Wanderbuch

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Das Kartenmaterial von OpenStreetMap wird immer detailierter und auch immer mehr Rad-/-Wanderwege der unterschiedlichen Längen werden als Relation definiert. In vielen Gesprächen hat sich dabei herauskristalisiert das es schön wäre dem Naturfreund entsprechendes Material an die Hand zu geben.

Ziel dieser Wiki-Seite soll die Sammlung von Anforderungen und Ideen zur Umsetzung einer Wanderkarte in "Buchform" sein. Bei einem solchen Buch sind zwei oder mehrere Kartenblätter zu erstellen.

Jt osm wanderkarte entwurf.jpg

Ich habe hier schon einmal eine Übersichtskarte zum Besseren Verständnis eingefügt und einige Gesichtspunkte aufgelistet.

Anforderungen des Nutzers

  • Ausgabe in DIN A4, A5
  • Angabe zu Anschlussseiten
  • Ortsverzeichnisse
  • wichtige Bauwerke und Objekte
  • Darstellung von Wegeverläufen (Relationen)
  • Einblenden von wichtigen POI's nach Objekttypen und aus den Relationsdefinitionen
  • unterschiedliche Maßstäbe (Ortslage / außerörtlicher Verlauf)
  • Darstellung auch von Abschnitten einer Relation bzw. auch mehrerer - aneinander schließende (z.B. Bundesland übergreifend)--Lübeck 17:03, 23 February 2011 (UTC)
WAS soll in dem Buch dargestellt werden? Ich registriere in meiner Karte ca. 9000 Wanderwege, das wäre ein ziemlich dickes Buch. :-) --Nop 20:46, 22 February 2011 (UTC)
Da wir das Thema schon hin und wieder mal auf unserem Stammtisch haben, kann ich antworten: Es ist ein Konzept zum Erstellen eines Plans für einen bestimmten Wanderweg (oder evtl. auch für eine Reihe bestimmter Wanderwege). Möchte ich z.B. den E1 wandern, dann möchte ich also ein Büchlein zu der Relation 36367 erstellen. Vereinfacht: Eingabe: Relation; Ausgabe: Buch. Brogo 13:20, 23 February 2011 (UTC)

Naja, wenn ich an einen klassisches Wanderbüchlein denke, so steht dort natürlich viel mehr, als nur eine Karte. Was braucht ein Nutzer, sprich Wanderer, Radfahrer, vielleicht auch die Motorradfahrer, Wasserwanderer.....? Da gibt es eine Wegbeschreibung, sonstige wichtige Hinweise, vielleicht ein Übernachtungsverzeichnis ..... Höhenprofil .... Nahverkehrsanbindung ...... ein Vergleich gilt z.Bsp. den Kollegen von fernwege. Eine reine Kartensammlung kann nur der erste Schritt sein. Als ein Beispiel für eine derartige Wegbeschreibung dient dies (nur Tagestour). --Kyff 17:40, 23 February 2011 (UTC) Höhenprofile können ggf. automatisch erstellt werden: Route altitude profiles SRTM --Duzi 20:48, 28 February 2011 (UTC)


Ich würde das ganze nicht an dem Begriff Wanderbuch festmachen - mir ist nur kein anderer Titel für diese Seite in Sinn gekommen. Primär gehte es um ein druckbares Kartenwerk in DIN Ax-Form. --Lübeck 10:11, 24 February 2011 (UTC)
Interessant wäre auch das "Lenkradtaschen-Format" für Radreisebücher. --Duzi 20:48, 28 February 2011 (UTC)

technische Anforderungen

  • automatisch Generierung der Kartenblätter als PDF-Dateien

Ausgestaltung

  • Anschlussblattnumerierung
  • Titel der Karte
  • Copyright-Hinweis
  • Hoch- und Querformatsausgabe zur besseren Kartenausnutzung

Sonderfälle die es zu beachten gilt

  • Kartenbilder verläufen nicht immer von links nach rechts - es kann auch in andere Richtungen gehen. (Beispiel: Jakobswege)

Ideen zur Umsetzung

  • PERL-basiertes Skript
  • Kartenmaterial auf Basis von Tiles aus unterschiedlichen Quellen - damit wäre es möglich dem Radfahrer und dem Wanderer entsprechende "Fachkarten" an die Hand zu geben.
  • unterschiedliche Maßstäbe - Steuerung entsprechend der Node-Dichte (Anzahl der abgehenden Ways / pro Kilometer)
  • wenn das sich keine vollautom. Lösung realisieren läßt, dann wäre die Alternative: halbautom. Definierung der Blattschnitte mit automatischer Auswertung um diese zu unterschiedlichen Zeitpunkten neu berechnen zu können.
Die halbautomatischen Definierung sollte am besten in einer Slippy Map passieren. Entsprechend dem gewälten Ausgabeformat und Maßstab sollte man Rechtecke, wie in obiger Übersichtskarte, klicken können. Man müsste sich überlegen wie man diese exportiert, z.B. Bounding_Box. Die Folge von Rechtecken dient dann als input um die Karten zu rendern. --Duzi 20:48, 28 February 2011 (UTC)
  • soweit wie möglich parametrisierbar.

Umsetzung

  • die obligatorische Frage - wer hätte Lust und Muße, dieses umzusetzen ... ?

Siehe