Bonn/Organisation

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
    Info    


  Kontakt    


  Stammtisch    


  Karten    


  Karten-Status    


  Luftbilder    


  Events    


  Stolpersteine    


  Organisation    


  Straßenliste    




Über diese Wiki-Seite

Diese Wiki-Seite dient als Fläche, um Prozesse und Absprachen rund um die Organisation von Treffen, Mapping-Parties oder Vorträgen der Bonner Openstreetmap-Gruppe zu bündeln und darzustellen.

Hinweis: Wenn Du einer der Beteiligten bist, kann es hilfreich sein, diese Wiki-Seite zu beobachten und sich bei Änderungen per E-Mail informieren zu lassen. Wie man das einstellt, steht hier.


OSM trifft Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz

Geplanter Termin: 28.5. am AKNZ Eine Zusammenarbeit von OSM Stammtisch Bonn und dem AW Wiki

(Entwurf) Geplanter Ablauf des Treffens

Zeit Thema Durchführung
bis 10.00 Eintreffen
10.00 Begrüßung AKNZ, OSM
10.00 - 11.30 Vorstellung AKNZ und BBK AKNZ, BBK
Openstreetmap

- Organisation
- Community

SB79
Crisis Mapping

- HOT Humanitarian OpenStreetMap Team
- Crisis Mapper

Rolltor2
ca. 11.30 Aufteilung der Teilnehmer für die folgenden Session
11.30 - 12.30 Session 1 Session 2
Mapping der Trümmerstraße

Teilnehmer Workshop

Vertiefung Crisis Mapping

Teilnehmer nach Absprache

12.30 - 13.30 Pause mit Imbiß Kantine
13.30 - 16.30 Workshop

- OSM Editor JOSM Einrichten
- GPS-Tracks laden
- Editieren
- Prüfen und Hochladen

nn,

tbd

(organisatorische) Fragen an AKNZ für Vorbereitung des Treffens

  • Wieviele Personen können teilnehmen (von OSM Seite aus)?
    • 5 Personen AKNZ/BBK
    • 15 Personen OSM
    • 5 Personen AW-Wiki
  • Mit wievielen Teilnehmern wird von AKNZ/BBK Seite aus gerechnet?
  • Von welchem Vorwissen können wir (OSMler) ausgehen?
    • deutschsprachiger Artikel über OSM im Magazin des BBK.
    • Fundierte GIS-Kenntnis in der Anwendung
  • Welche Aspekte an OSM interessiert das AKNZ besonders?
    • Crisismapping - Organisation und Durchführung
    • Community (Wer, Was ist OSM)?
    • Bearbeitung/ Erstellung von eignen Karten?
    • Onlinebearbeitung (Layer) – Gedruckte Karten?
  • Beamer, PC's ggf. Internetzugang vorhanden?
    • WLAN kann genutzt werden
    • USB Ports sind offen, d.h. alternativ sollten wir JOSM auf Stick dabei haben
  • Handout oder Link zum Wiki für das AKNZ/BBK?
  • Darf die Veranstaltung gefilmt/ fotografiert werden?
    • wird mit AKNZ am 24.05. geklärt


geplantes Rahmenprogramm (Brainstorming)

  • Trümmerstraße aufnehmen (Fotoerlaubnis?)
  • gemeinsames Eintragen
  • Rahmen von 10h - 18h.

  • Begrüßung durch Hausherrn (Hausherr/ Veranstalter, OSM (Wer?)) [Talk]
  • Vorstellungsrunde der Teilnehmer
  • Was ist die AKNZ, das BBK?
  • Was ist OpenStreetMap? [Präsentation]
    • Wiki
    • Lizenz
    • Community
    • Geben und Nehmen Free vs. Kommerziell
  • Was ist AW-Wiki [Kurz-Präsentation]
  • Talkrunde Nach der Präsentation könnte man die Leute vom AKNZ/BKK fragen, was Sie so zum Thema Karten, OpenStreetMap machen? [Talk]
  • Beispiele Haiti (UN), Map Kibera und Japan [Präsentation] [1]
    • Kurzpräsentation der Ereignisse
    • Zeitraffer Video
    • Bilder Mapping vor Ort
    • Bilder Mapping – Partys
  • Vorstellung Java OpenStreetMap Editor (JOSM) [Präsentation]
    • Editieren
    • Bilder und Tracks verknüpfen (Freie Beispiele)
  • Pause [Talk]
  • Mappen der Trümmerstrecke [Mapping]
    • GPS Geräte vorhanden?
  • Ergebnisse des Mappings im Java OpenStreetMap Editor (JOSM) vorstellen [Präsentation]
    •  ?
  • Export der OSM – Daten (Print, PDF) [Präsentation]
  • Fragerunde / Weitere Zusammenarbeit!
  • (bitte ergänzen/präzisieren)

Wer könnte was anbieten

An dieser Stelle wollen wir sammeln, wer etwas beitragen könnte, und was. Mehrfachnennungen sind möglich (z.B. könnte man dann auch Teams bilden, sollten mehrere Leute in etwa die gleichen Dinge anbieten). Diese Liste hat noch vorläufigen Charakter. Sie soll uns einen Überblick über unsere Möglichkeiten geben, die Veranstaltung zu planen.

  • Vortrag, der die OSM-Gruppe Bonn und OSM Vorstellt. Aspekte Geschichte von OSM, Arbeitsweise, Community (wie sie funktioniert, mit wem man es zu tun hat). So einen kurzen Vortrag könnte ich anbieten (SB79) Ich bin aber auch zufrieden, falls jemand anderes diesen Part in welcher Form auch immer übernehmen will. Nicht Inhalt dieses Vortrags: Crisismapping. Diesen Aspekt müßte man in einem weiteren Vortrag behandeln. --SB79 10:34, 2 May 2011 (BST)
  • Vortrag Crisismapping ggf. Rolltor2
    • Organisation International
    • Deutscher Anteil
  • (bitte ergänzen)

Ressourcen für die Vorbereitung

Interessant sind z.B. Ressourcen/Quellen zum Thema Crisismapping.

Indem wir Ressourcen/Quellen hier zusammentragen und durchnummerieren, können wir später über die Nummern auf entsprechende Ressourcen verweisen.

  1. deutschsprachiger Artikel zum Thema Haiti, Crisismapping und UN: United Nations Foundation würdigt OpenStreetMap-Arbeit.
  2. deutschsprachige Übersicht über OSM-Aktivitäten in und Informationen über Crisismapping in Japan.
  3. deutschsprachiger Artikel über die Erlebnisse eines OSM-Mappers in der Woche nach dem Tsunami in Japan
  4. deutschsprachiger Artikel über OSM im Magazin des BBK.
  5. englischer Hinweis auf United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs mit OSM-Bezug.
  6. englischer Artikel Crisis Mapping Japan
  7. englische Webseite Webseite der Harvard University "CRISIS MAPPING AND EARLY WARNING"
  8. englische Webseite Webseite Crisis Mappers Net
  9. Zeitraffer - Video Video OpenStreetMap - Project Haiti
  10. englisches Video Video OpenStreetMap in Haiti - Part 1
  11. englische Webseite Webseite CrisisCommons Community
  12. englisches Dokument PDF Volunteer Technology Communities to encourage Open Development
  13. englisches Dokument PDF Disaster Relief 2.0: The Future of Information Sharing in Humanitarian Emergencies
  14. englische Präsentation Präsentation Crisis Mapping Presentation for UN OCHA
  15. englische Präsentation Präsentation Collaborative Crisis Mapping
  16. englische Präsentation Präsentation HHI Crisis Mapping Kenya
  17. englisches Wiki Wiki CrisisCommons wiki
  18. deutschsprachige Präsentation über Crisismapping Haiti und OSM von Jonas K. auf der FOSSGIS 2010
  19. eine Liste englischsprachiger Vorträge des HOT Teams
  20. englischsprachige Vorträge von verschiedenen Mitgliedern des HOT-Teams, nämlich Vorträge von Mikel Maron, Vorträge von Nicolas Chavent, Vorträge von Schuyler Erle
  21. Das UN-Spider Programm veranstalltet ein Expertenmeeting zum Crisismapping am 5. und 6.7.2011 in Wien.
  22. Englischsprachiger Blogpost mit Hintergrundinformationen.
  23. (bitte ergänzen)

How-To Treffen (HTT)

Monatliche Treffen (wie der Stammtisch) dienen dem gemeinsamen Austausch, der Diskussion verschiedener OSM-Themen und dem gegenseitigen Kennenlernen. Sie finden häufig an öffentlichen Orten statt und stellen ein niederschwelliges Angebot gerade auch für Einsteiger und OpenStreetMap-User dar, die bisher wenig Kontakt mit anderen engagierten Usern hatten. Dem Wunsch nach einem konzentrierten Wissensaustausch und nach Einführungen in spezielle OSM Thematiken kommen Angebote wie z.B. ganztägige Workshops nach, die für die ehrenamtlich aktiven Organisatoren und Referenten typischerweise mit einen hohen Zeit- und Arbeitsaufwand einhergehen - ein wichtiger Grund, warum Workshops nicht häufiger angeboten werden.

Mit der Veranstaltungsform "How-To Treffen" soll eine Lücke zwischen "monatlichen Treffen" und "Workshops" geschlossen werden. Es soll in entspanntem Rahmen gezielt Wissen über das Lösen von OSM-Problemen und Anleitungen ("How-Tos") vermittelt werden. Dabei kommt ein Laptop mit Internetanschluss, angeschlossenen Beamer und eine Leinwand zum Einsatz. Demonstriert wird direkt am Laptop. Die Veranstaltung soll sich über das OSM-Wiki "selbst organisieren", ähnlich wie es bei den monatlichen Treffen schon heute geschieht. Sie soll dabei allen Beteiligten möglichst wenig Arbeit bereiten und gleichzeitig maximal informativ für alle Interessierten sein. Anders als bei einem Workshop gibt es nicht einen einzigen Referenten sondern viele Beitragende, die sich gegenseitig ablösen. Anders als bei einem Vortrag ist die Veranstaltung durch Diskussion und Dialog direkt am Rechner und vor der Leinwand geprägt. Sie wird typischerweise so lange dauern, wie ein durchschnittliches Stammtisch-Treffen.

Ein How-To Treffen kommt dann zustande, wenn die Infrastruktur zur Verfügung steht. Derjenige, der Räumlichkeiten und Beamer stellt, bestimmt maßgeblich den Termin des Treffens. Dabei kann er/sie sich mittels einer Umfrage (z.B. über Doodle) über geeignete Termine bei interessierten Usern informieren. Eine maximale Teilnehmerzahl (typischerweise durch die Räumlichkeiten gegeben) soll mitgeteilt werden und an der Teilnahme interessierte User sollen sich in einer Liste (weiter unten) eintragen.

Die nachfolgenden Informationen sollen helfen, ein How-To Treffen zu organisieren. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und entsprechende Angaben auszufüllen.

Organisation von How-To Treffen

Wann und Wo

  • Ich möchte einen Raum mit Internetanschluß und Beamer organisieren. Ich werde Ort, Datum, Uhrzeit, maximale Teilnehmerzahl, Internetanschluss vorhanden ja/nein, Laptop vorhanden ja/nein - sobald bekannt - hier angeben: (Username bitte hier eintragen)
  • Sofern kein Internetanschluss besteht: Ich möchte einen Internetanschluss über einen UMTS Stick zur Verfügung stellen und spreche mich mit demjenigen, der den Laptop stellt, ab: (Username bitte hier eintragen)

  • Sofern zu dem angegebenen Termin kein Beamer-fähiger und Internetfähiger Laptop gestellt wird, werde ich einen solchen mitbringen und spreche mich mit demjenigen ab, der den Raum organisiert: (Username bitte hier eintragen)

Terminvorschläge

  • (Terminvorschläge bitte ergänzen. Bitte mit Userkürzel signieren)

Die Terminfindung kann durch eine Doodle-Umfrage durch denjenigen angestoßen werden, der die Räumlichkeiten organisiert. Sofern eine Umfrage erfolgt, bitte hier den Umfragelink und das Datum, an dem die Umfrage endet, hier mitteilen.

Themen

Jeder ist herzlich eingeladen, Themen und Fragen vorzuschlagen (linke Spalte in der untenstehenden Tabelle). Wer zu entsprechenden Fragen oder Themen gerne etwas am Laptop demonstrieren möchte, trägt sich bitte in die entsprechende mittlere Spalte mit seinem Userkürzel ein und schätzt die Zeit (in Minuten), die er/sie dafür wahrscheinlich brauchen wird. Die Zeitangabe dient nur dazu, allen Beteiligten eine grobe Vorstellung von der Dauer der Veranstaltung zu geben. Unten stehen weitere Hinweise für diejenigen, die beim Treffen etwas demonstrieren wollen.

Thema/Frage demonstriert von User Internetzugang nötig (ja/nein) geschätzte Zeit (Minuten)
(Bitte hier Frage/Thema eintragen) (bitte User eintragen) (ja/nein bitte eintragen) (bitte geschätzte Zeit eintragen)

Hinweise für Beitragende

An dieser Stelle findest Du eine kurze Checkliste, die Dir bei der Vorbereitung helfen kann. Das How-To Treffen soll Dir in der Vorbereitung nicht viel Arbeit machen. Es geht nicht um einen perfekten Vortrag sondern um das Demonstrieren von Lösungen und Hinweisen - im Dialog mit den anderen Teilnehmern.

  • Internetadressen. Wenn Du Dinge zeigen möchtest, für die Du lange Internetadressen in einen Browser eintippen musst (z.B. bestimmte Kartenausschnitte mit typischerweise langen Adressen), könntest Du sie vor dem Treffen auf Deine eigene User-Seite im Wiki stellen. Damit ersparst Du Dir Tipparbeit und sparst Zeit beim Treffen. Wenn Du einen USB-Stick mitnimmst, kannst Du Dir die Adressen auch direkt in ein Textdokument schreiben und auf den Stick speichern.
  • Software. Wenn Du für Deine Demonstration bestimmte Software benötigst, spreche am besten bereits ein paar Tage vor dem Treffen den User an, der den Laptop zur Veranstaltung mitbringt. Er/Sie sollte Dir die benötigte Software im Vorfeld auf dem Demonstrations-Laptop installieren. Daneben solltest Du klären, unter welchem Betriebsystem die Software läuft und ob es auf dem Demonstrationslaptop installiert ist.
  • Daten. Benötigst Du für Deine Demonstration bestimmte Dateien, die nicht im Internet zu finden sind? Bitte kopiere sie auf Deinen USB-Stick und bring ihn zu Deiner Demonstration mit.
  • Internetanschluss. Nehmen wir an, der Internetanschluss fällt kurz vor oder während der Veranstaltung aus. Würde Deine Demonstration auch ohne Internetanschluss funktionieren? Falls Du Zeit hast: Um Dich auf diesen Fall vorzubereiten, könntest Du Daten, die Du für die Demonstration benötigst, vorher herunterladen und auf Deinen USB Stick kopieren (z.B. OSM-Dateien für Demonstrationen am Editor). Du könntest Bildschirmfotos von den Sachen machen (z.B. Webseiten, Kartenausschnitte, Screenshots von Software), die Du demonstrieren möchtest, und ebenfalls auf Deinem USB-Stick mitbringen.

Teilnehmer

Egal, ob Du etwas am Laptop vorführst oder selber nur teilnehmen möchtest - bitte trage Dich weiter unten ein, damit wir eine Teilnehmeranzahl abschätzen können.

Ich melde mich an (verbindlich)

  • (bitte ergänzen)

Ich bin interessiert, kann aber noch nicht fest zusagen

  • (bitte ergänzen)

Ich kann leider zu dem Termin nicht erscheinen

  • (bitte ergänzen)

Sonstige Hinweise

  • Du kannst einzelne User direkt per E-Mail kontaktieren: Wenn Du im Wiki angemeldet bist, erscheint auf der Seite des Users, den Du kontaktieren möchtest, links unten ein "E-mail this user" Link. Dahinter verbirgt sich ein Kontaktformular, dessen Inhalt direkt an den User per E-Mail gesendet wird.
  • Du kannst Dich per E-Mail informieren lassen, wenn sich diese Webseite ändert. Das ist besonders praktisch, um auf dem Laufenden zu bleiben, auch ohne diese Wiki-Seite regelmäßig zu besuchen. Wie das geht, steht hier.
  • Du kannst Dich mit Deinem Usernamen sehr leicht in den obigen Tabellen eintragen, indem Du die Wiki-Seite editierst und anstelle Deines Usernamen dreimal das Tildesymbol (~) tippst. Vier Tildesymbol hintereinander erzeugen nicht nur Deinen Usernamen sondern auch das aktuelle Datum samt Uhrzeit, sobald Du speicherst.

Organistation VRS-Workshop am 11.12.2010

Gemeinsam vom Bonner Stammtisch, der TroLug und dem VRS wird ein Workshop zum Thema "ÖPNV-Mapping bei OpenStreetMap - Ein Einstieg in Theorie und Praxis" für erfahrene Mapper mit Interesse am ÖPNV organisiert. Weitere Details und die Anmeldung findet man auf der Workshop-Seite.

Die Organistion wird über eine Mailingliste zur Organisation abgewickelt. Wer sich daran beteiligen will kann sich bei User:SB79 melden. Hier wird nur der aktuelle Stand zusamengefasst.

Status

  • Teilnehmerkreis, Programm, Ort+Termin sind festgelegt.
  • Anmeldung kann über die Seite VRS_Workshop erfolgen.
  • Referenten und Coaches sind festgelegt.
  • Einladungen sind über viele Kanäle veröffentlicht.
  • Kurzreferenz ÖPNV-Mapping ist erstellt und veröffentlicht.
  • Unterlagen zum ÖPNV-Workshop sind erstellt und veröffentlicht.
  • Beispiele sind ausgesucht und in den Workshop-Unterlagen verlinkt.

Der Workshop wurde erfolgreich durchgeführt.

Organisation Relationen Workshops

Als Vorbereitung auf den VRS_Workshop sind drei Termine für einen Workshop mit dem Thema "Relationen in OSM und der Relationen-Editor von JOSM" vorgesehen. Diese sind für Mapper mit ersten Erfahrungen mit OSM und möglichst auch JOSM gedacht.

Die Vorbereitung findet auf der Organisations-Mailingliste statt. Wer Interesse an daran hat, kann sich bei User:SB79 melden. Hier wird nur der aktuelle Stand festgehalten, nicht diskutiert.

Status

  • Termin in Königswinter steht (1.11.2010, Feiertag, 15:00 - 19:00 Uhr)
  • Termin für Bonn ist festgelegt (12.11.2010, 17:00-20:00 Uhr).
  • Termin in Troisdorf festgelegt (18.11.2010, ab 19:00 Uhr). Schwerpunkt ist hier die Praxis.
  • Das Programm ist festgelegt.
  • Teilnehmer sollten erste Erfahrungen mit OSM und möglichst dem Editor JOSM haben.
  • Auf OSM oder die Bedienung von JOSM wird nur sehr knapp eingegangen.
  • Als Referent für Königswinter und Bonn steht Edbert (EvanE) zur Verfügung.
  • Referent in Troisdorf ist Bernd
  • Unterlagen sind erstellt und veröffentlicht.
  • Beispiele für Bonn sind ausgesucht
  • Die Workshops in Königswinter (1.11.2010), Bonn (12.11.2010) und Troisdorf (18.11.2010) wurden erfolgreich durchgeführt.

Noch zu tun

  • Gegebenenfalls eigene Beispiele für Troisdorf aussuchen

Organisation Mapping-Party am 26.06.2010

Status

  • Ankündigung der Veranstaltung im OSM-Wiki und im Kalender: Erledigt. Siehe hier und hier. --SB79 16:13, 5 June 2010 (UTC)
  • Ankündigung der Veranstaltung in OSM-Mailinglisten und Webforum? Erledigt. --SB79 16:35, 5 June 2010 (UTC)
  • Ankündigung der Veranstaltung im OSMBonnBlog. Erledigt, siehe hier. --SB79 08:45, 6 June 2010 (UTC)
  • Ankündigung in der Lokalpresse bzw. in Nicht-OSM-Medien? Jonas?
  • Bestimmung der zu kartographierenden Segmente und Ausdrucke der Kartenausschnitte?
    • Ein paar (12) Ausdrucke per WalkingPapers für Sieglar und Oberlar sind gemacht, für Eitorf mache ich ein paar in der nächsten Woche, weitere für andere Gebiete bei Bedarf. --Bernd 18:49, 6 June 2010 (UTC)
  • Zusammenstellung und Ausdruck einer kurzen Liste der Map-Features?
  • Leih-GPS bestellt, --Jstein 17:08, 6 June 2010 (UTC)
  • 300 Flyer bestellt, --Jstein 17:08, 6 June 2010 (UTC)
  • Übersichtskarte ist erstellt und auf A3 ausgedruckt --Dschuwa 18:52, 22 June 2010 (UTC)
  • Entwurf des Handouts ist fertig und wurde auf dem Stammtisch am Dienstag vorgestellt --Dschuwa 18:52, 22 June 2010 (UTC)
  • Entwurf der Objekterfassungliste ist fertig und wurde auf dem Stammtisch am Dienstag vorgestellt, Anregungen werden noch eingefügt --Dschuwa 18:52, 22 June 2010 (UTC)
  • (bitte ergänzen)

Planung

Bitte fühlt euch so frei, die folgenden Notizen zu verbessern und zu ergänzen. --SB79 23:49, 25 May 2010 (UTC)

Daten/Fakten

  • Zielgebiet der Mapping-Party: Troisdorf- Siglar und Oberlar (alt Eitorf)
  • Ausgangspunkt und Ort der Dateneinpfege: AWO Troisdorf
  • Startzeit: 11 Uhr, 26.06.2010
  • Ende 18 Uhr
  • (bitte ergänzen)

Vorzubereiten/Benötigte Materialien

Diese Liste hat noch einen vorläufigen Charakter und stellt die gesammelten Ideen dar, die Dirk und ich beim letzten OSM-Stammtisch in Bonn hatten. Bitte ergänzt die Liste und tragt euch hinter den einzelnen Punkten ein, wenn ihr diesen Teil übernehmen könnt und wollt. --SB79 23:49, 25 May 2010 (UTC)

  • Zielgebiet in Segmente unterteilen, die von einzelnen Gruppen der Mapping Party angesteuert werden sollen. Es könnte auch eine Fahrrad-Gruppe geben. - Wurde von Bernd erledigt.
  • Zielgebiets-Segmente als Karte exportieren und ausdrucken, um sie den Gruppen mitzugeben. (Dschuwa hat Druck auf A3 angeboten) - A4 Ausdrucke kommen in die Handouts, eine Übersichtskarte wird auf A3 gdruckt - erledigt.
  • Für den Flipchart in der AWO Troisdorf: Eine große Übersichtskarte des Zielgebiets mit eingezeichneten Segmenten. - erledigt (siehe vorherigen Punkt)
  • Map-Feature Liste mit den wichtigsten Map-Features. Jede Gruppe sollte so eine Map-Feature Liste erhalten, um Ideen fürs Mapping zu bekommen. Es könnten bei der Mapping-Party auch Anfänger dabei sein. (DE_Map_Features_OSM.pdf - am besten doppelseitig und 2 Seiten je Blatt ausdrucken.) --Querwaldein 19:35, 26 May 2010 (UTC) - wird in das Handout mit aufgenommen - erledigt.
  • Zeitplan: 3-4 Stunden Mapping und 3-4 Stunden anschließende Dateneinpflege?
  • Verpflegung
    • Softdrinks (Wasser, Kaffee, Tee, Apfelsaft)
    • abends zum Vietnamesen
  • Idee: Um Traffic im bandbreitenbegrenzten AWO Troisdorf Internetzugang zu sparen, könnte man zeitnah ein entsprechendes Gebiet als osm-Datei herunterladen und den ankommenden Gruppen verteilen. Das könnte Download-Traffic sparen.
    • Das könnte Probleme geben, da u.U. Versionskonflikte auftreten, lieber sollte man den Leuten nahelegen. kleinere Gebiete zu bearbeiten, die Datenmenge ist an sich ja nicht groß. Außerdem muß sowieso häufig mit dem Server synchronisiert werden, da ja durchaus mehrere Leute an einer Stelle arbeiten. --Bernd 15:54, 26 May 2010 (UTC)
    • Entstehen Versionskonflikte nicht nur wenn gleiche Knoten bearbeitet wurden? Also solange ich nicht das gleiche editiere kann ich den ganzen Planeten geladen haben. (oder?) --Jstein 12:41, 27 May 2010 (UTC)
  • Die Karten für die Navis kann ich erstellen, sowohl die Basemap von AIO als auch die Velomap, beide haben zusätzlich die Fixme- und OSB-Layer, Fehelerjagd macht auch Spass --Bernd 15:58, 26 May 2010 (UTC)
  • (bitte ergänzen)

Handouts

Diese sollten enthalten

  • Allgemeine Infos (Zeiten, Ort, Ansprechpartner) - erledigt.
  • das jeweilige zu mappende Kartensegment - erledigt.
  • eine Liste mit Map-Features (siehe oben die ausführliche Variante) --Querwaldein 19:57, 26 May 2010 (UTC) - erledigt.
  • Und basierend auf den Vorträgen eine Liste der Mapping-Prioritäten, die vom Januar hat mir gut gefallen --Bernd 15:48, 26 May 2010 (UTC) - erledigt.
  • eine Übersicht über ÖPNV-Verbindungen zwischen Troisdorf und Eitorf (Abfahrtspläne PDF), hoffe die gewählten Zeitfenster sind ok? --Querwaldein 19:57, 26 May 2010 (UTC)
  • Jonas Stein Kontakt-Handynummer (siehe 1. Punkt oben) - erledigt.
  • einen groben Zeitplan (mit Angabe einer ungefähren Rückkehrzeit und geschätzten Zeitaufwand für die Dateneinpflege!) - erledigt. Siehe 1. Punkt oben.
  • OSM-Flyer (hat Jonas)
  • (bitte ergänzen)

Diskussion/Fragen

Für Fragen und Diskussionen steht eigentlich die Orga-Mailingliste zur Mapping-Party zur Verfügung. Wer denkt, dass Anmerkungen zu den oben aufgeführten Punkten besser hierhin gehören, kann hier kommentieren (bitte mit Namenskürzel, damit wir die Fragen/Anmerkungen Personen zuordnen können).

      • Aftershowparty? --Bernd 15:49, 26 May 2010 (UTC)
      • Wir haben ein Brauhaus und einen sehr guten Vietnamesen um die Ecke. Falls Du an soetwas dachtest... Gibt es besondere wuensche/Ideen hierzu?
  • Was können wir von der vergangenen Mapping-Party lernen, was verbessern?
    • Jonas haelt die Stellung in der "Zentrale" das hatte sich bewaehrt. Jonas hatte jedoch nicht von jedem Team eine Handynummer so konnte er eine Nachzueglerin nicht zu einer Gruppe in der Naehe schicken.
      • Meine kriegt er bei der Veranstaltung ;-) --Bernd 15:50, 26 May 2010 (UTC)
    • folgendes waere praktisch: Jeder schreibt seinen Namen und seine Tel auf einen Zettel. Die Zettel werden mit den anderen im Team mit einem Deckblatt zusammengetackert. Auf dem Deckblatt steht der Sektor, Art der Fortbewegung (Auto, Rad..) und anvisierte Rueckkehr. Wenig Arbeit, effektiv und am abend kann jeder seinen Zettel wiederhaben, oder er wird mit den anderen geschreddert.
    • Featureliste ist super, war aber letztes Mal noch zu umfangreich
      • Ich stimme zu. Die Featureliste müßte auf 1 bis 2 Seiten passen und nur die allerwichtigsten Features nennen. Das kann die Leute dazu anregen, welche Dinge erfaßt werden könnten. --SB79 21:06, 26 May 2010 (UTC)
  • (bitte ergänzen)