Mappertreffen Dortmund/Treffen am 2018-04-15

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
  • Projektidee "Entwicklung eines barrierefreien Routingsystems in Dortmund"
  • Protokoll vom Mappertreffen am 15.04.2018 im Vereinsheim von PING:

Teilnehmer: Martin, Martin K., Harald, Wolfgang To., Kevin, Wolfgang Th., Gudrun

Thema: Entwicklung eines barrierefreien Routingsystems in Dortmund

  1. Martin K. hat in einem Teil von Marten den Tag „surface“ probeweiser erfasst. Er stellte fest, dass in diesen Bereichen noch nicht viel getaggt worden ist.
  2. Gudrun macht den Vorschlag, die in der Abbildung eingezeichneten Bereiche – von/zu den bisher bekannten Veranstaltungsorten des evangelischen Kirchentages im Juni 2019 (Petri-, Marien-, Reinoldi-, Probsteikirche) in der Innenstadt von/zu den nächstliegenden ÖPNV-Haltestellen – vorrangig zu taggen. Martin K. weist daraufhin, dass die Innenstadt aufgrund der bereits vorliegenden Taggingdichte eventuell schwieriger zu taggen sei als in anderen Bereichen.
  3. Die ersten Kontakte zu Mentz GmbH wurden hergestellt. Es wird vorgeschlagen, Roland Olbricht – den Entwickler der Overpass API, der derzeit bei Mentz GmbH in Münster als Softwareentwickler arbeitet - zu einem Mappertreffen einzuladen. Gudrun wird versuchen, gleichzeitig Vertreter von Behindertenorganisatoren einzuladen. Das Ziel ist, die zu taggenden Merkmale festzulegen. Dabei ist zu prüfen, welche Tags von EFA akzeptiert werden. Im EFA ist die Funktionalität für das barrierefreie Routing bereits entwickelt, jedoch noch nicht freigeschaltet.
  4. Wenn die zu taggenden Merkmale festgelegt worden sind, besteht die Möglichkeit, Mapping-Partys zu veranstalten. Dazu können auch Communities aus anderen Städten eingeladen werden. Vor allem die Community in Bochum gewinnt gerade eine Vielzahl von neuen Mappern.