DE:Bicycle/quellen

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
smoothness=excellent 		smooth	
smoothness=good 		rough asphalt	
smoothness=intermediate 	cobblestone or unpaved, but compressed and plane	
smoothness=bad 		unpaved, wave but compact, grass	
smoothness=catastrophic 	rough, dirt, mud, loose gravel, sand
  • Gedankenfetzen
    • Wir brauchen eine Relation group, parallel_ways, member_of, embedded, o.ä.
    • Bei highway=path ist nicht gleich klar, welche Qualität der Oberfläche zu erwarten ist.
    • highway=cycleway für gepflasterte Straßen nutzen, die Teil einer Radweg-Infrastruktur sind und einen entsprechenden Ausbaustatus haben.
    • generell bräuchte es einen tag für die Oberfläche. Denn mit dem Rad wird glatte Oberfläche bevorzugt, Wanderer bevorzugen aber eben keinen Asphalt.
    • highway=path für alles andere, Multiuse
    • Gemeinsamer Fuß- und Radweg, durch Linie getrennt - ist das dann highway=*;cycleway=lane?
    • Wie kann man festlegen, ob ein Radweg rechts oder links der Straße liegt, wenn nur das simple Tagging Schema angewendet wird?
    • Proposed features/Sidewalk für uns interessant?
    • Breitenangaben -> Einheit?
    • Welche Breite wird angegeben?
    • Radweg Beschreibung aus der Mailingliste: highway=cycleway, cycleway=track, foot=yes, surface=paved
      • "The main rationale for that is that it is a separate track rather than a painted lane division on someone else's road. Sometimes the track is right next to the road, sometimes separated by a grass verge and sometimes it wanders off into the woods. But my main reason for doing that is safety. I *much* prefer riding these cycleways than on lanes marked on the road and deliberately plan my routes according. Drawing a separate way makes them very obvious on the map using existing tagging. I can also easily see where they change side of a road and if they have sections where they merge into the normal road as a lane or just disappear."
  • Gedankenfetzen "Wie mappen"? entweder:
    • Radinfrastruktur, sofern (halbwegs) straßenbegleitend, stets in highway-tag unterbringen?
      • pro: Renderer hätten sofort den Zusammenhang aller "Spuren" (Fahrbahn, Rad- und Gehwege)
      • contra: Renderer stellen das derzeit nicht da.
      • contra: sehr umständliches tagging, insbes. wenn je nach Fahrtrichtung unterschiedlich
        • z.B. Breite des Radweges, z.B. Qualität des Radweges
      • contra: dann empfindlich gegen Ändern der Richtung
      • pro: In Zukunft könnte noch mehr am highway dran hängen müssen (Fahrspuren je Richtung, spurenabhängiges Navigieren = rechtzeitiges Einordnen, wie es schon etliche Navis anbieten), daan macht's nichts, wenn auch noch Radanlagen dranhängen
    • Radinfrastruktur stets auf eigenen ways, egal wie nahe an Fahrbahn
      • pro: einfacheres und sichereres taggen
        • z.B. kann man die Breite wie bei anderen Wegen auch angeben
        • z.B. kann man wenn ein Radweg mal für 20 Meter nicht vorhanden ist (ein Gebäude ragt zu weit in die Straße) und dort nur ein Fußweg ist, das einfach mappen
        • z.B. kann man Mappen wenn es eine Kreuzung / Ampel mit nur 3 Radwegquerungen gibt
      • contra: komplizierteres Rendern, ggfs. gegenseitige Verdeckung von Fahrbahn oder Radweg
      • contra: Jede Möglichkeit die Straße vom Radweg aus zu überqueren muss explizit eingetragen werden (Verbindungsstück zwischen separatem Radweg und Straße)
      • contra: komplizierte Radrouten: Der (Beispiel) Elberadweg geht dann mämlich mal auf der einen und mal auf der anderen Seite der Straße je nachdem in welche Richtung (Strom-auf oder Strom-ab-wärts)
        • Problem muss aber sowieso gelöst werden, weil es auch Straßen mit mehreren Fahrbahnen betrifft (Autobahn, Anliegerfahrbahn) oder mit Gleiskörper in der Mitte oder andere Parallelitäten (Fluss neben Straße, Feldweg neben Straße, landuse-way neben Straße etc.)
    • beide Lösungen nebeneinander nutzbar
    • --Mueck 22:09, 26 August 2008 (UTC)