DE:Osmose

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Osmose
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Einleitung

Osmose, der Name steht für OpenStreetMap Oversight Search Engine, ist eines von vielen Werkzeugen zur Qualitätssicherung. Es hilft, Fehler und Inkonsistenzen in den OpenStreetMap-Daten zu erkennen.

Wie bei allen QA Werkzeugen gilt: nicht für Osmose/Keepright etc mappen! Nur ausbessern was wirkliche Fehler sind und wenn man weiß wie diese korrekt verbessert werden!

http://osmose.openstreetmap.fr

Osmose besteht aus zwei Teilen: Das frontend zeigt Fehler in einer verschiebbare Karte Das backend hat vorher die Daten von OpenStreetMap analysiert und Fehler entdeckt.

Zurzeit analysiert das Backend nur

Coverage map

The project does not cover the world due to lack of technical stuff. Contact the project for offer resources to support new countries.

Der Quellcode ist verfügbar gitorious

Was bietet das Frontend

Die Fehlerkategorien

Auf der linken Seite wird eine in sieben Kategorien gruppierte Liste der Analysen angezeigt:

  • Struktur
  • Fehlende Tags
  • Falsche Tags
  • Tags, die entfernt werden sollten
  • Namens-Tags
  • Verwaltungsgrenzen
  • auf der Karte hinzufügen

Die Fehler jeder Kategorie werden auf der Karte in einer spezifischen Farbe angezeigt. Das Aktivieren / Deaktivieren einzelner Analysen steuert mittels Filter, was auf der Karte angezeigt wird. Der Einsatz von Filter-Klassen "Alle Ebenen, 1, 2, 1 +2, 1 +2 +3" verfeinert die Anzeige.

Verschiebbare Karte

Verschiedene Fehler auf der Karte

Die Fehleranalyse präsentiert sich auf Basis einer verschiebbaren Mapnik-Karte. Auf ihr werden die Orte markiert, an denen Fehler gefunden wurden. Als Beispiel: In falscher Fahrtrichtung angelegte Kreisverkehre (also nicht gegen den Uhrzeigersinn).

Die Menge der Fehler, die gleichzeitig auf der Karte angezeigt werden, ist auf etwa 100 Stück beschränkt. Um zusätzliche Fehler in einem Gebiet zu sehen, kann näher hineingezoomt werden.

Detailinformationen

Informationen Blase

Wenn du auf eine Markierung klickst, werden die Details und Bearbeitungsoptionen zum Fehler eingeblendet. Sie enthalten:

  1. Kurzbeschreibung des Fehlers
  2. Identifikation der problematischen Daten
    • Art des Elements (hier ein Knoten) und seine Kennung.
      • Ein Klick auf den Link führt zu den Details des Elements
      • Link Bearbeitung der Rohdaten : rawedit
      • Link zum Bearbeiten in JOSM
    • Liste der Attribute (Tags) des Elements
    • Datum der Fehleranalyse
  3. Links um die Umgebung des Fehler zu laden
  4. Fehlerstatus ändern
    • korrigiert: Ist ein Fehler als korrigiert markiert, wird er durch Osmose während einer Woche nicht mehr angezeigt. Falls die Korrektur nach dieser Frist nicht ausreicht, erscheint der Fehler erneut.
      Denke daran, dass du laufende Korrekturen als korrigiert markierst. Die Comunity kann damit den Fortschritt der Korrekturen erkennen.
    • Fehlalarm / false positive: Falls das angezeigte Element fälschlicherweise als Fehler gemeldet wird (außer Rechtschreibfehler ...), spricht man von einem Fehlalarm (false positive).
      Mit false positve markierte Fehler werden durch Osmose dauerhaft ignoriert und nicht mehr angezeigt. Verwende diese Möglichkeit mit Vorsicht!
      Zurzeit ist es nicht möglich, diese Markierung wieder zu entfernen.
  5. Felder
    • Die Informationsanzeige schließen
    • Hilfe zum Typ des Fehlers

Raw Data Editor

Die Relation einer administrativen Grenze in rawedit angezeigt

Osmose ermöglicht es, Fehler direkt in Raw-Data zu korrigieren rawedit. Dies setzt allerdings ausreichende Kenntnisse in XML voraus.

Mit diesem Editor sind Änderungen jeglicher Art an einem Element möglich. Insbesondere auch an komplexen und umfangreichen Relationen, die von anderen Editoren unzufriedenstellend unterstützt werden.


Hilfe und Fehlerbeschreibung

Eine detaillierte Beschreibung der Fehler und ein Leitfaden zur Korrektur findet sich in der Osomose Fehlerbeschreibung.

Wie funktioniert das backend?

Filter

Jeder Fehlertyp, den Osmose detektiert, entspricht einem Filter. Diese Filter sind in Python geschrieben

Die Länder und Regionen

Statistik : http://osmose.openstreetmap.fr/control/update

Weitere Funktionen von Osmose

Fehler nach Nutzer

Die Funktion produziert eine Fehlerliste auf Basis des Benutzernamens.

Am einfachsten ist es Selbstgemapptes zu korrigieren. Hier können Sie ihre eigenen Fehler finden, oder auch die ihres Bürokollegen ;-).

[1]

Relationen Analyser

administrative Grenze vom Analyser gezogen

Der Relationen Analyser ist ein Werkzeug, um in Echtzeit Multipolygon Relationen jeglicher Art und administrativen Grenzen zu analysieren.


Dieses Tool ist eine Ergänzung in den Fehlerbereichen "Fläche nicht geschlossen", "Selbst-Kreuzung" und "zu viele ways" in "administrative" in der Slippy Map. Das Tool erlaubt Ihnen, Änderungen direkt nach der Serverspeicherung zu überprüfen. Das Resultat stellt die Konturen der ausgewählten Beziehungen als Überlagerungen auf der Karte dar. Attribute (Tags) der Relation erscheinen oben rechts. Problematische Punkte sind markiert:

  • Gelb: Lücke in der Relation
  • Grün: Ein Schnittpunkt mit sich selbst.

Ein Link erlaubt das Bearbeiten des fraglichen Bereichs in JOSM.

Rawedit

Eine Relation der administrativen Grenze in rawedit angezeigt

Rawedit ist ein einfacher Editor, der direkte Korrekturen erlaubt. Sein Einsatz erfordert:

Um Rohdaten direkt zu ändern (bearbeiten des XML-Codes eines Objekts) verwenden Sie: [2].

Dieser Editor erlaubt Änderungen an jedem Objekt, insbesondere an komplexen und umfangreichen Relationen, die in anderen Editoren nur langsam geladen werden können. Die Benutzung erfordert gute Kenntnis von XML.