DE:Switzerland/Kerngruppe Notfallorganisationen

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search

Kerngruppe Notfallorganisationen

Zweck

Ziel der Kerngruppe Notfallorganisationen ist es, den Einklang zwischen einsatzkritischen und öffentlichen Daten zu finden. Es sind alles Organisationen in dieser Kerngruppe vertreten die OSM Daten bereits einsetzen oder einsetzen möchten.

Mitglieder

Mitglieder der Kerngruppe
Name Organisation Mail Mail 2
Michael Spreng SOSM sosm@m.spreng.ch
Christian Nüssli Schutz und Rettung Zürich christian.nuessli@zuerich.ch chrigi@chnuessli.ch
Michael Schmid Schutz und Rettung Zürich michael.schmid2@zuerich.ch
Martin Schilliger Rettung St.Gallen martin.schilliger@rettung-sg.ch martin_schilliger@bluewin.ch
Roman Härdi SOSM / Feuerwehr Wangen a.A. / RFO roman@haerdi.ch
Daniel Gmür Hexagon Public Safety daniel.gmuer@hexagon.com
Florian Seidner Leitstelle Tirol
Roman Platzer Leitstelle Tirol
Leonhard Triendl Leitstelle Tirol
Stefan Keller Institut für Software, OST FH Ostschweiz Campus Rapperswil stefan.keller@ost.ch

Themen

Traktandum für das nächste Treffen

Themen in Bearbeitung

  • Erfahrungsaustausch im Umgang mit OSM Daten im Bereich Public Safety
  • Überwachen kritischer Datensätze
    • Hierzu hat Schutz & Rettung zusammen mit der HSR ein Projekt lanciert, als Teil der POP-Studie, um ein Überwachungstool für kritische Datensätze zu bauen. Interessierte melden sich bitte bei [Nüssli]
  • Offline Verfügbarkeit der Daten
    • BLUgis sucht einen Maintainer für die Weiterentwicklung
  • fehlende Tag (z.B. Notfallzufahrten (für Routing), Notfalltreffpunkte (NTP), Feuerwehr-Relevante-Objekte (Lift, Sammelplatz, etc.))
  • Möglichkeit Spitäler, Alters- und Pflegeheime mit eindeutiger ID zu identifizieren um sie zwischen Systemen zu übergeben (siehe dazu die Anfrage im Juli auf der Mailingliste). Vorschläge dazu auf https://giswiki.hsr.ch/Permanent_ID_for_OSM.
    • Martin sammelt da Ideen lose auf seiner Wikidata User Seite.
    • Convexis hat eine eigene Datenbank und ergänzt OSM-Daten damit (z.B. mit privaten Daten wie Telefonnummern, etc.). Node/Way/Relation wird basierend auf Koordinate und Name gesucht und «eingefangen». Die ID in den deren Datenbanken ist stabil, auch für Abteilungen innerhalb von Spitälern und könnte so weitergereicht werden. Bleibt aber vendor lock-in.

Abgeschlossene Themen

Nächstes Treffen

TBD

Links