DE:Key:hazmat

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Key:hazmat
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް
Public-images-osm logo.svg hazmat
Zeichen 261.svg
Beschreibung
Einschränkung für Gefahrguttransporte
Gruppe: Restrictions
Für diese Elemente
sollte nicht über Punkten verwendet werdenkann Linien zugeordnet werdenkann Flächen zugeordnet werdenuse on relations unspecified 
Siehe auch

boundary=water_protection_area

Status: Unbestimmt

Beschreibung

Mit diesem Schlüssel können Straßen gekennzeichnet werden, auf denen das Fahren mit Gefahrgut verboten oder ausdrücklich erlaubt ist.

Allgemein

Der Schlüssel hazmat=* wird in Verbindung mit den Werten des Tags access=* verwendet. Um ein Fahrverbot zu beschreiben wird daher hazmat=no benutzt.

In verschiedenen Ländern werden die Gefahrgüter oder die Transportmenge dieser in verschiedenen Klassen eingeteilt. Diese Unterteilung wird durch ein Doppelpunkt getrennt an den Hauptschlüssel angehängt, beispielsweise hazmat:A=no. Die länderspezifische Unterteilung sind auf der Hauptseite(en) aufgezählt. Die Umsetzung in Europa geschieht dabei auf Grundlage des ADR-Übereinkommen.

Nutzung in Deutschland

In Deutschland ist die Einstufung für den Gefahrguttranspport auf Kreisebene geregelt und besteht dabei aus einem Positiv- und Negativnetz, welche den Transport explizit erlauben oder verbieten. Nur wenn man ein Ziel nicht durch die Straßen des Positivnetzes erreicht werden kann, können sonstige Straßen für die Wegbeschreibung hinzugefügt werden, welche dann aber nur auf dem kürzesten Weg befahren werden dürfen.

Für einen ersten Anlaufpunkt zur Auszeichnung des Gefahrguttransportnetzes kann man im Internet nach folgenden Stichworten suchen:

Allgemeinverfügung zur Bestimmung des Fahrweges
für die Beförderung von gefährlichen Gütern

allgemeine Gefahrguttransporte

Positivnetz
hazmat=designated Gefahrguttransport ausdrücklich erlaubt

(im Allgemeinen: Autobahnen, Bundesstraßen und Straßen mit ähnlichen Ausbauzustand)

allgemeine Straße
(hazmat=destination) Transport nur auf direkten Weg zum Ziel erlaubt
  • Gilt wenn nichts anderes angegeben.
Negativnetz
DE:261
hazmat=no Gefahrguttransport ohne Sondergenehmigung verboten

Negativnetz in Wasserschutzgebieten

In Wasserschutzgebieten gibt es zum Schutz von Gewässern besondere Ge- und Verbote.

Wasserschutzzone I
Trinkwasserschutzgebiet Wasserschutzzone I.jpg
access=no Befahren und Begehen verboten
Wasserschutzzone II
DE:269
hazmat:water=no Verbot für Fahrzeuge mit wassergefährdender Ladung
Wasserschutzzone III
DE:354
hazmat:water=permissive Fahrzeuge mit wassergefährdender Ladung sollten diese Straßen meiden oder nur mit besonderer Vorsicht befahren. Eintragung mit JOSM

siehe auch