DE:Mapping Weekend

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Mapping Weekend Howto
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Was ist ein Mapping Weekend bzw. eine Mapping Party?

Auf einer Mapping Party treffen sich OpenStreetMapper und Neulinge, um ein Gebiet ausführlich zu kartografieren. Sie erstreckt sich zumeist über ein ganzes Wochenende. Bevor das Kartografieren per Auto, Fahrrad oder zu Fuß beginnt, wird das Gebiet zunächst unter den Teilnehmern aufgeteilt. Eine Mapping Party ist auch ein sehr geselliges Ereignis, bei dem sich alle Teilnehmer zwischen dem Kartografieren z. B. in einer Gaststätte treffen und unterhalten können. Europaweit haben bereits einige Mapping Partys stattgefunden, z. B. in Manchester, Reading, Surrey Hills, Bath, Rutland, Hamburg, München. Falls es noch kein Mapping Weekend in deiner Umgebung stattgefunden hat, hilft dir dieser kleine Leitfaden hoffentlich dabei, eines zu organisieren.

Grundsätzliche Anforderungen

Für eine erfolgreiche Mapping Party brauchst du einen Ort, einen Termin und einige Teilnehmer. Einen geeigneten Ort zu finden, ist dabei zumeist das größte Problem. Alles andere wird sich dann ergeben.

  • Der Termin: Nachdem du dich zusammen mit potentiellen Teilnehmern zunächst grob auf eine Stadt geeinigt hast, solltest du zwei oder drei örtliche Mapper kontaktieren, um mit ihnen mögliche Termine abzustimmen. Nachdem ihr euch geeinigt habt, solltest du eine Wiki-Seite erstellen, um den Termin und die weiteren Details zu veröffentlichen. Sofern nicht allzu viele Neulinge teilnehmen, wird sich alles weitere bestimmt ergeben.
  • Der Ort: Am einfachsten trefft ihr euch in einer Gaststätte. Optimal wäre es, wenn diese ein kostenloses WLAN bietet. Alternativ kann euch vor Ort vielleicht auch ein Unternehmen, eine Bibliothek, Galerie oder Halle über das Wochenende unterbringen.
  • Die Teilnehmer: Schließlich solltest du um verbindliche Zusagen der potentiellen Teilnehmer bitten.

Die Planung

Dies ist eine Checkliste von Dingen, die im Voraus zu erledigen sind.

Termin

  • Plane für ein ganzes Wochenende. Es sollte sich nicht mit den (Sommer-) Schulferien überschneiden.
  • Veröffentliche den Termin mindestens zwei Monate im Voraus.
  • Auf der Seite www.doodle.com kann man Termine online miteinander in einer Tabelle abstimmen.

Ort

  • Wähle einen Ort mit guter Verkehrsanbindung - in der Nähe von Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen. Beachte, dass unter Umständen auch Leute aus dem Ausland anreisen wollen.
  • Plane Treffpunkte zur Essenszeit und familienfreundliche Abende. Einige Teilnehmer möchten vielleicht ihre Kinder mitbringen.
    • Es ist sehr wichtig abends ein gutes Lokal zu finden! Ein gemütliches Zusammensein fördert die Gemeinschaft aller Mapper.
    • Informiere alle Teilnehmern am ersten Tag über die Adressen, Zeitpunkte und besten Anfahrtswege.
  • Optimal wäre es, wenn die Lokalität ein kostenloses WLAN bietet.

Weitere Schritte

  • Veröffentliche eine Wiki-Seite.
  • Stelle einen Osmarender auf die Seite.
  • Teile das zu kartografierende Gebiet in überschaubare Segmente. Siehe beispielsweise die London Mapping Party-Seite.
  • Trage deine Kontaktdaten (Email-Adresse, Telefonnummer, ...) auf der Wiki-Seite ein.
  • Reserviere die ausleihbaren GPS-Geräte und Banner für das Wochenende und kümmere dich darum, dass sie rechtzeitig eintreffen. Siehe dazu auch die Informationen auf OpenStreetMap.de.
  • Bereite dich auf die Fragen (FAQ) der Neulinge vor.
  • Bereite eine Anleitung für den Umgang mit den GPS-Geräten vor.
  • Überprüfe vor Beginn des Wochenendes, ob Verkehrsbeeinträchtigungen (Straßensperrungen , Schienenarbeiten, ...) angekündigt wurden.
  • Beschaffe dir folgende Hard- und Software:
    • SD-Karten-Lesegerät,
    • Serielles Kabel für die Garmin-Geräte (ggf. auch ein Seriell-zu-USB-Kabel),
    • JOSM,
    • GPSBabel,
    • NaviLink Software,
    • Kamera.

GPS-Geräte

Sofern ihr nicht ein von Yahoo! Aerial Imagery abgedecktes Gebiet kartografieren wollt, müsst ihr es selbst mit den GPS-Geräten vermessen.

  • Sammele ein Pfand (Bankkarte, Pass, ...) und die Kontaktdaten von jedem ein, dem du ein GPS-Gerät leihst.
  • Versichere dich, dass die Batterien der GPS-Geräte aufgeladen und ihre Speicher gelöscht sind.
  • Versichere dich, dass die GPS-Geräte aufnahmebereit sind und auch die Neulinge den grundsätzlichen Umgang mit ihnen beherrschen.

Werbung

Im Internet

  • Publiziere die Veranstaltung mit dem Stichwort "OpenStreetMap" auf upcoming.org und/oder auf ähnlichen Seiten.
  • Suche nach lokalen Gruppen von Technologie-Enthusiasten, z. B. Linux User Groups, und kontaktiere diese.
  • Finde den Wikipedia-Artikel, der am besten zu dem Ort passt. Füge einen Hinweis auf die Party in die zugehörige Diskussion ein. Versuche den Eindruck von Spam zu verhindern. Du kannst den Eintrag damit rechtfertigen, dass die Party zu einer besseren Karte für den Wikipedia-Artikel führen wird.
  • etc.

In der Presse

  • Bereite eine Presseerklärung vor (Beispiele unter Category:Press Releases).
  • Sende die Erklärung einige Wochen vor der Party an lokale
    • Zeitungen,
    • Radiostationen,
    • Museen, Büchereien,
    • Community Websites und Foren,
    • Verkehrsvereine, Touristen-Informationsbüros,
    • etc.

Mit Postern

Beispiel eines Posters
  • Bereite ein Poster vor.
  • Verteile das Poster einige Wochen vor der Party an
    • die Gaststätte am Treffpunkt,
    • umliegende Läden,
    • Museen,
    • Büchereien,
    • etc.

Mit Flyern

  • Bereite einen Flyer vor, den die Teilnehmer während des Kartografierens an Interessierte verteilen können. Ein beispielhafter, englischer Flyer im PDF-Format, seine Quelle und andere Werbematerialien findest du auf svn.

Zeitplanung

Stelle einen Zeitplan auf und veröffentliche ihn im Voraus auf der Projekt-Seite im Wiki. Er könnte wie folgt aussehen:

  • Jeder Tag startet mit einer Besprechung, um alle organisatorischen Dinge zu planen. Dafür sollte wenigstens jeweils eine Stunde berücksichtigt werden. Freitags sollte man aufgrund der Begrüßung, des gegenseitigen Kennenlernens, des Austauschens von Handy-Nummern, der Erklärung der GPS-Geräte usw. mehr Zeit einplanen. Geübte Teilnehmer ("alte Hasen") können, wenn sie sich ausreichend informiert fühlen, natürlich auch schon vor dem Ende sämtlicher Ausführungen zum Kartografieren aufbrechen.
  • Am Freitag sollte zusätzlich ein erster Treffpunkt für die früh ankommenden Teilnehmer geplant sein.
  • Jeder Tag endet auch wieder mit einer gemeinschaftlichen Besprechung des Tages. Für Sonntag sollte diese zur Verabschiedung und zum Feedback (siehe nächsten Abschnitt) großzügiger geplant sein.
  • Es ist empfehlenswert während des Kartografierens (wenigstens alle drei Stunden) Treffpunkte zu verabreden, um die gesammelten Daten zu speichern und die GPS-Akkus wieder aufzuladen. Eine einladende Gaststätte mit gutem Essen/Snacks und einem kostenlosen WLAN ist dafür optimal. Vor Ort sollten ein Laptop mit entsprechender Software, Kabel usw. vorhanden sein.
  • Alle sollen sich einbringen. Motiviere auch Neulinge, ihre eigenen Vermessungen durchzuführen und die Daten selbstständig abzuspeichern.
  • Für Freitag und Samstag Abend sollte ein gemeinschaftliches Essen verabredet werden, dass je nach Interesse um den anschließenden Besuch einer Wirtschaft/Kneipe/Bar erweitert werden kann.

Party-Feedback

Ein Fragebogen an die Teilnehmer könnte etwa so aussehen:

Wir würden uns sehr über ein kurzes Feedback für dieses Mapping Weekend/diese Mapping Party freuen. Es hilft uns zukünftige Veranstaltungen und damit die resultierenden Karten zu verbessern.

  • Teilnahme von ... bis ...
  • Ankunftszeit?
  • Voraussichtliche Abreisezeit?
  • Würdest du dich als ortsansässig bezeichnen oder bist du aus größerer Entfernung angereist? Ortsansässig/Nicht ortsansässig
  • Wie lange dauerte deine Anreise?
  • Hast du zuvor bereits an einer Mapping Party teilgenommen? Ja/Nein
  • Hast du OSM zuvor bereits auf eine andere Weise unterstützt? Ja/Nein
  • Falls ja - hast du zuvor bereits Daten mit einem GPS-Gerät gesammelt? Ja/Nein
  • Hast du ein eigenes oder ein geliehenes GPS-Gerät benutzt? Eigenes/Geliehenes
  • Falls geliehenes - wie einfach war die Bedienung (1 = einfach, ..., 10 = schwierig)?
  • Wie viele Stunden hast du ungefähr damit verbracht, draußen Daten zu sammeln?
  • Falls wir Erfrischungen angeboten haben - waren sie , was du brauchtest? Ja/Nein
  • Falls wir Essen zur Mittagszeit angeboten haben - waren das hilfreich oder hättest du es bevorzugt, dich selbst darum zu kümmern? Ja/Eigenes bevorzugt
  • Wirst du zukünftig wahrscheinlich die Karte durch eigene Wanderungen erweitern? Ja/Nein
  • Falls nein - Was können wir tun, um dich umzustimmen?
  • Falls du technische Unterstützung gebraucht hast - wie hilfreich fandest du sie (1 = nicht hilfreich, ..., 10 = sehr hilfreich)?
  • Möchtest du über die Ergebnisse dieser Mapping Party informiert werden? Ja/Nein
  • Falls ja - wie ist deine Email-Adresse?
  • Möchtest du über zukünftige Mapping Partys informiert werden? Ja/Nein
  • Falls ja - wie ist deine Email-Adresse?
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass zu an weiteren Mapping Partys teilnimmst (1 = sehr unwahrscheinlich, ..., 10 = auf jeden Fall)?

Micro Mapping Party

Falls du zwar an gemeinschaftlichem Kartografieren interessiert bist, dir aber die oben genannten Dinge zu aufwändig sind, kannst du eine Micro Mapping Party in Erwägung ziehen.