DE:Education

From OpenStreetMap Wiki
(Redirected from DE:Schulprojekt Landkarte)
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Education
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް
For Wissenschaftliches Arbeiten, see Research.
Schüler beim Kartografieren

Projektziel

Ziel ist, eine eigene Karte zu erstellen.

Nachdem in urbanen Gebieten die OSM-Karte schon weitgehend vollständig ist, geht es bei Schulprojekten also eher um Spezialkarten oder integrierte Projekte. Beispielsweise einen geologischen Wanderweg anlegen, Schautafeln entwerfen und produzieren, den Weg kartografieren. Oder einen Stadtführer erstellen, mit interessanten Orten, einer interessanten Route (verschiedene Verkehrsmittel) und mp3-Führer. Oder eine fest installierte Schatzsuche für Kindergruppen mit Geo-Cache und pfiffigen sozialen und körperlichen Aufgaben. Oder die Schulwege erfassen, verbessern und betreuen. Oder Spazierwege für Betagte, mit Sitzbänken, Entenfütterplätzen, Märchenvorlesestuben für "Leihenkel", Schachspielfeldern und Teestuben. Oder Bolz- uns Skateplätze und Geheimtips mit Rampen und Sprungmöglichkeiten (und diese natürlich ausgiebig testen und im Stadt-Wiki beschreiben).

Projektarbeit

Die Schüler lernen Ziele zu setzen, und diese gemeinsam umzusetzen. Dabei lernen sie Teamarbeit, Kooperation, Kommunikation, Verantwortung, etc.

Fächerübergreifendes Lernen

Über mehrere Tage lernen und arbeiten die Schüler fächerübergreifend. Sie lernen so die Zusammenhänge kennen und erleben den Sinn von übergreifendem Wissen und Können.

Jahrgangsübergreifendes Lernen

Jüngere Schüler können von älteren lernen, ältere lernen jüngeren zu helfen.

Lernen durch Lehren

Schüler mit besonderen Kenntnissen und Fähigkeiten geben diese an Mitschüler und Lehrer weiter. Sie erleben sich lehrend und lernen durch Lehren

Integration

Bei Fragen die die Schülern nicht selbst beantworten können, ist Wissen Dritter gefragt: Internet, Ämter, Bürger und Nachbarn. Zuhause können die Eltern einbezogen werden, die mit eigenem Wissen selbst an den Karten arbeiten können.

OpenStreetMap

www.openstreetmap.de eignet sich als freies Projekt mit frei verfügbaren und gestaltbaren kostenlosen Daten ausgezeichnet für den Einsatz in der Schule.

Voraussetzung

Die Lehrer müssen OpenStreetMap kennen und handhaben können, und zwar so weit, dass sie es den Schülern erklären können. Mindestens ein Lehrer muss seine Kollegen einführen und beraten können.

Fächerkombination

Da alle Daten auch eine geografische Bedeutung haben, können alle Fächer in die Erstellung einer Ortskarte eingebunden werden und davon profitieren:

Geografie
Rohstoffe, Wirtschaft, Verkehr, Siedlung
Computerkunde
Datenbeschaffung, Zeichenprogramm, Wiki, Datenbank, Internet, Datenaustausch
Geschichte
Heimatgeschichte, Bebauung, Landwirtschaft, Entwicklung
Geometrie
Punkt, Linie, Fläche, Polygon, Winkel, Dreieck, Trigonometrie, Vermessung, Kartografie
Sport
Wandern, Radfahren, Joggen/Laufen
Technik
GPS, Funk, Satellit, Display, Genauigkeit
Sozialkunde
Teamarbeit, Softskills, Planung, Organisation, Kontakt mit Behörden
Biologie
Waldwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserhaushalt, Zoologie, Botanik
Kunst
Fotografieren
Kochen
Zwischenverpflegung, Picknick organisieren, Mittagessen

Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen werden nach Ortsteilen eingeteilt. Sportliche gehen ins Umland.

Bei bereits gut kartografierten Gegenden können auch thematische Arbeitsgruppen zusammengestellt werden, die dann bestimmte Kartensichten produzieren: Wasserhaushalt, Fahrradwege, Wanderwege, Schulwege, historische Objekte, Einzelhändler des täglichen Bedarfs, touristische Sehenswürdigkeiten, Hotels und Gaststätten, etc.

Interessant ist auch "Mikro-Mapping": das Schulgelände, der Tierpark, der Stadtpark, ein Messegelände...

Rollen

In jeder Arbeitsgruppe gibt es wechselnde Rollen. Übergreifend können einige Rollen auch verstärkt konzentriert werden.

Organisatoren

Die Organsatoren sorgen für eine gute gemeinsame Planung, für die Arbeitsteilung, für die Zusammenarbeit und Kommunikation, organisieren die Verpflegung, verwalten das Material, informieren über die Zwischenergebnisse.

Vermesser

Die Vermesser sammeln gemeinsam mit den Dokumentierern draußen die Daten, zu Fuß oder mit dem Fahrrad und mit wetterfester Kleidung.

Kartografen

Kartografen sammeln die Strecken und Wegpunkte im Gelände. Sie lernen Prioritäten nach Kriterien zu setzen und wählen die dafür sinnvollen Objekte im Gelände und bilden sie ab. Dabei arbeiten sie direkt mit den Dokumentierern zusammen.

Zuhause werden die Daten ausgewertet, gezeichnet und mit Eigenschaften versehen.

Dokumentierer

Dokumentierer sammeln alle sinnvollen Eigenschaften der kartografierten Objekte. Dabei arbeiten sie direkt mit den Kartografen zusammen.

Zuhause werden die Daten ausgewertet, gezeichnet und mit Eigenschaften versehen.

PC-Spezialisten

Die PC-Spezialisten erklären, wie man das Zeichenprogramm (JOSM) bedient, wie man Objekte auszeichnet, Daten speichert und ins Netz hoch lädt.

Material

  • Computer mit Internetanbindung
  • GPS-Geräte und Data-Logger, können auch geliehen werden
  • Kartenmaterial vom Vermessungs- und Bau-Amt
  • Stadtplan, Topografische Karten, Wanderkarten
  • Notitzblock und Stift
  • Diktiergerät
  • Digitalkamera

Bisherige Projekte

Projekt PLZ Ort Jahr Ansprechpartner Bemerkungen
Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium Köln 2008
Geomatik-Projekt-Borgholzhausen Burgholzhausen 2008 Video
GPS an der Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum
Pfadfinderprojekt Kartographie des CPS-Blaustein Ulm / Blaustein
OpenStreetMap am Berufskolleg für Technik und Informatik Neuss Unterrichtsreihe
OpenStreetMap-Projekt an der Anne-Frank-Realschule Montabaur 2009 Thomas Eberth
Projekttage am Margarete-Steiff-Gymnasium 89537 Giengen an der Brenz 2011 Klaus-Dieter Keller mit Arbeitsblättern
Projekt Openstreetmap Vogelpark Marlow 18311 Ribnitz-Damgarten 2010 Tino Hempel
Map your world Muttenz 2010
Projekt OpenStreetMap in Alt Meteln 19053 Schwerin 2011 Erik Fiedler
Comenius_OSM_and_Tourism Angra do Heroismo_(PT), Izola_ (SL), Drăgăşani_(RO), Karacabey_(TR), Saarburg_(DE) 2011-2013 siehe Länderseiten als Star Projekt vom Pädgaogischen Austauschdienst bewertet
Comenius Projekt: My community and my history in OSM MychOSM Hull, UK; A Guarda, ES; Ramnicu Valcea, RO; Istanbul, TR; Saarburg, DE 2013-2015 siehe Länderseiten Karte siehe hier

Didaktische Unterlagen

Volkshochschule

Ansprechpartner

Als Ansprechpartner für Interessierte stellen sich zur Verfügung:

  • Dirk für das westliche Ruhrgebiet.
Ich biete techn. Unterstützung und kann leihweise mehrere Navigationsgeräte und etwa 10 PCs oder Notebooks für MappingEvents stellen.
  • Eberth für den Westerwald und nördliches Rheinland-Pfalz.

Literatur

  • Heinz Fuhrer: Feldmesspraktikum und Kartographie. Klett-Perthes, 1998, ISBN 3124848403, Schulprojekt 10. Klasse. Erklärt die Grundlagen von Geodäsie, Vermessungstechnik, Kartografie, sowie die Umsetzung mit Schülern