DE:Proposed features/Safety measures on hiking trails

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Safety_measures_on_hiking_trails
Afrikaans Alemannisch aragonés asturianu azərbaycanca Bahasa Indonesia Bahasa Melayu Bân-lâm-gú Basa Jawa Baso Minangkabau bosanski brezhoneg català čeština dansk Deutsch eesti English español Esperanto estremeñu euskara français Frysk Gaeilge Gàidhlig galego Hausa hrvatski Igbo interlingua Interlingue isiXhosa isiZulu íslenska italiano Kiswahili Kreyòl ayisyen kréyòl gwadloupéyen kurdî latviešu Lëtzebuergesch lietuvių magyar Malagasy Malti Nederlands Nedersaksies norsk norsk nynorsk occitan Oromoo oʻzbekcha/ўзбекча Plattdüütsch polski português română shqip slovenčina slovenščina Soomaaliga suomi svenska Tiếng Việt Türkçe Vahcuengh vèneto Wolof Yorùbá Zazaki српски / srpski беларуская български қазақша македонски монгол русский тоҷикӣ українська Ελληνικά Հայերեն ქართული नेपाली मराठी हिन्दी অসমীয়া বাংলা ਪੰਜਾਬੀ ગુજરાતી ଓଡ଼ିଆ தமிழ் తెలుగు ಕನ್ನಡ മലയാളം සිංහල ไทย မြန်မာဘာသာ ລາວ ភាសាខ្មែរ ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ አማርኛ 한국어 日本語 中文(简体)‎ 吴语 粵語 中文(繁體)‎ ייִדיש עברית اردو العربية پښتو سنڌي فارسی ދިވެހިބަސް
Sicherungseinrichtungen auf Wanderwegen
Zustand: Approved (active)
Vorgeschlagen von: unixasket
Tagging: safety_rope=yes, Länge in m
betroffene Elemente: node, way
Kurzbeschreibung: Drahhtseile, Trittstifte und Leitern als Sicherungseinrichtungen auf Wanderwegen
Darstellung: Vorschlag: z.B. rote Leitersignatur
Entwurf vom: 2012-09-19
Diskussionsbeginn: 2012-09-20
Abstimmungsbeginn: 2014-06-22
Abstimmungsende: 2014-07-06

Zusammenfassung

Viele Wanderwege in den Alpen sind an gefährlichen oder schwierigen Stellen mit zusätzlichen Sicherungseinrichtungen versehen. Hierzu werden z.B. Seile (meist Drahtseile), Ketten, Leitern und Trittstifte verwendet.

Beispielfoto einer Seilsicherung: Securing rope-small.jpg

Beispielfoto für Trittstifte (neben einer Seilsicherung): Maxbe wege 70687.jpg

Begründung

Die Erfassung von Sicherungseinrichtungen im Gebirge kann dem Wanderer helfen schwierige Passagen bei der Tourplanung zu lokalisieren. sac_scale=* gibt Auskunft über die Schwierigkeit des Weges als ganzes, jedoch nicht ob schwere Wegstellen gesichert sind oder nicht.

Verwandte Tags

Für den Schwierigkeitsgrad von Wegen im Gebirge existiert sac_scale=*.

Es gibt seit 2010 ein Proposal für Klettersteige, das sehr kontrovers diskutiert wurde und bisher nicht zur Abstimmung steht. Dort wurde bereits der Key ladder vorgeschlagen, weshalb dies hier entsprechend verwendet wird.

How to map

Alle Tags sind Zusatztags für einen bestehenden highway=path. Kurze Abschnitte können als Node, längere als Way getaggt werden. Bei Trittstiften und Stufen werden immer Gruppen von Trittstiften (nicht jeder einzelne) getaggt.

Die Tags sind für Wanderwege gedacht und sollten nicht für Klettersteige benutzt werden, da dort derartige Sicherungen üblicherweise durchgängig vorhanden sind. Ausnahmen sind leichte Klettersteige, die meist ohne Klettersteigausrüstung begangen werden.

Haupt Tags

Key Value Element Comment Example
safety_rope yes/Länge in m Linienzug Knoten oder Punkt Ein Seil oder eine Kette zum festhalten Thumb
ladder yes/Länge in m Linienzug Knoten oder Punkt Eine Leiter Thumb
rungs yes/Anzahl Linienzug Knoten oder Punkt Trittstifte und Sprossen Thumb

Thumb

Zusätzliche Tags

Key Value Element Comment
safety_rope_side left/right/both Linienzug Knoten oder Punkt Seite auf der sich das Sicherungsseil befindet, gesehen vom Weg aus (Wegrichtung beachten). Setzt safety_rope=yes (oder Länge in m) vorraus.


Gesamter Wegabschnitt

Wenn ein highway=path nicht in einzelne Abschnitte geteilt werden soll um einzelne Sicherungen zu taggen, kann für einen mit Sicherungen versehenen highway=path als ganzes auch folgendes Tag vergeben werden.

Key Value Element Comment
assisted_trail yes Linienzug Wegabschnitt mit diversen Sicherungen

Kommentare

Talk:Safety measures on hiking trails