User talk:Hungerburg

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search

Skitour grooming

Hello, I question your edit on the piste:grooming page (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Special:MobileDiff/2121464). Piste:type=ski tour is dedicated to skitouring, alpine-style. Having a ratrack involved rather kill the spirit, isn't it? What do you mean by piste:grooming = classic here?

Hello Yves, You created a new Wiki page :) Please sign your posts. For my Wiki edit, I oriented myself more on the hiking pistes than on the alpine ones. That is how I see it, the spirit so to say: ski-touring is about hiking just the same as it is about skiing. In recent years (ten or fifteen perhaps), so called "Pistentouren" became quite popuplar. People go to the resort, put on the touring skins and hike up alongside the piste. No risk of avalanches, no bother finding the way, always on the safe side. The operators of the resorts tried to ban that, but to no avail. Meanwhile, many resorts have signposted tracks for uphill-tours, which are indeed prepared by ratrak if "inline" or snow-mobile, where apart from the downhill. They get advertised on the piste-plans, and they are called skitour, of course. I searched for a means to differentiate, and I found grooming to be the perfect fit.--Hungerburg (talk) 23:32, 18 March 2021 (UTC)

I didn't know this practice, so yes, 'classic' make sense. Sorry for the signature, not easy on the mobile interface. Normally it should sign automatically when I press 'save'. Let see... Yvecai (talk) 05:03, 19 March 2021 (UTC)

Gazex system

Hi Hungerburg, thanks a lot for your reply about the Gazex tagging. I made a more structured proposal on this page and I moved our discussion to the talk page. I hope we could solve together the details to make a formal proposal soon. Regards

Overflorian (talk) 08:14, 18 May 2021 (UTC) Hi Hungerburg, should we review my my proposal and propose a shared tagging system to the community? I mapped yet another example. Regards.

Talk:Relation:multipolygon#Valid_multipolygon_conditions

Let me first thank you for your comments in Talk:Relation:multipolygon#Valid_multipolygon_conditions – I am a “newbie” and I first want to understand. Is it OK to carry on the discussion here ?

My “problem” is that I do not understand the multipolygon as it is defined / described in https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Relation:multipolygon. Much has to do with the term “polygon” as it is used there:

so a polygon is an area
“We define a valid (closed) polygon as the combination of a subset of member ways…” and contrast this with “We define an unclosed way …”
and
“Inner polygons must not overlap with outer polygons ...“
These formulations let me assume that a polygons is a line .

OGC however is clear: a polygon is a surface that is bounded by LineStrings.

I am fine with your example of the “touching inner rings” because here the difference to OGC is clearly stated. This is not the case with “polygon”: Do you know whether a polygon is a planar surface or a set of lines that bound a planar surface? And where I do read that information from? Quärtz (talk) 14:52, 18 July 2022 (UTC)


Hallo Quärtz, ich probiers auf Deutsch, da tu ich mir leichter.

Zuerst, danke, wenn du an der Abänderung am JOSM Beispiel nichts auszusetzen findest. Ich war mir nicht hunderprozentig sicher, ob ich die Sache mit OGC in dem Zusammenhang richtig verstanden habe. Ohne deine Initiative auf der Disskussionseite dazu hätte ich mich nie damit beschäftigt. Aber auch als mathematisch minder Bedarfter kann ich mir gut vorstellen, dass es mathematisch nicht viel Sinn macht, eine Fläche von eine Fläche abzugrenzen, dort wo beide gar nicht aneinander anliegen. Das wird dann gleich beliebig.
Ich kann auch gut nachvollziehen, dass striktere Definitionen der Ausdrücke, in den die Grundlagen der Geometrien, die den Leuten die Daten in die openstreetmap beitragen, der Sache insgesamt von Nutzen sein können. Wenn ich Neulinge schreib, dann denk ich aber eher an Leute, die Änderungen am Umriss von Waldflächen machen wollen, und dann vor einem Multipolygon Monster stehen, an dem sie sich die Haare ausraufen können, und sich dann auf den Artikel dort stürzen, als an Leute, die von der Exaktheit der Definition dessen, was ein Multipolygon ist, begeistert sind, oder eben auch auch nicht.
Interessant wäre sicher, wann OGC ins Spiel gekommen ist. War das von Anfang an dabei, haben das diejenigen, die Multipolygone eingeführt waren schon mitgedacht, oder wurden da erst im Nachhinein Parallelen entdeckt? Die Geschichte dahinter aufzurollen ist keine rigidide Wissenschaft, aber da könnte sich etwas ergeben, nicht? --Hungerburg (talk) 22:02, 18 July 2022 (UTC)
die Geschichte finde ich nicht interessant - interessant ist die Frage, ob und wie man die in den OGC-Definitionen steckende Erfahrung nutzt.
Nach meinem bisherigen Verständnis hat OSM Gründe, die OGC-Definitionen nicht 1:1 zu implementieren. Es wird zugleich anerkannt, dass es (viele?) OGC-konforme Implementierungen gibt, die mit OSM-Daten arbeiten wollen, sodass man ein "mapping" braucht. Und die Formulierung guter Definitionen (vollständig, konsistent, dem Thema angepasst, ...) ist anspruchsvoll. Die OGC-Definitionen sind gut. Und damit ist es m.E. einfacher, sich auf OGC zu bezehen und Abweichungen, Ergänzungen u.ä. zu formulieren, als eine komplett eigene Definition zu formulieren.
Bei der Gelegenheit: Was passiert eigentlich mit den Einträgen in den Talk-Seiten? Diskussionen sollten ja irgendwann zu einem Ergebnis führen - wann wird das dokumentiert und die Diskussion gelöscht oder in ein Archiv ausgelagert? Muss ich die Talks lesen, um das Multipolygon zu verstehen? Quärtz (talk) 07:40, 19 July 2022 (UTC)

Als Einsteiger hab ich irgendwann erfahren: Es gibt in openstreetmap: Knoten, Wege und Relationen. Es gibt keine Flächen! Ob ein Zaun um ein Grundstück (ein geschlossener Weg!) eine Fläche oder nicht ist, das entscheiden die Auswerter. --Hungerburg (talk) 22:02, 18 July 2022 (UTC)

Auswerter = Software?
M.E. nach sollten GI-Systeme nicht gezwungen werden, zu spekulieren, ob "Forest" in der gesprochenen Sprache eine Fläche bezeichnet.
Und wenn die Größe einer Fläche (z.B. eines Waldes) berechnet werden soll, muss das System sicher erkennen können, ob ein geschlossener Weg innerhalb eines größern geschlossenen Wegs ein "Loch in einer Fläche" meint oder nicht: Bei dem großen See im Wald ist das vermutlich der Fall, bei dem Gebäude im Wald eher nicht. Im ersten Beispiel sollte der See bei der Berechnung der Fläche des Waldes nicht berücksichtigt werden, im zweiten zählt das Gebäude als Teil des Waldes.
Ich brauche als ein (Daten-)Modell meiner Geo-Daten, das eine eindeutige Modellierung erlaubt. Eine Software, die versucht, mit uneindeutigen Daten oder Vorgaben klarzukommen, wird irgendwann auf eine Situation stoßen, an der sie scheitert.
Und die Tatsache, dass es neben der Wiki-Seite zu "multipolygon" auch ein zur Validität von Multipolygonen gibt sowie die Menge der Einträge in den jeweiligen Talks deutet darauf hin, dass das für die "mapper" auch nicht alles so klar ist - die sollten auch nicht gezwungen werden, darüber zu spekulieren,was sie Software wohl aus den Daten machen wird.
Aber - wie gesagt - ich bein neu und versuche zu verstehen, wie OSM funktioniert. Quärtz (talk) 07:22, 19 July 2022 (UTC)