DE:Tag:leisure=slipway

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Tag:leisure=slipway
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް
Public-images-osm logo.svg leisure = slipway
800px-Swanage lifeboat on its slipway 1.JPG
Beschreibung
Slipanlage
Kartensymbol
Transport slipway.p.20.png
Für diese Elemente
kann Punkten zugeordnet wardenkann Linien zugeordnet werdensollte nicht über Flächen verwendet werdensollte nicht über Relationen verwendet werden
Sinnvolle Kombinationen
Wikidata
Wikidata-logo.svgQ361945
Status: In Benutzung

Eine Wikipedia-16px.png Slipanlage besteht im Regelfall aus einer künstlich angelegten, befahrbaren Rampe die direkt ins Wasser hineinführt. Mit dieser Rampe können Jollen, kleinere Sportboote und -katamarane vom Bootseigentümer selbst ins Wasser verbracht werden. Ein auf einem Trailer (Bootsanhänger) stehendes Boot wird rückwärts an die Anlage und schließlich soweit ins Wasser hineingefahren bis das Boot aufschwimmt und vom Trailer entfernt werden kann. Anschließend wird der Trailer wieder an Land gezogen.

Bei größeren Schiffen besteht die Anlage meist aus einer Schienenanlage die ebenso wie die zuvor beschriebene Rampe direkt ins Wasser führt. An Land kann ein Schiff mit Hilfe eines Kranes auf einen Wagen geladen werden der sich auf den Schienen bewegt. Dieser wird von einer Seilwinde gebremst und transportiert das Schiff schließlich ins Wasser.

Mit beiden Methoden ist es prinzipiell möglich Schiffe sowohl ins Wasser hinein als auch wieder herauszuholen.

Kartierung

Way

Typischerweise wird der Zufahrtsweg zur Slipanlage durch einen highway=service gekennzeichnet. Daran anschliessend wird mit leisure=slipway die ins Wasser führende Slip-Rampe angegeben.

Node Wird ein Punkt mit leisure=slipway bezeichnet, zeigt Mapnik ein Symbol (Beispiel).

Im Hafen oder in der Werft
leisure=slipway
+ slipway:type=*         ( manually | by car | cable winch | crane )
+ slipway:maxload=##,#   (tons)

Mit Kran: siehe auch man_made=crane und crane:type=*

Node für Kran

Area für Wasserfläche und reservierte Landfläche

Beispiel

Foto Tags Mapnik
800px-Swanage lifeboat on its slipway 1.JPG leisure=slipway

Ähnliche Tags

Siehe DE:Hafen Seite für viele Möglichkeiten verschiedene Hafenanlagen zu markieren