DE talk:Schwimmbad

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Objekte rund ums Schwimmbad

Bitte ergänzen und eindeutige englische Übersetzung eintragen:

deutsch englisch Bemerkung
privates Schwimmbecken im Garten swimming pool
Hallenbad natatorium oder indoor swimming pool
Freibad lido
Erlebnisbad water park
Sprungbecken
Nichtschwimmerbecken
Planschbecken paddling oder wading pool
Wettkampfbecken competition swimming pool
Schwimmteich
Wasserrutsche water slide
Strömungskanal
Sauna sauna Typ= finnish, bio, hamam, gay,
WC WC
Umkleideraum/Kleiderschränke/Garderobe locker room
Dusche shower
Wasseraufbereitung
Schwallwasserbehälter
Kasse
Ruheraum quiet area
Liegefläche (Holz, Stein)
Liegewiese sunbathing area
Volleyballfeld
Spielwiese Ballspielplatz
Kinderspielplatz playground Spielgeräte auf der Wiese
Sandspielplatz sandpit auch mit Spielgeräten
Badestrand beach
Beachvolleyballfeld
.

Private swimming pools

  • are private and not object to this map. Therefore I don't agree that we shall not use swimming pool for Hallenbad. --Lulu-Ann 08:19, 3 November 2008 (UTC)
  • There is no guideline which prevents the mapping of objects on private property. --Humanist 23:49, 14 July 2011 (BST)


Gelände des Schwimmbades

leisure=park
+ name=Schwimmbad XY
Wie oben schon gesagt, finde ich, dass das Ganze ein leisure=water_park sein sollte, solange das Gelände größer als das Schwimmbecken selbst ist. Wicking 11:45, 28 March 2010 (UTC)
Sehe ich auch so. --Derstefan (talk) 10:17, 2 August 2013 (UTC)

Hallenbad

Auswahl ...

amenity=swimming_pool
 + covered=yes 
 + sport=swimming
 + name=Bad xy


leisure=indoorpool
+ sport=swimming
+ name=Bad YX

Erlebnisbad

Mit Strömungskanal, Riesenrutsche, geschweiften Becken, Inseln und Brücken, Sprudelbecken, Wasserfall:

leisure=water_park
+ sport=swimming
+ name=Erlebnisbad YX
Ich finde hiermit sollte allgemein die Schwimmbadfläche gekennzeichnet werden, wenn es denn ein „Park“ ist, also aus mehreren Schwimmbecken usw. besteht. Wicking 11:40, 28 March 2010 (UTC)
amenity=swimming_bath ist in meinen Augen besser. Es handelt sich um eine Einrichtung ("Badeanstalt"). Den Tag sport=swimming würde ich eher dem Schwimmbecken zusätzlich mit leisure=swimming_pool geben, dem Planschbecken dann nur letzteren. --Derstefan (talk) 10:31, 2 August 2013 (UTC)

Betriebsgebäude

building=yes oder besser genauerer Gebäudetyp auf Englisch
+ description:de=WC/Dusche/Kasse/Bademeister/Umkleide/...
Diese Gebäude haben doch keinen echten Namen. Wird hier für den Renderer getaggt.? wambacher 01:05, 30 June 2010 (UTC)
Vielleich mit Key:description ? Name ist auf jeden Fall falsch.--westfa 11:32, 11 July 2010 (UTC)

Badeaufsicht

lifesaver

Eigenschaften eines Schwimmbecken

Wie wird die Tiefe eines Becken angegeben? Gefunden wurden deep, deepness, depfth (bei Sprungbecken). Wie sollen dann Becken mit unterschiedlichen Tiefen getaggt werden? User 5359 08:07, 8 January 2011 (UTC)

Vorschlag

Ich versuche mal zu beschreiben, wie ich Bäder taggen würde:


1.

Zunächst wird das gesamte Gebiet (soweit wie möglich, etwa beim Schwimmbad/Erlebnisbad) erfasst und folgendermaßen getaggt:

In jedem Fall:

name=Bad XY

sport=swimming

Ein "normales" Freibad mit : leisure=park

Ein "nur" Erlebnisbad: leisure=water_park

Falls vorhanden wird hier auch die URL eingetragen: url=www.freibad_xy.de

....sowie die Öffnungszeiten

eventuell fenced=yes?

2.

Dann werden die Gebäude eingezeichnet (building=yes) und die eventuell dazugehörige Adresse beim Gebäude eingetragen. Gebäude haben normalerweise keine Namen, man könnte sie höchtens beschreiben (Key:description). Bei Gebäuden kann man den Eingang kennzeichnen mit building=entrance

Klos, Kiosk, Mülleimer, Wege, Bänke oder Umkleiden können auch eingetragen werden.


2.5.

Dann werden die Wasserflächen eingezeichnet und mit natural=water beschrieben. Sie wernden blau gerendert, auch stimmt es, dass es sich um Wasser handelt. Dies ist eine einfache und gute Lösung meines Erachtens, da es für die Karte wenig Mehrwert hätte, den genauen "Pooltypus" zu bestimmen, was jedoch die Sache erheblich verkomplizieren würde. sport=swimming oder der Name des Bades sind hier nicht sinnvoll, da "swimming" eine *Funktion* darstellt; wenn man z.B. im Navigationssystem das nächste Schwimmbad finden möchte, sollte es auf den Namen und das Schwimmbad selbst zeigen und nicht auf tausend verschiedene Becken in verschiedenen Bädern. Außerdem haben Becken normalerweise keine Namen, man könnte sie höchtens beschreiben(Key:description).

3.

Man sollte noch dazugehörige Fahrrad-/Autoparkplätze eintragen, ggfs. access=permissive.



Allgemein sehe ich noch folgende Probleme:

- leisure=park: Es wird auf einer Karte nicht deutlich, dass ein Freibad eben kein normaler und frei zugänglicher Park ist. Toiletten und Bänke kann man auch nur nach Eintritt bezahlen. Für Nur-Angucken-Karten wäre dies kein Problem, da OSM aber interaktiv genutzt werden kann, um die nächste Parkbank zu finden, sollte deutlich werden, dass die Bank nicht frei zugänglich ist. Access=permissive würde der Sache auch nicht gerecht werden, bei normalen Geschäften setzt man sowas ja auch nicht ein. Und was haltet eigentlich ihr von fenced=yes? Overkill?

- Hat das Bad z.B. auch eine Sauna bräuchte man eine gute Lösung, da es für die Sauna einen eigenen Schlüssel gibt und Semikola eklig sind. Nicht nur datenbanktechnisch.

- Man müsste von dem Namen (liegt auf der Area vom gesamten Gebiet und das aus gutem Grund) auf die Adresse direkt kommen (liegt auf dem Building, an dem die Hausnummer steht). Theoretisch könnte eine Anwendung schauen, ob in der Area ein Objekt liegt, welches eine Adresse als Wert eines Schlüssels besitzt. Eventuell könnte man das Problem mit einer Relation lösen, aber macht das Sinn?

Edit: Man könnte das ganze Schwimmbad in eine Site-Relation packen, wodurch eine Anwendung ganz einfach von dem Schwimmbad auf die Adresse des dazugehörigen Gebäudes kommen könnte und außerdem deutlich wird, dass die Bänke z.B. zum Freibad gehören. Nur wie taggt man dann das ganze (um deutlich zu machen, dass man leisure=park eben nicht kostenlos nutzen kann)? Falls klar ist, dass das Becken direkt zu dem einen Schwimmbad gehört, könnte man auch das sport=swimming direkt auf das Wasser setzen, da dann von dort aus auf genau das eine Freibad gezeigt wird, über welches man auch die Adresse herausfinden kann.

--westfa 17:12, 13 July 2010 (UTC)

Site-Relation wäre meines Erachtens Overkill. Da ja bereits eine Fläche, zum Beispiel leisure=park, angelegt wurde, ist eigentlich klar, dass alles was darin ist dazugehört. Und wenn Eintritt verlangt wird so ist das Gelände wohl immer eingezäunt, barrier=fence oder eine andere eventuell natürliche Barriere vorhanden. Dann genügt an den Eingängen access=destination und fee=yes oder Betrag, um klar zu machen, dass die Einrichtungen nur gegen Bezahlung genutzt werden können. Einrichtungen sollten meine Erachtens mit bereits existierenden Tags markiert werden. Also amenity=toilets, shop=xy usw. Dann werden sie von Mapnik bereits gezeichnet. Gibt es eine Sauna oder andere Einrichtungen, die zusätzlich kostet, dann gibt es einen eigenen Knoten oder Fläche und es gilt wieder barrier=xy, access=destination und fee=yes oder Betrag. Willi2006 06:02, 2 September 2010 (BST)

Unterschiede zur "momentanen Version"

Ich würde den privaten Pool im privaten Garten überhaupt nicht eintragen, da dies meines Erachtens mit landuse=residential abgedeckt wird. Genau wie der private Spielplatz, die private Bank und der private Springbrunnen oder das Klo. Building=yes einzutragen macht Sinn, da dort die Adresse eingetragen wird und man diese zur Wegfindung braucht.

Ich würde bei Schwimmstellen an Flüssen oder Seen/Teichen den Strand/Rasenabschnitt eintragen, diesen ggfls. entsprechend benennen, und dort sport=swimming setzen. Wie gesagt denke ich, dass sport=swimming nur dafür da ist, wenn man einen Ort sucht, an dem man schwimmen kann. Und das Navi könnte einem dann zu dem Strand oder Freibad oder so führen. Ich denke man sollte immer 2 Aspekte berücksichtigen: Für die normale Kartennutzung (optisch/wie auf Papier) reicht es, dass Wasser blau ist (natural=water) und das Freibad nen Namen hat. Für den zweiten Aspekt (die interaktive Nutzung, zum Beispiel das Finden einer Möglichkeit zum Schwimmen (sport=swimming) reicht es, wenn das Navi einem zum Strand führt und einem sagt, wie der Strand heißt. Strand und zusätzlicher Schwimmstelle den selben Namen zu geben ist schlecht, da dann fehlerträchtige Redundanzen entstehen, die man auf jeden Fall vermeiden sollte. --westfa 17:33, 13 July 2010 (UTC)

Meine volle Zustimmung. Zur Öffentlichkeit von privatem Gelände gehören meines Erachtens nur Koordinaten und Adresse. Alles andere ist privat, darf von der Öffentlichkeit nicht benutzt werden und das Eintragen könnte zu Ärger führen (Google Streetview) oder wäre sogar zustimmungspflichtig.
Der Vorschlag für die Schwimmstellen ist sinnvoll und flexibel. Das Objekt Fluss, See, Teich, Becken werden von deren Nutzung, sport=swimming, getrennt. So kann ich zum Beispiel auch jede Unterkunft wie Hotel, Motel, Gästehaus, Campingplatz mit Schwimmbad markieren und brauche keine verschiedenen Tags für jede Art von Unterkunft mit und ohne Schwimmbad.
Willi2006 06:26, 2 September 2010 (BST)
Kann man sich denken, auswechseln "swimming" gegen "bathing" vor der Naturbaden. Oder vielliecht leisure=bath. /Johan Jönsson 11:01, 9 January 2011 (UTC)

Unterscheidung zwischen Hallenbad, Freibad und Strandbad

Mit geht derzeit die eindeutige Möglichkeit einer Unterscheidung ab.
building=yes + sport=swimming kann eindeutig als Hallenbad erkannt werden. Ob es dort zusätzlich auch Freibecken gibt, ist daraus natürlich nicht ersichtlich.
leisure=park + sport=swimming kann entweder die Liegefläche im Freibad sein oder auch ein Strandbad.
leisure=water_park als Liegefläche zu definieren und per MP die Nicht-Liegeflächen auszunehmen wäre deutlich einfacher zu erfassen.
leisure=park + name=Strandbad kann als Strandbad nicht ausgewertet werden. +sport=swimming ist hier zur Kennzeichnung unbedingt notwendig.
Weiters ist die Unterscheidung der Pools etwas verwirrend.
leisure=swimming_pool + access=permissive/private sollte eigentlich eindeutig sein.
landuse=basin oder natural=water halte ich zur Kennzeichnung von Swimmingpools für verwirrend. --WalterSchloegl 11:13, 27 November 2011 (UTC)

im Beach schwimmen? sport=swimming als Punkt?

natural=beach, damit wird doch nur der Strand und nicht das Wasser getaggt oder? Da halte ich es dann für falsch, wenn man diesen Strand mit sport=swimming taggt. Ich mein, schwimmen kann man nur im Wasser. Allgemein halte ich es für unglücklich wenn man nur einzelne Punkte mit sport=swimming markiert, denn schwimmen kann man in der Regel ja im ganzen Gewässer.... --Max Muster (talk) 09:58, 18 August 2013 (UTC)

Im grunde richtig - trotzdem ist es für die meisten wichtiger, daß man weiß wo man ins Wasser kommt als wo man dann genau schwimmen kann. Mann könnte natürlich folgendes vorschlagen:
  • water_access=yes,swimming,dipping;boating;fishing...
  • und zusätzlich mit sport/leisure=swimming das Wasser zu taggen - es gibt durchaus sehr viele Wasserbereiche mit Badeverboten.
Wobei das tagging mit mehreren Werten unpopulär ist... bessere Ideen?
RicoZ (talk) 10:42, 6 October 2013 (UTC)


Fluss-Badeanstalt

Hallo miteinander, wie tagge ich eigentlich eine Flussbadeanstalt? Beispiel hier: http://www.badi-info.ch/bs/santihans.html Das ist eine Badeanstalt (umzäunt) in den Fluss gebaut, mit Liegeflächen. Gibt es in der Schweiz noch häufiger. Im Wasser einen swimming_pool einzuzeichnen fände ich falsch, da man hier ja im Flusswasser badet/schwimmt.--Jottlieb (talk) 10:59, 15 August 2014 (UTC)

Ein Freibad ist kein Zaun

Ein Objekt kann nicht gleichzeitig Fläche (Freibad) und Linie (Zaun) sein. Dafür sollte man besser zwei Objekte anlegen. Zudem ist bei den meisten Bädern der Zaun durch das Kassenhäuschen und andere Gebäude unterbrochen.

Nicht das ganze Areal bei swimming_pool

Bei beiden Einrichtungen wird der gesamte Umriss (also mit Liegewiese und wenn man will auch Parkplatz) eingetragen. Bei leisure=swimming_pool handelt es sich eindeutig um die Wasserfläche. Die wird dann auch zB in Mapnik blau gezeichnet. --geozeisig (talk) 17:21, 28 January 2016 (UTC)