DE:Tag:landuse=religious

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search
Public-images-osm logo.svg landuse = religious
Cerkiew w Komańczy by Verid1st 09.JPG
Beschreibung
Gelände mit religiöser Nutzung, oft um eine Andachtsstätte herum Beschreibung bearbeiten
Gruppe: Landuse
Für diese Elemente
sollte nicht über Punkten verwendet werdensollte nicht über Linien verwendet werdenkann Flächen zugeordnet werdenkann Relationen zugeordnet werden
Sinnvolle Kombinationen
Wikidata
Status: in Benutzung

landuse=religious - Kartierung des zu religiösen Zwecken genutzten Geländes, oft gelegen um eine Andachtsstätte amenity=place_of_worship (Moschee, Kirche, Kathedrale, Synagoge, Tempel, usw.). Dieses Gelände kann weitere Gebäude besitzen, die Bezug zu religiösen Aktivitäten haben, z.B. Ausbildungsstätten, Wohnquartiere für Angestellte der Andachtsstätte, Büro/Amtsräume, Glockenturm, Gräberfeld.

Genau wie amenity=place_of_worship ist dieser Tag generisch in Bezug auf eine bestimmte Religion, diese muss explizit getaggt werden.

Dieses Tag wurde ursprünglich eingeführt, da es vor allem in Ländern wie den USA zahlreiche Kirchengemeinden gibt, die nicht über ein Gebetshaus verfügen, sondern innerhalb eines mehr oder weniger eingefriedeten Geländes unter freiem Himmel beten. Die Nutzung zu anderen Zwecken, insbesondere zur Darstellung vermeintlicher oder tatsächlicher Eigentumsverhältnisse, ist innerhalb der Community umstritten. Beim Mappen sollte immer bedacht werden, dass OSM weder ein Liegenschaftskataster noch ein Grundbuch ist. Eine Kirche, die sich nahtlos innerhalb eines historisch gewachsenen Dorfkerns einfügt, sollte nicht mittels landuse=religious aus dem umliegenden Wohngebiet "ausgestanzt" werden.

Verwendung

Kirchliches Gelände

Zeichne das gesamte Gebiet des kirchlichen Geländes als geschlossenes Polygon.

Füge die Religion und wenn bekannt die Glaubensgemeinschaft hinzu:

Beispiele für typische Werte im deutschen Sprachraum gibt es bei amenity=place_of_worship

Optional:

Betreiber

Das Gelände kann einen Betreiber haben, z.B. die örtliche religiöse Gemeinde, oder die nationale/regionale religiöse Organisation:

Die sollte der tatsächliche Name des Betreibers sein, nicht die Ausrichtung der Glaubensgemeinschaft, die wie oben beschrieben getaggt wird.

Rendering

Siehe auch