DE talk:VMS GmbH

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Herzliche Einladung zum Ideenaustausch beim VMS!

Das Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) umfasst die kreisfreie Stadt Chemnitz, den Erzgebirgskreis sowie die Landkreise Mittelsachsen und Zwickau. Wir planen, OSM-Daten als Routinggrundlage für unsere elektronische Fahrplanauskunft und als Grundlage zur Erstellung von pdf-Karten zu nutzen. Dieses Vorhaben soll aber nicht ohne Mitwirkung der Community angegangen werden. Der VMS möchte daher zu einem ersten Ideenaustausch einladen:

Wann: Montag, 19.02.2018, 18:00 Uhr

Wo: Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH, Am Rathaus 2, 09111 Chemnitz, Beratungsraum 4. Etage

Nach einem Vortrag zu unserem Vorhaben, würden wir gerne den Dialog mit euch suchen. Wenn ihr teilnehmen wollt, tragt euch bitte hier ein, gern auch mit Themen, die diskutiert werden sollten.

Teilnehmer

  1. Stadtigel (talk) 19:40, 9 February 2018 (UTC)
  2. vielleicht Ubahnverleih (talk) 08:57, 12 February 2018 (UTC)
  3. Fabian Schmidt (interessierter Mapper)
  4. vsandre (talk) 10:24, 19 February 2018 (UTC)
  5. Hedaja (talk)
  6. Saxonyking
  7. JSe

Themenvorschläge

  • Werden VMS-Mitarbeiter auch selbst Daten einpflegen?
  • Welches Knowhow in Bezug auf OSM ist hier bereits vorhanden?
  • Gibt es eine Prioritätsliste?
  • Wie geht man mit möglichem Vandalismus um?
  • Welche Erwartungen hat der VMS an die OSM-Community?
  • Es ist ziemlich schade, dass der VMS erst auf die Community zukommt, wenn er was von der Community will, und für solche Projekte keine Weitsicht hat. Ist ja nicht so, dass die Community vorher nicht nach Daten gefragt hat und ignoriert wurde. – Ein schöner Schritt vom VMS wäre im Gegenzug GTFS-Daten anzubieten. – Ich schaffe es dummerweise nicht zum treffen (wäre erst gegen 19:00 in Chemnitz) – habe vor einiger Zeit aber mal einen Artikel zum Thema geschrieben: http://blattspinat.com/index.php/posts/verkehrsverbunde-auf-der-suche-nach-daten – Viele Grüße Ubahnverleih
  • Was müssen wir tun, dass der VMS auch GTFS-Daten als OpenData bereit stellt?

Präsentation des Treffens

Hallo,

wie vereinzelt gewünscht, anbei die Präsentation vom 19.02.2018: VMS_OSM.pdf

VG Nicole Preißler, VMS

Datenbereitstellung

Hallo,

als erstes haben wir die Haltestellenlisten, die bisher auf Anfrage versendet wurden, hier abgelegt:

Datenbereitstellung

VG Nicole Preißler, VMS

Hallo Frau Preißler,
Bevor ich anfange, die Daten zu nutzen hätte ich bzgl. der Lizenz zur Nutzung der Daten eine Frage.
Ich gehe davon aus, dass wir die Daten bis auf Widerruf verwenden können und OSM die daraus enstandenen Daten unter der für OSM geltenden Lizenz anderen zur Verfügung stellen darf (u.A. kommerzielle Nutzung und mit Namensnennung "(c) Openstreetmap and Contributors") --ToniE (talk) 14:17, 13 March 2018 (UTC)
Ja, so ist es. -- VG Nicole Preißler, VMS

Bahnhof Cainsdorf

Auf der Fehlerliste wird der Bahnhof Cainsdorf genannt: Radweg schneidet Bahnsteig.

Der Radweg führt tatsächlich direkt über den Bahnsteig. Auf beiden Seiten ist ein "Drängelgitter" und ein Schild "Radfahrer absteigen". Dennoch gehört der Abschnitt zum Muldenradweg.

Ich habe nun den Abschnitt zwischen den Drängelgittern zum Fußweg gemacht und das Radfahren nur noch "permissiv" gestattet. Ist das ausreichend? --Stadtigel (talk) 18:38, 7 March 2018 (UTC)

Welche Fehlerliste?--Klumbumbus (talk) 19:36, 7 March 2018 (UTC)

Fehlerliste

Zur Info:

Ich hatte Kartenleser eine Liste zur Verfügung gestellt, wo es augenscheinlich danach aussieht, als ob die Bahnhöfe unzureichend gepflegt sind. Es ist aber auch etwas in Arbeit, was auf einer Karte verdeutlichen soll, was "unzureichend erschlossen" ist. Das würde ich - sobald es fertig ist - unter "Datenbereitstellung" zur Verfügung stellen.

Ich bin dabei, Bahnhöfe zu analysieren. Einzelne Bahnhöfe habe ich beispielsweise auch schon bei "Fehler zu Kartendaten melden" hinterlegt. Beispielsweise bei den Bahnhöfen Frankenstein und Kleinschirma.

Freundliche Grüße

Nicole Preißler, VMS

OK, klingt gut. --Klumbumbus (talk) 17:57, 8 March 2018 (UTC)

Schienen

Hallo,

ich habe eine Frage:

Taggingschema railway: railway=rail: täglicher Bahnverkehr zumindest an Werktagen, andernfalls besser als Museumsbahn railway:preserved=yes kennzeichnen.

Datenanalyse im VMS-Gebiet: Es wurde dagegen einiges als railway=rail und usage=branch getaggt, was nicht täglich fährt. Beispiele:

  • Freiberg -> Nossen
  • Annaberg-Buchholz -> Schwarzenberg
  • Berthelsdorf -> Brand-Erbisdorf
  • Pockau -> Marienberg
  • Olbernhau-Grünthal -> Neuhausen

Ließe sich etwas finden, was diese Linien von den normalen Nebenstrecken unterscheidet, z. B. usage=tourism (was u.a. auch schon bei einem Teilstück von Annaberg-Buchholz -> Schwarzenberg, in Schlettau verwendet wurde)?

Freundliche Grüße

Nicole Preißler, VMS

"usage=tourism" scheint sicherlich geeignet zu sein. Besser wäre aber nach meiner Ansicht die Nutzung von Relationen mit "route=train", weil damit eigentlich die aktuell verkehrenden Zugverbindungen gemeint sind. "railway=rail" bezeichnet dagegen nur die zugrundeliegende Infrastruktur. --Stadtigel (talk) 14:12, 9 March 2018 (UTC)
Danke für den Hinweis. Prinzipiell ist es so, dass die Preßnitztalbahn ja auch nicht täglich fährt, aber mit dieser Relation angegeben ist: https://overpass-turbo.eu/s/wV7 - ließe sich jedoch mit railway=preserved herausfiltern. Es geht um eine differenzierte Darstellung von normalem Bahnverkehr (Haupt- und Nebenstrecken) und Schienen "ohne Personenverkehr" (sowie Drahtseilbahn, Schmalspurbahn) auf einer Karte. -- VG Nicole Preißler, VMS
Ich stimme Stadtigel zu. "route=train" trifft zunächst auf alle Zug-Verbindungen zu, unabhängig von der Nutzungshäufigkeit und Nutzungsart. Die Differenzierung müsste über usage= oder ähnliches kommen. Der Link auf Overpass-Turbo '... wV7' funktioniert bei mir nicht. Besser wäre ein direkter Link auf die Relation wie diese hier: https://www.openstreetmap.org/relation/72565 --ToniE (talk) 19:34, 12 March 2018 (UTC)
Okay, danke für den Hinweis. Ja, diese usage-Differenzierung hatte ich ja zu Beginn vorgeschlagen (usage=tourism). Dann müsste auch nicht zusätzlich die Relation berücksichtigt werden. Oder gibt es ein besser geeignetes usage= ? -- VG Nicole Preißler, VMS
usage=tourism ist eigentlich nur für Gleise vorgesehen, bei Relationen ist sowas noch nicht beschrieben. Ich sehe aber kein Problem darin, das auch an Relationen zu nutzen. Im Gegenteil, es bietet sich geradezu an, warum für Relationen etwas Neues erfinden? Oder ... einen Moment, wir haben in München:
* route:category=region oder
* route:category=metro (in der Stadt, hält nicht an jeder Hst) oder
* route:category=express oder
* route:category=normal (in der Stadt)
* route:category=tourism (könnte man nutzen)
* route:category=SEV (so könnte man den SchienenErsatzVerkehr mappen, wenn bei uns die S-Bahn mal wieder nicht will)
* route:category=other
* route:category=seasonal (evtl. für einen Badebus zur Kiesgrube im Sommer)
* route:category=call (evtl. für Anruf-Sammel-Taxis)
und
* network:area=city
* network:area=region
* network:area=local (evtl. für Bürgerbusse in einer Gemeinde)
--ToniE (talk) 10:19, 13 March 2018 (UTC)
Problematisch wird das Herausfiltern: was, wenn keines von denen angegeben ist? Ist die Relation dann relevant? Alles was "route:category=tourism" ist ignorieren? Was sonst noch ignorieren?
--ToniE (talk) 10:25, 13 March 2018 (UTC)
Für die bloße Darstellung der Schienen auf der Karte, werden keine Relationen ausgewertet (als Zeichenklasse). Also müsste es wohl doch mit railway=rail und usage=tourism gelöst werden, wenn es keine weiteren Alternativen gibt. -- VG Nicole Preißler, VMS

Fehlerkorrektur Zwickau

  • Georgenplatz wurde überarbeitet, jetzt ist er für Fussgänger Routingfähig.

Liniendaten

Falls noch nicht bekannt, ich habe unter Datenbereitstellung Infos zu Liniendaten abgelegt.

VG Nicole Preißler, VMS

Straßensperrungen/Umleitungen

Hallo,

problematisch wird es für uns, wenn für zeitweise gesperrte Straßen access=no eingesetzt wird (aktuelles Beispiel Emilienstraße in Chemnitz).

Für Normal- und Umleitungsfahrpläne möchten wir gern - wie gehabt - beide Linienverlaufspläne zur Verfügung stellen. Normalfahrplan wäre damit nicht möglich.

Könnten temporäre Sperrungen (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/temporary_(conditional) )eingesetzt werden?

VG Nicole Preißler, VMS

ja, wie schon auf dem CLT 2018 besprochen, ist das eine gängige Methode. Der Vorteil liegt ja auf der Hand: das Tagging spezifiziert genau den Zeitraum und müsste nichtmal entfernt werden. Navis sollten dieses Tagging mittlerweile beherrschen (OSMAND kann es, ...).
Im Umkehrschluss sollen temporäre Sperrungen (z.B. für 2-4 Wochen) eben *nicht* als access=no oder highway=construction und construction=residential gemapped werden. Es könnte jemand in dem Zeitraum einen download der Daten machen und dann u.U. 1 Jahr lang mit dieser Info arbeiten. Siehe Mappe keine vorübergehenden Ereignisse und Objekte temporärer Natur.
Auf der oben erwähnten Seite sind ja schon einige gute Beispiele genannt, bzw. dieses Beispiel für eine 19/20 tägige Vollsperrung für alle
highway=residential (oder was auch immer)
name=Emilienstraße
temporary:access=no @ (2018-03-12 - 2018-03-31)
die Notation rechts vom '=' entspricht dem gängigen xxx.conditional = yyy, z.B. maxspeed=130 und maxspeed:conditional=80 @ (22:00-06:00)
--ToniE (talk) 10:03, 13 March 2018 (UTC)

Fehlerkorrekturen

Ein herzliches Dankeschön an alle, die bereits gemeldete Fehler so schnell korrigiert haben! VG Nicole Preißler, VMS