Bochum/Projekte

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Info Community Archiv Projekte Status

Stolpersteine

Hausnummern und Gebäude

Hier findet man eine Liste, welche Hausnummern bei welchen Straßen wahrscheinlich noch fehlen Karte.
Damit eingetragene Hausnummern von regio-osm.de erkannt werden, sollten sie das gleiche Format besitzen, d.h. Buchstaben in Hausnummern (wie in 39a) klein geschrieben und ohne Zwischenräume.

Bisher hat sich die Android-App StreetComplete für diese Aufgabe bewärt. Diese App erstellt bei fehlenden Hausnummern für ein Gebäude automatisch eine Aufgabe in der App, die mit wenigen Klicks zu erledigen ist und das Eintragen deutlich erleichtert.

Troubleshooting: Manchmal kann es ein, dass für ein Gebäude die Aufgabe "Hausnummer eintragen" fehlt, obwohl die Hausnummer gar nicht im OSM-Datensatz vorhanden ist. In Siedlungen sind die Häuser meist weiter entfernt von der Straße (u.a. durch große Vorgärten) und so ist die Zuordnung des Gebäudes zur richtigen Straße für StreetComplete nicht selbstverständlich. Man kann das lösen, in dem man vorher bei den Häusern entsprechend die Straße mit dem tag addr:street=* einträgt. Wenn es an Kreuzungen unklar ist, kann man Notizen hinterlassen.

Übersicht über existierende und fehlende Hausnummern

Um einen Überblick zu erhalten, wo Hausnummern und Straßennamen von Gebäuden fehlen, kann man das QA-Tool benutzen. Dort sollte man die Buttons "no Address" und "has address" aktivieren. Auf der Karte werden dann die Gebäude werden wie folgt dargestellt:

  • Grün werden alle Gebäude mit Hausnummer und Straße dargestellt
  • Rot sind alle Gebäude, bei denen Straße und Hausnummer nicht vorhanden sind. Hierzu gehören allerdings auch alle Gebäude, für die eine Hausnummer wenig Sinn macht, wie Gartenlauben, Anbauten, Hallen auf einem Fabrikgelände usw.
  • Grau sind Gebäude, bei denen erst kürzlich Straße und Hausnummer hinzugefügt wurden
  • Gelb sind Gebäude, die keine Adresse haben können, wie z.B. Garagen

Fehlerhafte Adressen

Mit Hilfe des Tools OSM-Inspector kann man sich fehlerhafte Adressen anzeigen lassen. Hierzu wählt man die View "Adresses" und deaktiviert in der Auswahlliste links alle Overlays bis auf "No addr:street tag", "Street not found", "Place not found", "Misformatted house number (lenient)"

  • Kreise in Rosa und Braun zeigen dann auf der Karte an, wo sich diese Fehler befinden. Mit einem Click auf den Kreis wird das fehlerhafte Objekt angezeigt.

Gebäude-Mapping

Wenn möglich, sollte der Gebäudetyp mit building=* möglichst passend angegeben werden.

Gebäude, die aus mehreren Gebäudeteilen bestehen (z.B. Hauptgebäude mit Anbauten) oder die teilweise unterschiedliche Eigenschaften besitzen (z.B. unterschiedliche Stockwerksanzahl) können aus mehreren Gebäudeteilen zusammengesetzt werden, wobei jeder Gebäudeteil mit building:part=* beschrieben wird. Einen Überblick über das Mapping von Gebäudeteilen erhält man auf der Wiki-Seite Simple 3D Buildings.

Zum Überprüfen des Gebäudemappings eignet sich das QA-Tool. Aktiviert man hier den Button "no Address" so werden alle Gebäude, die eine Hausnummmer besitzen sollten, aber keine haben, in rot dargestellt. Dies kann man zum Überprüfen des Gebäudemappings benutzen:

  • Ist der Gebäudetyp korrekt?
    Für die Gebäudetypen
    building=yes, apartments, civic, commercial, detached, dormitory, factory, farm, hotel, house, industrial, kindergarten, manufacture, office, public, residential, retail, school, shop, supermarket, terrace, train_station, university, warehouse
    wird davon ausgegangen, dass diese Gebäude auch eine Postadresse besitzen. Gebäude die normalerweise keine eigene Postadresse haben, wie Garagen, Trafohäuschen, Schrebergarten-Lauben usw. sollte statt building=yes besser ein passender Gebäudetyp ohne Adresse verwendet werden (z.B. building=garage, building=service, building=allotment_house).
  • Ist dies wirklich ein eigenständiges Gebäude?
    Falls es sich nur um einen Teil eines anderen Gebäudes handelt (z.B. Anbauten, Teile eines Gebäudekomplexes, Vordächer, zu einem Geschäft gehörende Lagerräume usw.), sollte dieser Teil statt mit building=yes besser als Gebäudeteil gemappt werden mit building:part=yes. Das eigentliche Gebäude (building=*) sollte dann als Außenkontur alle Gebäudeteile umfassen und - falls vorhanden und bekannt - auch die Adresse zugeordent bekommen.

Ruhr-Universität

Die RUB hat in der Regel immer irgendwo eine Baustelle, da die alten Gebäude nach und nach abgerissen werden und entsprechend neu gebaut werden. Diese Wiki-Seite soll dokumentieren, was bei der Erfassung der Ruhr-Uni gedacht wurde.

Verwendung der Campus-Pläne

Die RUB gestattet die Nutzung der Campuspläne auf der Webseite (Parken, Plan für Radfahrende) zur Übertragung der Informationen nach OSM, Ansprechpartner für Rückfragen sind Herr B. Frauendienst und Frau Langosch.

Ebenen-Angaben

An der Ruhr-Uni werden ausgeschilderte und beschriebene Ebenen seitens der Universität mit einem einheitlichen System bezeichnet (offizielle Erklärung dazu). Die "Ebene 0" bzw. die "Forumsebene" entspricht hier der Ebene der Fußgängerbrücke von der Haltestelle U35 aus kommend. Ebene 01 beschreibt die Ebene unterhalb von Ebene 0, Ebene 1 liegt über Ebene 0. In der Vergangenheit wurden vor allem bei POIs diese Angaben direkt als level-Key in der Karte erfasst. Dieses Zählsystem ist jedoch mit der Definition von layer sowie level in OSM nicht identisch. In OSM gilt layer 0 als Erdgeschoss, -1 als Keller, wesswegen beim aktuellen Stand (Ende 2017) der Kartierung der Ruhr-Uni vom unteren Erdgeschoss des zentralen Bauwerkes wie folgt gezählt wurde:

  • Ebene 0: layer/level = 5
  • Ebene 01: layer/level = 4
  • Ebene 02: layer/level = 3
  • Ebene 03: layer/level = 2
  • Ebene 04: layer/level = 1
Treppenfreie Fahrradroute von der Ostzufahrt von der Unistraße zum Fahrradständer auf HIB02 in OsmAnd
Die Fußgängerflächen des zentralen Bauwerkes sind mit highway=pedestrian und area=yes erfasst, wobei in den Flächen zusätzlich für Routing highway-pedestrian-Ways erfasst sind, die zur Navigation über die Flächen verwendet werden. Im zentralen Bauwerk sind sowohl layer- als auch level-Angaben jeweils mit identischen Werten gesetzt, da diese Wege zum Gebäude gehören oder sich auf den oder in den Gebäuden befinden.

Die Flächen sind, angelehnt an die Situation vor Ort, nie mit shared Nodes gezeichnet, da dies zu unmöglichen Verbindungen beim Routing führt. Verbindende Treppen oder Rampen sind mit je beiden level-Angaben versehen, sodass beispielsweise eine Treppe mit dem Schlüssel level=3;4 von Ebene 02 nach Ebene 01 führt. Das Fußgänger-Routing mit GraphHopper liefert auf diese Weise exakte Routinganweisungen, die tatsächlich sauber durch den Gebäudekomplex führen. Auch das Fahrradrouting funktioniert so sehr realitätsgetreu (Wenn man so von ID zur Uni-Bib radeln möchte, wird man über das Unicenter geleitet, da dies tatsächlich die einzig treppenfreie Verbindung ist). Radfahrerrouting mit OsmAnd schlägt so Routen vor, die treppenfrei fahrbar sind und sauber durch das Labyrinth führen. Im Bild ist eine Route am Q-West entlang durch die Unterführung unter der Mensa über das Dach von NA über die Brücke zum Fahrradständer an HIB auf Ebene 02.

Ebenerdige Straßen mit Steigung werden seitens der Uni auf den Campusplänen teilweise mit verschiedenen Ebenen-Angaben bezeichnet (N-Nordstraße läuft über Ebene 04 und 03), sind aber in OSM konsequent auf level 0. So ergeben sich Linien oder shared nodes, die von level 4 auf level 0 direkt führen können. Die routingfähige Verbindung zum Unicenter erfolgt über einen shared node mit level=2;5. Unterhalb der Brücke befindet sich nur eine Zwischenebene, die Brücke liegt mit level=2 etwas über dem Niveau der Fußgängerzone des Unicenters (level=1).

Links zu allgemeine Fragen

Verkehrsberuhigung

Der Lebenszyklus(geplant, nicht mehr genutzt usw.


FOSSGIS Hacking Event 2018 im Linuxhotel

MAPDISCOVER

  • von raysonjamal: Auf einer Onlinekarte sollen Aufgaben generiert werden, die ohne tagging-Wissen gelöst werden können (Vorbild ist dabei StreetComplete). Und jeder ist eingeladen die folgende Liste zu erweitern und zu ergänzen.
  • Aufgaben könnten mit Mapillary verknüpft werden.
  • Aufgaben könnten von den Nutzern selbst über ein Formular erstellt werden. Das wäre für Fortgeschrittene interessant.
  • Möglicherweise eine Unterscheidung von "Pro"(fessional) und "Easy"-Modus.
  • Überprüfung von alten Daten ("Gibt es diesen Ort überhaupt noch?")
  • Mögliche Aufgaben
    • Läden
      • Internetadresse
      • Telefonnummern
      • Öffnungszeiten
      • Bezahlweise
    • Flüsse
      • Ist die Flussrichtung korrekt?
    • Gebäude
      • Gebäudeart muss bei "building=yes" angegeben werden
    • Brücken/Tunnel/Unterführungen
      • Brückenname (name=*)
      • Durchfahrtshöhe, maximale zulässige Höhe der Fahrzeuge (maxheight=*)
      • Tragfähigkeit (maxweight=*)

Neue Projektseite: Geschäfte

Es wurde eine neue Projektseite für Geschäfte angelegt: [1]

OpenStreetMap für Wissenschaftler [pkn] und [sn2d]

Beim OSM-Gruppentreffen am 7.3.19 wurde kommuniziert, das der Interdisziplinäre Zentrum für Geoinformation der RUB gerne einen Vortrag von uns bzgl. OSM hätte. In diesem Abschnitt dieser Wikiseite sollen nun Links und Struktur des Vortrags gesammelt und organisiert werden.

Links:

Struktur

  • Was ist OSM?
  • Datenstruktur
  • Datenqualität
  • Bedingungen der Datennutzung
  • Welche Tools gibt es für die Nutzung?
  • Welche Tools gibt es für das Eintragen von Daten?
  • Projekte, die OpenStreetMap nutzen
    • Papers die OSM-Daten nutzen
  • Community
    • lokale Treffen und Gruppen
    • Einführungsveranstaltungen besuchen
    • Wikieinträge
    • Week in OSM

Radwege Qualität

Ziel soll sein, eine Karte für die Radfahrqualität (in Bochum) durch eine Overpassabfrage zu ermitteln. Dazu müssen zunächst alle Fahrrad-Wege abgefragt werden. Zudem gilt es zu überlegen, inwieweit die Untergrundqualität eine Rolle spielt und wie sich dies am Ende darstellen lässt.

Hier ist ein Anfang der Abfrage, der gerne automatisch erweitert werden kann:

 way["cycleway"]["cycleway"!="no"]((bbox={{{minlon}}},{{{minlat}}},{{{maxlon}}},{{{maxlat}}}));
 way["cycleway:right"]["cycleway:right"!="no"]((bbox={{{minlon}}},{{{minlat}}},{{{maxlon}}},{{{maxlat}}}));
 way["cycleway:left"]["cycleway:left"!="no"]((bbox={{{minlon}}},{{{minlat}}},{{{maxlon}}},{{{maxlat}}}));
 way["highway"="cycleway"]((bbox={{{minlon}}},{{{minlat}}},{{{maxlon}}},{{{maxlat}}}));
 way["bicycle"="use_sidepath"]((bbox={{{minlon}}},{{{minlat}}},{{{maxlon}}},{{{maxlat}}}));
 way["bicycle"="designated"]((bbox={{{minlon}}},{{{minlat}}},{{{maxlon}}},{{{maxlat}}}));

Möglicherweise macht es Sinn, fehlende Daten zu ermitteln (wie es StreetComplete tut).