DE:Taggen für den Renderer

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Tagging for the renderer
Afrikaans Alemannisch aragonés asturianu azərbaycanca Bahasa Indonesia Bahasa Melayu Bân-lâm-gú Basa Jawa Baso Minangkabau bosanski brezhoneg català čeština dansk Deutsch eesti English español Esperanto estremeñu euskara français Frysk Gaeilge Gàidhlig galego Hausa hrvatski Igbo interlingua Interlingue isiXhosa isiZulu íslenska italiano Kiswahili Kreyòl ayisyen kréyòl gwadloupéyen kurdî latviešu Lëtzebuergesch lietuvių magyar Malagasy Malti Nederlands Nedersaksies norsk norsk nynorsk occitan Oromoo oʻzbekcha/ўзбекча Plattdüütsch polski português română shqip slovenčina slovenščina Soomaaliga suomi svenska Tiếng Việt Türkçe Vahcuengh vèneto Wolof Yorùbá Zazaki српски / srpski беларуская български қазақша македонски монгол русский тоҷикӣ українська Ελληνικά Հայերեն ქართული नेपाली मराठी हिन्दी অসমীয়া বাংলা ਪੰਜਾਬੀ ગુજરાતી ଓଡ଼ିଆ தமிழ் తెలుగు ಕನ್ನಡ മലയാളം සිංහල ไทย မြန်မာဘာသာ ລາວ ភាសាខ្មែរ ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ አማርኛ 한국어 日本語 中文(简体)‎ 吴语 粵語 中文(繁體)‎ ייִדיש עברית اردو العربية پښتو سنڌي فارسی ދިވެހިބަސް
Typisches Beispiel von Taggen für den Renderer – nicht nachmachen!

Die Redewendung „Don't tag for the renderer“ (Attributiere nicht für den Renderer!) hat bei OSM eine lange Geschichte und bedeutet: Vergib nicht absichtlich falsche Attribute, nur um eine erwünschte Darstellung zu erreichen. Dies ist eine der wichtigsten Regeln bei OSM. Uns geht es darum, die Wirklichkeit abzubilden, und nicht darum, ein bestimmtes Kartenbild zu erzielen.

Es geht also darum, keine unpassenden oder falschen Attribute zu vergeben, nur damit die entsprechenden Objekte wie gewünscht dargestellt werden. Beispiel: Industriegebiete landuse=industrial werden in der Standardkarte rosa dargestellt. Wer jetzt aber ein Rosenbeet mit diesem Attribut versieht, damit es in der „richtigen Farbe“ auf der Karte erscheint, verhält sich falsch. Vielmehr soll das Beet mit den richtigen Attributen (z.B. Art der Pflanzen) versehen werden, dann kann ein geeigneter Renderer (etwa ein Renderer speziell für Blumengärten) auch eine passende Darstellung wählen.

Entsprechend verhält es sich mit dem Routen und dem Geocoding.

Im Zweifelsfall gilt: Im OSM-Wiki nachsehen, wie Objekte zu kennzeichnen sind.

Beispiele

In Akara wurde 2014 eine Reihe von Wohngebäuden isometrisch gemappt, um in Mapnik dreidimensional auszusehen
  • Ein nettes Beispiel fand sich beim CERN: Der ursprüngliche Autor hatte alle Tunnel des Beschleunigerrings als highway=trunk, highway=primary und tunnel=yes markiert, um sie auf die Karte zu bekommen. Aber natürlich sind das keine öffentlichen Schnellstraßen, also lasst euch bitte nicht von diesem Beispiel inspirieren! (Die Wege des Beschleunigers sind mittlerweile als highway=corridor/tunnel=yes/access=restricted markiert.)´
  • Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin besteht aus 2711 Beton-Stelen. Bisher gibt es keine passende Tag/Geometrie-Kombination, welche von Mapnik gerendert wird. Daher entschied sich die Community vor Ort sämtliche stehlen als Building zu taggen. Siehe Note 280824