User:Supaplex030

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search

Mapper from Berlin | @OSM | @Forum:DE | @Mapillary

Main topics a.o.

In the following documentation to some projects - unfortunately mostly in german language...


Baumabgleich Berliner Baumkataster im Rollbergkiez (Berlin Neukölln)

ALK Rollberg.jpg
Zusammenfassung:

Um die Datenqualität der für Berlin zur Verfügung stehenden Baumbestandsdaten zu überprüfen, haben wir 332 Bäume in einem Testgebiet kontrolliert und vermessen. Der Datenbestand weist eine sehr hohe Aktualität und Genauigkeit auf - bei knapp 96% der Bäume konnten wir keine besonderen Fehler feststellen. Drei Bäume waren nicht mehr vorhanden, elf weitere wiesen andere Ungenauigkeiten auf – hauptsächlich leicht abweichende Standorte und überwiegend in einem kurzen Straßenzug. Ein weiterer Baum war mit falscher Gattung eingetragen, für einen anderen erschien das angegebene Pflanzjahr unplausibel.

Ein Vergleich der gemessenen Stammumfänge mit den Daten des Baumkatasters ergibt eine Medianabweichung von 6,3% (= 5cm), was sich durch das natürlich fortschreitende Baumwachstum erklären lässt. Ein Vergleich der verschiedenen Straßenzüge legt nahe, dass es in der Datenbank besser und schlechter „gepflegte“ Straßen gibt.

Alles in allem sind die Daten aus unserer Sicht jedoch geeignet, nach Plausibilitätsprüfung und Abgleich mit einem Luftbild für OSM verwendet zu werden. Eine Begehung vor Ort empfiehlt sich trotzdem, allein schon um im Datensatz fehlende detaillierte Baumdaten zu erfassen.

Parkplatzanalyse im Richardkiez

Visualisierung Parkplatzdichte Heatmap.jpg
Zusammenfassung:

Diese Parkplatzanalyse demonstriert am Beispiel des Berliner Richardkiezes, wie OpenStreetMap-Daten zur Zählung und Auswertung von Parkplätzen (für KfZ) im Stadtraum genutzt werden können. Sie dient als Test, welche Datenqualität damit erreicht werden kann und welche Empfehlungen für das Erfassen von Parkplatzdaten in OSM sich daraus ergeben.

Die Parkplatzanalyse ergibt, dass die OSM-Daten – soweit in Bezug auf parkplatzrelevante Daten vorhanden – mit vergleichsweise einfachen Mitteln zu einem aussagekräftigen Ergebnis verarbeitet werden können und das entstandene Modell einen überwiegenden Teil der in der Realität vorhandenen Parkplätze exakt abbildet. Abweichungen ergeben sich vor allem aus ungenau kartieren oder fehlenden Daten und sind daher kontrollierbar und vermeidbar. Insbesondere (dichtes) Quer- und Schrägparken sollte dabei feinteiliger kartiert und Einfahrten sowie Fußgängerüberwege konsequent erfasst werden. In Kreuzungsbereichen, an Einfahrten oder auch Fußgängerüberwegen etc. ist feinteiliges Mappen dagegen nicht unbedingt notwendig.

Parkplatzanalyse Hermannstraße

Abb. 1-3 Parkplatzanalyse.jpg
Zusammenfassung:

Bei der Diskussion um die Verkehrswende rückt insbesondere in Großstädten immer wieder das Thema Parkplätze und der Flächenverbrauch von (stehenden) Fahrzeugen in den Mittelpunkt. Auch rund um eine aktuelle Diskussion zur Einrichtung eines Radwegs an der Berliner Hermannstraße wird darüber diskutiert. Das habe ich zum Anlass genommen, die Parkplatzsituation dort mit Hilfe von OSM-Daten und ergänzenden Geodaten genauer anzusehen:

  • Im Umkreis von 500 Metern um einen 2,6 Kilometer langen Abschnitt der Hermannstraße gibt es etwa 15.000 Parkplätze, davon 10.500 auf Parkspuren am Straßenrand.
  • 4% der Gesamtfläche im Untersuchungsgebiet werden durch Parkspuren belegt – bezogen auf den öffentlichen Straßenraum zwischen den Gebäudefassaden sind es sogar über 20%.
  • Allein in diesem kleinen Stadtgebiet wird damit bereits eine Fläche von 23 Fußballfeldern durch stehende Autos belegt.
  • Theoretisch gibt es mehr verfügbare Parkplätze als Autos – praktisch scheinen Ausweichpotentiale jedoch nicht genutzt zu werden, wenn sie nicht vor der Tür bzw. in unmittelbarer Umgebung liegen.

Parkplatzanalyse Ortsteil Neukölln

Work in Progress...