Talk:Berlin/Verkehrswende

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search

Meetups

Ergebnisse

Themen

Ausgangslage

  • Im Rahmen des Mobilitätsgesetzes und der allgemeinen Verkehrswende wird an Berliner Straßen und Wegen zur Zeit viel verändert.
  • Viele neue Konzepte wie Radschnellverbindungen und Protected Bike Lanes (PBL) und Fahrradständer auf ehemaligen Autostellplätzen werden umgesetzt.
  • Das Tagging-Schema für Fahrrad-Infrastruktur ist hoch komplex und erlaubt verschiedenste Auslegungen. Zudem fehlen neue Konzepte wie PBL.
  • Die Entwicklung hin zu eigenen Ways für Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr ist an einigen Stellen in Berlin umgesetzt, aber nur punktuell.

Vision

Siehe Ergebnisse des ersten Meetups: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Talk:Berlin/Verkehrswende/Meetup_2019-06-04#Vision_.2F_Was_wollen_wir_erreichen

Die Kurzversion unserer Vision:

Für jedes Thema, das wir uns vornehmen (zum Beispiel Fahrradstellplätze):

  1. Wir besprechen das Tagging-Schema für OSM
  2. Wir erstellen einen Workflow, wie wir und OSM-Neulinge die Daten erfassen und ergänzen können
    1. Bspw. mit Spezial-Tools wie https://zlant.github.io/parking-lanes/#17/52.47906/13.42876
    2. Je nach Projekt wird es nötig, vorher mit Experten die OSM-Daten vorzubereiten
  3. Im Ergebnis haben wir die besten Daten zu dem Thema in Berlin
  4. Wir erstellen Auswertungen und Aussagen basierend auf diesen Daten – zusammen mit anderen Communities in Berlin
    1. Bspw. Maptime Berlin, OK Lab, DSSG Berlin

Beispiel Auswertungen / Inspirationen:

Kommunikation




ARCHIV: Idee

  • Eine Gruppe an Interessierten aus der OSM- und Rad-Community trifft sich um einen Tagging Guide zu entwickeln.
  • Der Tagging Guide soll Mappern in Berlin eine Hilfestellung geben als Empfehlung zum Mappen.
  • Parallel sowie im Anschluss an die Erstellung des Tagging Guides, mappen wir die bestehende und neue Infrastruktur in OSM entsprechend dieses Guides; der Guide reift mit der Zeit.

Ausblick auf die nächsten Monate:

  • 1. Wir erstellen Empfehlungen, stimmen sie ab und testen sie im Alltag.
  • 2. Wir bereiten die Berliner OSM-Karte anhand dieser Empfehlungen auf.
  • 3. Dann aktivieren wir die Berliner Fahrrad- und OSM-Community, um Berlin anhand dieser Empfehlungen zu prüfen und vollständig zu mappen.

ARCHIV: Nächste Schritte

  • DONE: Idee in der Berlin-ML + Telegram-Liste ansprechen
  • DONE: Idee am 131. Stammtisch besprechen
  • DONE: Termin an einem Abend in 1-2 Wochen finden, an dem wir loslegen und uns sortieren / @tordans sucht einen Termin. Dazu gehört …
    • Abstimmung, was wir erreichen wollen
    • Start was Tagging-Themen angeht, siehe auch Sammlung unten
    • Abstimmen, wie wir das ganze technisch dokumentieren (Github, Wiki, Google Docs, etc)
    • Hinweis: Info zum Termin über die Berlin-ML + Telegram-Gruppe t.me/osmberlin

ARCHIV: Feedback

Euer Feedback (mit --~~~~). --Tordans (talk) 16:42, 1 May 2019 (UTC)

  • Ein kleiner Punkt, der mir spontan einfällt: Die Wichtigkeit des width=* Tags für künftige Lastenradrouter sollte betont werden. --SpaLeo (talk) 20:13, 1 May 2019 (UTC)
@SpaLeo Ja. Das gute ist: Wenn zwei Dinge passiert sind, kann ein dritte sehr gut aufsatteln. Erst Tagging-Empfehlungen. Dann diese Umsetzen. Jetzt haben wir eine relativ saubere Datenbasis. Jetzt können Spezialtools wie https://zlant.github.io/parking-lanes/#17/52.47906/13.42876 gebaut werden um bspw. Oberfläche, Breite oder im Beispiel halt Parkpltätze im Tagging zu ergänzen. Solche Tools gehen aber nur, wenn vorher klar ist, wie wir taggen wollen und auch das Tagging-Schema relativ einheitlich (sonst erstickt man in Edge-Cases). --Tordans (talk) 06:56, 4 May 2019 (UTC)
  • Super, ich bin dabei. Wollte anlässlich dieser Diskussion an einer PBL ohnehin demnächst mal beginnen, Kartierungsdiskurse und Tags aus anderen Städten als Basis für diese Diskussion zusammenzutragen.--Supaplex030 (talk) 14:33, 2 May 2019 (UTC)
@Supaplex030 Top. Gerade in Städten die schon bessere Infrastruktur haben. --Tordans (talk) 06:56, 4 May 2019 (UTC)
  • Aus meiner Sicht wäre neben der Festlegung der Tags und ihrer Verwendung für die Qualität wesentlich, mit welcher Genauigkeit die Abbildung und damit auch das Splitten von Straßen nach Wechsel der Bauweise, Benutzungspflicht etc. von Radinfrastruktur erfolgen soll. OSM sieht ja prinzipiell keine Generalisierung vor, so dass eigentlich alle Details erfasst werden sollten, damit andere Software z.B. die Qualität einer Teilstrecke berechnen kann. Ich habe auch noch Fotos einer Beispielstraße mit unterschiedlich schlechter Radinfrastruktur und momentan sehr starker und auch falscher Vereinfachung in OSM, um das Problem darzustellen. --Ulid000 (talk) 19:59, 3 May 2019 (UTC)
@Ulid000 Ja. Was die Frage Recht vs. "Vor ort" angeht: Ich glaube, das wird ein der ersten Themen sein (neben der Frage nach separaten Lanes), die wir durchdenken sollten. Aktuell hoffe ich, dass wir einen Grundsatz entwickeln können, der sinngemäß sagt: Wir versuchen in OSM nicht das Recht zu interpretieren, sondern die Welt abzubilden. Sprich, wir markieren Wege die augenscheinlich dediziert fürs Rad sind als solche. Und wir erfassen Schilder getrennt davon. Ein Router entscheidet dann, wie er Schild + Weg interpretiert. Ich hoffe sehr, dass wir darüber vermeiden können, tags mit einer rechtlichen Bedeutung aufzuladen (dafür gibt es dann Schilder in OSM, bspw mit http://osmtools.de/traffic_signs/?signs=237). --Tordans (talk) 06:56, 4 May 2019 (UTC)
  • Interaktive Karte mit Leaflet
Ich habe schon seit einiger Zeit die Idee, eine vereinfachte Version dieser (bekannten) Tools zu programmieren
wobei es mir eigentlich primär um die kollaborative Aufstellung von Orten geht "where Berlin fails" (und einfachen Updates, Meldungen weiterer Leute und mehr), und nicht um das Tagging à la OSM.
Beim Stammtisch würde ich gerne genauer vorstellen, wie ich mir eine, sagen wir Zusammenarbeit, vorstelle. Denn ein Tool zum Tagging soll ja auch möglichst einfach sein.
Ich werde meine Idee noch konkretisieren. --Wikinaut (talk) 13:15, 2 May 2019 (UTC)
@Wikinaut Danke für die Gedanken. Mir geht es hier darum, den Grundstock zu schaffen für viele diese Folgeprojekte. Bspw. die Frage zu beantworten, welche Form von `surface` wir in Berlin wie taggen. Bspw. Foto + Key-Value-Empfehlung. Solange wir das nicht haben, können andere Projekte schlecht starten, weil bspw. Definitionen fehlen oder die Datengrundlage unklar ist. --Tordans (talk) 06:44, 4 May 2019 (UTC)

ARCHIV: Was sollte in den TaggingGuide – eine erste Sammlung

Archiv: Fahrradwege

Archiv: Attribute von Radwegen

Archiv: Kreuzungen

Archiv: Fahrradstellplätze

Archiv: Fußgängerübergänge

  • Tagging-Empfehlung wenn Fußweg vorgezogen ist; bspw. maxwidth
  • Hinweis: Siehe Diskussion 2019-05 in der Tagging-Mailingliste über neue Proposals
  • Wie tagge ich die Fahrbahn-Markierungen "hier ist ein Übergang" die keine bauliche Trennung haben? https://www.openstreetmap.org/changeset/70260127#map=19/52.48282/13.43784 siehe Luftbild. Einfach als no-parking-Segment?

Archiv: Parklets

  • Tobias hat hier Recherche-Stand (todo, hier eintragen)

Archiv: Infrastruktur

  • Fahrradläden
  • Luftpumpen (todo, Projekt vom Cyclehack verlinken)
  • Reparatur-Werkzeug-Stationen (todo, Projekt vom Cyclehack verlinken)