DE talk:All in one Garmin Map

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Übersichtlichkeit

Hallo Wäre es nicht sinnvoll einestellte Karten aus dem Wiki zu entfernen, es macht das ganze nur unübersichtlich?

Gruß

die Wiki Seite wirkt recht unübersichtlich und wird als Forum benutzt, wozu das wiki aber in meinen Augen nicht taugt. User:Lixus

  • grundsätzlich keine schlechte Idee, Unbekannter. Allerdings wird es im Forum naturgemäß schwierig, nach unterschiedlichen Geräten zu gruppieren - und eine eigenes Unterforum ist wohl etwas übertrieben. Eigene Threads für jedes Gerät laufen vermutlich sehr schnell auseinander, dann findet sie keiner mehr wieder; da müßte man dann wiederum mit Stickies arbeiten, was ich auch für keine so gute Idee halte. --Quini 08:47, 2 October 2009 (UTC)
  • Ich habe das jetzt mal Angeregt und 1. einen thread im Forum gestartet und 2. einen link gesetzt. User:Lixus

Änderungsvorschläge

Ich bin gerade am Überlegen, wie die Seite am besten aufgeräumt/umstrukturiert werden kann, damit sie übersichtlicher wirkt ohne dass dabei wichtige Information verloren geht bzw. zu sehr in den Hintergrund rückt.

Folgende Überlegungen stehen im Raum:

  • Known problems auf Unterseite verschieben.
  • Issue-Verwaltung von GitHub [1] für known problems verwenden (GitHub-Login notwendig).
  • Bereich für Ankündigung größerer Änderungen oder Ereignissen (z. B. kürzliche Verzögerung bei Kartenerzeugung) einrichten.

Bitte um Meinungen und weitere Vorschläge. --Littlehelper 09:56, 29 August 2010 (BST)

Test mit Garmin Oregon 300

Die Karte ist bis jetzt meine einzige Karte auf meinem Oregon 300 und funktioniert super. Viele Dank! :) Auch von mir an dieser Stelle einige Verbesserungsvorschläge bzw. kleinere Ungereimtheiten

  • Adresssuche funktioniert wie bei allen anderen auch nicht (Frage nach Provinz)
  • Ampelsymbole und Poller werden in der Karte angezeigt - dann aber beim Bildaufbau durch ein rotes Quadrat mit einer roten Raute in der Mitte überschrieben. Gleiches passiert mit einigen Parkplatzsymbolen, diese werden zunächste angezeigt - dann aber durch ein anderes Parkplatzsymbol überschrieben
  • Gebäude, die eigentlich in der OSM "wohldefiniert" sind werden auf dem Oregon unsauber dargestellt. Rechteckige Strukturen haben Beulen und Dellen.

v2.98

nix spezifisches...

v2.99

Mit der 2.99er-Firmware versteht der Oregon beliebig viele img-Dateien im internen Speicher und auf der SD-Karte. Allerdings muss eine davon gmapsupp.img heißen andernfalls stürzt das Gerät bei mir beim Einschalten ab. Der letzte Schritt beim Kartenbauen (gmaptool) ist damit jetzt überflüssig - die imgs können einzeln in den Oregon kopiert werden.


v3.81beta

  • Problem mit den doppelten Symbolen ("rote Rauten") gelöst

v3.85beta

Habe mit meinem Oregon 300 das Problem, daß ich tertiary roads, footways und power lines auf einem Hintergrund von landuse=farm nicht erkennen kann, ähnliches passiert mit highway=path in natural_reserve Gebieten. Da ist einfach die Flächenfüllung zu intensiv und die relativ dünnen Linienobjekte können sich nicht recht durchsetzen. Ich weiß allerdings nicht, ob das ein generelles Problem ist oder ob ein "Verblassen" der Flächenfüllung für die anderen Geräte verschlimmbessernd wirken würde. --Steve8x8 20:37, 3 September 2010 (BST)

Test mit Garmin Oregon 400t

Hallo, ich habe die Karte mal einem kleinen Test auf meinem Oregon 400t unterzogen.

  • Beste Visualisierung einer aus OSM generierten Karte!! Super!!
  • Es ist Klasse, das man verschiedene Ebenen ein- bzw. ausschalten kann. Kann man dies evtl. noch ausbauen, also z.B. eine oder sogar mehrere Ebenen für POIs?
  • Kreisverkehre werden immer wie eine Bundesstraße visualisiert, auch wenn sie in einem Wohngebiet liegen.
    Das liegt vermutlich an den Garmin-Typen und lässt sich meines Wissens nicht ändern.
  • Es wird immer wieder von Routingproblem berichtet. Dies liegt zum einen an der noch nicht 100%ig perfekten Umsetzung durch mkgmap (die Entwickler arbeiten dran). Zum anderer liegt das auch immer wieder an dem Kartenmaterial selbst, wenn z.B. Straßen nicht mit einem gemeinsamen Punkt verbunden sind.
  • Das Shaded Relief Feature vom Oregon funktioniert nicht.
    Wird von mkgmap noch nicht unterstützt
  • Die Adresssuche fragt wie beschreiben nach dem Bundesland/Prov.
    Ist ein bekanntes Problem von mkgmap. Die Entwickler arbeiten dran.
  • Einige Symbole werden durch ein zweites Symbol überlagert. So werden z.B. Ampeln durch ein zusätzliches Symbol überlagert (rotes Quadrat mit innenliegendem 45° gedrehtem rotem Quadrat und weißem Hintergrund). Manchmal verschwindet das Symbol. Ist vielleicht ein Problem der Kombination von mehreren Karten mit unterschiedlichen Typ-Files?

Fazit: Superkarte mit kleinem Verbesserungspotenzial. Holt alles aus mkgmap raus, was möglich ist. Gruß --WanMil 18:24, 19 April 2010 (UTC)

Typauswahl

Ich war etwas irritiert, dass tourism=hostel nicht als Unterkunft ausgewertet wird, im Gegensatz zB zum Campingplatz. Hat das einen Grund?--Ipofanes 20:23, 18 April 2010 (UTC)

Bei mir werden Ampeln oft (aber nicht immer) als 'Teppich' dargestellt. Das ist ein weisses Rechteck mit feinem rotem Karo darauf. Das passiert in allen Zoom-Stufen, bei denen die Ampeln dargestellt werden.

Bitte noch landuse=grass mit ins Typfile aufnehmen. Danke --GB Germany Vie 17:42, 2 October 2012 (BST)

Test mit Garmin etrex VISTA HCx

  • Problem am Legend Cx

Version 2009-16-10. Ein Problem das mir schon im Sommer in Thüringen aufgefallen ist (Raum Suhl), nun aber auch in meinem lokalen Umkreis um Schweinfurt mit der Karte Probleme macht: Am GARMIN etrex LEGEND Cx beginnt die Karte sich unruhig zu drehen, wenn die Geschwindigkeit 0km/h ist. Bisher blieb sie ruhig in der Richtung der letzten Bewegung stehen. Das Auffinden von Punkten (z.B. Geocaches) wird dadurch erheblich erschwert. "Karte dreht sich" User: UMAX974

Habe die Karte erst kurz drauf und noch nicht viel getestet

  • Dickes Lob, sieht wirklich gut aus und ist sehr Detailreich
  • das Problem mit der 30m Auflösung gibts bei mir nicht
  • Sehr Detailreich, die vielen Details stören in meiner Region kaum (dünn besiedeltes Gebiet, es fehtl auch noch sehr viel hier in OSM...)
  • allerdings in einem Dorf wurden Massenhaft Hausnummern angezeigt, man konnte sonst kaum was erkennen
  • Das Routing ist noch nicht wirklich benutzbar. Ich starte auf einer Straße und er meint: keine Straßen in der Nähe (obwohl ich laut Karte direkt auf der Straße bin...)
  • Die Gestaltung gefällt mir


Fazit: solange regelmäßige Updates kommen wird dies meine eingesetzte OSM Karte auf dem Garmin sein und ich werde sie bewerben, ich hoffe, dass mit dem Routing klappt irgendwann noch gut

Grüße --Sayyid 22:12, 28 April 2009 Update: 19:20 03 Mai 2009

Habe anhand der Anleitung mal eine aktuelle Karte erstellt, wollte auch die Änderungen der letzten Tage sehen ;-) hat super geklappt. Auch eine Scriptlösung, möchte die Server entlasten, für Linux, speziell openSuSE, funktioniert schon, braucht aber noch etwas Feinschliff.

Gute Arbeit, weiter so Bernd 22:46, 01. Mai 2009

Hallo, auch von mir als frisch gebackener Vista HCx Besitzer ein dickes Dankeschön für deine/ eure Arbeit!

Folgendes ist mir bei der Benutzung der Europa Gesamtkarte (Last-Modified: 19.06.2006) aufgefallen: Die Suche nach Städten (über Hauptmenü > Finde > Städte > Finde nach Namen) führt unweigerlich zum crash des HCx (er schaltet sich aus). Dabei muss noch nicht mal ein Suchlauf mit ok gestartet werden, alleine der Aufruf des Menüs genügt - anscheinend hängt der HCx bei der im Hintergrund ablaufenden Auflistung aller verfügbaren Städte auf. Die Suche über Hier in der Nähe funktioniert dagegen problemlos. --Pinguin2008 11:50, 27 June 2009 (UTC)

Den von Pinguin2008 beschriebenen Absturz beim Suchen nach Städten mit dem Vista HCx kann ich bestätigen. --geopia 14:35, 1 August 2009 (UTC)

Den Absturz kann ich auch bestätigen, hatte ich auch mit der Computerteddy-Karte Frank 06:01, 6 August 2009 (UTC)

Die Karte arbeitet auf dem Vista HCx erstaunlich gut. Die Geschwindigkeit beim Fahrrad-Routing wird tatsächlich beachtet. Super. Ich verwende den Vista HCx mit dem Fahrrad zur Navigation und zur Orientierung in der Großstadt. Ich habe einige Vorschläge zur Anzeige von Einbahnstraßen und Abbiege-Restriktionen auf Hauptseite gemacht. Super Arbeit, weiter so. --geopia 14:35, 1 August 2009 (UTC)

Ich habe die Karte (Version vom 24. August) auf meinem VISTA HCx letzte Woche auf einer längeren Radtour getestet ... und ich war begeistert! Einige Anregungen für die weitere Entwicklung:

  • Bahnstrecken verschwinden in Zoomstufen über 200 Metern und Bahnhöfe werden offenbar grundsätzlich nicht angezeigt. Während die Strecken wichtige Orientierungspunkte in der Landschaft sind, suchte ich mehrfach den Bahnhof in Städten und wurde nur über Umwege (POI-Suche) fündig.
  • Die Umsetzung von Sonderzeichen könnte hier und da noch ein wenig besser sein. Warum werden "ß" in "ss" umgesetzt, obwohl die übrigen Umlaute auch unkonvertiert angezeigt werden? Aufgefallen ist mir auch, dass der Streckenstrich (Halbgeviertstrich) der "Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg" in Form eines "?" angezeigt wird.
  • Verzeinzelt überdecken landwirtschaftliche Felder ("landuse=farm") Straßen. Beispielsweise bei http://www.openstreetmap.org/?lat=52.003864&lon=9.962228&zoom=18&layers=B000FTF.
  • Mehrfach wollte mich beim Garmin über Routen schicken, die ein Vielfaches der Luftlinien-Distanz ausmachten. Als ich beispielsweise auf dem Weg südwestlich der Ohlenrode-Talbrücke (http://www.openstreetmap.org/?lat=51.906393&lon=9.998641&zoom=18&layers=B000FTF) den Bahnhof Bad Gandersheim als Ziel angab (rund vier Kilometer Luftlinie), wurde daraus zunächst eine Route von 31,7 km Länge. Erst als ich auf die nahegelegene L 486 eingebogen war, reduzierte sich die Länge auf gut 6,5 km. Sind Bundes-, Staats- und Gemeindestraßen für den Router tabu, so lange sich nicht befahren werden?
Weiteres Beispiel: Bei Fahrt nach Norden über Rhume-Brücke (Bundesstraße 3) bei 51,7156N / 9,9860E wollte er mich nach Osten auf den Fahrradweg über einen mehr als ein Kilometer langen Umweg statt einfach über die Brücke schicken.

Viele Grüße und nochmals vielen Dank für die tolle Karte, deren weitere Entwicklung ich gerne begleiten werde! --Bigbug21 19:33, 7 September 2009 (UTC)

  • Es scheint so, dass mit der All_in_one-Karte auf dem Vista HCx alle jene Wege beim Routing völlig ignoriert werden, welche zusätzlich mit boundary=administrative kartiert sind. (evtl. in Kombiantion mit admin_level=*) Es gibt Ziele, die damit für den Router vollständig unerreichbar sind oder nur über extreme Umwege gefunden werden. Bei den Zielen, welche bedingt durch die Behandlung des boundary=administrative-Tags in der All_in_one-Karte unerreichbar sind, bricht das Routing mit dem Fehler "Routenberch.-Fehler" ab. Zum Vergleich, die Radkarte (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Radfahrer/Radkarte) routet die betreffenden Wege auf dem Vista HCx problemlos. Gibt es da eine Möglichkeit, auch solche Wege für das Routing mit der All_in_one-Karte zugänglich zu machen? Die All_in_one-Karte routet ansonsten wirklich hervorragend. --geopia 15:01, 13 September 2009 (UTC)
    • Nachtrag zum Routing über Wege mit boundary=administrative: Nach ersten Tests mit der Karte vom Mo 21.9.2009 klappt das Routing jetzt über solche Straßen. Ziele, die vorher unerreichbar waren, werden jetzt gefunden. Suuuper. Nebenbei: Die neue Darstellung von Bundes-, Land-, und Kreisstraßen als Vierecke und Ovale finde ich gut. --geopia 19:01, 21 September 2009 (UTC)

Test mit Garmin GPSMap 60CSx

Eine tolle Karte, überspielen hat bestens funktioniert. Soweit ich das erkennen kann, ist alles da was ich benötige. Leider konnte ich noch nicht richtig testen. Der Lasttest erfolgt in den nächsten Tagen/Wochen. Vielen Dank an Christoph für die tolle Arbeit und alle, die noch mitgewirkt haben.

Update 19.05.09

Was soll ich sagen: alles bestens. Karte vom 18.05.09 funktioniert bestens im GPSMap 60CSx. Nach dem Übertragen und Neustart wird in einigen Sekunden die Karte geladen. Ich finde immer wieder neue Details.

Beim Ausschalten bringt mein Gerät einen Dauerton bis ich den Akku rausnehme. Habt ihr das auch ?

  • 2009-06-08 User:lixus: nein, bei mir ist das nicht so
  • 2009-06-26 User:mapserver War bei mir auch so. Ich habe dann meine Mircro-SD-Karte im PC neu formatiert und die Karten neu draufgespielt. Anschließend war das Piepen weg

Test mit Garmin Nüvi 200

Habe die Karte (17.8.2009) wie angegeben installiert. Das hat alles prima geklappt. Ich habe die Karte in Berlin getestet.

Zwei Probleme habe ich bei der Anwendung gefunden. 1. Problem: Der Adress-Layer wird im Karteninfo-Menü (Werkzeugsymbol --> Einstellungen --> Karte --> Karteninfo) doppelt angezeigt und kann unabhängig voneinander jeweils ausgewählt werden (oder gleichzeitig). 2. Problem: Das andere, schwerwiegendere Problem ist, dass man, wenn man die Adresssuche verwenden möchte (Zieleingabe --> Adresse --> ?), nicht gefragt wird "In welchem Land ist die Adresse?" und als Antwortmöglichkeiten "Deutschland" und "Land eingeben" hat (wie bei der originalen Garmin-Karte), sondern gefragt wird "In welchem Bundesstaat / welcher Provinz ist die Adresse?". Die einzige Antwortmöglichkeit ist "Bundesstaat / Provinz eing". Wenn man dies wählt, so erhält man die Möglichkeit per alphabetischer Tastatur etwas einzugeben. Allerdings führt jede Eingabe zu dem Ergebnis "Keine Einträge gefunden". Interessanterweise funktioniert aber die Städte/Orte-Anzeige (Zieleingabe --> Städte / Orte). Er zeigt alle Ortschaften der näheren Umgebung an.

Das zweite Problem verhindert also, dass man irgendeinen fremden/neuen Ort, der nicht bereits in den Favoriten gespeichert ist, suchen und hinzufügen kann. Allerdings funktioniert das Routing mit den bereits als Favoriten eingetragenen Zielen problemlos. Als vorläufige Lösung zum 2. Problem kann man die alte Karte (von Garmin) laden, die Adresse suchen, als Favorit speichern, und zur OSM-Karte wechseln, und auswählen. Natürlich ist das etwas umständlich.

Abschließend bedanke ich mich bei allen Machern für ihr Engagement und die Realisierung dieser Karte, auch wenn ich sehr hoffe, dass zu den Problemen noch Lösungen gefunden werden.

Test mit Garmin Nüvi 205

Hallo. Test der Karte inkl. Routing auf einer Strecke von ~350km hat gut funktioniert. Lediglich auf der Rückfahrt (gleiche Strecke) wollte mich das Navi irgendwann von der Autobahn herunter über Landstraßen bis zum Ziel lotsen. Hierfür habe ich den Grund noch nicht heraus gefunden, kann aber an fehlerhaften Straßenabschnitten der Karte liegen. Ansonsten Top, vielen Dank für diese tolle Karte :). --Scai 13:26, 3 June 2009 (UTC)

Test mit Garmin Nüvi 360

Die Umsetzung der highway-Typen in die Straßentypen (Geschwindigkeitsklassen) des Navis scheint nicht den GARMIN-Karten zu entsprechen. Zumindest die nüvis "lernen" ja das Geschwindigkeitsprofil des Besitzers - das klappt dann nach einiger Zeit auch sehr gut mit der Ankunftszeitberechnung. Wechsel ich jetzt auf die All-In-One map, dann werden erstmal viel zu kurze Fahrzeiten errechnet (ca. 1/2). Lasse ich die Map einige Zeit im Einsatz (mehrere Tage), dann stimmt es wieder - führt aber zum umgekehrten Problem beim Rückumstieg auf die Garmin-Map.--Nhoffm 14:08, 29 June 2009 (UTC)

Datenstand

Leider scheint es Probleme mit der Aktualität der Daten zu geben. Wege, die ich am 21.4. bearbeitet habe, sind komischerweise immer noch nicht aktuell... So ist die Karte nur von begrenztem Nutzen, gerade, wenn man ein Gebiet stückweise bearbeitet. --Cobra 21:06, 3 May 2009 (UTC)

Laut talk-de-Mailingliste ist das Problem gefunden und morgen gibt's aktuelle Karten. --Cobra 22:07, 3 May 2009 (UTC)
Wer tagesaktuelle Daten braucht, kann sich auch für sein Gebiet in wenigen Minuten eine neue Garmin-Karte erstellen. Christoph hat im Wiki ja alles prima erklärt und liefert auch die Style- und Typfiles mit. --Rudison 19:27, 4 May 2009 (UTC)

Tagesaktuelle Bundesländer und viele Fehlerchecks gibts auch hier

Nach dem Download von http://dev.openstreetmap.de/aio/germany-daily/img/ musste ich feststellen das dort Afrika statt Germany war.

Basis-Karten für Mapsource zum "Selbstzusammenbauen"

In welcher der Dateien sind denn die Höhenlinien enthalten? Ich finde die zumindest nicht dort wo ich sie vermuten würde: im Master. ---jha- 01:22, 7 May 2009 (UTC)

  • Der Vollständigkeit halber: siehe Text, es gibt einen eigenen Abschnitt zum Thema Höhenlinien --Quini 08:34, 2 October 2009 (UTC)

Test mit Navigon Transonic 4000

Mit dem Shareware Programm Glopus funktioniert auch diese Karte auf dem Transonic 4000. Nur in der Satellitenübersicht werden die Satelliten nicht graphisch dargestellt; die Ursache ist mir nicht bekannt. Die Anzahl der erreichbaren Satelliten wird aber auf den anderen Übersichten angezeigt. Tracken geht sehr gut.

Update 19.05.09

Neue Karte vom 18.5.09 funktioniert im Transonic 4000.

Update 09.08.09

Glopus stürzt ab

Nun, die Karten nach dem Stand 26.07.2009 kann ich im Transonic 4000 und mit Glopus nicht mehr anzeigen. Das Programm Glopus stürzt immer nach einigen Sekunden ab, wenn Karteanzeige aktiviert wird. Hat vielleicht jemand eine Idee?

Anpassung Fahrradrouting

Ich verwende die Karte auf einem PDA Loox N560 mit Garmin Mobile XT ausschließlich für das Fahrradrouting. Ich habe für meine Bedürfnisse die Datei lines im masterstyle ein wenig angepasst. Damit bin ich jetzt mit den von Garmin XT berechneten Routen eigentlich recht zufrieden. Wen es interessiert, hier meine Änderungen:

  • Path soll für Radfahrer nur verwendet werden, wenn es explizit mit bicycle=yes getaggt ist. Ansonsten sind damit oft kleine Waldwege/Trampelpfade getaggt, die für normale Radfahrer (kein MTB) unpassierbar sind.
highway=path & (bicycle=yes | bicycle=designated) {add motorcar = no} [...]
highway=path {add motorcar = no; add bicycle = no} [...]
Dann sind diese Wege meiner Meinung nach falsch bzw. unzureichend getaggt und es fehlt ein bicycle=no, denn highway=path ist für Wege, die nicht nur für Fußgänger gedacht sind. --Scai 15:15, 11 April 2010 (UTC)
Hier ist auch eine nette Tabelle. --Scai 14:31, 18 April 2010 (UTC)
  • Pedestrian: Wenn Radfahrer explizit zugelassen sind (bicycle=yes) dann lasse ich das Routing für Radfahrer zu. Und das auch, wenn es als Area gekennzeichnet ist.
highway=pedestrian & (bicycle=yes | bicycle=designated) {add motorcar = no} [...]
highway=pedestrian {add motorcar = no; add bicycle = no} [...]
  • Tracks: Tracktype grade4 und grade5 schließe ich für mich beim Routing aus (bin meist mit Kinderanhänger unterwegs), ebenso tracks ohne tracktype-Angabe.
highway=track & tracktype=grade4 {add motorcar = no; add bicycle = no} [...]
highway=track & tracktype=grade5 {add motorcar = no; add bicycle = no} [...]
highway=track & bicycle=yes {add motorcar = no} [...]
highway=track {add motorcar = no; add bicycle = no} [...]
Grundsätzlich nicht verkehrt, jedoch sollte man bei tracktype=* wirklich vorsichtig sein. Ein großer Kritikpunkt ist dabei, dass dieser Tag sehr subjektiv ist, da er nicht ein einzelnes Merkmal beschreibt, sondern eine Kombination. Wesentlich aussagekräftiger sind hier surface=* und smoothness=*. --Scai 18:56, 13 April 2010 (UTC)
  • Aeroway wird zu Radweg: Das ist ein Spezialfall in meiner Nähe. Eine ehemaliger Flughafen mit Landebahn ist heutzutage für Fußgänger und Radfahrer freigegeben.
aeroway=* & bicycle=yes {add motorcar = no} [0x16 ...]
aeroway=runway [0x27 resolution 20]
  • Road Class: Auf Garmin Mobile XT gibt es Einstellungen zum Ausschließen/Vermeiden bestimmter Straßenarten: Hauptverkehrsstraßen (Major Roads), Mittlere Straßen (Medium Roads), Nebenstraßen (Minor Roads). (Keine Ahnung, ob alle Germin-Geräte diese Einstellung besitzen). Meinen Beobachtungen nach ist die Road-Class dafür zuständig. Bei Einstellung 'Hauptverkehrsstraßen vermeiden' werden tatsächlich Straßen mit road class >= 2 vermieden (aber nicht gänzlich ausgeschlossen). Analog für Mittlere Staßen (rc 1) und Nebenstraßen (rc 0). Deshalb habe ich mal ideale Wege für Fahrräder (cycleway, residential, service, Straßen mit straßenbegleitenden Radwegen, ...) auf rc=1 gesetzt, entsprechend größere Straßen auf rc>1 und Fußwege auf rc=0. Damit kann ich dann unterwegs das Routing entsprechend beeinflussen.
Mit der Road class bin ich auch noch am grübeln. Ich befürchte aber, dass es nicht ganz so einfach ist und vor allem nicht intuitiv. Zum Beispiel steht die roadclass 1 tatsächlich explizit für Kreisverkehre. Auf manchen Garmins kann der dann so Meldungen machen wie: am Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen oder so. Wie das genau bei Garmin alles so gedacht ist, weiß ich leider auch nicht. Jedenfalls würd ich die Radwege nicht auf rc=1 setzen. Christoph
  • Toll: Mit der Einstellung 'Mautstraßen ausschließen' werden Wege mit toll=yes tatsächlich vom Routing komplett ausgeschlossen. Ich habe dieses Flag mal auf alle reinen Fußwege gesetzt, damit kann ich dann bei Bedarf verhindern, dass Garmin mich über Fußwege lotst. Das Routing für Autos/Motorräder sollte dadurch nicht beeinflusst werden, da Fußwege sowieso nicht von Autos befahren werden dürfen.
highway=footway & (surface=unpaved | bicycle=no) {add motorcar = no; add bicycle = no} [...]
highway=footway {add motorcar = no; add toll=yes} [...]
Lustiger Hack. Mal sehen, vielleicht ist das noch brauchbar. Christoph

Allgemeine Probleme:

  • Garmin Mobile XT verabschiedet sich gelegentlich (speziell beim Anzeigen oder Verlassen der Kartenansicht) mit der Meldung: Assert failed at gfx_bitblt_prj.c : 215 in MPM main with error 6. Das passiert auch mit nur einer Kachel und sehr kleinem Gebiet. Muss das zukünftig weiter beobachten.
  • Railwail=rail wird beim herauszoomen zu schnell ausgeblendet (trotz passender resolution-Einstellung). Andere Railway-Arten sind ok. Vermutlich ein Fehler in Garmin XT.
Vermutlich. Vielleicht kann man da auch noch was einstellen. Mit den ganzen Detaileinstellungen auf der Karte geht da ja einiges. Christoph
  • Mir ist nicht so ganz klar, wie sich die road speed auf das Fahrradrouting auswirkt. Einen Einfluss gibt es (auch bei Einstellung 'kurze Strecke'), aber eine wirkliche Logik habe ich noch nicht so recht erkennen können.
Vermutlich ist das Garminradrouting auch nicht sonderlich logisch. Ich denke der nimmt einfach nur ein Auto an, welches eben auf anderen Wegen langfährt. Trotzdem werden beispielsweise Bundesstraßen über Kreisstraßen bevorzugt etc. Christoph
  • Weiß jemand, wie sich Garmin verhält, wenn ich mehrere Layer habe, die routingfähig sind? Werden die Wege dann kombiniert beim Routing? Könnte ich z.B. bei einem straßenbegleitenden Radweg (highway mit cycleway-Tag) diesen als extra Radweg auf einem zusätzlichen Layer legen? --Rudison 19:18, 15 May 2009 (UTC)
Ich weiß es leider nicht, aber ich würde mich freuen, wenn du es ausprobieren könntest.
Ehrlich gesagt hatte ich auch schon eine Idee in der Richtung. Ich denke die Lösung aller Probleme wäre eine routingfähige Fahrradkarte zu machen, die die routinggewichte entsprechend setzt. Da kann man ja einiges mit roadspeed und roadclass tun. Meine aktuelle Linesdatei ist vermutlich nicht so richtig als Vorlage geeignet, denn da wird ja der maxspeed ausgewertet und daraufhin der roadspeed gesetzt. Das halte ich überhaupt nicht für sinnvoll beim Fahrradrouting, weil es da meist egal ist, ob ich 50 oder 70 km/h auf ner Straße fahren "darf".
Es funktioniert irgendwie nicht. Das einzige was funktioniert ist ein Autobahnlayer. Dieser muss jedoch absichtlich mit mkgmap ohne Routinginfos erstellt werden. Wie und warum der dann routable ist weiß ich absolut nicht.
Kann es sein, das dann die interne Gramin Karte benutzt wird. Mein etrex VISTA HCx hat zumindest eine --alexeick 20:01, 7 August 2009 (UTC)
Irgendwo ist hier ein nuetlicher Bug in mkgmap. Wirklich ausnutzen kann man es leider nicht, da selbst mit highway=X set {highway=motorway} nach vorherigem Abarbeiten der Motorways das verhalten fuer andere Straßentypen nicht reproduzierbar ist. Die Fahrradeinstellung mit Mautstraßen vermeiden (wie von mir auf der mkgmap Mailingliste geschrieben) funktioniert dagegen sehr gut. Wir brauechten halt noch die weiteren Attribute, aber ich hab sich nicht zuverlaessig setzen koennen. cgpsmapper unterstuetzt dies ja auch erst seit 098, ob zuverlaessig weiß ich nicht. Autobahnvermeiden ist ja leider nicht zuverlaessig. --Extremecarver 21:47, 15 May 2009 (UTC)
Also das, was ich mir konkret vorstelle ist folgendes:
Garminkarte, die alle für Fahrradfahrer interessante Wege enthält und diese mit entsprechenden Routinggewichten ausstattet. Sie sollte transparent sein und auch wirklich nur Linien enthalten. Diese würde ich dann einfach mit meiner restlichen Karte kombinieren (unter der Vorraussetzung, dass man dann die Karte mit der man routen möchte auswählen kann, was noch zu prüfen ist) und dann kann man ein schönes Autorouting und ein schönes Fahrradrouting in einer Karte machen. Man müsste also eine linesdatei schreiben, die dafür zu gebrauchen ist. Alle Linienarten, die fürs Fahrradrouting uninteressant sind, könnten rausfliegen, da sie ja durch die Grundkarte abgedeckt werden.
Ich bin allerdings momentan sehr gut ausgelastet, weil ich versuche ne Europakarte an den Start zu bringen. Wenn du oder jemand anderes mir helfen möchte, wär das echt gut! Christoph
Hast du x64 Rechner mit mindestens 6GB Arbeitsspeicher? Wenn nein dann kannst du splitter.jar nicht auf europa.osm laufen lassen. Swapspace haut die Performance zusmmen. Sonst musst halt die einzelnen laender nacheinander durchrechnen lassen. Am besten eine gscheite Bash schreiben - wo du die Einstiegspunkte zum Fehlerausbessern schnell aendern kannst .--Extremecarver 21:47, 15 May 2009 (UTC)
Es ist möglich, einen normalen Weg (z.B. highway=residential) zu doppeln und die Kopie als highway=cycleway zu kennzeichnen. Das wird in der neuesten mkgmap-Version gemacht, um entgegen Einbahnstraßen zu routen, die für den Rad-Gegenverkehr zugelassen wurden (cycleway=opposite).
Die Idee mit maxspeed gefällt mir. Falls diese Hächstgeschwindigkeit wirklich vom Garmin fürs Routing verwendet wird, könnte man über die style-Datei per set-Befehl die Straßentypen verschieden gewichten: living_street=10, residential=15, secondary=11 usw. Dadurch werden dann die für Radfahrer geeigneteren Wege automatisch bevorzugt. --Gypakk 18:21, 29 May 2009 (UTC)
  • Erstellung Höhenlinien gmaptool (gmt v0.4.3.1955)
wine gmaptool/gmt/gmt.exe -f 5,25 -m HOEHE -jo gmapsupp.img Topo\ D\ SRTM/*.img

das geht so bei mir nicht... ( Wrong command -f )

wine ../gmaptool/gmt/gmt.exe -j -f 5,25 -m HOEHE -o gmapsupp.img ../Topo_D_SRTM/*.img

geht --alexeick 08:58, 21 May 2009 (UTC)

Lob

Gratuliere zu der neuen (?) Darstellung der Ortschaften in Flieder! Kommt gerade bei Nachtfahrten super und verbessert die Erkennbarkeit auf der Karte bei Tage nochmal. 2.Lob: barrier=x für Autos werden beim Routing jetzt scheinbar ausgewertet! Leider Lob zurück: barrier wird weiter ignoriert :-( --Look4book 06:29, 22 September 2009 (UTC)

Das ist mal eine richtig geile Karte. Vielen Dank dafür! Habe eben mal ein paar Minuten damit verbracht und werde die Karte in Zuk. benutzen. Weiter so!!! --Gary68 08:46, 16 June 2009 (UTC)

Ich habe meine Karte jetzt auch auf diese Vorlage umgestellt und rechne fast täglich selber - meine Anpassungen habe ich auch schon weitergeleitet... --Jan Tappenbeck 10:12, 10 July 2009 (UTC)

Markierung von OpenStreetBugs

Hallo Christoph,

ich habe mir die letzten Monate zweimal wöchentlich deine sehr ausführliche Karte (danke!) gezogen und dabei festgestellt, dass die immer noch uralte rote Markierungen von OpenStreetBugs enthält, die ich in der Karte längst erledigt und auch die OSB-Markierungen gelöscht hatte. Gibt es dafür eine Erklärung? Grüße aus Heilbronx ... Gerd. -- Gmhofmann 17:10, 21 June 2009 (UTC)


Download der Karten

Hallo,

ich kann die Karten seit Tagen nicht runterladen, Firefox bricht nach einer Weile ab, Begründung: "Downloads\gmapsupp.img.bz2.part konnte nicht gespeichert werden, weil die Quelldatei nicht gelesen werden konnte."

Versuchen Sie es später nochmals oder kontaktieren Sie den Server-Administrator.. Was auch schon komisch ist, dass der "Download-Manager" von Firefox die Größe und Restdauer des Downloads nicht erkennen kann. Kann mir evtl. Jemand weiterhelfen? Danke! User:Ec145c2 17:10, 24 July 2009 (UTC)

Ich hab's eben ausprobiert, ich hab kein Problem beim Runterladen. wget hat gar keine Probleme und erkennt auch die Dateigröße, firefox schafft das hingegen komischerweise nicht, kann die Datei aber komplett runterladen. Dass die Größe nicht bekannt ist, ist ja auch kein Hindernis dabei - nur, wenn man den Download unterbrechen und fortsetzen möchte. --Cobra 08:21, 25 July 2009 (UTC)


Kann man die Downloads (zumindest die stark gefragen [gibt's dazu eine Statistik? Bin neugierig!]) vielleicht auch als Torrent bereitstellen? Oder macht das keinen Sinn? Diodator 06:37, 29 April 2010 (UTC)

Ich hab die Europakarte als Torrent auf dem Rechner: Europakarte Garmin All in One OSM.torrent--User:Sven S. 11:37, 3 July 2010 (UTC)

Link gefixed von | OSM-Maxspeeds || gmaxspeed.zip ||gmaxspeed.img.zip || Höchstgeschwindigkeiten farblich hervorgehoben --Redarrow 16:33, 21 July 2010 (UTC)

Test mit Glopus unter Windows XP, Linux und PNA Transonic 4000

Ich nutze Glopus für diese wundervolle Karte. Bisher lief alles bestens. Allerdings habe ich seit Mitte Juli (so ab dem 24.07.2009) Probleme, die gmapsupp.img mit Glopus anzuzeigen. Glopus stürzt immer wieder nach dem Laden der Karte ab, egal unter welchem Betriebssystem. Mit dem Garmin GPSMap 60CSx funktioniert alles bestens.

Diesen Thread möchte ich nutzen, um Probleme mit Glopus und genau dieser All in one Garmin Map zu diskutieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige Benutzer bin, bei dem die aktuellen Karten mit Glopus nicht funktionieren.

Vielleicht hat ja schon jemand einen Tipp.

Meinen Dank an Peter Kirst, das Problem ist hier gelöst: http://forum.pocketnavigation.de/tid1141265-sid.htm

Versionierung der Karten

Du schreibst, dass die Karten für D 2x und für EU 1x in der Woche upgedatet werden. Wie bekommt man heraus ob dies wirklich geschehen ist, bzw. ich nicht anfange downzuloaden und währenddessen die neue upgeloadet wird?

Wäre es möglich dem Dateinamen das Datum anzufügen? Dann könnte nach erfolgreichem Upload das alte File gelöscht werden, wenn möglich sogar erst bei nächstem Upload, sodass immer auch die ältere Karte da ist.

Dann kann man "noch eben schnell" eine aktuelle(re) Karte spontan runterladen, auch wenn sie gerade aktualisiert wird.

MfG, --Adiac 14:04, 17 August 2009 (UTC)

Das Datum der Datei lässt sich über HTTP abfragen. Hier geht's mit einem Klick: [2] --Artus70 10:11, 21 August 2009 (UTC)
Ja okay, aber das verhindert nicht, dass eine neue Karte hoch geladen wird, während ich die aktuelle runter lade. Dann ist meine Datei hin, da die neue den gleichen Dateinamen hat wie die alte. Da finde ich das beim Mirror von Flo [3] besser. --Adiac 04:58, 28 August 2009 (UTC)
Kann das denn wirklich passieren? Eigentlich sollte doch das Betriebssystem die alte Datei noch nicht löschen, solange sie von einem Programm geöffnet ist. Daher sollte auch bei einer Aktualisierung keine kaputte Datei übertragen werden, sondern einfach die alte weiter. --Scai 16:42, 13 September 2009 (UTC)
AFAIK werden Dateien beim herunterladen vom Webserver (schon gerade wenn sie mal eben >1GB groß sind) nicht gecached - warum auch, das wäre, außer für diesen Spezialfall, reine Speicherverschwendung. In dem Fall würde vermutlich tatsächlich der Download abbrechen. Lösung wäre tatsächlich nur ein Datum im Namen. --Mitja 18:12, 3 July 2010 (UTC)
Ich meinte nicht den Cache des Webservers, sondern dachte, dass Unter Unix/Linux eine Datei erst dann gelöscht, wenn sie von keinem anderen Programm mehr geöffnet ist. Aber scheinbar trifft das doch nicht zu (oder passiert nur bei kleineren Dateien, vielleicht dort auch nur aufgrund des Caches des Betriebssystems). Also scheint das Problem durchaus auftreten zu können. --Scai 17:35, 4 July 2010 (UTC)

Tests mit Garmin nüvi 255, Etrex venture cx, nRoute

Habe die Europakarte (all-in-one) auf nüvi 255 und Etrex venture cx getestet. Außerdem die Europa Basemap (gbasemap; ohne die anderen Layer) am Laptop mit Garmin nRoute. Bin überwältigt von der Vielzahl der Details der Karte!

Auf dem Etrex venture funktioniert die Adress-Suche (Finde/Adresse) anscheinend nur in der aktuellen Kachel (=engerem Umkreis ca. 20km). Adressen außerhalb dieses Bereiches werden nicht gefunden. Seltsam ist, dass Straßen nicht unter dem Stadtnamen erscheinen, sondern unter dem Namen des Stadt-Teils. Die Suche nach Städten (Finde/Städte) funktioniert Europaweit.

Auf dem Nüvi 255 funktioniert die Adress-Suche überhaupt nicht ("keine Einträge gefunden"). Die Suche nach Städten funktioniert, ist aber sehr träge. Die Ergebnisse variieren: "Neuss, Rhein-Kreis", "Neuss,EU" je nach Suchmodus.

Für den Etrex venture ist die Darstellung mit dem TYP file zu bunt und die Straßen zu breit, um auf dem kleinen Display noch sinnvoll zu arbeiten. Deshalb wollte ich mir die Karten mal ohne das extra TYP file anschauen, habe die Europa routable basemap ohne die anderen Layer auf den PC geladen und mit MapsetToolKit installiert. In dem Garmin Tool nRoute (erlaubt Autorouting und Navigation per Laptop und angeschlossener GPS-Maus) erscheint die Karte unter dem Namen "master-edition" (was unschön ist). "OSM-Europa-routable-bmap" wäre aussagekräftiger. Erstmal sieht man nichts. Zoomt man in die Karte rein (egal über welche Methode), fängt nRoute 3x kurz an die Karte aufzubauen und stürzt dann ab. Wählt man erst einen ganz kleine Maßstab (1km) kann man bis etwa 5km hinauszoomen danach stürzt nRoute wieder ab. Die Menüpunkte Route zu Adresse / Stadt sind ausgegraut und stehen in nRoute auf dieser Karte nicht zur Verfügung.

Liegen diese Fehler daran, dass ich bei den Einstellungen auf den Geräten/SW etwas vergessen habe, oder sind das bekannte Mängel? Immerhin steht im Testbericht zum Nüvi 205 etwas ähnliches drin.

Problem bei eTrex vista HCx

Ich habe eine frische Speicherkarte in mein Garmin eTrex vista HCx eingebaut, das Gerät mit meinem Rechner im Massenspeichermodus verbunden. Dort sehe folgerichtig einen Trackfile /mnt/disk/20091229.gpx, den ich heute angelegt habe. Habe einen Ordner /mnt/disk/garmin angelegt und die ohne Probleme entpackte gmapsupp.img vom 28.12. dort abgelegt, unmounted und Garmin neu gebootet. Wieso sehe ich immer noch am Gerät nur die grobe Weltkarte aus dem Lieferumfang? Da hier im Wiki verschiedene Datei- und Ordnerschreibweisen existieren, habe ich da mehrere ausprobiert - aber da es nur um Groß-/Kleinschreibung ging und das Dateisystem ohnehin vfat ist, dürfte das egal sein.

Alles ist world-readable, die Dateigröße ist sowohl auf meinem Rechner als auch auf der Karte 663273472 Bytes, md5sum auf meinem Rechner 3d5c1f523d220a6648283ecc160f401a, die auf der Karte wird wohl erst im Laufe des Abends errechnet, aber ich rechne nicht mit Unterschieden ...

Suche dringend Hilfe, danke.--Hagman 18:03, 29 December 2009 (UTC)

Nachtrag: Die md5sum stimmt überein mit meiner lokalen img-Datei. --hagman 18:12, 29 December 2009 (UTC)

Also bei meiner Freundin ihrem eTrex Vista HCx geht die Karte vom 30.12.09 . Das ganze muss im Verzeichnis "GARMIN" abgelegt werden. --railrun 16:13, 30 December 2009 (UTC)

OK, da muss was mit dem File gewesen sein. Mit der heute nochmal runtergeladenen Datei funktioniert's, inklusive Höhenlinien und pipapo (nur das wohl übliche Problem, dass die Ozeane nicht blau sind ...).--hagman 21:20, 30 December 2009 (UTC)

Falls noch jemand Probleme hat, dass die Karte auf der Speicherkarte nicht erkannt wird, hätte ich da einen Tipp. Ich hatte mit einer meiner beiden Karten auch Probleme. Ich habe 5 verschiedene Karten runtergeladen aber keine funktionierte. Auf der zweiten Speicherkarte gings immer ohne Probleme. Die Karte, die nicht funktionierte war eine 2GB SD-Karte (keine SDHC) mit dem Dateisystem FAT16. Ich habe die dann mal testhalber mit FAT32 formatiert und plötzlich funktionieren alle Karten die ich drauf kopiere! Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen weiter. -- Daniel Beyer 13:09, 16 March 2010 (UTC)

Download-Zeit

Wie lange dauert ein Download mit verschiedenen Downloadgeschwindigkeiten? Kannst Du eine kleine Tabelle auf die Wikiseite machen? Gruss, --Markus 11:55, 14 January 2010 (UTC)

Ich hab das mal ergänzt, müsste von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. --Scai 08:33, 12 May 2010 (UTC)

Alte AiO Karten runterladen

Hallo,

Forum geht grad nicht...

Ich habe ein Vista eTrex Hcx. Wo kann ich alte AiO Karten runterladen? Ich suche die oft beschworene Europe Karte vom 30.12.2009. Da auch bei mir die neuen nicht funzen. Gerät stürzt beim Suchen ab und schaltet sich aus.

Danke --Marcus 19:24, 15 March 2010

Kein Mapsource Installer

Hallo, der/die Mapsource Installer sind aber gut versteckt. Ich hab jetzt einen fuer die Basemap hier http://dev.openstreetmap.de/aio/europe/20100313/ gefunden. Wie ist denn momentan die Politik in dieser Sache? Warum tauchen die nicht im Homeverzeichnis auf und sind auch nicht auf der Wikiseite verlinkt. (Nichtmal erwaehnt.) Ich war gerade kurz davor das gruene Haeckchen fuer den Installer aus der Liste zu entfernen. Wird es den Installer weiterhin geben? Zumindest in alten Unterverzeichnissen? Duerfte ich dazu mal einen Hinweis auf die Wikiseite platzieren? Gruss Chaos99 12:10, 17 March 2010 (UTC)

Hallo, ich habe mir die neue Basemap Europe (Karten mit der "7" am Anfang) herunter geladen und mit Mapedit installiert, danach hat leider MapSource nicht mehr funktioniert, bis ich die Basemap wieder deinstalliert habe. Dann habe ich es mit der Version inkl. Mapsource Installer versucht, aber auch das führte zur gleichen Fehlermeldung bei Mapsource. Die alte Basemap Europe (Karten mit der "6" am Anfang läuft fehlerfrei.Gruss --DerSegler 07:10, 21 June 2010 (UTC)

Hallo, habe die Lösung gefunden; es geht nur mit der neuesten Mapsource-Version (6.16.1). Gruss --DerSegler 19:54, 24 June 2010 (UTC)

md5sum

Wäre es möglich, die md5sums sowohl für die .bz2, als auch für das entpackte .img mit abzuspeichern? Wenn die dann noch Einzug in die Spiegelserver halten, auch für ältere Images, wäre es perfekt Smiley ).png --ChristianKnorr 10:39, 11 April 2010 (UTC)

Karte kleiner?

Warum ist das gmapsupp.img heute (15. April 2010) so klein (248MB)? --Tuttle 10:28, 15 April 2010 (UTC)

Jetzt isse wieder groß. --Tuttle 15:05, 15 April 2010 (UTC)

Umfang POIs

Hallo, erstmal ein großes Lob an alle! Die Karte funktioniert super. Doch eine Frage habe ich. Mein Garmin Vista HCx kann unter POIs nur Restaurant aber keine Pubs oder Biergärten finden, obwohl diese in OSM vorhanden sind. Liegt dies an der Karte (Umfang der POI die übernommen werden) und kann man dies ändern? Oder liegt es an meinem Gerät?

Also mit dem POI-Menu habe ich auch Probleme. Viele Ziele hier in der Gegend werden als 'unnamed' aufgefuehrt. Da ist die Auswahl schon schwer. Ich schlage vor, alle unnamed POI automatisch mit dem Namen des Tags zu versehen. Z.B. wenn viewpoint und namenlos, dann name=Aussicht. Da finde ich aighes Reise-Rad-Karte gut. Auch die Gruppierung der POI im Menu finde ich dort zum Radfahren praktisch.

Eisenbahn

Hallo,

werden in der reinen Basemap keine Eisenbahnlinien angezeigt?

MFG TrekFX

Doch, das werden sie hier (Nüvi 205), sogar bis in sehr niedrige Zoom-Level.--Scai 07:46, 23 May 2010 (UTC)

Hmmm, ich habe mir vorgestern die reine Basemap gezogen, und da sind in Mapsource keine Bahnlinien zu sehen, egal in welcher Zoomstufe. Bahnhöfe dagegen schon.

--Wunni 19:40, 25 May 2010 (UTC) Das kann ich bestätigen. Ich habe mir sowohl die Deutschland als auch die Europakarte heruntergeladen. Die Eisenbahn fehlt in beiden schon seit einiger Zeit.

In der Karte vom 18.6. Niedersachsen sind keine Eisenbahnen vorhanden. Fehlen die jetzt immer in der Basemap? --Ratorst 21 June 2010 (UTC)

--Wochenendfotograf 19:11, 18 July 2010 Das selbe gilt übrigens auch für Flughäfen. Einfaches Beispiel Frankfurt / Main: Keine Rollwege, nur die Startbahnen

Mirror

Die Karten auf dem Mirror sind recht alt (April '10) und scheinen auch nicht mehr aktualisiert zu werden. --Scai 16:34, 8 July 2010 (UTC)

Garmin Legend/Vista HCx

Die Europa-Karte vom 23.07.2010 funktioniert auf diesen Geräten nicht mehr. IIRC (leider überschrieben!) funktionierte die Version vom 30.06.2010 (Versionen dazwischen nicht getestet). Zwischen beiden Versionen wurde die 3 Gigabyte-Grenze überschritten (3*2^30 Byte). Ich lade gerade die letzte verfügbare vom 16.07.2010 herunter, um diese zu testen, die müßte allerdings auch schon über 3 GByte sein.

Start des Gerätes läuft normal, mit dem grünen Prozent-Laufbalken unten im Display, wenn ein neues gmapsupp.img bemerkt wurde. Allerdings bricht dieser bei 88% ab und es ist nur die Basiskarte verfügbar. Auch in den Einstellungen/Karte gibt es nur die Basiskarte.

microSD-Karte ist 8 GByte groß und seit einem Jahr im Einsatz.

Software 3.20, GPS Software 2.90 (Dec 2009, neuere nicht verfügbar). Betriebssystem auf dem PC: Windows XP/Vista/7

C:\GarminBackup\GARMIN>md5scan --scan con .
Scanning tree '.' and generating filelist 'con'...
4ABFD4B4 0000000072458000 20647F15EEE88618A8E853BE700CB856  gmapsupp-2009-09-27.img
4C49E15C 00000000C2760000 DD1341936C7A295E090D1BCA9577B60C  gmapsupp.img
456F5BE0 0000000000051400 DBE287EB8D58E6322E9FB67110ED7122  wget.exe
Ready (5.180 GByte, 3 Files in 1 Directories).

Ansonsten eine Idee: Ältere Versionen aufbewahren.

  • eine Version, die auf 2 GByte-SD-Karten noch paßt (~1,8 GByte, wurde Ende September 2009/Anfang Oktober 2009 erreicht)
  • ( eine Version, die auf 4 GByte-SD-Karten noch paßt (~3,7 GByte, 2011/2012? ) )
  • ( eine Version, die zwischen 4 und 8 Monaten alt ist )
  • eine Version, die zwischen 2 und 4 Monaten alt ist
  • eine Version, die zwischen 1 und 2 Monaten alt ist
  • eine Version, die zwischen 2 und 4 Wochen alt ist
  • vier Versionen der letzten 2 Wochen (wird ja schon gemacht)

--FKFKFK 11:26, 26 July 2010 (UTC)

Nachtrag: Version vom 16.07.2010 funktioniert. ZIP ist ca. 8 KByte kleiner, IMG ist aber ca. 10 KByte größer. Zum Durchprobieren aller Versionen ist DSL 1500 nur etwas langsam.

--FKFKFK 12:24, 26 July 2010 (UTC)

Garmin Nüvi 715

Das Nüvi 715 ist eine spezielle Version, die bspw. in Fahrzeugen des Herstellers BMW eingebaut werden. Grundsätzlich funktionieren die OSM-Karten mit dem Gerät gut. Insbesondere ist das Kartenmaterial weitaus detaillierter und aktueller als die von Garmin verwendeten Karten. Die Höchstgeschwindigkeiten werden mit OSM-Karten bislang nicht angezeigt. Der größte Nachteil bei der Verwendung der OSM-Karten ist die nicht funktionierende Suche von Adressen.

Eine Lösung ist, auf einer Speicherkarte die ursprüngliche, herstellerseitige Karte bereitzuhalten, mit der die Zielanschrift gesucht wird. Dann kann beim laufenden Betrieb diese Speicherkarte durch eine andere Speicherkarte mit den OSM-Karten ausgetauscht werden, so dass für die Navigation hierauf zurückgegriffen wird. Bei der Nach-Hause Funktion kann von Anfang an die Speicherkarte mit den OSM-Karten im Gerät verbleiben, da das Navi die Koordinaten der Heimatanschrift fest gespeichert hat. --StMH 07:53, 4 August 2010 (BST)

Probleme mit den Deutschland Vers. vom 18. und 20.10.2010

In diesen Versionen (ua gmapsupp_germany.20101020.img.zip)habe ich auf meinem GPSmap60CSx zwei Problembereiche: 1. In Norddeutschland (Jever und Umgebung) werden zwei (?) Kacheln blau dargestellt. 2. Der Bodensee wird westlich von Meersburg nicht mehr als See (kein blau) dargestellt. Liegt das an meinem Gerät (eine ältere Version auf einer anderen micro sd wird richtig dargestellt)oder gibt es Fehler in der Karte? -- Dietersw

Hallo
zu 1.: Es passiert immer wieder einmal, dass sich das Programm mkgmap, welches die Karte erzeugt, vertut, auf welcher Seite der Küste das Meer ist. Hängt meistens mit Fehlern in den Daten der Küstenlinie zusammen.
zu 2.: Das hört sich nach einem Fehler in den OSM-Daten an oder nach einem Problem mit den Schnittkanten der Karte.
Beides hat ganz sicher nichts mit Deinem Gerät zu tun. Bitte auch mal die entsprechende Sektion auf der Hauptseite lesen: DE:All_in_one_Garmin_Map#Bekannte_Probleme. Mein Tipp: zwei Wochen warten und dann die Karten erneut runterladen. Meistens hat sich das Problem dann erledigt. Gruß --WanMil 16:23, 24 October 2010 (BST)

Zusätzliches Layer mit OSM-Inspector-Infos?

Ich benutze die keepright-, osb- und fixme-Layers regelmäßig, um bei meinen GPS-Streifzügen Ungereimtheiten der OSM auf die Schliche zu kommen. In letzter Zeit verwende ich auch den OSM Inspector (bei geofabrik), der einige Dinge anzeigt, die die AIO nicht kennt. Besteht die Möglichkeit, diese Infos als zusätzliches Layer in die AIO aufzunehmen? --Steve8x8 13:15, 5 November 2010 (UTC)

Warum sind die AIO-Karten so groß?

Wenn ich die Dateigrößen der entpackten *.img-Dateien ansehe, dann fällt mir auf, daß die AIO-Karten um ein Vielfaches größer sind als z.B. die Raumbezug(.eu)-Karten. Bei Meck-Pomm ist das ein Faktor 7, bei Brandenburg über 4, bei Berlin immer noch etwa 2.5 - woher kommt der Unterschied? Bei gesamt D ist der Faktor viel geringer... (Auch die komprimierten Karten unterscheiden sich um ähnliche Faktoren.) --Steve8x8 13:24, 5 November 2010 (UTC)

--Wunni 09:40, 18 November 2010 (UTC) Ich denke ein wichtiger Punkt ist hier der sehr große Informationsgehalt der Karten. Meines Erachtens sind in der Basiskarte viel zu viele POI integriert. Wenn man die Basiskarte rein zur Fahrzeugnavigation nutzen will, ist sie teilweise viel zu überfrachtet, wer braucht schon alle Überwachungskameras in einer Fußgängerzone. Bei mir zu Hause sehe ich schon die Straße nicht mehr vor lauter Kameras (hier sind die Kameras in jedem Laden erfaßt). Gibt es eigentlich ein Tool, mit dem man nachträglich eine POI Kategorie aus den Daten entfernen kann, ohne die Karte selber neu generieren zu müssen?

Die Idee eine AIO und eine PKW-Karte zu erstellen ist nicht neue. Vorarbeiten habe ich auch schon vor monaten gemacht, verschiedene Gründe führten aber dazu das es die Karte noch nicht gibt. Gary68 hat wohl schon eine PKW-WeLT-Karte. Hier wird bald sowas in der Art erscheinen. Lg --flacus 10:03, 18 November 2010 (UTC)

Probleme unter Mapsource

Man regt mich das auf! Vor Monaten hängte sich Mapsource immer auf, wenn man in die Europa AIO Map reingezoomt hat, nun genügt es schon, die Karte überhaupt auszuwählen. Warum funktioniert dieser Scheiß nicht mehr? Warum geht es noch mit einzellnen Ländern wie Deutschland, Italien problemlos, aber mit ganz Europa nicht mehr? --Edwin-ldbg 14:25, 13 November 2010 (UTC)

- Toll... mit Mapsource 6.16.3 kann man zwar das Kartenmaterial anzeigen lassen aber sobald man es auf das GPS Gerät schaufel will, stürzt es schon bei der Auswahl ab. Alles in allem ein riesen Scheißdreck!! (Der vorstehende, unsignierte Beitrag wurde um 17:46 am 13. Nov. 2010 von Edwin-ldbg (Beiträge) erstellt. -- Schusch)

Mäßige dich bitte! Und wundere dich nicht, wenn solche Beiträge einfach gelöscht werden. Dein Ton ist schlichtweg unangebracht - kauf dir 'ne proprietäre Lösung und gib Ruhe. -- Schusch 07:58, 19 November 2010 (UTC)
zum Inhalt, also Info:
auch bei mir, auf einem Garmin nüvi T1390 funktionierte die Europakarte jetzt einige Ausgaben lang nicht; die Version vom 17.11.2010 läuft jedoch wieder -- Schusch 07:58, 19 November 2010 (UTC)

Probleme mit nüvi 1390t

Hm, nur mal als Zwischenstand: meine letzte funktionierende Vollversion (für die Nutzung auf dem nüvi 1390t) ist vom 17.11.2010. Bei der aktuellen (13.12.) funktioniert die komplette gmapsupp_europe.20101213.img.zip nicht, und auch nicht die Variante mit der basemap ... -- Schusch 13:07, 15 December 2010 (UTC)

550 Failed to change directory. Hallo, leider erscheint obige Meldung, wenn ich den Download starte. (jetzt schon den 3.Tag) Wäre super wenn der Admin das Problem behebt. Gruß + Danke Peteraul

Namensgebung

Vielleicht kann der Name der Einzellayer in der Karte um die Region erweitert werden? Das heißt z.B. "keepright_20110105" und "OSM street map". Hat man aber 3 Karten drauf heißen die alle gleich. Ein Zusatz auf "OSM street map - Germany" z.B. wäre beim einzelnen abschalten hilfreich. --ChristianKnorr 12:53, 12 January 2011 (UTC)

Keine Aktualisierungen seit 19. Januar; DE-Karte leer?

Seit dem 19.1. sehe ich keine neuen Garmin-Images mehr, und die Karte vom 19.01. ist "leer", d.h. zumindest der Basemap-Layer enthält nichts, was mein Oregon300 anzeigen könnte. ("addr" und"maxspeed" aber anscheinend. Gab es nicht auch mal Höhenlinien?) Zum Glück habe ich noch eine zweite Karte auf dem Gerät... --Steve8x8 15:11, 7 February 2011 (UTC) Nachtrag: Es gibt jetzt eine neue Verzeichnisstruktur (/aio/germany-daily etc.), leider wird diese nicht komplett gespiegelt (*.7z fehlt z.B. auf dem gwdg-Server). europa-daily sollte BTW besser europe-daily heißen... --Steve8x8 15:51, 7 February 2011 (UTC)

--Pradi 11:15, 13.6.2011 (UTC) Nachtrag: Wenn die Europe Daily aber über 4GB gross ist bringt das nix, ich habe keine Möglichkeit diese Datei auf mein 62s zu bekommen, das kann nur FAT32.

MAPs weg. nichtfunktionierender Layerwahl völlig unbrauchbar

Moin zusammen!

habe Deutschland AIO auf ein GPSMAP 62 S geladen. Resultat: Leider völlig unbrauchbar für einen ANWENDER. Weil sich die Layer nicht auswählen lassen, werden die Karten mit Bearbeitungsblitzen völlig zugemüllt. Das mag ja für OSM-"Mitmacher" wichig und richtig sein, aber für einen reinen Nutzer nun mal gar nicht.

Es geht hier schließlich um GARMIN Karten- und wenn die Layerwauswahl bei garmin nicht mehr geht, dann sollten bitte "Nutzerkarten" und "Macherkarten" getrennt angeboten werden.

Ich werde versuchen, Screeshots anzufügen.

[URL=http://www.bilder-space.de/bilder/dca026-1309089519.jpg][IMG]http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=dca026-1309089519.jpg&size=thumb[/IMG][/URL] [URL=http://www.bilder-space.de/bilder/ecb12e-1309089592.jpg][IMG]http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=ecb12e-1309089592.jpg&size=thumb[/IMG][/URL]

- Lad halt nicht die Gesamtkarte von Deutschland herunter sondern nur die Basemap (basemap_germany.img.zip) von Deutschland. Das du die Layer nicht abwählen kannst liegt aber vermutlich eher an deinem Garmin, denn bei meinem Oregon 450 geht's prima. -- Dranuhl.

Größenreduzierung

Hallo zusammen, mittelfristig sollte die AIO-Garmin-Map wieder unter 4 GB Größe reduziert werden, weil sie sonst für viele GPS-Geräte unbrauchbar ist. Dazu gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  1. Weglassen von Gebieten
  2. Weglassen von Layers
  3. Aufteilen der Karte

Natürlich wäre jede Maßnahme ein Auschluss bestimmter Nutzer. Die Frage ist also, wodurch die wenigsten Nutzer ausgeschlossen werden.

Wenn man durch Weglassen weniger Kacheln an den Kartenrändern schnell unter 4 GB kommt, wäre ich dafür. Ansonsten bietet es sich an, das Fixme-Layer wegzulassen, allerdings weiß ich nicht, wie viel Platz das spart. Falls das nicht reicht, ist es wohl das beste, die Karte aufzuteilen und die Teile abwechselnd zu erzeugen.

Also, welche Kacheln kann man am ehesten weglassen? Da die Grenze im Osten ohnehin etwas willkürlich gewählt ist (der Ural ist noch weiter östlich) und weil dort die Besiedelung weniger dicht ist, wohl am ehesten dort. Eventuell ist es auch sinnvoll, die Karte auf die EU zu beschränken. Das würde auch Island und die Türkei ausschließen, was ich auch noch für vertretbar halten würde. Bitte weitere Meinungen! --Aleph 11:01, 15 July 2011 (BST)

Zu diesem Thema möchte ich nur auf die Seite http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:All_in_one_Garmin_Map/Regions verweisen. Alles ist möglich. Bitte tragt dort eure Gebiete ein. --flacus 16:00, 16 July 2011 (BST)

Trotzdem sollte an die Nutzer der großen Europakarten gedacht werden, welche im Besitz eines GPS-R sind, daß das FAT32-Dateisystem lesen kann.. Deshalb bin ich dagegen, die Europakarte zugunsten der DACH+-Karte aufzugeben.. Besser ist es, wenn beide AIO-Karten (Europa und DACH+) bereitgestellt werden könnten, wobei die DACH+-Karte einen kürzeren Aktualisierungsintervall als die Europakarte haben sollte.. --P424D0X 12:33, 20 November 2011 (BST)

Ich persönlich "leide" mit meinem Edge800 an der 4GB Grenze (bzw. an der Überschreitung der Grenze). Wenn es schwierig wird, gesamt Europa als eine Karte unter die 4GB zu bringen, wäre eine Teilung in West / Ost - Europa sicherlich sinnvoll. Die meisten User bewegen sich wohl eher im Bereich "West", d.h. Benelux, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich und Skandinavien. Wenn man hier irgendwo eine Grenze ziehen kann, wäre vielen damit gedient. Andreas 07.12.2011

Keine Höhenlinien bei der Alpenkarte in Mapsource

Nach dem Download der aio-Karte Alpen und Installation in Mapsource sind die Details in der Karte zu sehen, aber keine Höhenlinien und keine Geländeinformationen. Dagegen werden sowohl die Höhenlinien als auch die Geländeinformationen derselben Karte auf meinem Gamin Oregon 300 angezeigt. Wer kann hier helfen? --Ottomar 16:55, 6 August 2011 (BST)

Batch File für gmapsupp.img Installation gefunden! (bei openmtbmap!)

"man nehme create_mapsource_installationfiles_with_mkgmap.bat aus dem Paket von openmtbmap. Es funktioniert bei den AIO Karten von Comupterteddy fast ohne Änderung. Ich musste lediglich wegen meines 32Bit Windows die Java Option von -Xmx512M auf -Xmx1600M erhöhen"--Binsomuede 09:00, 8 August 2011 (BST)

Style-Files download

Die Style-Files sind leider zu Zeit hier http://github.com/aiomaster/aiostyles nicht downloadbar. Könnte die wer noch woanders zur Verfügung stellen?

--Jayjay01


http://dev.openstreetmap.de/aio/aiostyles.7z .. bitte tragt es in Wiki ein. --flacus 21:00, 28 November 2011 (UTC)

Adressuche

Wie sieht es eigentlich mit der Adresssuche aus (Stichwort Bundesstaatproblem)? Laut Forum wird das ja jetzt von Mkgmap unterstützt. --gulp21 20:42, 28 December 2011 (UTC)

Viele einfach nur einfarbige Kacheln

Hallo,

ich habe die AIO Deutschlandkarte am 24.12.2011 runtergeladen und auf meinem nüvi 3790 ausprobiert. Leider sind die meisten Kacheln (würde sagen so 4/5, wild verstreut) einfach nur "einfarbig" (also an Land i.d.R. grün). Auf den restlichen Kacheln wird die Karte hübsch dargestellt.

Bei einer ca. 3 Wochen älteren AIO Karte sah ich ein ähnliches Problem, aber auf sehr viel weniger Kacheln, damals war ca. 1 von 5 "einfarbig".

Ist das ein bekanntes Phänomen? FFMnative 23:26, 28 December 2011 (UTC)

nein.--flacus 20:00, 29 December 2011 (UTC)

Noch ein Punkt: Wenn ich den Adress-Layer einschalte, dann wird an der Position jeden Hauses ein kleines Icon angezeigt - das macht die Karte in der Stadt total unleserlich. MfG, FFMnative 23:26, 28 December 2011 (UTC)

Viele Mapper wünschen sich gerade die Funktion. Schalt sie ab wenn sie dich stört.--flacus 20:00, 29 December 2011 (UTC)

Styles für die DACH+ Karte

Hallo,

nachdem mir die DACH+ Karte eine zu geringe Abdeckung hatte und keine Europakarte mehr erstellt wird, habe ich mich darangesetzt und nach der Anleitung unter DE:All in one Garmin Map/Map generation mir selbst einer Europakarte mit Höhenlienien erstellt, von der ich mir den gewünschten Ausschnittt auf mein Garmin lade.

Ich habe sowohl die auf der Seite beschrieben Styles (Download von github) als auch die vom Downloadverzeichnis http://dev.openstreetmap.de/aio/aiostyles.7z verwendet, aber in beiden Fällen unterscheidet sich meine Karte leicht von der aktuellen DACH+ Karte.

Beispiel:

Beim Nürnberger Tiergarten wird der Tiergartenbereich (also eigentlich der Hintergrund) bei mir grau dargestellt, bei der DACH+ Karte ist er gelb.


Kann mir bitte jemand helfen und sagen, welche Styles bei der DACH+ Karte verwendet werden, oder ob die Unterschiede im Ergebnis bei der Erstellung der Karte zu suchen sind. Das würde aber bedeuten, dass die DACH+ Karte nicht so erstellt wird wie unter der oben genannten Anleitung. Dann würde mich natürlich interessieren mit welchen Befehlen die DACH+ Karte erstellt wird.

Vielen Dank im Voraus --AlexJoW 08:41, 26 February 2012 (UTC)

Hallo Alex

Die oben genanne aiostyles.7z ist die richtige Datei.--flacus 11:10, 26 February 2012 (UTC) Schick mir mal ne Mail mit deinem Skript zur Kartenerstellung. Die Dach+ Karte ist dir zu kleine ? Geringfügig größer könnte ich die Machen, nur bekommt man eben nicht Europa in 4Gb ;-) Dirk

Hallo Dirk, habe dir eine Mail mit dem Befehl für das Erstellen der Basemap geschickt, aber noch keine Antowrt erhalten. Hast du die Mail bekommen? --AlexJoW 10:09, 4 March 2012 (UTC)