User:MasiMaster/Radweg

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Tagging der verschiedenster Radwege

Diese Seite soll das kartieren der Radwege erleichtern.
Sie ist größtenteils an folgende Seite angelehnt, jedoch sind mehrere Fehler korrigiert und einige Sachen hinzugefügt:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Bicycle/Radverkehrsanlagen_kartieren

übliche Tags

Folgende Tags sollten immer angegeben werden.

Key Value Comment
highway cycleway
footway
Unterscheidung ob der Weg eher einem Rad- oder Fußweg entspricht. (siehe unten)
bicycle designated
permissive
yes
no
ausgeschildert
rechtlich nein, aber erlaubt (es hat niemand was dagegen)
ja
nein
foot designated
no
ausgeschildert
nein
segregated yes
no
ja
nein
cycleway track
lane
share_busway
sidewalk
seperater Weg
auf der Fahrbahn abmarkiert
ofizielle Benutzung der Busspur
auf dem Bürgersteig
surface asphalt
paving_stones
...
Asphalt
Pflastersteine
...
smoothness good
bad
...
gut
schlecht
...
width
(est_width)
#.## Breite in Meter
geschätzte Breite in Meter (wenn man die Breite nicht messen kann)

Folgende Tags (andere natürlich auch) sind erwünscht:
oneway=*
wheelchair=*
inline_skates=*
horse=*

Verschiedene Radwegtypen

Fahrradstraße

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 244.svg
Zeichen 244

Eine für den Radverkehr vorgesehene Straße.
Soweit durch Zusatzzeichen nicht weiter ausgewiesen für andere Fahrzeuge nicht zugelassen. Radfahrer haben Vorrang, falls die Straße für andere Verkehrsteilnehmer freigegeben wurde (z.B. "Anlieger frei"). Es besteht keine Benutzungspflicht für Radfahrer.
Impliziert:
vehicle=no
bicycle=designated

highway=* entspr. dem Ausbauzustand (meistens residential)
bicycle_road=yes

source:maxspeed=DE:bicycle_road seit 01.09.2009 30km/h
traffic_sign=DE:244.1

Beispiele:
bei "Anlieger frei": vehicle=destination
bei Einbahnstraße für andere Fahrzeuge:
oneway:motor_vehicle=yes oder oneway:motorcar=yes
(nicht oneway:vehicle=yes verwenden, da dies Fahrräder miteinschließen würde)

Eigenständiger (Fuß- und) Radweg

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 237.svg
Zeichen 237
Zeichen 240 - Gemeinsamer Fuß- und Radweg, StVO 1992.svg
Zeichen 240
Zeichen 241-30.svg
Zeichen 241

Separater Weg abseits der Straße.
Soweit durch Zusatzzeichen nicht weiter ausgewiesen für andere Fahrzeuge nicht zugelassen.
Der Weg gilt als eigenständig, wenn er erheblich (mehr als 5 m) von der Straße abgesetzt ist (VwV-StVO zum §9 Abs. 3 StVO).
Dadurch besteht keine Benutzungspflicht für Radfahrer (und Fußgänger).
(keine Benutzungspflicht, da keine "Bezugsstraße" in unmittelbarer Nähe)

highway=cycleway (bzw. in Ausnahmefällen: highway=footway)
bicycle=designated
foot=*

surface=*
smoothness=*
oneway=*
width=*
segregated=*


traffic_sign=DE:237 oder
traffic_sign=DE:240 oder
traffic_sign=DE:241

Straßenbegleitender (Fuß- und) Radweg

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 237.svg
Zeichen 237
Zeichen 240 - Gemeinsamer Fuß- und Radweg, StVO 1992.svg
Zeichen 240
Zeichen 241-30.svg
Zeichen 241

Separater Weg abseits der Straße.
Soweit durch Zusatzzeichen nicht weiter ausgewiesen für andere Fahrzeuge nicht zugelassen.
Der Radweg gilt als straßenbegleitend, wenn er weniger als 5 m von der Straße abgesetzt ist (VwV-StVO zum §9 Abs. 3 StVO).
Dadurch benutzungspflichtig für Radfahrer (und Fußgänger).

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
cycleway:right=track (bzw. left oder both)
cycleway:right:bicycle=official
cycleway:right:foot=*

cycleway:right:surface=*
cycleway:right:smoothness=*
cycleway:right:oneway=*
cycleway:right:width=*
cycleway:right:segregated=*


cycleway:right:traffic_sign=DE:237 oder
cycleway:right:traffic_sign=DE:240 oder
cycleway:right:traffic_sign=DE:241


cycleway:right:buffer=* (Abstand von der Fahrbahn in Meter)

Radfahrstreifen

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 237.svg
Zeichen 237

Mit durchgezogener Linie (Zeichen 295 - Fahrbahnbegrenzung/Fahrstreifenbegrenzung; breite durchgezogene Linie) abgetrennter, für Radfahrer reservierter Streifen auf der Fahrbahn mit Beschilderung.

(fehlt das Zeichen 237 und ist die Linie nicht durchgezogen, ist es kein Radfahrstreifen, sondern ein Schutzstreifen).

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
cycleway:right=lane (bzw. left oder both)
cycleway:right:bicycle=official

cycleway:right:surface=*
cycleway:right:smoothness=*
cycleway:right:width=*


cycleway:right:traffic_sign=DE:237


cycleway:right:buffer=* (Abstand von der Fahrbahn in Meter)

Schutzstreifen

Schutzstreifen (auch Angebotsstreifen oder Suggestivstreifen genannt), also Radspuren mit unterbrochener Linie (Zeichen 340 - Leitlinie) abgetrennt und ohne das Zeichen 237, sind keine vollwertigen Fahrradwege!
Damit ist cycleway=lane nicht sinnvoll und sollte echten Radfahrstreifen vorbehalten sein.
In OpenStreetMap gibt es momentan keine etablierte Möglichkeit, Schutzstreifen einzutragen.

Seitenstreifen/Mehrzweckstreifen

Achtung: Dies ist nicht offiziell, sondern ein Vorschlag von mir, über den gerne diskutiert werden darf!

Beschilderung Beschreibung Tags

Fahrbahnbegrenzung/Fahrstreifenbegrenzung;
breite durchgezogene Linie

Zeichen 295

Mit durchgezogener Linie abgetrennter, aber nicht mit dem Schild "Radfahrstreifen" (Zeichen 237) gekennzeichnete Spur.

Radfahrer dürfen auf ihnen fahren, sind aber nicht verpflichtet. Der Streifen ist für landwirtschaftliche und ähnlich langsame Fahrzeuge verpflichtend. Anstatt auf der Fahrbahn muss auf ihnen geparkt werden.

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
multiuse:right=lane (bzw. left oder both)
multiuse:right:usage=parking/driving (vorrangige Nutzungsart)
multiuse:right:bicycle=yes
multiuse:right:agriculture=official

multiuse:right:surface=*
multiuse:right:smoothness=*
multiuse:right:width=*

Bahntrassenradweg

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 237.svg
Zeichen 237
Zeichen 240 - Gemeinsamer Fuß- und Radweg, StVO 1992.svg
Zeichen 240
Zeichen 241-30.svg
Zeichen 241

Separater Weg abseits der Straße, wie Eigenständiger (Fuß- und) Radweg.
Ehemalige Bahntrasse, die als Radweg umgebaut wurde. Sie zeichnet sich durch niedrige Steigungen von 2 % bis max. 4 % und große Kurvenradien aus. Es gibt wenige "Knotenpunkte" (oft werden alte Brücken oder Tunnel in den Radweg eingebunden), teilweise sogar mit Vorfahrt für den Radverkehr. Oft bietet sich eine gute Aussicht. Alte Bahnrelikte wie Tunnel, Viadukte, alte Bahnsteige und Signalanlagen seitlich des Wegs machen ihn besonders.

Es besteht keine Benutzungspflicht für Radfahrer (und Fußgänger), da der Weg meist weiter als 5m von einer Straße entfernt ist (siehe Eigenständiger (Fuß- und) Radweg).

railway=abandoned
highway=cycleway (bzw. in Ausnahmefällen: highway=footway)
bicycle=designated
foot=*

surface=*
smoothness=*
oneway=*
width=*
segregated=*


traffic_sign=DE:237 oder
traffic_sign=DE:240 oder
traffic_sign=DE:241

Sonstiges

Gehweg + Radfahrer frei

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 239.svg
Zusatzzeichen 1022-10.svg
Zeichen 239 + 1022-10

Radfahrer erlaubt aber keine Benutzungspflicht. Bei Benutzung so beschilderter Wege durch Radfahrer sind diese verpflichtet, besondere Rücksicht auf den Fußgängerverkehr zu nehmen und die Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr anzupassen (Anlage 2 der Straßenverkehrsordnung).

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
highway:footway:right=sidewalk;track (bzw. left oder both)
footway:right:foot=designated oder footway:right:foot=official
footway:right:bicycle=yes

footway:right:surface=*
footway:right:smoothness=*
footway:right:width=*


footway:right:traffic_sign=DE:239 + footway:right:traffic_sign=DE:1022-10

Einbahnstraße + Radfahrer frei in Gegenrichtung

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 220-20.svg
Zusatzzeichen 1000-32.svg
Zeichen 220 + 1000-32

Zeichen 267.svg
Zusatzzeichen 1022-10.svg
Zeichen 267 + 1022-10

Ohne eigenen Streifen

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
cycleway=opposite
oneway:bicycle=no

Mit markiertem Streifen auf der Fahrbahn

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
cycleway=opposite_lane oder
cycleway:backward=lane
oneway:bicycle=no

Mit baulich getrenntem Weg

highway=* entspr. dem Ausbauzustand
cycleway=opposite_track oder
cycleway:backward=track
oneway:bicycle=no

Benutzung von highway=cycleway/footway

cycleway sollte verwendet werden, wenn der Weg hauptsächlich für Radfahrer gemacht worden ist bzw. oft und geren von denen benutzt wird.
footway sollte verwendet werden, wenn der Weg eigentlich ein Fußweg ist, der aber auch als Radweg ausgeschildert ist.

Merkmale:

cycleway footway
eher für (zügiges) Radfahren geeignet eher nicht für (zügiges) Radfahren geeignet
eher außerorts eher innerorts
asphaltiert gepflastert
mehr Radfahrer als Fußgänger weniger Radfahrer als Fußgänger
Bordsteinabsenkung ist absolut eben Bordstein ist nur bis auch ca. 2 cm abgesenkt
gute Sicht, (seitwärts) herannahende Fahrzeuge & Fußgänger können frühzeitig gesehen werden Autoparkplätze unmittelbar neben Weg
Grundstücksausfahrten können sehr gut eingesehen werden sehr viele Grundstücksausfahrten
wenige Kreuzungen Schilder, Straßenlampen, Reklame steht auf/direkt neben Weg
- schlechte Bodenbeschaffenheit, z.B. Schlaglöcher, „Wurzeldellen“
- Fußgänger laufen oft ohne zu Schauen auf den Radweg (segregated=no)

Waldwege

Das Problem bei Waldwegen ist, dass die zuständigen Straßenbauämter häufig nicht die richtigen Schilder aufstellen. Normalerweise dürfen keine Motorfahrzeuge in den Wald fahren. Wenn jedoch das Schild Zeichen 250.svg (Verbot für Fahrzeige aller Art) aufgestellt wird, bezieht sich das auch auf Fahrräder/Mountainbikes. Das ist vermutlich in den meisten Fällen nicht so gewollt. Deshalb tagge ich solche Wege als bicycle=permissive.
Es empfielt sich dem zuständigen Amt vorzuschlagen/hinzuweisen, dieses Schild Zeichen 250.svg (Zeichen 250) durch das passende Schild Zeichen 260 - Verbot für Krafträder und Mofas und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg (Zeichen 260) auszutauschen.

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 260 - Verbot für Krafträder und Mofas und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg
Zusatzzeichen 1026-38.svg
Zeichen 260 + 1026-38

Weg ist für Motorfahrzeuge gesperrt, außer land- und/oder forstwirtschaftlicher Verkehr.

highway=* entspr. dem Ausbauzustand (meistens track)
motor_vehicle=agricultural;forestry (ggf. passenden Value verwenden)

Beschilderung Beschreibung Tags

Zeichen 250.svg
Zusatzzeichen 1026-38.svg
Zeichen 250 + 1026-38

Weg ist für Fahrzeuge aller Art gesperrt, außer land- und/oder forstwirtschaftlicher Verkehr.

highway=* entspr. dem Ausbauzustand (meistens track)
vehicle=agricultural;forestry (ggf. passenden Value verwenden)
bicycle=permissive (bitte nicht taggen, wenn das Verbot explizit so gewollt ist)

Ausschilderung

Für mich währe folgende Konvention richtig:

official:
Benutzungspflichtiger Radweg, ausgewiesen mit dem "blauen Schild", durch die Radwegbenutzungspflicht MUSS man hier fahren.
Achtung: Eigenständige (Fuß- und) Radwege sind nicht benutzungspflichtig, also mit "designated" zu kennzeichnen!

designated:
Nicht benutzungspflichtige Radwege (sogenannte „andere Radwege“) sind in Deutschland mit dem Fahrradsymbol auf dem Weg bemahlt. Desweiteren gibt es noch rot gepflasterte oder angemalte Wege. Bei Wegen, die mit Schildern einer Radroute ausgeschildert sind, bleibt noch zu klären inwieweit diese als designated getagt werden sollen/können.

Fahrrad Access Tags

bicycle=unmount

Erweitertes Tagging

Überlegungen

Um die Zugehörigkeit des Radwegs zur Straße festzulegen, die Reihenfolge von der Straßenmitte, oder um Rendern in niedrigen Zoomstufen das Anzeigen der Radwege (auch der Parkstreifen, Straßenbahnen und Baumreihen) zu ermüglichen, gibt es mehrere Vorschläge:

Liste:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/WikiProject_Germany/Workshops/Linienbündel

Vorschlag: Als Subtag von Highway

Wenn highway=* die Mitte der Straße bildet:
cycleway:right:order=*
railway:order=*
footway:right:order=*
parking:right:order=* (siehe auch: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/parking:lane)

highway:order=* sollte nur in Einzelfällen benutzt werden, wenn genaueres Bestimmen notwendig ist. Bei railway:order=0 (bzw. Mittellinie/-Gitter/-Grünstreifen) ist der Haupttag highway=* per Definition: highway=0.5/-0.5 (wird so aber nicht angegeben!)
Dieses Schema funktioniert natürlich nur, wenn der highway=* als einzelner Weg eingetragen wurde.

Vorschlag: Eigene Wege

Beispiel: Bundesstraße (b,B), in der Mitte Straßenbahn (S),
am Rand: Radfahrstreifen (r,R), Parkstreifen (P), Grünstreifen (G), Fußweg (f,F):

Grafik:
f r b S B R P G F
| | | | | | | | |
| | | | | | | | |
| | | | | | | | |
f r b S B R P G F

Einzelne Wege mit zugehörigen Tags:
f: highway=footway
r: highway=cycleway + oneway=yes
b: highway=primary + oneway=yes
S: railway=tram + lanes=2
B: highway=primary + oneway=yes
R: highway=cycleway + oneway=yes
P: parking=lane
G: ???
F: highway=footway

Relation:
type=Wegbündel
name=NAME ??

Member:

Role Way
-3 f
-2 r
-1 b
0 S
1 B
2 R
3 P
4 G
5 F

Alle wege sollten "etwa" die gleiche Länge haben (zB bis zur nächsten Kreuzung).
Nachteil dieser Methode ist, dass sehr viele Wegabschnitte entstehen, da bei einer Änderung nur eines tags eine neue Relation genommen werden muss, da es sonst ein Durcheinander bei der Reihenfolge gibt.

Wenn dieses (oder ein anderes Schema) beschlossen ist, würde eine zügige Einbindung in die Renderer und ggf. Editier-Tools die Verwendung und Akzeptanz deutlich erhöhen.