DE:Key:overtaking

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search
Public-images-osm logo.svg overtaking
Overtakinglines.jpg
Beschreibung
Überholverbot aufgrund Verkehrzeichen oder durchgezogener Linie Beschreibung bearbeiten
Gruppe: Restrictions
Für diese Elemente
sollte nicht über Punkten verwendet werdenkann Linien zugeordnet werdensollte nicht über Flächen verwendet werdensollte nicht über Relationen verwendet werden
Siehe auch
Wikidata
Status: in Benutzung

Spezifiziert Bereiche, in denen ein gesetzliches Überholverbot besteht.

Beispiel: traffic_sign=DE:276 Zeichen 276 - Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art, StVO 1992.svg

Werte

  • overtaking=no: Überholen ist in beide Richtungen nicht erlaubt
  • overtaking=both: Überholen ist in beide Richtungen erlaubt
  • overtaking=yes: Überholen ist erlaubt, und zwar in alle Richtungen, in denen Verkehr auf dieser Straße fließen darf.
  • overtaking=forward: Überholen ist nur in der Richtung erlaubt, der der in OSM eingetragene Vektor zeigt, nicht in der Gegenrichtung
  • overtaking=backward: Überholen ist nur entgegen der Richtung erlaubt, in der der in OSM eingetragene Vektor zeigt
  • overtaking:forward=*: Regelung fürs Überholen in Richtung des Weges. Wird mit einem der o.g. Werte (yes/no/caution) genutzt.
  • overtaking:backward=*: Regelung fürs Überholen entgegen der Richtung des Weges. Wird mit einem der o.g. Werte (yes/no/caution) genutzt.

Der Standardwert für eine zweispurige Straße ist yes.

Weitere Bemerkungen

Das Überholverbot soll an Positionen starten, an denen das Verbot startet(Beginn der durchgezogenen Linie oder Verkehrszeichen), und nicht an Stellen, die das Überholverbot in einiger Entfernung ankündigen. Wenn der Unterschied zwischen Anfang und Ende auf zwei Straßenseiten bis zu einigen 50 m beträgt, muss die Straße nicht gesplittet werden, es sollte dann der Mittelpunkt als Start / Ende eingezeichnet werden.

Eine Möglichkeit, eine LKW-Überholverbot zu kennzeichnen:

Siehe auch: