DE:Key:waterway

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Key:waterway
Public-images-osm logo.svg waterway
450px-Marshall-county-indiana-yellow-river.jpg
Beschreibung
Beschreibt alle Arten von Fließgewässern, Wasserwegen und dazugehörigen Elementen.
Gruppe: Waterways
Für diese Elemente
kann Punkten zugeordnet wardenkann Linien zugeordnet werdensollte nicht über Flächen verwendet werdenuse on relations unspecified 
Dokumentierte Werte: 31
Sinnvolle Kombinationen
Status: In Benutzung

Der Schlüssel waterway=* beschreibt alle Arten von Fließgewässern, Wasserwegen und dazugehörigen Elementen.

Kartierung

Die Richtung der Linie sollte immer flussabwärts verlaufen (in Fließrichtung des Wassers). So werden beispielsweise Auswertungen wie die Karte der Flussgebiete Mitteleuropas möglich.

  • name=* - Name der Gewässers

Schlüsselwerte

Wasserläufe

Schlüssel Wert Element Kommentar Darstellung Foto

Natürliche Wasserläufe

waterway river Way Fluss
Rendering-waterway-river.png
Nau im Langenauer Ried 600x450.jpg
waterway riverbank Area Flussufer - wird für große (breite) Flüsse verwendet, um die Fläche zwischen den Ufern zu definieren.
Rendering-waterway-riverbank.png
Dscf1891-800.jpg
waterway stream Way Bach - natürliches schmales Gewässer, zu klein für die Bezeichnung Fluss. Faustregel: kann man über das Gewässer springen, ist es ein Bach.
Rendering-waterway-stream-mapnik.png
450px-Marshall-county-indiana-yellow-river.jpg
waterway wadi Way A natural, dry (ephemeral) riverbed that contains water only during times of heavy rain or simply an intermittent stream, in semi-arid areas. Also known as a "Wash" in the deserts of America.
It has been recommended to stop using this tag. For intermittent waterways use waterway=river/waterway=stream + intermittent=yes. For valleys natural=valley.
Rendering-waterway-wadi-mapnik.png
NahalashanS.jpg
waterway drystream Way Dry stream bed - negative forms of erosion relief formed by the activity of temporary streams.
Don't use this tag. For intermittent waterways use waterway=stream + intermittent=yes. For valleys use natural=valley.

Künstliche Wasserläufe

waterway canal Way Kanal - wasserführendes offenes Bauwerk, das verschiedene Zwecke erfüllen kann, z.B. Transport oder Wasserkraft.
Grand Union Canal.jpg
waterway drain Way Abwassergraben, Abfluss - Bauwerk, das z.B. Regen- oder Industrieabwässer aufnimmt.
Example Drain.jpg
waterway ditch Way Entwässerungsgraben (Regenwasser)
Forest ditch.JPG
waterway fairway Way A navigable route in a lake or sea marked by buoys. (Note: conflicts with seamark:type=fairway)

weitere Einrichtungen

waterway dock Node Area Dock, Vorrichtung, in der Schiffe gebaut oder repariert werden (Trockendock, Schwimmdock).
Ship-Dock.jpg
waterway boatyard NodeArea Werft/Trockendock - Anlage zum Bau oder zur Reparatur von Schiffen außerhalb des Wassers.
Boatyards, Rhyll.jpg

Barrieren auf Wasserstraßen

waterway dam Way Area Staudamm oder Staumauer. Für Speichersee und Ähnliches. Schutzdämme sollten mit man_made=dyke gekennzeichnet werden.
Amagase Dam.jpg
waterway weir Node Way Wehr
Alifakovac Miljacka.jpg
waterway waterfall Node Wasserfall
Waterfall near Keldur.JPG
waterway lock_gate Node Schleusentor
JesusGreenLock-Cambridge.jpg

weiter Merkmale

waterway turning_point Node Wendepunkt - Stelle in einem Wasserweg, an der Schiffe wenden können, auch wenn sie länger sind als der Wasserweg breit ist.
waterway water_point Node Ein Ort wo die Trinkwasservorräte eines Bootes aufgefüllt werden können.

Einige zusätzliche Attribute für Wasserstraßen

intermittent yes Way Beschreibt, dass der Fluss nicht ständig Wasser führt.
Rendering-intermittent-river-mapnik.png
seasonal yes, spring, summer, autumn, winter, wet_season, dry_season Way Indicates that a waterway has a seasonal (yearly cyclic) flow.
Four seasons.jpg
lock yes Way (Node) Schleuse
JesusGreenLock-Cambridge.jpg
mooring yes, private, no Way Anlegestelle - ein Platz, wo Schiffe mit Mooringleine anlegen können.
Lamanage La Rochelle.jpg
service transportation, water_power, irrigation Way Kanäle können unterschiedlichen Benutzungsauflagen unterliegen (verschiedene Werte mit Semikolon trennen).
tunnel culvert Way (Node) Rohr oder Düker unter einer Straße, Schiene oder einem Damm
Culvert.jpg
waterway Selbst definiert Node Way Siehe Taginfo[1] für weitere häufig genutzte Werte.

This table is a wiki template with a default description in English. Editable here. Die deutsche Übersetzung kann hier bearbeitet werden.

Breite Flüsse, Seen, Stauseen und Inseln

Neben einer linearen Beschreibung des Wasserlaufs können die Ufer für breitere Flüssen und Kanälen definiert werden. Die herkömmliche Methode ist, für jeden Abschnitt des Flusses eine Fläche zu erstellen und diese mit waterway=riverbank zu kartieren.

Eine neuere Methode ist Wasseroberfläche mit natural=water plus water=river oder water=canal zu kartieren.

Mündet der Wasserlauf in ein Gewässer, See/Teich/usw. water=lake/pond/*, dann muß der Wasserlauf in Flussrichtung, vom Zufluss bis zum Abfluss, durch das Gewässer ohne Unterbrechung gemappt werden.

Beispiele

Fluss

Way

waterway=river
+ width=###.#    (Meter)
+ name=*

Flusskilometer, Stromkilometer

Node Punkt auf dem "waterway" setzen, in der Mitte zwischen den Grenzen des schiffbaren Wasserweges.
Dieses Attribut wird für das Routen der Schiffe verwendet.

waterway=river
+ river:category_distance=#          1: ohne Markierung im Gelände
+ river:waterway_distance=####.#     (Kilometer)

Schifffahrtszeichen "Flusskilometer"

Node hier sitzt der Punkt da, wo die Tafel steht.

waterway=river
+ river:category_distance=#          2: Pfahl als Markierung
                                           3: Tafel (groß, mit Kilometerangabe)
                                           4: andere Markierung
+ river:waterway_distance=####.#    (Kilometer)

Ähnliche Schlüssel

  • bridge=aqueduct Brücke, über die ein Wasserweg führt.
  • narrow=yes Zeigt an, dass sich ein Wasserweg verengt.

Siehe auch