DE talk:Key:railway

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Vorab zur alten Prinzipien-Diskussion

Die Frage "light_rail" ist scheinbar als Übersetzungsfehler aufgeklärt und wurde von S-Bahn auf Stadtbahn geändert. Außerdem gibt es das Proposal Proposed features/Railway, das im Stuttgarter Raum schon umgesetzt wird und vieles von der Diskussion obsolet machen wird. --Mueck 12:01, 28 January 2009 (UTC)

Wegen Diskussionen an anderer Stelle hier noch der Hinweis, dass es sich auf dieser Seite nur um das tagging (die Definition) des Fahrwegs bzw. Schienenwegs handelt. Dies ist die Grundlage für die Kartendarstellung in Mapnik/Osmarender etc. Deshalb der Hinweis, dass auch die Bahnlinien (RE83, S10 etc.) per relation getagt werden (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Relation:route#Bahnlinien]. Das macht die Sache dann noch etwas komplizierter. In einigen Gegenden kann eine Tramlinie dann zum quasi Regionalzug werden der auf Fernbahngleisen fährt. Eine kartographische Darstellung der Bahnlinien findet sich hier (http://www.öpnvkarte.de) --Makracht 09:51, 6 February 2009 (UTC)

Vereinheitlichung bei S-, U-, Stadt- und Straßenbahn

Moin

Versuche mal eine gleichzeitige Diskussion hier, in der Mailingliste http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/2008-February/007766.html und im Forum http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?pid=1681#p1681

Wegen einiger Tagging-Fragen habe ich mal versucht, mir einen strichprobenartigen Überblick über die aktuelle tag-Verteilung in .de beim Schienenverkehr abseits des "normalen" Eisenbahnnetzes zu verschaffen in der Hoffnung, dass das einheitlicher und korrekter hinzukriegen ist, auch auf http://wiki.openstreetmap.org/index.php/De:Key:railway

railway kennt derzeit im Prinzip vier Kategorien laut http://wiki.openstreetmap.org/index.php/De:Map_Features

railway=rail für "Eisenbahn"

railway=light_rail für "S-Bahn"

railway=subway für "U-Bahn"

railway=tram für "Straßenbahn"

tram/subway fallen in .de unter die "BOStrab" Verordnung über den Bau und Betrieb der Straßenbahnen http://de.wikipedia.org/wiki/BOStrab

rail/light_rail fallen in .de unter die "EBO" Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahn-Bau-_und_Betriebsordnung (oder ihr schmalspuriges Äquivalent EBSO)

Alle Strecken sind also immer rechtlich eindeutig der EBO oder BOStrab zuzuordnen. In einigen Nahverkehrssystemen wird die Grenze auch überwunden, d.h. Bahnen fahren unter beiden Rechtssystemen. In Karlsruhe, Kassel und Köln/Bonn etc. fahren Straßenbahnen (BOStrab) auch auf EBO-Strecken, in Zwickau umgekehrt. Die Strecke ist aber eindeutig zuordbar.

Innerhalb der beiden Blöcke sind die Grenzen weniger genau. Es gibt "reine" U-Bahn-Systeme wie in HH, M, B und N und dazu viele "Stadtbahn"-Systeme, die in einigen Bereichen U-Bahn-mäßig verkehren, was i.a. mit vom sonstigen Verkehr völlig unabhängiger Führung definiert wird, in anderen straßenbahnmäßig, also den übrigen Verkehr ebenerdig kreuzend oder gar in diesem mitschwimmend. Laut http://de.wikipedia.org/wiki/U-Bahn "handelt es sich doch um Schienenverkehrssysteme, die als eigenständige Systeme kreuzungsfrei und unabhängig von anderen städtischen Verkehrssystemen konzipiert sind."

Ebenso S-Bahnen: Einige praktisch reine S-Bahn-Systeme, wie HH und B, wo S-Bahn- und sonstiger Eisenbahnverkehr praktisch völlig getrennt laufen, daneben viele S-Bahn-Systeme mit teils eigenen Strecken (diese teils parallel zur sonstigen Eisenbahn), teils Mischverkehr, und einige S-Bahn-Systeme, die nur im Mischverkehr fahren. http://de.wikipedia.org/wiki/S-Bahn Hier interessant: "Sie unterscheidet sich von der übrigen Eisenbahn durch: ...

  1. in der Regel besondere Wagenzüge, die für schnellen Fahrgastwechsel konzipiert sind (viele, breite Türen) mit hoher Beförderungskapazität und starker Beschleunigung
  2. üblicherweise erhöhte Bahnsteige, um einen stufenlosen Ein- und Ausstieg und damit einen schnellen Fahrgastwechsel zu ermöglichen
  3. weitgehend vom übrigen Eisenbahnverkehr getrennte, leistungsfähige Stadt- und Vorortgleise"

Also besondere Merkmale bei Streckenausbaustandards und Fahrzeugeinsatz


Die detaillierteren Ergebnisse der Stichprobe finden sich unten.


Anerkannt reine Systeme sind korrekt den 4 Gruppen zugeordnet:

Reine S-Bahnen Berlin und Hamburg: railway=light_rail

Reine U-Bahnen Berlin, Hamburg, Nürnberg, München: railway=subway

Alle schon kartierten reinen Straßenbahnennetze: railway=tram

Alle S-Bahn-Systeme, die nur im Mischverkehr fahren, sind railway=rail

Nun die Problemfälle durch Wechsel von Betriebsordnungen und Definitionen...:


S-Bahn- und Stadtbahn-Netze mit eigenen und gemischten Strecken:

Halle/Leipzig, Dresden, Nürnberg, Stuttgart, München, tw. Rhein-Ruhr, Eisenbahnstrecke Heilbronn-Eppingen: eigene Parallelgleise nicht separat kartiert, alles railway=rail

Rhein-Main, tw. Rhein-Ruhr, Eisenbahnstrecken in/um Karlsruhe incl. S4 bis Eppingen: Parallele Gleise separat kartiert, Strecken mit eindeutiger Dominanz des S-Bahn-Verkehrs und nur vereinzeltem sonstigem Eisenbahnverkehr railway=light_rail, Mischverkehr railway=rail

2 Modelle also: alles rail oder Unterscheidung Dominanz/Mischverkehr Ersteres häufiger zu finden, zweiteres m.E. korrekter getagged, wenn man die Definition in der Wikipedia zu Rate zieht. Wie verfahren?


Stadtbahnsysteme mit teils vom übrigen Verkehr getrennten Strecken (unterird./oberird.), teils Strecken mit Kreuzung des übrigen Verkehrs oder Mitschwimmen im Kfz-Verkehr:

Köln/Bonn: alles railway=tram

Stuttgart: alles railway=light_rail

Hannover, Bielefeld, tw. Ruhrgebiet: unterirdisch: railway=subway, oberirdisch: railway=tram

Frankfurt am Main, tw. Ruhrgebiet: U-Linien, auch wenn im Verkehr mitschwimmend: railway=subway sonst railway=tram

4 Modelle also, davon eines (Stuttgart) so sicher inkorrekt. die anderen drei: vereinheitlichend, streckenorientiert oder linienorientiert. M.E. sollte Streckencharakter (Verkehrsunabhängigkeit) entscheiden, so wie es auch in der Wikipedia definiert ist?


Stadtbahnsysteme mit EBO-/BOStrab-Wechsel:

Karlsruhe incl. S4 bis Eppingen: EBO railway=light_rail, BOStrab railway=tram

Heilbronn incl. S4 ab Eppingen: EBO railway=rail, BOStrab railway=light_rail

Kassel, Rhein-Neckar, Köln/Bonn: railway=tram

(Chemnitz: railway=rail)

Zwickau: zwei ways railway=light_rail und railway=tram

BOStrab-Bereich idR railway=tram (außer Heilbronn und auch Stuttgart, s.o.), EBO-Bereich rail (HN), light_rail (KA) oder tram (Rest, bei Rhein-Neckar und Köln/Bonn entsprechend dem schon länger bestehendem traditionellem Straßenbahn Erscheinungsbild entsprechend) Wie verfahren?


Die Frage, ob Straßenbahnen, die die Fahrbahn mit anderen Fahrzeugen zusammen benutzen, als eigener way oder nicht getagged werden sollen, wurde bisher von Ort zu Ort, tw. auch innerhalb, unterschiedlich gemacht ohne Tendenz...


Ergebnisse im Detail:

Raum Berlin: S-Bahn-Verkehr mit Gleichstrom und seitlicher Stromschiene, daher praktisch völlig getrennt vom übrigen Eisenbahnverkehr, Mischverkehr mit Diesel ist aber möglich, gab es auch für vereinzelten Güterverkehr. Strecken separat von Eisenbahn kartiert, railway=light_rail

U-Bahn-Verkehr: zwei Netze: Kleinprofil (U1-U4) und Großprofil (U5-U9) mit seitlicher Stromschiene, unterschiedlich in beiden Netzen railway=subway U6-Nordast zweigleisig dargestellt...

Straßenbahnverkehr: oberirdisch railway=tram, highway/railway tw. gemeinsame ways

andere Straßenbahnen im Berliner Raum: Potsdam: railway=tram, highway/railway tw. gemeinsame ways Schöneiche: noch nicht erfasst Woltersdorf: noch nicht erfasst Strausberg: noch nicht erfasst

sonstiges: Britzer Museums-Eisenbahn 600 mm als "light_rail"...

Raum Hamburg: S-Bahn-Verkehr mit Gleichstrom und seitlicher Stromschiene, daher praktisch völlig getrennt vom übrigen Eisenbahnverkehr, mit Ausnahme der neuen (Dez. 2007) Zweisystemstrecke Neugraben-Stade. Vor nicht sooo langer Zeit auch weitere Mischverkehre S-Bahn - Diesel (Güter und Personen) railway=light_rail und separat kartiert

S-Bahn-ähnlicher Verkehr der AKN mit Dieseltriebwagen (und gelegentlich Güterverkehr) railway=rail

U-Bahn-Verkehr auf drei Strecken mit seitlicher Stromschiene und Gleichstrom railway=subway

Straßenbahn 1978 stillgelegt


Schwerin: Straßenbahnnetz Meterspur, noch nicht kartiert

Rostock: S-Bahn-Netz, nur Mischverkehr, daher railway=rail

Straßenbahnnetz: railway=tram, separate ways, Streckenast Neuer Friedhof unvollständig

Bremen: Straßenbahnnetz: railway=tram, separate ways

Hannover: S-Bahn-Netz, teilweise eigene Strecken, teilweise Mischverkehr: alles railway=rail eigene Strecken nicht separat kartiert

Stadtbahnsystem: drei Tunnelstrecken und eine oberirdische Strecke im Innenstadtbereich, Außenberiech oberirdisch railway=subway für Tunnelbereiche railway=tram für oberirdische Strecken separate ways

Braunschweig: Straßenbahnnetz 1100 mm railway=tram, keine separaten ways Hier werden bei Neubau bereits für die größere Spurweite dritte Gleise mitverlegt. Wie sollen diese Teilstrecken eingetragen werden?

Magdeburg: S-Bahn-System nur im Mischverkehr: railway=rail

Straßenbahnsystem: railway=tram, keine separaten ways

Brandenburg: Straßenbahn 1000 mm, offenbar noch nicht kartiert

Frankfurt (Oder): Straßenbahn 1000 mm, noch nicht kartiert

Bielefeld: Stadtbahnsystem, im Citybereich unterirdisch railway=subway und railway=tram, aber nur lückenhaft erfasst

Kassel: Stadtbahnsystem nach Karlsruher Vorbild: innerstädtisch oberirdisches Straßenbahnnetz, Bahnen fahren weiter auf alten Eisenbahnstrecken, tw. dieselelektrisch, tw. zwei Stromsysteme Netz noch mit Lücken

Strecke nach Hessisch-Lichtenau, Gleichstrom, nur bis Kaufungen kartiert, railway=tram durchgehend, obwohl EBO-Abschnitte mit gelegentl. Güterverkehr anschließende Eisenbahnstrecke fehlt Strecke nach Baunatal ähnlich

andere Strecken mit Mischbetrieb: railway=rail

Nordhausen: Straßenbahnsystem 1000 mm mit Übergang zu Harzschmalspurbahn nach Karlsruher Modell mWn dieselelektirsch: noch nichts kartiert abseits der unvollständigen DB-Bahnstrecken.

Halberstadt: Straßenbahn, noch nicht kartiert

Halle / Leipzig: gemeinsames S-Bahn-System: In Halle tw. eigene Gleise: Ast nach Trotha nicht kartiert, auch DB-Strecke nicht Ast nach Nietleben als railway=rail statt light_rail In Leipzig tw. auch eigene Gleise, alle aber railway=rail

Straßenbahn Halle 1000 mm railway=tram, keine separaten ways, unvollständig

Straßenbahn Leipzig 1458 mm fast komplett, railway=tram, layer erhöht

Dessau: Straßenbahn: railway=tram, tw. keine eigenen ways? komplett?

Cottbus: Straßenbahn, railwy=tram, eigene ways

Görlitz: Straßenbahn, noch nicht kartiert

Bad Schandau: Überlandstraßenbahn, railway=tram, kein separater way

Dresden: tw. eigene Gleise, tw. Mischverkehr eigene Gleise nicht kartiert, alles railway=rail Straßenbahn railway=tram, keine eigenen ways

Chemnitz: Straßenbahn: railway=tram, eigene ways Haltestellen mit station... Zudem Überlandstrecke mit Straßenbahnstrom auf Eisenbahnstrecke: Strecke zwischen Chemnitz-Süd - Altenchemnitz (Verknüpfung Straßenbahn) und Harthau fehlt, danach railway=rail

Zwickau: Straßenbahnnetz 1000 mm, rail=tram, keine eigenen ways zusätzlich Diesel-Eisenbahnfahrzeuge der Vogtlandbahn auf einer dreischienigen Strecke ins Zentrum, wurde als parallele bis überlagerte eigene Strecke mit rail=light_rail kartiert

Plauen: Straßenbahn, noch nicht kartiert

Gera: Straßenbahn, railway=tram, eigene ways, unvollständig

Jena: Straßenbahn, noch nicht kartiert

Erfurt: Straßenbahn, railway=tram, tw. keine eigenen ways, unvollständig

Gotha: Straßenbahn mit Überlandverkehr, noch nicht kartiert

Nürnberg: S-Bahn-Netz, tw. eigene Strecke, tw. Mischverkehr eigene Strecken nicht kartiert, alles railway=rail

U-Bahn-Netz: railway=subway

Straßenbahnnetz: railway=tram, eigene ways, nur teilweise kartiert

Würzburg: Straßenbahn, railway=tram, tw. eigene, tw,keine eigenen ways

Rhein-Main: S-Bahn-Netz mit eigenen Gleisen (östliche Ausgänge des Innenstadttunnels und einige Abschnitte westlich), tw. Mischverkehr. Rodgau-S-Bahn bspw. eigene Strecke, vereinzelt auch Güter- und Museumsverkehr. eigene Gleise sind als eigener way parallel zur Bahnstrecke dargestellt (nur Hanauer Ast fehlt) diese und Strecken mit praktisch nur S-Bahn-Verkehr (bspw. Rodgau) mit rial=light_rail, Mischverkehrs- strecken als railway=rail

Stadtbahnsystem Frankfurt am Main: einige reine U-Bahn-Linien, einige U-Bahn-Linien, auf Außenast als Straßenbahn einige reine Straßenbahnlinien in Anlehnung an Linienbezeichnung railway=tram o. subway keine eigenen ways

Straßenbahn Mainz: railway=tram, nur ein Außenast bisher kartiert?

Straßenbahn Darmstadt: railway=tram, eigene ways, nicht ganz vollständig

Rhein-Neckar: S-Bahn-Netz nur Mischverkehr railway=rail

Straßenbahnnetz Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg-... 1000 mm, Strecken der OEG und RHB tw. nach Eisenbahnrecht betrieben nur unvollständig erfasst mit railway=tram, eigene ways

Saarbrücken: Stadtbahnsystemnach Karlsruher Modell BOStrab und EBO bis Frankreich: noch nicht kartiert

Karlsruhe etc.: Straßen- und Stadtbahnsystem: innerstädtischs Straßenbahnnetz, mitgenutzt von diversen Stadtbahnlinien, davon eine rein BOStrab der VBK (S2), eine mit Gleichstrom tw. EBO mit vereinzelt Güter- und Damfzugverkehr (S1/S11), der Rest Zweisystem, dieser vereinzelt eigene Gleise neben DB (S5 bis Söll.), meist eigene Strecken mit Stadtbahn dominierend und vereinzelt Güterverkehr und Dampfzug (Murgtal, Enztal, Kraichgau) oder Mischverkehr auf DB-Strecken Nordast S2 und Enztal fehlen noch teilweise. innerstädtisch und S2 nach Umtaggung nun railway=tram, layer erhöht, eigene ways. Parallelstrecke bis Söllingen und stadtbahnhdomierte Strecken railway=light_rail, Mischverkehr railway=rail Ausnahme Netz ab Eppingen Richtung Heilbronn: Dort auf stadtbahndominierter Strecke wegen Widerstand des lokalen OSMmer railway=rail und für Stadtdurchfahrt nach BOStrab railway=light_rail...

Freiburg: Straßenbahn 1000 mm, railway=tram, eigene ways? komplett?

Breisgau-S-Bahn ist nur bessere Regionalbahn im Mischverkehr: railway=rail ebenso Ortenau-S-Bahn Offenburg

Stuttgart: S-Bahn-Netz: einige eigene zur Hauptstrecke parallele Strecken, Innenstadttunnel, Rest Mischverkehr parallele Strecken nicht separat kartiert, alle Strecken incl. Innenstadttunnel railway=rail

Stadtbahnnetz: Innenstadt U-Bahn-artig, Außenäste straßenbahnartig railway=light_rail! eigene ways?

Augsburg: Straßenbahn: railway=tram, eigene ways? unvollständig

München: S-Bahn-System tw. eigene Parallelgleise oder eigene Strecken, tw. Mischverkehr eigenes nicht eigenständig kartiert, alles railway=rail incl. Innenstadttunnel

reines U-Bahn-System: railway=subway

reines Tramsystem: railway=tram, eigene ways

Rhein-Ruhr: S-Bahnsystem: Strecken mit unterschiedlichem Status (eigen, Misch, ...) vereinzelt railway=light_rail, meistens jedoch railway=rail ohne separate Kartierung eigener Parallelgleise

Stadtbahn Köln/Bonn: teils ehemalige Eisenbahnstrecken nach EBO, teils Straßenbahnbetriebe bilden ein Netz, dieses wird teils unterirdisch betrieben in den Zentren. alle railway=tram, auch Tunnel in der City nicht vollständig, eigene ways?

Zahnradbahn Drachenfels: railway=light_rail

Stadtbahn Düsseldorf/Krefeld/Neuss/...: Düsseldorf/Neuss bis Krefeld 1435 mm plus Krefeld 1000 mm jeweils unterirdische Abschnitte im Zentrum Krefeld nicht kartiert, unterird. in Düsseldorf nicht kartiert? Oberird. U78/U79-Nordast als railway=subway Rest railway=tram

Duisburg/Essen/Mülheim an der Ruhr/Oberhausen/Gelsenkirchen/ Bochum/Dortmund: Mix aus 1000/1435 mm oben/unten Netze nur teilweise kartiert tram/subway teils nach "Nummer", teils nach oben/unten

--Mueck 15:36, 20 February 2008 (UTC)

light_rail ist Stadtbahn, nicht S-Bahn

Wie Mueck schon geschrieben hat und auf der Mailingliste von Martin Simon ( http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/2008-February/007815.html ) gepostet halte ich die Übersetzung light_rail = S-Bahn für falsch, light-rail sollte mit Stadtbahn übersetzt werden. --Ingo Wichmann 12:32, 8 June 2008 (UTC)

tagging, ein oder zwei Wege?

Moin, mal eine Frage - oft sind ja auf einer Bahnstrecke zwei Gleise, für jede Richtung eines - werden die auch getrennt eingetragen (in Berlin scheint das so durchgeführt zu sein) - oder gilt eine Strecke für beide Gleise? Das sollte auf jeden Fall auch auf der Erklärungsseite erwähnt werden. -- Schusch 22:02, 21 September 2008 (UTC)

Derzeit ist es wohl so, dass zweimal getaggt werden muss, wobei die Gleise dann meist viel zu weit auseinander liegen. Hier wäre besser, wenn man wie bei Autobahnen "lanes=2" angeben könnte.--MattGPS 02:00, 28 July 2009 (UTC)
Mit JOSM läßt sich das dicht nebeneinander legen. Früher oder später wird es sowieso jemand detailliert machen, also kann man auch gleich zwei Gleise legen, dann gibt es weniger Änderungsaufwand. --Lulu-Ann 11:53, 28 July 2009 (UTC)
Ähemm, nur weil JOSM etwas kann, oder später womöglich noch irgendjemand damit gar die Schienen einträgt, muss es noch lange nicht sinnvoll sein. Bei einer normalen Straße lässt ja hoffentlich auch keiner seinen JOSM zwei Einbahnstraßen dicht nebeneinander verlegen.--MattGPS 00:49, 2 August 2009 (UTC)
Oh doch, wenn ich zwei Einbahnstraßen mit baulicher Trennung habe, dann werde ich die sehr wohl getrennt anlegen. Und da es ohne Weiche keine bauliche Zusammenlegung gibt, sind Tracks getrennt zu mappen. Und wenn das noch nicht reicht, dann unterscheiden sie sich bei der Elektrifizierung, dem Material der Schwellen oder spätestens beim "start_date"- Tag. Die Position von Weichen ist auch sehr wohl von Belang, nämlich für Routing. --Lulu-Ann 14:23, 4 August 2009 (UTC)

Es gibt Proposed features/Multiple Tracks dafür. --MattGPS 00:49, 2 August 2009 (UTC)

Dann kann ich ja gleich die Gegenargumente rüberkopieren. --Lulu-Ann 14:23, 4 August 2009 (UTC)

Beschrankte und unbeschrankte Bahnübergänge

Wie werden eigentlich unbeschrankte Bahnübergänge getaggt? Diese sind ja keine level crossings, es sei denn ich verstehe das level falsch. railway=crossing ist laut Wiki auch falsch, da nur für Fußgänger. Muß bei railway=level_crossing noch ein level=no hinzugefügt werden oder bei railway=crossing ein vehicles=yes? --Landwirt 20:29, 3 March 2009 (UTC)


Mehrere Haltepunkte in einem Gleis an einer Platform

In Hannover halten zu manchen Zeiten zwei Züge in einem Gleis. ( Gleis 2a, 2b ) Darüberhinaus gibt es an einem Gleis ein Wagenstandsanzeiger ( Gleis 2A bis 2E ). Wie eintragen? Wie wird's gerendert?

remisen

gibt es einen speziellen tag für (straßenbahn)remisen zusätzlich zu landuse=railway? --Flaimo 04:08, 26 October 2011 (BST)

Was hälst Du von building=yes ? Lulu-Ann
eine remise ist mehr als ein gebäude, sondern ein ganzes areal. bsp: http://www.openstreetmap.org/browse/way/134800553 --Flaimo 08:33, 3 November 2011 (UTC)

versenkte Schienen

Gibt es eine Möglichkeit im Boden versenkte Schienen zu taggen?

Hier hat das jemand als light_rail gemacht.

BFX 14:14, 30 November 2012 (UTC)

Problem Vennbahn bei Aachen

Tag zusammen!

Ich habe ein kleines Problem mit dem taggen der Vennbahn bei Aachen. Derzeitig getaggt ist sie teils als railway=disused und teils als railway=preserved.

Allerdings finden mindestens einmal im Jahr öffentliche Sonderfahrten auf dieser Strecke statt. So steht auch bei Wikipedia "Die Strecke zwischen Stolberg-Altstadt und Walheim (Grenze) ist zurzeit betrieblich gesperrt, aber noch befahrbar."

Eventuell wäre es hier besser, railway:preserved=yes zu benutzen, aber ist dann der disused-tag noch in Ordnung? Und ein wirklicher Museumsbetrieb findet nicht statt, die Sonderfahrten werden mit normalen Talent-Triebwagen der Euregio betrieben.

Die Wikipedia-Artikel gibt's hier: Bahnstrecke Stolberg-Walheim: http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Stolberg%E2%80%93Walheim und Vennbahn: http://de.wikipedia.org/wiki/Vennbahn

Die Node dazu ist hier: http://www.openstreetmap.org/note/240513#map=13/50.7150/6.2330&layers=N

Hilfe wäre super ;)

MfG --Hsimpson (talk) 15:25, 9 February 2015 (UTC)

Sommerrodelbahn

Wie werden Sommerrodelbahnen erfasst? Auf How_to_map_a steht attraction=summer_toboggan. Damit wird aber die Schine nicht richtig beschrieben. --geozeisig (talk) 07:31, 3 April 2016 (UTC)