DE:Relation:network

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search
Public-images-osm logo.svg network
CycleLayer2.png
Beschreibung
Fasst Elemente eines Netzwerkes zusammen. Beschreibung auf dieser Wikiseite bearbeiten Beschreibung in der Datenbank bearbeiten
Gruppe: Straßen
Mitglieder

  • Knoten oder Punkt Linienzug Fläche oder Gebiet <empty>
  • Relation connection
  • Linienzug line
  • Fläche oder Gebiet substation
Status: in Benutzung

Wikidata

Diese Seite beschreibt die Verwendung von network-Relationen. Zudem wird das Erfassen von Netzwerken generell diskutiert.

Eine network-Relation fasst Elemente eines Netzwerkes zusammen. Die Relation repräsentiert das Netzwerk selber. Network-Relationen unterscheiden sich dadurch zum Tag network=*, das lediglich auf den Namen oder die Abkürzung eines Netzwerks verweist.

Ob Netzwerke mittels Relationen oder ausschließlich mit dem Tags wie network=* kartiert werden, hängt vom Anwendungsfall ab, ist regional unterschiedlich und mitunter Gegenstand umfangreicher Diskussionen.

Network-Relationen werden mit type=network versehen.

Warum Netzwerke als Relation taggen

Netzwerke werden als Relationen erfasst um

  • die Zugehörigkeit zum Netzwerk an dessen Mitgliedern zu markieren, vor allem, wenn dies auf anderen Weg nicht erkennbar ist
  • die Wartbarkeit zu erleichtern, z. B. indem Informationen zentral am Netzwerk gespeichert werden und nicht an jedem einzelnem Mitglied

Vorteil der network-Relationen ist, dass damit Elemente zu einem Netzwerk zugeordnet werden können, ohne dass diese Elemente identische Eigenschaften haben müssen. Jedem Element kann dabei eine Rolle zugewiesen werden.

Nachteil der network-Relationen ist, dass die Relationen sehr groß werden können (Womöglich ist dies eine Lösung dafür). Zudem sind vor allem neue Mapper oft ungeübt im Umgang mit Relationen, so dass zusätzliche Wartungsarbeiten notwendig werden können, um z. B. Elemente nachträglich (wieder) aufzunehmen.

Wann sollten Netzwerke nicht als Relation getaggt werden

Relationen sollten nicht als nicht als Sammelkategorien verwendet werden, z. B. um "alle Straßenbahnhaltestellen in Frankfurt" zusammenzufassen, siehe "Relationen sind keine Kategorien".

Sei trotzdem vorsichtig mit dem Löschen solcher Relationen. Kontaktiere erst die Ersteller und die lokale Comunity, um den Sinn der Relation zu verstehen, Alternativen zu finden und ggf. eine Einigung zu erreichen.

Die Alternative für eine network-Relation ist meist, alle Elementen mit dem Tag network=xyz o. ä. zu versehen. Das stößt an seine Grenzen, z. B. wenn Elemente mehreren Netzwerken zuzuordnen sind (siehe "used differently for bicycle and hiking routes").

Netzwerke des öffentlichen Verkehrs kartieren

Network-Relationen werden in einigen Ländern verwendet, um Netzwerke des öffentlichen Verkehrs abzubilden (ÖV). Ein solches Netzwerk sind z. B. alle Linien

  • eines Tarifsystems
  • einer Konzeption zum Betrieb von Linien (Los einer Ausschreibung)
  • eines bestimmten Verkehrsmittels

Praxis in Deutschland

Im deutschsprachigen Raum ist es unüblich, network-Relationen für ÖV-Netzwerke zu verwenden. Verkehrsverbünde und Betreiber werden durch die Tags network=* und operator=* erfasst. Existieren mehrere Fahrtvarianten einer ÖV-Linie, so werden diese mittels route-master-Relationen zusammengefasst.

Praxis in anderen Ländern

In anderen Ländern weicht die Praxis vom deutschsprachigem Raum ab. So werden Dänemark alle in einer Verkehrskonzeption enthaltenen Linien mittels network-Relationen zusammengefasst. Das erleichert die Aktualisierung, wenn z. B. nach erneuter Ausschreibung solche Netze geschlossen an neue Betreiber gehen.

Die Übersicht Category:Public transport by country bietet einen Ausgangspunkt für die Praxis in anderen Ländern. In den verlinkten Seiten wird das gesamte Schema der Erfassung von öffentlichen Verkehrsmitteln beschrieben, nicht nur die (Nicht-)Verwendung von network-Relationen.

Radverkehrsnetze kartieren

Netze des Fahrradverkehrs bestehen üblicherweise

Die Wegeverbindungen und Routen eines zusammengehörigen Radverkehrsnetzes konnen in Master-network-Relationen zusammengefasst werden, siehe unten.

Wann network- und wann route-Relationen eingesetz werden sollten, ist in den beiden verlinkten Hauptartikeln beschrieben.

Folgenden Tags bezeichnen eine Radverkehrs-network-Relation (beispielsweise Relation relation 4257206):

Schlüssel Wert Beschreibung
type network Netzwerk-Relation
route

bicycle

Verbindung im Radverkehrsnetz (nur verwenden, wenn die network-Relation eine Verbindung im Radverkehrsnetz beschreibt, nicht bei Master-network-Relationen)
network 'rcn' oder 'lcn' Räumliche Einordnung des Netzes, siehe Key:network#Radverkehrsnetze

obligatorisch, falls route=biycle nicht gesetzt wird

operator * (optional) Betreiber ist die Institution, welche die Wegweisung aufstellt und pflegt. Bitte den Schlüssel nur nutzen, wenn er für alle Mitglieder der Relation einheitlich ist.
ggf. weitere Ggf. weitere Information zum Radverkehrsnetz und Betreiber, z. B. weitere Kontaktdaten.

Erfassen einer Wegeverbindung im Radverkehrsnetz (Grundnetz)

Achtung: network-Relationen mit route=bicycle werden in den üblichen Fahrradkarten noch nicht angezeigt, daher bitte auf das Ändern von route-Relationen auf network-Relationen vorerst verzichten!

Ein Radverkehrsnetz besteht aus den mit Wegweisung versehenden Wegen sowie aus den Knoten, wo sich diese Wege kreuzen, verweigen oder enden. Die Wege zwischen diesen Knoten sind die Wegeverbindundungen.

Eine Wegeverbindungen kann durch eine network-Relation abgebildet werden. Als Mitglieder werden die Wege-Kanten und ggf. Wegweiser der Wegeverbindungen in die Relation aufgenommen.

Es empfiehlt sich, jede Wegeverbindung in einer eigenen Relation abzubilden. Die Wege der Relation können dann eine durchgängige Wegekette bilden. So ist leichter nachzuprüfen, ob eine Relationen Lücken aufweist. Zudem bleibt die Größe der Relationen überschaubar.

Wurden die Lücken bewusst gelassen, weil z. B. die Wegweisung nicht durchgängig ist, so vermerkt das bitte in der Relation, z. B. mittels note=Zwischen A-Stadt und B-Dorf keine durchgängige Wegweisung.

Bei kleineren Netzen werden mitunter alle Wegeverbindungen und Wegweiser in einer Relationen abgebildet. Bitte achtet darauf, dass diese Relationen nicht zu groß und unhandlich werden. Teilt sie gegebenenfalls in die einzelnen Wegeverbindungen auf bzw. so, wie es in der Region üblich ist.

Zusätzliche Eigenschaften der Relation einer Wegeverbindung

Als network-Relation abgebildete Wegeverbindung im Radverkehrsnetz lassen sich in der Regel nicht eindeutig referenzieren und haben keine eindeutigen Namen, sonst wären route-Relationen angebrachter (siehe Fahrradrouten_kartieren). Daher haben die network-Relationen der Wegeverbindungen üblicherweise kein name=* oder ref=*.

Mitglieder der Relation einer Wegeverbindung

Die Wege werden am Anfang der Relation aufgenommen in der Reihenfolge der Befahrung.

Die Wegweiser werden am Ende der Mitgliederliste eingeordnet und erhalten die Rolle 'guidepost', siehe auch Tag:information=guidepost.

Way/node Rolle Beschreibung
Linienzug (leer) Die Wege, aus denen sich die Verbindung zusammensetzt in der Reihenfolge der Befahrung.
Linienzug forward/backward Wenn Wege der Verbindung nur in einer Richtung ausgeschildert sind oder benutzt werden können, kann dies über diese Rollen angegeben werden:
  • "forward" bedeutet, dass die Verbindung nur in der Richtung des Weges folgt
  • "backward" bedeutet, dass die Verbindung nur entgegen der Richtung des Weges verläuft.
Knoten oder Punkt guidepost Die Wegweiser der Fahrradroute (optional)

Zusammenfassen von Wegeverbindungen und Routen in Master-network-Relationen

Die Relationen der Wegeverbindungen, Fahrradrouten und Teilnetze eines zusammengehörigen Radverkehrsnetzes können in einer Master-network-Relation zusammengefasst werden. Somit können Angaben zum Netz zentral an einer Stelle gespeichert werden und müssen nicht separat an jede Wegeverbindung bzw. jedes Teilnetz geschrieben werden.

Ein Netz wird dabei in der Regel über die folgenden Eigenschaften definiert:

  • Innerhalb eines Netzes ist die Beschilderung typischerweise einheitlich gestaltet.
  • Für die Errichtung und den Unterhalt der Ausschilderung ist eine einzige Stelle (meist Behörde) zuständig.
  • Das Netz wird zusammenhängend vermarktet.

Als Mitglieder enthält die network-Relation die einzelnen network- und route-Relationen, aus denen sich das Wegenetz zusammensetzt. Bei einem Fahrradknotenpunktnetzwerk werden zusätzlich die nummerierten Knotenpunkte aufgenommen (siehe Fahrradrouten_kartieren).

Beachtet, dass nur Fahrradrouten in die Master-network-Relation aufgenommen werden, die komplett im beschriebenem Netz liegen. Eine nationale Fahrradroute mit network=rcn darf demnach kein Mitglied eines lokalen Radverkehrsnetzes mit network=lcn sein (sonst wäre z. B. der Hamburger Elbradweg Teil des "SachsenNetz Rad"). Teilt ggf. die Fahrradrouten und übernehmt nur die zutreffende Teilroute in die Masterroute.

Eigenschaften der Master-network-Relationen

Auf eine Angabe von route=bicycle oder route=mtb sollte bei Master-network-Relationen verzichtet werden, da die Master-Relationen nicht selber die Routen beschreiben. Über das Fehlen dieses Tags sind sie zudem von den network-Relationen der Wegeverbindungen abgrenzbar.

Folgenden zusätzlichen Tags der network-Relation beschreiben das Radverkehrsnetz (beispielsweise Relation relation 4257206):

Tags Beschreibung
name=* (optional) beispielsweise name=Knotenpunktwegweisung Prignitz
ref=* (optional) Kurzbezeichnung der Netzes. Bei einem kreisweiten Netz z. B. das Kfz-Kennzeichen, beispielsweise ref=PR
network:type=node_network (bei Fahrradknotenpunktnetzwerken) kennzeichnet das Netz als ein Fahrradknotenpunktnetzwerk, siehe Fahrradrouten_kartieren
weitere (optional) Weitere Tags z. B. Telefonnummer oder Webseite zum Radverkehrsnetz über contact=*-Schema oder über die älteren Tags phone=*, fax=*, website=[* *] and url=[* *].

Mitglieder der Master-network-Relationen

Mitglied Rolle Beschreibung
RelationRelation (leer) Die route- und network-Relationen der Fahrradrouten und Wegeverbindungen des Radverkehrsnetzes
RelationRelation connection Die route- und network-Relationen der Fahrradrouten und Wegeverbindungen, die eine Verbindung zu benachbarten Radverkehrsnetzen herstellen.

Siehe auch

  • DE:Relationen zum generellen Umgang mit Relationen und deren Mitglieder.
  • DE:Types of relation Liste verschiedener Relations-Typen and die zugehörigen Vorschläge (sowohl angenommene als auch abgelehnte)
  • DE:Key:network Beschreibung des network-Tags als Alternative zu network-Relationen.