DE:Key:direction

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search
Public-images-osm logo.svg direction
Kompas Sofia.JPG
Beschreibung
Gibt die Richtung eines Merkmales an. Beschreibung bearbeiten
Gruppe: Eigenschaften
Für diese Elemente
kann Punkten zugeordnet werdenkann Linien zugeordnet werdenkann Flächen zugeordnet werdennicht spezifizierte Verwendung über Relationen
Wikidata
Status: akzeptiertPage for proposal

Mit dem Schlüssel direction wird die Richtung eines Merkmales angegeben.

Winkel und Himmelsrichtungen

Die Richtung kann mit einem nummerischen Winkelmaß angegeben oder mit der Himmelsrichtung bezeichnet werden.

Wert Element Beschreibung
<Nummer> nodearea Die Nummer gibt die Ausrichtung der Vorderseite des Objekts als Winkel in Grad zwischen 0 und 359 an, wobei 0 nordwärts entspricht.
<Himmelsrichtung> nodearea Eine der Himmelsrichtungen, angegeben durch die Großbuchstaben [NWSE], wobei z.B. NE nord-östlich bedeutet.

Das folgende Bild zeigt alle möglichen Werte für die Himmelsrichtung an und deren entsprechenden Winkelmaße.

Angles.svg

Bei einer Sitzbank wird die Ausblickrichtung für den Nutzer angegeben. Bei einem Verkehrsschild wird dessen Oberflächenrichtung angegeben, die Geltungsrichtung liegt um 180° versetzt dahinter.

Beispiele

Östlich ausgerichtete Sitzbank:

      amenity   = bench
      direction = 90
(oder direction = E )

Stopschild nach Nord-Nord-West ausgerichtet: (siehe hierzu auch Diskussion)

 highway   = stop
 direction = NNW


Aussichtspunkt mit der Blickrichtung nach Nord-Westen

  tourism   = viewpoint
  direction = 230–50

Synonyme

Die Werte direction=north/south/east/west werden als Synonyme für direction=N/S/E/W (siehe oben) verwendet und sollten wie die sonstigen Himmelsrichtungen behandelt werden. Kombinationen wie z.B. direction=north-east sollten nicht in dieser Form angegeben werden.

Sichtfeld eines Aussichtspunktes

Bei einem Aussichtspunkt kann es angebracht sein, das Sichtfeld zu erfassen. Dazu kann man als Wert einen Bereich nach folgendem Muster eintragen:

  <Nummer>-<Nummer> // z.B. 90-270
  <Himmelsrichtung>-<Himmelsrichtung> //z.B. E-W

Zu beachten ist der Drehsinn des Winkels bzw. der Himmelsrichtung. Dieser erfolgt im Uhrzeigersinn. Daraus folgt auch die mögliche Blickrichtung: so kann man bei 90-270 von Osten über Süden nach Westen sehen, bei 270-90 von Westen über Norden nach Osten!

360° Rundumblick

Aktuell gibt es darüber noch eine Diskussion im Forum und auf der tagging Mailingliste, mit welchem Wert am besten ein 360° Rundumblick ausgedrückt werden soll. Tendenz wäre wohl "0-360"

Einfache Angabe

Es obliegt der Anwendung bzw. dem Renderer, wie diese(r) eine einfache Richtungsangabe (z.B. 270 oder S) auswertet oder darstellt. Die OpenTopoMap z.B. erweitert sehr spitze Winkel auf mindestens 60°.

Karten

Mini-Kreisverkehre (mini roundabout)

An Knoten mit highway=mini_roundabout wird eine andere Form des direction-Tags verwendet:

Wert Element Beschreibung
anticlockwise node Der Kreisverkehr ist gegen den Uhrzeigersinn ausgerichtet.
clockwise node Der Kreisverkehr ist im Uhrzeigersinn ausgerichtet.

Bitte beachte, dass das Standard-Rendering für Mini-Kreisverkehre gegen den Uhrzeigersinn erfolgt.

Beispiele

Mini-Kreisverkehr im Uhrzeigersinn:

 highway=mini_roundabout
 direction=clockwise

Vorwärts und rückwärts

Mit den Tags direction=forward und direction=backward kann die Geltungsrichtung eines Objekts an einem Punkt in Abhängigkeit von der Verlaufsrichtung der zugehörigen Linie angegeben werden. So zum Beispiel zur Angabe der Geltungsrichtung eines Verkehrszeichens, wie ursprünglich hier vorgeschlagen. Siehe hierzu auch forward and backward , hier ein (Beispiel).

Key Value Element Description
direction forward Knoten oder Punkt (Teil von Linienzug) Die Richtung ist vorwärts, abhängig davon, in welche Richtung der zugehörige Way im Editor gezeichnet wurde.
direction backward Knoten oder Punkt (Teil von Linienzug) Die Richtung ist rückwärts, abhängig davon, in welche Richtung der zugehörige Way im Editor gezeichnet wurde.

Die Tags direction=forward und direction=backward sind nur für Knoten gedacht, die zu genau einer Linie gehören. Stützt der Knoten mehr als eine Linie, wären diese Angabe mehrdeutig. Dann sollten Himmelsrichtungen für direction=* verwendet werden.

Hinweis: Bitte die gegensätzlichen Bedeutungen bei der forward/backward (Geltungsrichtung) und bei Himmelsrichtungs (Oberflächenrichtung) beachten.

Warnung: Manche Editoren könnten den Wert für direction=* an Knoten, die Teil eines Ways sind, missachten, wenn man die Richtung des Ways umkehrt. Das heißt, dass z. B. direction=forward/backward dann nicht automatisch zum gegenteiligen Wert geändert würde, und somit Fehler entstehen könnten. JOSM gibt beim Umkehren der Richtung von Ways mit direction-abhängigen Knoten jedoch eine entsprechende Warnung mit einem Vorschlag zum automatischen Um-Tagging heraus. iD taggt beim Umkehren der Richtung von Ways mit direction-abhängigen Knoten das direction=*-Tag an letzteren automatisch zum gegenteiligen Wert um.

Veraltete Verwendungen

Treppen/Stiegen

Die Tags direction=up und direction=down wurden zusammen mit highway=steps verwendet, um anzugeben, ob die Stiegen in Richtung des Weges nach oben oder unten führen. Dies wurde durch die Angaben incline=up und incline=down ersetzt.

Route-Relationen

Die Tags direction=forward und direction=backward werden vereinzelt verwendet in route-Relationen (Beispiel). Die Bedeutung ist weder klar noch dokumentiert, es könnte aber von hier stammen.

Siehe auch