DE:Tag:barrier=hedge

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search
Public-images-osm logo.svg barrier = hedge
Daniel Fuchs.CC-BY-SA.Morus nigra.Hedge.jpg
Beschreibung
Eine Hecke ist eine Reihe nahe gepflanzter Büsche und/oder Bäume, deren Platzierung und Schnitt so gewählt ist ein Hindernis zu bilden oder eine Grenze zu markieren Beschreibung auf dieser Wikiseite bearbeiten Beschreibung im zugehörigen Datenelement bearbeiten
Darstellung in OSM Carto
Barrier hedge.png
Gruppe: Barrieren
Für diese Elemente
sollte nicht über Punkten verwendet werdenkann Linien zugeordnet werdenkann Flächen zugeordnet werdensollte nicht über Relationen verwendet werden
Impliziert
Sinnvolle Kombinationen
Siehe auch
Status: akzeptiertPage for proposal

Eine  Hecke ist eine Reihe eng gepflanzter Büsche und/oder Bäume, deren Platzierung und Schnitt so gewählt ist ein Hindernis zu bilden oder eine Grenze zu markieren. Hecken können regelmäßig gepflegt bzw. geschnitten werden, was jedoch nicht immer der Fall ist.

Beispiele

Große Hecken sowie Feld- und Straßenbegrenzungen

ausgewachsene große Hecken mit mehreren Arten

Hecken sind besonders zu berücksichtigen, wenn sie Straßen, landwirtschaftliche Flächen oder große Grundstücke begrenzen.

Diese Hecken enthalten gewöhnlich viele Arten, von denen sich viele innerhalb der Hecke selbst gepflanzt haben.

Obwohl es einen großen Unterschied zwischen einer kleinen Gartenhecke einer Art und einer massiven Feldgrenzenhecke mit mehreren Arten gibt, werden beide als Hecken kartiert.

Zur Unterscheidung von Wallhecken und Zierhecken wird dabei zusätzlich das Tag: hedge=hedge_bank erstellt.

Sie werden üblicherweise alle paar Jahre unten Abgesägt wobei einige Bäume stehenbleiben.

Teilweise werden sie auch instandgesetzt um die Funktion als Barriere aufrechtzuerhalten. Eigentümer reparieren die Lücken in den Hecken dabei oftmals mittels Stacheldrahtzaun (barrier=fence + fence_type=barbed_wire).

Sie können Jahrhunderte alt sein und rechtlichen Schutzstatus haben.

Kleine Hecken sowie Stadt- oder Gartenhecken

Zierhecken einer einzelnen Art

In Form geschnittene niedrige Zierhecken dienen auch der Gartengestaltung, etwa zur Beeteinfassung wie im  Bauerngarten.

Diese Hecken bestehen üblicherweise aus einer einzigen Art. Die Instandhaltung geht üblicherweise über die einfache Aufrechterhaltung der Barrierefunktion hinaus. Sie sollen oft auch optisch ansprechend gestaltet sein.

Wie kartieren?

Hedge-rendering.png

Erstelle eine Linie entlang der Mittellinie der Hecke. Wenn eine Hecke an eine Andre stößt, so verwende einen gemeinsamen Knoten. Wenn die Hecke erhebliche Lücken aufweist, beende die Linie, lasse eine Lücke und beginne eine neue Linie für den nächsten Abschnitt. Soll nur eine Barriere kartiert werde und es befindet sich aber neben oder in der Hecke ein Zaun, um die Bestandsfestigkeit zu gewährleisten, so ist es vorzuziehen, die Hecke zu kartieren.

Kartiere ein Tor oder einen Zaunübertritt in der Hecke, indem an der entsprechenden Stelle ein Knoten erstellt und barrier=gate, barrier=stile oder vergleichbaren attributisiert wird. Für eine kurze Lücke sollte ein entrance=*-Knoten verwendet werden. Solitärbäume innerhalb von Wallhecken können als Punkt mit natural=tree einzeln erfasst werden.

Zur Beschreibung der äußeren Form kann width=* (Breite) und height=* (Höhe) verwendet werden. Einige Benutzer attributisieren die Hecke auch mit genus=* ( Gattung), species=* ( Artname) oder taxon=* ( Taxon).

Wenn der Bewuchs zu breit ist um es als Wallhecke oder Hecke zu bezeichnen sollte das mit mit dem Tag: natural=scrub als Fläche erstellt werden..

Wenn sich an der Stelle, an dem sich mehrere Hecken treffen eine Waldfläche gebildet hat, kartiere sowohl die Hecke als Linie als auch die kleine Waldfläche mit dem Attribut natural=wood.

Mögliche Taggingfehler

Wenn du Orte mit diesem Tag kennst, prüfe, ob sie mit einem anderen Tag getaggt werden könnten.
Automatisches Ändern ist unerwünscht, außer du bist dir wirklich sicher, was du tust!

Siehe auch