Bochum/Community/Archiv

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Info Community Archiv Projekte Status


6. Dezember 2018

Themen

  • Besuch aus Dortmund [M_Kucha]
    • Rollstuhlgerechtes Routing für den Kirchentag
    • Radrevier Ruhr (Knotenpunknetzwerk, weiße Schilder mit roter Schrift; "Radeln nach Zahlen")
      • Knotenpunktsystem_radrevier.ruhr ist Teil des RVR
        • Das Ruhrgebiet ist derzeit diesbezüglich dreigeteilt (Ost, Mitte, West).
      • Derzeit diskutieren vor allem 7 Mapper im Ruhrgebiet um eine gemeinsame Lösung. Kompatibilität zu den Niederländischen Systemen gegeben sein.
        • z.B. wird debattiert: "Mehrere POIs bei Notpunkten/Radroutenkarten oder einzelnen Pfosten mappen?"
  • Hausadressenmapping: Abriss und Neubau
    • Aktuelle Bauprojekte können in folgendem Blog eingesehen und damit von den Mappern überprüft werden: https://bauprojekte-bochum.blogspot.com/ (gibt es nicht nur für Bochum)
    • Wir sind bei 98% Abdeckung. Um Neubaugebiete zu überprüfen, benötigen wir aber aktuelle Daten von NRW.
  • Mappen von Missständen im Verkehrs-, Radnetz [radi] [gmbo]
    • Mängelmelder der Stadt Bochum sollte zunächst genutzt werden. Ansonsten kann man mit smoothness=* Informationen in OSM ergänzen. WAZ
  • Videos von Mapping 1 2 3 (360° Kamera) [sn2d]
    • Bochumer Videos erstellen?
    • OpenStreetCam und Georeferenzierte Bilder können in JOSM angezeigt werden.
  • Historische Karten mit QGIS zuordnen
  • Locator Maps: Schnell mal eine Karte erstellen [sn2d]
  • Wikidata Tags für Bochum [sn2d]
  • Kinderspielteppich auf OSM-Basis
  • OSM-Gruppe 2019
    • Feedback: Austausch, neue Themen, Vereinheitlichung, Motivation um Mappingziele zu erreichen, Blicke über den Tellerand der eigenen Fähigkeiten, Kennenlernen der anderen Mappern
    • Einführungsworkshop 2019
      • Volkshochschule (externe Veranstaltung im Labor) planen wir für Herbst, da jetzt die Zeit für den nächsten Katalog zu weit fortgeschritten ist.
      • Angepeilt ist März aufgrund des Wetters. Doodle Umfrage umfasst den Workshop und den zwei Wochen darauf stattfindenden Mappingsonntag für die Innenstadt.
      • Planung des Mappingsonntags für die Innenstadt
        • (Kassenbons, Prospekte und Flyer für das Eintragen vorher nutzen)
        • Fieldpapers kann man zusammen mit JOSM nutzen. Ergänzend dazu georeferenzierte Fotos machen. Zweiergruppen (erfahrener Mapper und Anfänger). OSM-Flyer drucken/mitnehmen.
        • Mittagessen/-pause, danach gemeinsamer Austausch über Mappingerfahrungen
        • Gemeinsames Eintragen der Daten
    • Nutzergruppen-spezifische Einführungsworkshops:
      • Einführungsworkshop für Historisches in Kooperation mit der Bochumer Geschichtswerkstatt
      • Wissenschaftler und Studierende

4. Oktober 2018

  • Gemeinsamer Mappersonntag für die Öffnungszeiten in der Innenstadt? [l0cky] [sn2d]
    • Dudle für die Sonntage der nächsten drei Wochen
    • Es kann nicht StreetComplete verwendet werden, weil eine Menge an Läden nicht vorhanden oder nicht eingetragen sind. Deswegen werden wir erstmal mit Kamera und OsmAnd bewaffnet durch die Innenstadt ziehen und dann danach im Labor die Daten eintragen.
    • Wenn man angesprochen wird, können OpenStreetMap-Flyer verteilt werden.
  • Mehrdeutige Straßennamen:
    z.B. gibt es in BO 3-mal den Meisenweg, einmal als reguläre Straße, 2-mal als Weg in Kleingärten. Teilweise verweisen Tools wie Regio-OSM auf die Kleingartenwege statt auf die reguläre Straße.
    Wie kann man dies korrigieren (Kleingartenwege als nicht-reguläre Straße definieren) ? [Skyhead]
    • [BlackBike]: Köln hat das Problem. Eigentlich sollte zwischen Straße und Fußweg (Schrebergarten) unterschieden werden.
      • Localname kann nicht verwendet werden, da wird nur für verwendet, wenn eine Bezeichnung nur vom offiziellen Namen abweicht.
      • Das Problem liegt eigentlich auf RegioOSM-Seite und sollte dort gefixt werden.
      • Einfach auf "private" stellen geht auch nicht, weil nach dem Schrebergartengesetz am Tage die Wege zugänglich sein müssen.
    • [Skyhead] Eine Möglichkeit wäre den Namen "<Straßenname> (im KGV <x>)" und dann localname als "<Straßenname>".
  • Associated Street über Stadtgrenzen hinweg:
    z.B. gibt es die Bövinghauser Straße sowohl in BO, als auch in CAS und DO. Nun hat jemand eine associated street über alle Teile hinweg definiert, was dazu führt, dass Regio-OSM auch die Dortmunder und Castroper Häuser der Bochumer Bövinghauser Straße zuordnet (Regio-OSM sieht für die Bochumer Bövinhauser Straße 99 Häuser statt der auf Bochum gemappten 10 Häuser).
    Wie kann man dies korrigieren ? Welchen Sinn machen Associated Streets überhaupt in diesem Fall ? [Skyhead]
    • [BlackBike] Associated Street hat sich nicht durchgesetzt, deswegen sollte das eher gelöscht werden. Das Beispiel der Bövinghauserstraße müsste in drei Relation unterteilt werden.
  • Aktivitäten in der Nachbarstadt Dortmund
    • Dortmund plant für den Kirchentag im Jahr 2019 Karten für Rollstuhlfahrer/Blinde zu erstellen. Am Freitag dem 5.Oktober gibt es dazu ein Treffen im PING Vereinsheim und am Sonntag dem 7. Oktober 2018 eine Mappingparty in der Dortmunder Innenstadt. Infos unter [[1]] [BlackBike]
  • In der Presse: Das aktuelle Magazin Linux-User 10-2018 hat einen interessanten Artikel über OSM-Dienste und ein OSM lobendes Editorial. Gibt's bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler. Eher ausgelegt für Nutzer. [BlackBike]
  • FOSSGIS 2018 - Energieeffizientes PKW Routing mit OpenStreetMap Hilfeseite Deutschland Watchlist (Neu)
  • Mappingparty in DO am 7. Oktober
  • Vortragsfolien: Wissenschaft mit OpenStreetMap/OpenStreetMap mit Wissenschaft
  • OpenStreetBrowser [sn2d]
  • StreetComplete 8.0 veröffentlicht [sn2d]
  • OsmAnd routet über Friedhöfe, deswegen solle man Tore einzeichnen. [sdicke]
    • [BlackBike] Tore werden nicht zwangsläufig was ändern, abgesehen von "opening_hours".
    • [Skyhead] Es ist nicht grundätzlich verwerflich über den Friedhof zu gehen. Beim Gruga Park könnte man "access = customers" angeben.

Erwähnungen von OSM:

  • Stadtspiegel (Eppendorf): Ausgaben vom 5.9.18 und 21.06.18 [pkn]
  • WAZ [sn2d]
  • Forschungsbericht [sn2d]

Anwesend:

6. September 2018

Es waren 6 Personen anwesend:

Nicht da:


Themen

  • (Peter) - stellt sein Projekt vor, welches er zum mappen von Brücken nutzt:
    • das Projekt wird von Peter auf der Arbeit eingesetzt um Brücken zu markieren
    • Eine URL wird an die Monteure mit den relevanten Brücken geschickt
    • Umgesetzt wurde das ganze mit OSM, Leaflet und Overpass
    • In OSM unbekannte Brücken werden somit erfasst und bestehende um Attribute ergänzt
  • Alle - Wie halte ich meine changes aktuell (z.B. Öffnungszeiten von POIS)
    • es gab zu diesem Thema eine diskussion, die fast eine Stunde ging. Leider hat keiner ein System, wie er/sie sicherstellt, dass die Daten nach einer gewissen Zeit auf Aktualität überprüft werden.
    • Dieses Thema wird weiterhin verfolgt werden
  • (Radi) - mapping mithilfe von Satellitenbildern (Oberflächenbeschaffenheit der Straße):
    • Infos folgen noch (Stand: 2. Aug, 2018 22:04)
  • (Peter) - Verschiedene Postleitzahlen in einer Straße:
    • Peter machte drauf aufmerksam, dass es Straßen mit mehreren Postleitzahlen gibt. Ein Beispiel ist die Blankensteinstr in Bochum https://www.openstreetmap.org/way/274506899#map=17/51.44044/7.20321
    • [mglink] verweist auf einen Dienst, der Postleitzahl Gebiete Visuell darstellen kann https://osm.wno-edv-service.de/plz/
    • Peter schaut sich das ganze genauer an, möglicherweise hat er beim mappen einen Fehler gemacht.
    • [mglink]: Der Grund für solche Konstrukte ist der, dass die Post beim vergeben von Postleitzahlen keine Georeferenzsysteme einsetzt, sondern die Hausnummern zu Postleitzahlen zuordnet
  • Tobias macht nochmal drauf aufmerksam, dass wir noch viele fehlende Öffnungszeiten haben. Jeder soll bitte sein Gebiet nochmal überprüfen
  • Idee von Tobias: Wie kann ich Schlaglöcher eintragen?
    • Gerade für Radfahrer interessant

2. August 2018

Themen

  • Ergebnis der Monatsaufgabe: Öffnungszeiten- und Ladenabdeckung erhöhen [l0cky] [sn2d]
    • Zur Bearbeitung von Bochumer Geschäften im OSM-Datenbestand wurde eine neue Projektseite angelegt. [BlackBike]
      • Zu finden ist sie unter Bochum/Projekte/Geschäfte
      • Ist erstmal in der Entwicklung, soll zeigen was möglich wäre. Schönheit, Komfort, Dokumentation kommt später.
      • Anregungen, Ergänzungen und Kritik dazu auf der dazugehörigen Diskussionsseite anbringen.
    • Soll:
      • Laden bekommt eigene Node, alle Informationen nochmal darin (auch Adresse)
      • Punkte die übereinanderliegen sind zwar unübersichtlich, aber die Läden sind ja da, deswegen eintragen. Wenn das Gebäude eine Mall ist, lieber "building=retail", statt "shop=mall".
      • Überprüfung des Fortschritts von vor einem Monat als Abfrage: Status
  • Überprüfung der Hausnummernabdeckung [sn2d]
    • NRW-Hausnummernlisten werden halbjährlich geupdated
  • Wie stelle ich OSM-Karten gut auf einer Webseite dar? [H3rmes]
    • Wie erfasse ich am besten soziale und religiöse Einrichtungen (z.B. Kindergärten, Altenheime, Offener Ganztag, Musikschulen, Pfadfinder, Pfarrei- und Gemeindegrenzen) [H3rmes]
    • Wie lassen sich Projekte (Angebote für Kinder, Senioren, Familien etc.) in OSM erfassen? Ist das überhaupt vorgesehen? Wenn nein: Workaround? [H3rmes]
      • Es werden sogar Weihnachtsbäume gemappt, obwohl diese ein temporäres Element sind. [gmbo]
      • OpenStreetMap ist keine Eventdatenbank, sondern eine Geodatenbank. Dies ist [H3rmes] klar und es sollen auch nur die Organisationen (+weitere Details) und vor allem ihre Webseiten eingetragen werden.
      • Gemeinegrenzen können autonom (ohne andere Relationen und Verhältnisse) oder gebunden eingetragen werden. Sind sie aber "gebunden", dann können sie schneller kaputt gehen. Kirchen/Gemeindegrenzen sind aber relevant, weil sie auch für die Kirchensteuer Relevanz haben und staatlich anerkannt sind.
      • Die Initiativen können auch nochmal auf die Intiativenkarte der Verbraucherzentrale NRW eingetragen werden:
  • Einfach Karten erstellen
    • Karten mit Overpass und Leaflet ist leider inzwischen zu alt/nicht geupdated worden [sn2d]
    • uMap [sn2d]
      • Inzwischen ist sogar eine deutsche Instanz vom FOSS-GIS e.V. geplant [BlackBike]
  • Wissenschaftler und OSM zusammenbringen [sn2d]
    • Ziel hat der FOSS-GIS auch: Michael Klugmann (Ansprechpartner); Studierende sollen in Geoanalyse sich einarbeiten (geplant für nächstes Jahr) [BlackBike]
  • Andere Mapper finden:
  • Namenschaos bei Bächen und Flüssen im Bochumer Osten [pkn]
    • ELWIS https://www.elwis.de/
      • https://www.elwasweb.nrw.de/elwas-web/index.jsf# Wenn man unter Basisdaten → Kreise und kreifreie Städte einschaltet, dann sieht man auch, warum möglicherweise unterschiedliche Namen vorhanden sind. Am ehesten sollte man die "neuen" (also nicht im Hintergrund) angezeigten Namen ("Oelbach") verwenden.
    • Alte Kartendaten ('69 Harpener Bach, '74 Oelbach)
  • Straßen unterteilen für StreetComplete [sn2d]
    • Mit jeder neuen Aufgabe und Angabe wird die Straße immer weiter unterteilt. [Skyhead]
      • Jedoch sollte das für den Renderer kein Problem sein. [BlackBike]
      • Bei Halteverboten eher die Schilder eintragen. Mit dem Rest müssen die Renderer klar kommen. [sdicke]
  • Ab was für einer Breite gilt ein Bürgersteig als solcher? Die Breite kann man bei Straßen oder Gehwegen angeben. Auch da ist wieder das Problem der Zerstückelung. [sdicke]
    • 1m Restbreite des Gehwegs ist bei Neubauten auch offiziell akzeptiert. [pkn]
    • Ist die Breite unter 1m, dann wird die Breite des Bürgersteigs eingetragen. [sdicke]
    • In Dortmund ist geplant ein Rollstuhlrouting für den Kirchentag zu erstellen. Im Moment gibt es keine ordentlichen Tags und ein Schema soll erstellt werden. [mglink]
  • State Of The Map [mglink]
    • "OpenStreetMap hat gewonnen!"
    • Selbst Facebook benutzt OSM mit ein wenig Machine Learning. Vortrag gibt es online.
    • Es wird jetzt auch mehr "Paid-Mapper" geben, weil mehr große Firmen, wie Apple und Microsoft, OSM nutzen.
  • Gibt es einen bestimmten Grund, warum in Bochum so viel landuse fehlt? [sn2d] (im Auftrag von mstriewe)
    • Worum geht es genau? (Vegetation? Bebauungsgebiet?) Wenn mappen, dann kein Multipolygon, weil kaum erhaltbar/erweiterbar. [Skyhead]
    • Ist ein Haus in einem Industriegebiet unterteilt man landuse nicht nochmal für dieses Haus. Zudem kann man bei landuse kaum Auswertung drauf machen, weil erstens zu wenig, zweitens zu ungenau. Es ist vor allem gedacht, die Karte "übersichtlicher" zu machen. [BlackBike]
    • Schaut man sich die Flächennutzungspläne an, sind diese sehr genau erstellt, aber den Detailgrad will man nicht in OSM haben. [Skyhead]
    • Die Objekte/Gebäude geben ja mehr den landuse wieder. [mglink]
    • Conclusio: Flachennutzungsgebiete sind als Orientierung okay, aber lieber mal weniger landuse (gerade "residential") angeben, als zu viel und kompliziert. Und der Detailgrad vom Flächennutzungsplan soll auf keinen Fall erreicht werden, weil er auch nicht die Realität wiederspiegelt.

Wer kommt

Ich plane zu kommen:

Ich würde gerne kommen, kann aber zu dem Termin nicht

5. Juli 2018

  • Es waren 14 Personen anwesend
  • [raysonjamal] stellt seinen derzeitigen Stand für das Projekt MapDiscover vor, dass ähnlich wie StreetComplete das Einfügen fehlender Daten vereinfachen soll.
    • Vollständigkeitsanzeige für die jeweilige Aufgabe.
  • "Haben wir die 85%ige Hausnummernabdeckung in Bochum erreicht?" [sn2d]
    • Wir haben unser Ziel weit übertroffen: 87.4%
    • Probleme machen noch Gebäude, die nicht pro Hausnummer aufgetrennt oder auftrennbar sind (weil IM Haus die Hausnummern getrennt sind und nur ein Zugang/eine Haustür besteht).
    • An der Zillertalstraße finden sich auf unterschiedlichen Seite ungerade und gerade Hausnummern. Und Verlauf von "Am neuen Kamp" sollte überprüft werden. [raysonjamal] kümmert sich. OSM-Eintrag
    • Zur Hilfe kann man alle fehlenden Hausnummern unter regio-osm direkt als GPX herunterladen und in OsmAnd importieren.
  • Bericht über Entwicklung eines weiteren Werkzeugs zur Hausnummernauswertung (Entwicklung durch [blackbike])
    • Unabhängigkeit von zentralen Servern durch lokale Berechnung
    • Möglichkeit eigener Qualitätskriterien
    • Frage an die Community: Wo kriegt man Addresslisten (vor allem NRW) her? Bei Wissen, bitte bei Blackbike melden.
  • Sommercamp Linuxhotel [blackbike] [gmbo]
  • Indoormapping am Beispiel Bochum Hbf [pkn]
    • Diese Kartenansicht bei komplizierterem Mehrebenen-Mapping.
  • Editor für Öffnungszeiten, weil die Formatierung oft aufwendig scheint.
    • Ferien berücksichtigt.
    • JOSM kann das über das Plugin "OpeningHours" auch verwendet werden.
    • StreetComplete hat ein sehr einfaches Interface für die Eingabe von Öffnungszeiten.
  • Welches Routing verwendet man bei Parks bei denen Eintritt gefordert wird?
    • Es funktioniert "private" als auch "customers".
  • Bochumer Geschichtswerkstatt fragt nach möglichen Eintragungen von historischen Gebäuden/Denkmälern.
    • Natürlich können diese in OSM eingetragen werden Historic. Diese gibt es auch ersichtlich als Karte: http://gk.historic.place/
    • In JOSM gibt es eine Menge Vorlagen für entsprechende Elemente (bis zum Munitionsbunker).
    • Da eine Menge Stolpersteine bereits (u.a. von [gmbo]) gemappt wurden, kann sich die Geschichtswerkstatt an eben diesen wenden. Möglicherweise wäre ein entsprechender thematischer Workshop sinnvoll.
  • Aufgabe bis zum nächsten Treffen: Mapping Öffnungszeiten und Läden per Stadtteil (dabei können auch Hausnummern gemappt werden)
    • Fortschritt werden wir über die Overpass-API abrufen.
    • Öffnungszeiten müssen regelmäßig geupdated werden. Eine Karte von OSM bei der die Änderungen, die lange her sind, gezeigt werden, könnte dabei helfen, die Daten aktuell zu halten.
    • Werne [l0cky]
    • Höntrop/Westenfeld [sn2d]
    • Weitmar [pkn] [Mannyy]
  • Einfacheres Radmapping [l0cky]
    • Schön wäre eine App für Fahrbahnqualität, bei der man durch langes Berühren des Touchscreens eine GPX-Track mit entsprechender Untergrundqualität aufnehmen könnte. So hätte man mehrere GPX-Tracks, die dann die "smoothness" eintragbar machen würden.
    • Möglicherweise lassen sich Fahrradvereine und -gruppen für's Mappen begeistern (vielleicht über StreetComplete und einer fahrradbezogenen Aufgabenauswahl).

7. Juni 2018

3. Mai 2018

28. April 2018 (Workshop)

Wer kommt als Unterstützer

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Unterstützer. Weiteren Austausch über den Verlauf des Workshops gibt es beim kommenden Treffen der Gruppe. Für alle, die dabei waren oder gerne dabei sein wollten, nochmal der Hinweis, sich auf der Mailingliste einzutragen.

Ankündigung: "Entdecke deine Stadt" - Einführungsworkshop in OpenStreetMap Plakat Präsentation (ODP) Präsentation (PDF)

Waren da:

Ich wäre gerne gekommen, kann aber zu dem Termin nicht

Wer kommt als Teilnehmer

Waren u.a. dabei:

  • Thom (Kilometerfresser)
  • Mick (Kilometerfresser)
  • Peer
  • ville2k (Kilometerfresser)

5. April 2018

  • Inzwischen sind alle bekannten Mapper im Bochumer Stadtgebiet (also Heimatstandort in Bochum) per Nachricht auf die OSM-Gruppe aufmerksam gemacht worden. Insgesamt sind somit über 200 OSM-Accounts angeschrieben worden.
  • OSM-Einführungsworkshop der am 28.04.2018 (14 Uhr, das labor) stattfindet planen
    • Es werden noch Unterstützer und Werbende gesucht.
    • Zur Verbreitung kann der Flyer und die Pressemitteilung verwendet werden.
      Flyer
    • Eine Mail an viele Institutionen, Zeitungen und Initiativen wurde bereits entsendet.
  • Wie bekommt man eigentlich mit, wenn der RVR seine Luftbilder aktualisiert?
    • Eine Übersicht gibt es hier, man bemerkt neue Bilder meistens schon beim Bearbeiten, weil der WMS schnell aktualisiert wird. Die Luftbilder auf https://luftbilder.geoportal.ruhr/ sollten eigentlich gleich sein, werden aber später aktualisiert. Auch hilfreich ist Kontakt zum lokalen Kataster-/Vermessungs-/*-Amt, so kriegt man es wahrscheinlich auch früher angekündigt. Ab jetzt wird es mit der Orthophotokooperation auch öfter (alle zwei Jahre) neue Bilder geben. --D3d9ex (talk) 12:40, 29 March 2018 (UTC)
  • RUB nutzt OSM-Daten in 3D-Karte
    • E-Mail um Bitte zur Kontaktaufnahme mit den Machern wurde bereits unternommen. Grundsätzlich wird nach mehr Kooperation mit dem Geographischen Institut der RUB gesucht.
    • Detaillierter Artikel über das Projekt
  • Berichten von der FOSSGIS-Konferenz 2018 in Bonn
  • Hinweis auf das OSM- und FOSSGIS-Sommercamp im Linuxhotel, Essen (22.-24. Juni 2018)
  • Weitere Punkte die bei Treffen besprochen werden sollten
    • Es gibt viele Tags die in OSM unterschiedlich gehändelt werden. Können wir da für uns eine Empfehlung geben. Daher mal Beispiele:
      • phone=* <--> contact:phone=*: Keine Einigung, da relativ schnelle Möglichkeit zum Wechseln. Wenn jedoch der contact:*=* grundsätzlich stärker verbreitet wird, sollte man nochmal über einen Umstieg nachdenken.
        • Teilweise werden diese als Möglichkeit verwendet, zwei verschiedene Telefonnummern anzugeben.
      • fixme <--> FIXME (Groß- oder Kleinschreibung verwenden?): Kleinschreibung! Bevor man aber alle Großgeschriebenen jetzt aber bzgl Schreibweise ändert, sollte man diese gleich schon überprüfen und somit erledigen.
    • Vor allem bei iD kommt es immer wieder dazu, dass Mapper eher optional angedachte tag-Felder ausfüllen, wie atm=no, architekt=none usw. Man sollte nicht jedes in einer Vorlage vorgegebene Feld ausfüllen, sondern überlegen ob ein Tag wie z.B. atm=no sinnvoll ist, daher höchstens in einer Bank bei der man den Geldautomaten erwartet. Diese Fehler können auch in JOSM passieren, da auch dort, wenn auch nicht so aufdringlich Vorlagen angeboten werden, die dort aber u.a. individueller selbst erstellt werden können.
    • Einige Stadtteile und Viertel besitzen Tags, die nur einen name-tag tragen (nämlich den des Viertels), aber sonst keine Informationen beinhalten bzw. nur einer Relation zugeordnet sind. Diese gilt es zu entfernen.
    • Wenn Fehler bei iD oder anderer opensource OSM-Software auftaucht und diese aufgrund von fehlenden Sprachkenntnissen nicht auf Github als "Bug" oder Änderungswunsch eingetragen werden können, sollte man Personen mit guten Englischkenntnissen fragen, ob diese jene eintragen können.
  • OpenStreetCam hat inzwischen ein JOSM-Plugin um Straßenschilder zu erkennen. OpenStreetCam ist in Bochum kaum verbreitet, kann aber teilweise für Detailarbeit von Zuhause aus gut verwendet werden. Bildanzahl und Aktualität erhöhen ist Ziel einzelner Gruppenmitglieder.
  • Die OSM-Treffen der OSM-Gruppe Bochum werden nun jeden ersten Donnerstag im Monat abgehalten.
    • In Zukunft könnte man überlegen, OSM-Neulinge maximal eine Stunde früher einzuladen, um Ihnen dann OSM näher zu bringen, um das Verständnis beim eigentlichen Treffen zu erhöhen.
    • Nach dem Workshop sollte es verstärktes gemeinsames Mappen geben, um die größten Todos zu erledigen:
  • Nachtrag
    • An die Tabelle vom fixme habe ich das Abfragescript mal drangehängt welches den Quelltext für die Seite duch die Overpassabfrage erstellt. Gisbert (Gmbo) (talk) 05:14, 7 April 2018 (UTC)
  • Anwesend waren (u.a.):

15. März 2018

  • Skyhead hat im letzten Monat eine Menge die Fehler bei Osmose und keepright bearbeitet. Aufgefallen dabei: Osmose zeigt bei Stolpersteine "Fehler im Merkmal" an.
    • Stolpersteine haben drei Webseiten, möglicherweise ist das der Fehler. Die Webseiten entfernen und nach zwei Tagen schauen, ob in OSMOSE der Fehler weiterhin existiert.
      • Möglichkeit wäre auch ein Raster mit allen unterschiedlichen Eigenschaften an einem Ort um zu testen, was OSMOSE da als Fehler erkennt.
      • Einfach mal die Macher von OSMOSE anschreiben, um bestimmte "falsche Fehler" korrigieren zu lassen.
    • Kreuzungen von Bahn und Straße wird als Fehler angegeben.
    • Im Gebäude Schauspielhaus ist ebenfalls nochmal "Schauspielhaus" gemappt. Einige Eingänge wurden anschließend von tis gemappt.
    • Einige Lösungsvorschläge wurden beim Treffen gemacht. Diese sollten auch im Wiki verewigt werden (entweder hier oder auf den Wiki-Seiten der jeweiligen Tools, Projekten und Tags).
    • Es gibt natürlich noch weitere Korrekturtools (siehe Liste in der Seitenleite auf Bochum). Diese Änderungen wurden auf Basis von OSM-Inspector gemacht.
  • Ein weiteres Ziel zukünftigen Mappens, sollte die Vervollständigung von Adressdaten sein: Hausnummernauswertung in Bochum, dafür eignet sich u.a. StreetComplete
  • Einführungsworkshop planen (28. April 2018, 14 Uhr, Hackerspace 'das labor')
    • Verbreitung durch Weiterleiten an Mailinglisten von lokalen Initiativen, Seniorenbüros und viele persönliche Kontakte. Weitere Ideen dazu gesucht!
      • Es wird noch ein Werbetext erstellt werden.
    • Ziel des Workshops: Grundlegende Kenntnisse zum Mapping zu erreichen
      • Punkte: Shops, Adresse
      • Linie: Fußwege (und die Verknüpfung zu anderen)
      • Flächen: Gebäude (Satelitenfotos als Basis)
    • Methoden: Geräte (Laptops) mitbringen, Stadtrundgang zum Mappen in labor-Umgebung
    • Werkzeuge: iD-Editor (weil im Browser von allen direkt bedienbar), Field Papers (weil auch ohne technische Vorkenntnisse (mobil) einsetzbar)
      • Weitere Werkzeuge bei Nachfragen: OsmAnd, Vespucci, JOSM, StreetComplete, Go Map! (iOS)
    • Struktur (insgesamt 3 Stunden)
      • Was ist OSM? im Vergleich zu Google Maps
        • Beispiele von OSM-Daten-Nutzung
      • iD-Einführung: Struktur von OSM (tags und values)
      • Field Papers (Fotos)
      • Rundgang: nach Straßenzügen pro Gruppe
      • gemeinsames Eintragen der Daten
  • Leerstandsmelder nutzt nicht Leerstandsinformationen von OSM, sondern selbst eingetragene Informationen
  • Wikiseite überarbeitet, orientiert an der Düsseldorfer Wikiseite
    • gmbo hat angefangen fehlende Daten Bochumer Bäckereien zu sammeln und versucht diese nun langsam zu füllen. Wie er die Daten aus Overpass in eine Wikitabelle bekommen hat, wird er möglicherweise mal detailliert im Wiki beschreiben
  • Latest Changes
  • Aporee
  • Wir haben jetzt eine Mailingliste auf der die Kernkommunikation ablaufen wird
  • Anwesend waren

21. Februar 2018

  • Anwesend waren insgesamt 11 Personen, u.a.
  • Kurzer Input "Ideen zur OSM-Gruppe Bochum" durch sn2d
    • Bekanntheit erhöhen
    • Gemeinsamer Austausch
      • Inputvorträge, Diskussion, weiterführende Workshops, Vernetzung von Mappern im Ruhrgebiet
    • Gemeinsames Mappen
    • Einführungsworkshop
      • Tools: iD-Editor, JOSM, StreetComplete, Osmand; möglw. Bezug zu bestimmten Zielgruppen
    • Vorstellungsrunde
      • Name, Heimatstadtteil, "Ich mappe seit X", "Meine Motivation zu Mappen ist X", "Mein Schwerpunkt beim Mappen ist X", "Ich kenne mich besonders mit X aus", "Ich habe folgende Erwartungen an die OSM-Gruppe"
  • Für die Zukunft
    • regelmäßiges monatliches Treffen im labor
    • Folgende Bücher wurden im labor-Bücherschrank durch gmbo zum Nutzen zur Verfügung gestellt: "OpenStreetMap - Die freie Weltkarte nutzen und mitgestalten" und "OpenLayers - Webentwicklung mit dynamischen Karten und Geodaten"
    • Einführungsworkshop geplant. Mitwirken werden: gmbo, d3d9, black_bike, skyhead, raysonjamal, opnchris
    • Expertenworkshops, indem bereits aktive/fortgeschrittene Mapper mal kompliziertere Mappingaufgaben zu lösen bekommen
    • Kommunikation
      • Mailingliste für Bochum als Kernkommunikationsmittel ist in Auftrag gegeben
      • In seinem Wiki-Profil kann man angeben, dass man in Bochum mappt.
      • Für die Veranstaltungen/Treffen sollen weitere Wege, wie Meetup.com, für die Verbreitung genutzt werden (zudem sollen die kommenden Veranstaltungen nicht mit benachbarten kollidieren)
  • Ballancier hat darüber berichtet, dass es Probleme mit der Benennung von Plätzen in der Hustadt gibt und hat darüber einen Blogbeitrag verfasst.