DE:OSMC Reitkarte

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — OSMC Reitkarte
· Deutsch · English · italiano
Ausschnitt aus der Karte
Garmin-Version der Karte

Allgemeines

Ridinghikingmap146.png

Ziel dieses Projektes Reit- und Wanderkarte ist es, eine topographische Reit- und Wanderkarte zu erstellen. Die Karte besteht aus verschiedenen Teilen: Eine Online-Karte mit GPX-Routeneditor zur Planung von Touren und eine passende Garmin-Karte für unterwegs, die genau der großen Karte entspricht (bis auf die Schummerung). Für die Pflege der OSM Daten gibt es Aufrufmöglichkeiten für die OSM-Editoren aus der Karte heraus sowie einen Anzeigestil für JOSM im Design der Wanderkarte.

Nachdem ich zu Pferde mappe und begeisterter Wanderreiter bin, liegt der Fokus auf einer reittauglichen Topokarte. Da dies aber sehr nah an den Anforderungen einer Wanderkarte liegt, sollte sie auch dafür taugen. Die Karte ist von der Anmutung her einer normalen deutschen Wanderkarte mit Höhenlinien, schattierten Hügeln und Wandermarkierungen nachempfunden. Sie geht aber im Detailgrad darüber hinaus und zeigt die unterschiedlichen Arten von Feldwegen und Pfaden an, ebenso sehr kleine Orienteriungshilfen wie Wegkreuze, markante Bäume oder Jägerstände, und hebt Hindernisse wie Tore, Mauern, Zäune, Viehgitter, Schranken, Brücken und Treppen hervor. Daneben werden Furten und Wasserstellen ausgewiesen. Radwege sind nur der Vollständigkeit halber eingetragen, da gibt es schon eine eigene Radkarte. Für das Hochgebirge ist die Karte aufgrund der berechneten Höhenlinien nur bedingt geeignet.

Neuste Planungshilfe der Karte ist eine automatische Erstellung von Routenvorschlägen für Reiter und Wanderer über eine Reihe von vorgegebenen Wegpunkten. Dabei werden die angenehmsten und sichersten Wege bevorzugt und auch Höhenmeter und Steigungen berücksichtigt.

Erzeugt werden die Garmin-Karte und die Daten für die Online-Karte mit Map Composer.


Rwk map area.png

Derzeit deckt die Karte Mitteleuropa von Portugal bis Ungarn und von Dänemark bis Italien ab sowie eine Reihe von beliebten Inselregionen. Sie wird immer wieder erweitert, bitte meldet Eure Vorschläge im Forum zur Karte an. Bevorzugt werden an die Karte angrenzende Regionen und/oder beliebte Wanderurlaubsziele gesucht.

Die Karte versucht schon möglichst viele hilfreiche oder interessante Objekte darzustellen, wenn Euch noch etwas auffällt, für das Renderregeln fehlen, meldet Euch bitte. Im Infomodus zeigt die Karte Verzeichnisse aller Wander- und Reitwege und ausgesuchter Punkte wie Gaststätten an. Es gibt auch im Kartenmaterial noch sehr viel zu tun - es ist zwar schon eine respektable Anzahl von Wanderrouten erfasst, aber viele sind nur Fragmente oder sehr rudimentär getaggt. Deshalb schlummern noch viele Relationen in der Warteliste.

Wer Interesse hat, an dieser Karte mitzuarbeiten oder eine Erweiterung für "Seine" Gegend braucht, ist herzlich willkommen. Wenn Du Merkwürdigkeiten entdeckst, Objekte kennst, die auf einer Wanderkarte noch angezeigt werden sollten oder andere Verbesserungsvorschläge hast, kannst Du Dich gern hier auf der Diskussionseite zu Wort melden.

Aktuelle Informationen zu Neuerungen und nützliche Hinweise zu Details findet Ihr im Forum auf der Homepage der Karte.



Garmin-Version der Karte

Die Karte ist in einer Version für Garmin-Geräte zum Download verfügbar. Die Garminkarte umfaßt die gleichen Gebiete wie die Online-Karte und hat auch die gleiche Optik (bis auf die Schummerung, die können die Geräte nicht abbilden). Die Aktualisierung der Karte erfolgt ca. monatlich.

Bei Weiterverwendung der Wanderkarte bitte immer auf Einhaltung der Lizenz und eine korrekte Attributierung achten. Die Wanderkarte steht kostenlos zur Verfügung.

Rein technisch könnte die Garmin-Karte deutlich bessere Höhenlinien anzeigen. Leider verbietet die OSM-Lizenz die Veröffentlichung einer solchen Karte, da hierfür OSM-Daten mit kostenlosen Daten für nicht-kommerzielle Nutzung gemischt würden. Daher kann die Garmin-Version nur schlechtere Höhenlinien auf Basis der PD SRTM Daten der NASA enthalten und ist z.B. für die Alpen nicht geeignet - da kann schon mal ein Berg oder Tal komplett fehlen. Der Map Composer steht allerdings inklusive aller Regeln, Tags und Icons der Karte zum Download zur Verfügung, so daß Ihr Euch Eure Wunschkarte auch selbst bauen könnt.

Gerätebesonderheiten

Nachdem die Wanderwegssymbole durch mehrere übereinander geschichtete Symbole dargestellt werden, gibt es bei neuerer Garmin GPS-Firmware nun Probleme, da sich die Reihenfolge der Anzeige von Symbolen geändert hat. Die Wandermarkierungen erscheinen dann als leere Tafeln. Die bisher bekannten Informationen zu Kompatibilität findet Ihr in der folgenden Tabelle. Für Beiträge von Euch welche Firmwareversionen gehen oder nicht gehen wäre ich dankbar. Wir haben ein wenig experimentiert aber bisher keine Lösung für das Problem gefunden.

Gerät Aktuelle Firmware Wanderkarte Letzte funktionierende Version
Garmin GPSMAP 60CSx 4.00 ok
Garmin GPSMAP 62st 2.5 leere Kästchen erste Version
Garmin GPSMAP 62st 2.8 ok
Garmin GPSMAP 62st 4.8 leere Kästchen
Garmin GPSMAP 62st 5.1, 5.3 leere Kästchen bei größeren Zoomfaktoren
Garmin etrex Vista HCx 3.3 ok
Garmin etrex Legend HCx 3.1 ok
Garmin Oregon 300 3.82beta ok
Garmin Oregon 550 2.3 leere Markierungen
Garmin Oregon 450 3.5 Seezeichen überlagern Wander-Symbole

(wie z.Zt. bei allen OSM-Garmin-Karten...)

Garmin Oregon 450 4.2 & 4.5 & 5.0 & 5.3 & 5.5 leere Markierungen
Garmin Colorado 300 3.2 leere Markierungen 2.9
Garmin nüvi 255W  ??? leere Markierungen
Garmin Astro  ??? ok
nüvi 1450 5.70 entweder farbige Rechtecke mit Ziffern/Buchstabenkombination (Pp für Paul-Pinzing-Weg, 8 für Weg #8), farbiges Symbol (Punkt/Querstrich/...) oder keine Symbole; bei Zoom >500m häufige Abstürze

Interessante Gegenden

Als es noch wenige, kleine Regionen waren, standen die Links direkt auf der Kartenseite. Dafür ist jetzt ein wenig zuviel zu sehen und außerdem war die Liste nicht editierbar. Also möchte ich jetzt hier eine Liste interessanter Regionen aufstellen. Bitte tragt Eure liebsten Einsprungpunkte auch mit hier ein, am besten mit Zoomlevel 12.

Um einen Link zu erzeugen müßt Ihr auf der Karte rechts unten den Knopf Permalink drücken. Dann erhaltet Ihr eine URL, die Ihr hier einfügen oder auch nur für Euch im Browser verwenden könnt.

Diese Listen sind sortierbar. Wenn Ihr sie alphabetisch sehen wollt, einfach auf den Spaltenkopf klicken. Es ist nicht notwendig die Reihenfolge der Listen von Hand zu verändern.

Mittelgebirge

Mittelgebirge Kommentar, Aktivitäten, Besonderheiten
Eggegebirge Das Eggegebirge (auch kurz die Egge genannt) ist ein bis 468 m hoher Mittelgebirgszug im östlichen Nordrhein-Westfalen.
Eifel - Nordeifel</s> Eifelrouten
Hunsrück Geocacher, Wanderer, Mountainbiker, Straßenmapper, Klettersteig, viele Feld-/Waldwege gemappt, Saar-Hunsrück-Steig ...
Bergisches Land
Sauerland
Siegerland
Harz Haupt-Tourismus-Region rund um Acker, Bruchberg, Torfhaus, Sonnenberg, Achtermann, Brocken, Leistenklippe annähernd vollständig erfasst, sonstige Erfassung sehr unterschiedlich von hervorragend bis ungenügend
Erzgebirge (Seiffen) Viele Wanderwege, Erfassung leider noch in den Kinderschuhen
Odenwald
Fichtelgebirge einige Hauptwanderwege teilweise; einige lokale Wanderwege komplett erfaßt (2009-07-04)
Fränkische Schweiz
Jura-Höhenweg Europ. Fernwanderweg E4
Simmelsdorf Bahnstation, Ausgangspunkt für schöne Rund- und Fernwanderungen im Schnaittachtal
Elbsandsteingebirge Sehr viele Peaks. Wir haben zur Unterscheidung mit einem Tag "importance" (+-5.0) angefangen. Colin Marquardt
Schwarzwald
Westerwald Westerwaldsteig, Wiedweg, Hauptwanderweg II Linz, Kölner Weg u.a. regionale und lokale Waderwege
Frankenwald einige Wanderwege teilweise, einige komplett erfaßt
Bayerischer Wald teilweise erfaßt: "Über 12 Tausender" (Kaitersberg-Arber-Hochtour); Urwaldgebiete am Falkenstein, Rachel, Lusen (2009-07-05)
Schwäbische Alb

Städte

Stadt Kommentar, Aktivitäten, Besonderheiten
Köln
Berlin-Grunewald
Duisburg
Iserlohn
Baden-Baden
Kempten
Passau
Chemnitz
Coburg
Goslar
Heilbronn
Aalen
Heidelberg
Weinheim/Bergstr.
Nürnberg
Kitzingen
Rothenburg/Tauber
Ulm
Stuttgart
Cham
Wolfsburg
Braunschweig
Duderstadt
Pirna
Dresden
Bad Pyrmont
Bielefeld
Lippstadt
Warendorf
Xanten
Dülmen
Oberhausen
Essen Es gibt eine eigene Essener Statusseite: Essen/Status/Wanderwege.
Wetter (Ruhr) Statusseite für Wetter: Wetter/Wanderwege.
Innsbruck
Koblenz
Mainz

Gewässer, Regionen, Sonstiges

Gegend Land, Region, Fluß Kommentar, Aktivitäten, Besonderheiten
Mittelrhein
NRW-Kreis Euskirchen Landkreis [[1] OSM-Wiki Kreis Euskirchen]
Tegernsee Gewässer
Chiemsee Gewässer
Isarwinkel

Außerhalb Deutschlands

Stadt Kommentar, Aktivitäten, Besonderheiten
Schöckl (bei Graz)
Plabutsch/Buchkogel (Graz-West)
Gleinalpe Weitwanderwege 02/05/E6
West Majorca

Inhalte

Tagging

Es gibt eine allgemeine Übersicht über Tags rund um das Thema Reiten. Im Folgenden findet Ihr auch noch weitere Tags zu Topologie und Hindernissen.

Spezielle Tags

Die Karte wertet bestimmte Tags aus, die noch nicht auf der Map Features Seite verzeichnet sind oder die nur selten auf Karten angezeigt werden:

Thema Tags Anwendung Bedeutung
Reiten

tourism=trail_riding_station

Node

Wanderreitstation

amenity=stables

Node

Pferdehof, Reitstall, Reitbetrieb

amenity=restaurant
horse=yes

Node

Pferdefreundliche Gaststätte

amenity=biergarten
horse=yes

Node

Pferdefreundlicher Biergarten

amenity=watering_place oder
watering_place=yes

Node

Wasserstelle, Tränke

Information

highway=track
tracktype=grade1 oder tracktype=grade1_ruts
surface=paved
surface:middle=unpaved

Way

Betonspurweg. Weg mit geteerten/betonierten Fahrspuren aber unbefestigter Mitte. Für "unpaved" ist auch "grass" möglich, für "paved" wird auch conrete oder tarmac erkannt.

landuse=conservation

Area

Landschaftsschutzgebiet

tourism=information
information=hikingmap oder
information=citymap

information=map mit map_type=* und/oder map_size=*. Routen: hiking=*, bicycle=*, ski=*

Node

Informationstafel
Wandertafel
Stadplan

information=guidepost

Node Wegweiser

amenity=shelter

Node

Schutzhütte, Unterstand

embankment=yes

Way

Erhöhte Straße, Damm

cutting=yes

Way

Eingeschnittene Straße, Hohlweg

natural=cliff

Way

Klippe, Steilkante

natural=tree

Node

Markanter Baum. Der genau Typ des Baums sollte mit denotation=* näher beschreiben werden. Unscheinbare Bäume in Stadtparks oder Alleen werden dann auf der Karte nicht angezeigt.

Hindernisse

hazard=Beschreibung

Node

Gefahrenstelle, Beschreibung wird auf Karte eingeblendet

hazard=Beschreibung
traffic_sign=electricity

Node

Gefahrenstelle durch Elektrozaun

horse=critical

Way

Schwieriges Wegstück, für Geübte Reiter und Pferde passierbar, Ermessenssache (z.B. enge Brücke)

horse=unsuitable

Way

Wegstück für Pferde völlig unpassierbar (z.B. morsche Brücke)

barrier=gate

Node

Tor oder Schranke

barrier=stile

Node

Zaunübertritt.

barrier=cattle_grid

Node

Viehgitter.

barrier=chicane

Node

Umlaufsperre (versetzte Bügel gegen Radfahrer)

barrier=kissing_gate

Node

Schwingtor, für Pferde unpassierbar

barrier=fence

Way

Zaun

barrier=wall oder
barrier=city_wall

Way

Mauer oder Stadtmauer

Historische Gebäude

historic=castle
castle_type=stately

Node

Schloß
Schloßruine mit ruins=yes

historic=castle
castle_type=fortress

Node

Festung
Festungsruine mit ruins=yes

historic=castle
castle_type=defensive

Node

Burg
Burgruine mit ruins=yes

historic=castle
castle_type=castrum

Node

Römerkastell

historic=city_gate

Node

Stadttor

historic=city_wall

Way

Stadtmauer

historic=church
ruins=yes

Node

Kirchen- oder Kapellenruine

historic=tumulus oder
historic=archaeological_site
site_type=tumulus

Node

Hügelgrab

Gebotsschilder

Ich habe im Anfangsstadium der Karte versucht, die Tags footway, cycleway, designated=bicycle und designated=foot auszuwerten und daraus resultierende Benutzungsgebote und Verbote in der Karte wiederzugeben. Ungeachtet davon, was irgendwo im Wiki über die Bedeutung der Tags steht oder behauptet wird, war das Ergebnis dieses Versuchs katastrophal. Ca. 75% waren Fehlalarme, d.h. ein als "für X verboten" interpretierter Wege ist in Realität durchaus erlaubt und nur widersprüchlich getaggt. Somit ist das bestehende Datenmaterial ungeeignet für die Ermittlung von erlaubten Routen und ich mußte die Regeln wieder entfernen.

Daher kam die Frage auf: Wie kann man zuverlässig solche Verhältnisse ausdrücken, wenn das Datenmaterial durch unterschiedliche Tagging-Philosophien und widersprüchliche Dokumentation so unschlüssig ist? Der Lösungsansatz ist dreistufig:

  • footways und cycleways werden wie das Tag highway=road als unbekannter Weg gerendert. Ihre Verwendung ist traditionell so unscharf, daß keine Schlüsse über die tatsächliche Situation gezogen werden können.
  • foot=designated und bicycle=designated werden sehr widersprüchlich verwendet. Um nicht alles wegzuwerfen was schon mal jemand getaggt hat, werden sie durch die amtlichen Kennzeichen dargestellt. Allerdings in Grau, um anzuzeigen daß unsicher ist, ob es sich um ein amtliches Schild, einen Wegweiser oder subjektiven Eindruck des Mappers handelt. Horse=designated ist eigentlich zuverlässig, da sich praktisch keiner drum gekümmert hat und daher auch die Bedeutung nicht verwässert wurde. Aber um die Dinge nicht unnötig zu komplizieren wird es genauso behandelt.
  • Die amtlichen blauen Zeichen werden nur bei foot=official, bicycle=official oder horse=official gerendert, denn nur diese Tags sind unmißverständlich nur für amtliche Widmung von Wegen reserviert (siehe Proposal (englisch)).

Wenn Ihr sicher seid, daß ein designated-Tag wirklich für eine amtliche Widmung des Weges besteht, könnt Ihr das "designated" zu "official" verschärfen und damit sozusagen die Information bestätigen. Aber bitte nur dann, wenn es wirklich stimmt. Da die großen Karten designated sowieso nicht besonders auszuwerten scheinen, sollte die Änderung neutral durchfürbar sein und nichts kaputt machen.

Hier das Tagging für echte blaue Schilder in der Übersicht:

120px-Zeichen 239.svg.png

nicht gleichbedeutend mit footway

120px-Zeichen 240.svg.png

120px-Zeichen 237.svg.png

nicht gleichbedeutend mit cycleway

120px-Zeichen 241.svg.png

Wird auf der Karte genauso gerendert wie ohne segregated.

120px-Zeichen 238.svg.png

nicht gleichbedeutend mit bridleway

Zeichen geteilter Fussreitweg.png

Wander- und Reitwege

In der Karte werden markierte Wander- und Reitrouten verzeichnet, die als Relation in OSM eingetragen sind. Im Gebiet der Karten sind schon einige Wanderwege von verschiedenen Organisationen sowie lokale Rundwanderwege zu sehen. Inzwischen erscheinen auch die ersten Reitrouten. Die Wandermarkierungen werden von Hand gepflegt und nicht automatisch aktualisiert. Für Änderungen und Löschungen bitte Bescheid sagen.

Eine Anmerkung für die sehr seltenen Routen mit Alternativstrecken: Es wird nur der Hauptweg einer Routen-Relation in der Karte angezeigt (mit leerer Rolle, forward oder backward). Seitenwege, Alternativstrecken oder POIs werden nicht ausgewertet. Die POIs werden natürlich jeder für sich unabhängig von der Relation in die Karte gezeichnet.

Tags Beschreibung

type=route
route=foot oder route=hiking
name=Name des Wanderwegs oder
osmc:name=Inoffizieller Name für Verzeichnis
symbol=Beschreibung der Markierung

Markierter Wanderweg (foot)
markierter Gebirgsweg (hiking)

type=route
route=horse
name=Name der Reitroute oder
osmc:name=Inoffizieller Name für Verzeichnis
symbol=Beschreibung der Markierung

Ausgewiesene Reitroute

operator=Verantwortliche Organisation
description=Ausführlichere Beschreibung des Weges
distance=Streckenlänge in km

Diese Tags sind optional und werden bei der Erstellung der Wegeliste zur Karte berücksichtigt.
Bei operator bitte den ausgeschriebenen Namen der Organisation angeben. Also z.B. "Sauerländischer Gebirgsverein" (keine Abkürzung "SGV" und kein "e.V."

network=lwn
network=rwn
network=nwn
network=iwn

Lokales WanderNetzwerk: Örtliche Wanderwege
Regionales WanderNetzwerk: Regionalwanderwege
Nationales WanderNetzwerk: Weitwanderwege
Internationales WanderNetzwerk: Fernwanderwege


osmc:symbol=Symbolcode
wiki:symbol=Dateiname

Technische Flags (optional)
Maschinenlesbare Beschreibung für den Kartenrenderer(siehe unten)
Name einer ins Wiki hochgeladenen Grafik (erscheint in Wikiliste, nicht für die Karte)

Wegeverzeichnis

Alle auf der Karte angezeigten Wege werden auch in einem Wegeverzeichnis auf der Kartenwebsite gelistet. Dort könnte Ihr auch sehen, wieviel Kilometer Eurer Routen der Kartenrenderer gefunden hat und anzuzeigen glaubt. Manche Routen stehen auf 0 km, das könnten Karteileichen oder Duplikate sein. Wenn Ihr Euch in einer Gegend auskennt, wäre es gut die aufzuräumen.

Die Wege sind mit der Karte verlinkt. Ein Klick auf den Namen des Wanderwegs bringt Euch in einen Kartenausschnitt, auf dem der Weg vollständig zu sehen sein sollte.

Das Wegeverzeichnis ist nach Klassifizierung gegliedert und nach dem Betreiber der Routen sortiert, um eine gewisse Gruppierung zu erreichen. Häufig ist kein operator Tag angegeben, dann wird der Benutzer eingetragen, da die meisten Mapper nur in einer bestimmten Gegend aktiv sind und so wenigstens eine grobe Gruppierung entsteht. Ich würde Euch bitten, solche Tags zu ergänzen, wenn Ihr könnt.

Informationen zu Reit- und Wanderwegen

Es gibt zwei Verzeichnisse von bereits gemappten Wanderwegen. Eine vollständige Wanderroutenliste für Deutschland auf Basis der OSM Daten und eine von Hand gepflegte Liste einiger Wanderwege. Die meisten Organisationen, die Wege ausschildern haben auch ein Verzeichnis veröffentlicht wie z.B. diese Liste vom Fränkischen Albverein.

Ausgewiesene Reitrouten, die durch unterschiedliche Gruppierungen beworben werden, gibt es in Deutschland z.B. im Münsterland. Auf dieser Webseite findet Ihr Hinweise auf solche Routen. Des weiteren sind Links zu Bezugsquellen für amtliche Reitwegekarten enthalten. http://wanderreitertipps.jimdo.com/ Im Stichwortverzeichnis nach "Reitkarte" suchen.

Auf der Seite Eifelrouten findet Ihr eine Übersicht über die durch die Eifel verlaufenden Routen. Auch solche, für die noch keine Relationen angelegt wurden. Des weiteren Links zu Beschreibungen der Route, falls jemand Lust hat, dort hin zu fahren, ein Stück abzuwandern ... --elmada 20:34, 24 January 2009 (UTC)

Wie muß eine markierte Route aussehen?

Wenn Ihr Wanderwege mappt, bitte mindestens einen aussagefähigen Namen und eine menschenlesbare Beschreibung der Markierung eintragen, damit sie für die Karte aufbereitet werden kann. Wie immer in OSM sollten keine Abkürzungen verwendet werden.

Es gibt auch eine Warteliste mit allen Wanderrelationen, bei denen eine Angabe unvollständig ist oder fehlt und die deshalb nicht auf der Karte dargestellt werden können. Wenn Ihr einen Eurer Wanderwege vermißt, seht bitte in der Liste nach ob noch etwas fehlt. Falls Ihr Ortskenntnisse habt, ergänzt die Wege bitte um die fehlenden Angaben.

Namen

Die meisten Wanderrouten, die von einem Wanderverein oder einem Fremdenverkehrsbüro markiert werden, haben einen Namen oder können zumindest durch ihren Start- und Endort näher beschrieben werden. Lokale Rundwege können mit dem Namen der Gegend und ihrer Nummer gut beschrieben werden. Meist gibt es auch irgendwo im Web ein Verzeichnis der Wege oder sie sind auf einer Wandertafel vor Ort aufgelistet. Wenn in einer Region wirklich keine Namen existieren und auch kein Start/Zielpunkt benennbar ist, dann wenigstens den Ortsbezug angeben. Wer nur offizielle Namen taggen und eine Route daher nicht selbst benennen will, kann alternativ auch einen Namen für das Wegeverzeichnis in das Spezialtag osmc:name=* schreiben.

Brauchbare Namen von Relations sind z.B.

FW.png
  • Frankenweg
  • Alfeld - Poppberg
  • Rundwege Pottenstein Nr. 4
  • Naturpark Elbsandsteingebirge Gelbstrich
  • Wanderwege Zürich

Häufige Fehler beim Namen:

  • Fehlt komplett
  • MGV 12 - Ohne spezielle Ortskenntnisse ist so eine Abkürzung auf einer deutschlandweiten Karte nicht verständlich
  • Gelber Punkt - Die Farbmarkierung ohne Ortsbezug sagt nichts aus, da sie in Deutchland Dutzendfach verwendet wird
  • Rundwanderweg - Gibt nur den Wegtyp an, aber keinen Namen und keinen Ortsbezug.

Symbol

Das symbol=* ist notwendig, um die Anzeige im Renderer einzustellen, das geschieht von Hand. Damit das machbar ist, muß die Markierung vollständig beschrieben werden, mit Form und Farbe von Vordergrund und Hintergrund. Wenn ich nicht verstehe, was gemeint ist, kann ich den Renderer auch nicht einstellen. Häufig fehlt die Angabe von Farben oder eine Erwähnung des Hintergrunds und das Symbol kann dadurch nicht umgesetzt werden.

Verständliche Symbolbeschreibungen sind z.B.:

  • Blaues Rechteck auf weißem Grund
  • Roter Text Hk9 in weißem Kreis mit rotem Rand auf weißem Grund

Häufige Fehler beim Symbol:

  • Fehlt komplett
  • HW 6 - Das ist eher eine Ref, sagt aber nichts über die Markierung im Gelände aus
  • M in Kreis - Keine Angaben zur Farbe
  • Rotes F - Keine Angaben zum Hintergrund
  • Weißer Text Speereisenweg auf Rot - Zu lang, es passen maximal 3 Buchstaben auf ein Schildchen.

Leider ist es technisch nicht machbar, daß jeder Wanderweg seine eigene, hübsche Grafik bekommt. Die Renderer können keine dynamischen Grafiken einbinden und für jede Grafik muß eine eigene Renderregel konfiguriert werden. Für die Garmin-Version der Karte ist zudem die Anzahl der möglichen Grafiken begrenzt. Von daher versuche ich, Standardmarkierungen exakt wiederzugeben und individuelle Markierungen, die nur einmal vorkommen, mit Buchstaben zu beschreiben und zumindest von Form und Farbe her anzunähern. Der Frankenweg beispielsweise hat das nebenstehende Symbol, dessen kleine Schrift sowieso nicht wiedergegeben werden kann. Deshalb wird er als roter Querbalken mit "FW" dargestellt.

Operator

Bei operator=* bitte den ausgeschriebenen Namen der Organisation ohne irgendwelche Anhängsel angeben. Also z.B.

  • Sauerländischer Gebirgsverein
  • Fränkischer Albverein
  • Heimatverein Betzenstein
  • Gemeinde Pottenstein

Bitte keine Abkürzungen verwenden ("SGV", "FAV"), die kann man ohne Ortskenntnisse nicht entschlüsseln und das widerspricht den Grundregeln von OSM. Und bitte auch keine Organisationsformen oder sonstige Anhängsel wie "e.V." verwenden. Wenn möglich verwendet dieselbe Bezeichnung wie schon vorhandene Relationen, dann werden Eure mit denen gruppiert.

Keine Superrelationen und Fragmente

Der Renderer für die Karte erkennt nur direkte Routenrelationen. Also ein Wanderweg - eine Relation. Metarelationen (also Relationen von Relationen) können nicht ausgewertet werden, sondern sind unsichtbar und ihre Elemente sehen dann aus wie unzureichend getaggte Fragmente bzw. fallen selber durch den Filter. Ich würde Euch empfehlen, unnötig zerhackte Relationen zu einer einzigen zu konsolideren, das hält die Welt einfacher und übersichtlicher. Andernfalls könnt Ihr auch die notwendigen Tags an allen Routenabschnitten duplizieren, so daß jeder als eigenständiger Wanderweg eingezeichnet wird. Eine Relation, die ohne Not in 20 Teile zerhackt wurde, verursacht auch den 20fachen Aufwand bei der händischen Aufbereitung für die Karte und wird daher nur mit vollständigem osmc:symbol Tag aufgenommen.

Es gibt natürlich Fernwanderwege, die zu lang für eine einzige Relation sind. Dafür schlage ich eine logische Aufteilung vor: Fernwanderwege sind normalerweise auch in der Wikipedia oder auf eigenen Wander-Websites beschrieben. Dann sollten sie so in Etappen aufgeteilt werden, wie das offiziell von den Markierern getan wurde und ein Link auf die entsprechende Website gesetzt. Dann kann jeder dort nachlesen, was das für Etappen sind. Dadurch werden sie richtig sinnvoll. Zusätzlich kann man sie auch als GPX downloaden und direkt für das Wandern einsetzen. Aber die Grundregel gilt trotzdem: Wenn es nicht technisch nötig ist, eine Relation aufzuteilen, sollte sie am Stück bleiben.

Nicht verwendet werden können Fragmente von Routen. Eine Relation mit 2 oder 3 Ways mit "grünes Kreuz auf weißem Grund" beschreibt offensichtlich nur eine Kreuzung aus einem längeren Weg. Vermutlich gibt es noch andere Fragmente, die Teile desselben Wegs sind. Nachdem aber das Grünkreuz öfters verwendet wird, weiß man nicht, ob alle Grünkreuzfragmente zum selben Weg gehören würden. Diese ganzen Einzelteile müssten eingesammelt und zu einer Relation mit einer ID und einer sinnvollen Bezeichnung des Weges zusammengefaßt werden, damit sie dann manuell für die Karte aufbereitet werden können. Die Fragemente so einzuzeichnen lohnt sich nicht, entweder werden die Wege noch erweitert und kommen später in die Karte oder sie sollten bei zukünftigen Aufräumaktionen wieder gelöscht werden.

Wandermarkierungen direkt per Attribut steuern

Es ist möglich, über ein Attribut an der Relation das verwendete Symbol im Renderer direkt zu steuern. Dabei wird das Symbol aus einer Reihe verfügbarer Grafiken und ggf. einem Text zusammengesetzt. Zusätzlich zum Steuerattribut sollte trotzdem immer noch die menschenlesbare Bezeichnung in symbol=* angegeben werden, damit man ohne Studium der Syntax weiß, was gemeint ist.

Wege mit einem gültigen Attribut osmc:symbol können direkt in die Karte übernommen werden und werden dadurch schneller sichtbar

Eine Markierung besteht für Composer aus verschiedenen Anteilen

  • Wegfarbe: Die Wege einer Route werden weiß hinterlegt und mit einem farbigen Tupfen gekennzeichnet, damit man zumindest dem Verlauf der Farbe auch in einem Routengewirr noch folgen kann. Normalerweise nimmt man dafür die Hauptfarbe der Markierung. "white" ist keine gültige Wegfarbe, alle Wege werden erst mal in Weiß hervorgehoben.
  • Hintergrundgrafik: Der Hintergrund der Wandermarkierung. Häufig einfarbig (z.B. "white" für "weißer Grund"), aber es können auch gemusterte Hintergrundsymbole verwendet werden.
  • Vordergrundgrafik: Diese Grafik wird auf die Hintergrundgrafik gelegt (z.B. "blue_bar" für "blauer Balken"). Es machen nur transparente Grafiken Sinn. Wenn ein Textsymbol verwendet wird, ist dieses Feld meistens leer.
  • Zweite Vordergrundgrafik: Es kann eine zweite Vordergrundgrafik verwendet werden, um mehrfarbige Markierungen abzubilden.
  • Beschriftung: Auf die Symbole können je nach Breite 2-3 Buchstaben gezeichnet werden. Wenn kein Text nötig ist, können Beschriftung und Textfarbe auch weggelassen werden.
  • Textfarbe: Eine Grundfarbe, in der der Text dargestellt wird.

Die Syntax für das Steuerattribut ist:

osmc:symbol = wegfarbe :hintergrund :vordergrund :vordergrund2 :text:textfarbe

Die verschiedenen Anteile können leer bleiben und meist auch weggelassen werden, wenn sie nicht gebraucht werden. Es muss mindestens die Wegfarbe angegeben sein, ein Symbol, oder ein Hintergrund und ein Text.

Beispiele:

Die verfügbaren Symbole sind hier aufgelistet. Die Liste wird ständig erweitert, um mehr Markierungen darstellen zu können. Wenn es in eurer Gegend häufig vorkommende Standardsymbole gibt, die ihr nicht abbilden könnt, sagt mir bitte Bescheid. Ihr könnt auch gerne selbst Symbole zeichnen und mir zuschicken. Das Format der Wandermarkierungen ist 13x9 Pixel, Vordergrund und Hintergrund sind getrennt, Vordergrund hat Antialiasing gegen Transparenz und ist ebenfalls 13x9 Pixel groß. Es sollen aber nur Symbole aufgenommen werden, die häufig verwendet werden, z.B. ein spezieller Hintergrund, der in einer Gegend für alle Wanderrouten verwendet wird. Individuelle Symbole, die nur einmal oder sehr selten vorkommen, sollten durch ein Kombination ähnlicher Symbole oder eine Textabkürzung beschrieben werden.

Häufige Fehler im Steuerattribut:

  • Attribut beginnt mit "white:". Weiß ist keine gültige Wegfarbe, alle Routen werden weiß hinterlegt. Das Attribut darf nie mit "white:" beginnen.
  • Verwendung ungültiger Grafiken. Es können nur die definierten Elemente verwendet werden. Wer neue Elemente "dazuerfindet" macht das Attribut ungültig.

Hintergrundinfos

FAQ

Tagging

Wäre es nicht sinnvoller einen Verweis auf ein Piktogramm in der Routenbeschreibung mit aufzunehmen, als so eine textuelle Beschreibung?

Nein. Ein Piktogramm kann nicht im OSM-Datenbestand untergebracht werden. Das Tagging sollte ohne externe Referenzen aussagefähig sein. Eine URL kann zur Unterstützung hilfreich sein, aber ersetzt nicht eine Beschreibung.

Kann ich nicht ein Symbol für meine Wandermarkierung erstellen und direkt dem Kartenrenderer zur Verfügung stellen, statt die Beschreibung manuell umzusetzen?

Das ist aus mehreren Gründen nicht praktikabel:

  • Die Symbole für meinen Kartenrenderer müssen ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen. 9x13 Pixel, Vorder- und Hintergrund getrennt, Antialising gegen transparenten Hintergrund, passende Positionierung und Ränder. Einfach ins Web gestellt würde das nicht gut aussehen, umgekehrt waren bisher noch bei fast allen zur Verfügung gestellten Symbolen Nacharbeiten nötig bis sie perfekt ins Schema gepaßt haben.
  • Wenn jemand anders eine Auswertung derselben Wanderwege fährt, will er vielleicht ganz andere Symbole haben, z.B. größer und ohne Trennung wenn er nur eine lokale Übersichtskarte rendern will. Da macht es keinen Sinn, die Relation mit Grafiken zu verlinken, die nur für meinen Anwendungsfall optimiert sind.
  • Es ist technisch nicht möglich, jedem Wanderweg mit extravagantem Logo eine eigene Grafik zu spendieren. Für jede Grafik muß eine eigene Renderregel konfiguriert werden und in der Garmin-Version existiert eine Obergrenze für die Anzahl der Grafiken. Darum nehme ich nur Grafiken auf, die mehrfach vorkommen und immer wieder verwendet werden können. Die ausgefallenen Logos werden nur angenähert. Z.B. kein Unterschied zwischen "L" oder "handschriftliches L" oder keine Darstellung eines Vogels sondern nur der Text "Vog".

Die größte Hilfe für die Wanderkarte sind genaue Vorschläge für die Anzeige in Form von osmc:symbol Tags. Und Hinweise, wenn noch notwendige, allgemeine Symbole fehlen.

Könnte man nicht auch route=pilgrimage zu den Wanderrouten dazu nehmen?

Nein. Pilgrimage heißt nur, daß es sich um eine religiös motivierte Reisestrecke handelt, sagt aber überhaupt nichts über das Verkehrsmittel aus. In vielen Fällen entspricht es einer Wandermarkierung, aber man kann eine Pilgerreise genauso gut mit dem Rad, Auto, Bus, Pferd oder Esel zurücklegen. Historische Pilgerrouten gehen heute auch manchmal durch Innenstädte und häßliche Industriegebiete und sind nach den Maßstäben für Wanderwege nicht sonderlich zum Wandern geeignet. Daher hat eine allgemeine Pilgerroute auf einer Wanderkarte nichts verloren. Wenn es sich wirklich um eine ausgeschilderte Wanderroute handelt, sollte die Relation auch als hiking getaggt werden. Die Überschneidung ist meiner Ansicht nach einer etwas unglücklichen Tagdefinition zu verdanken, in den meisten Fällen wäre es wohl sinnvoller, mit route=hiking, pilgrimage=yes zu arbeiten.

Online Karte

Wie oft wird die Karte aktualisiert?

Derzeit alle 2-3 Tage.

Warum kann ich meinen Wanderweg nicht sehen?

Das kann im wesentlichen drei Ursachen haben:

  • Der Weg war beim letzten Update noch nicht im Planetfile.
  • Es fehlt noch eine notwendige Angabe in den Tags und der Weg kann deshalb noch nicht angezeigt werden. Dann findet Ihr ihn in der Warteliste.
  • Ich bin noch nicht dazugekommen, für alle neuen Wege die Symbole einzustellen. Bei Wegen mit gültigem osmc:symbol Tag ist das nicht nötig, die kommen daher schneller auf die Karte.

Ich habe das osmc:symbol Tag geändert, aber sehe keine Wirkung auf der Karte

Die Tags werden nicht automatisch nachgezogen, wenn sich das osmc:symbol ändert, um eine unbemerkte Veränderung und mögliche Verschlechterung zu verhindern. Wenn Ihr eine Änderung eingetragen habt, gebt mir bitte Bescheid, dann wird das von Hand aktualisiert.

Garmin-Karte

Wie oft wird die Karte aktualisiert?

Ziel ist ca. einmal im Monat.

Kann man die Höhenlinien nicht in eine eigene Layer packen

Theoretisch schon, das bringt aber einige Nachteile. Die Wanderkarte besteht nur aus einer Layer, denn - die Höhenlinien liegen über den Flächen, aber unter den Wegen und Icons, das läßt sich bei mehreren Layern nicht mehr steuern - ich verwende keine Layers, da mir das Ein/Ausschalten auf meinem Vista viel zu umständlich ist - Karten aus mehreren Layers funktionieren nicht auf allen Garmin geräten, die AIO Karte z.B. läßt sich nicht auf ein etrex Legend aufspielen

Warum sind die Texte für Wandermarkierungen nicht farbig? Warum erscheinen sie nicht auf den Schildchen wie in der Online-Karte?

Leider unterstützen Garmin-Karten keine Änderungen am Layout von Texten, weder Farbe noch Positionierung. Das beste was ich hinbekommen habe, ist ein Positionierung von schwarzer Schrift in der Nähe des farbigen Schildchens. Wenn man mit dem Pfeil auf das Schildchen zeigt, sieht man alles was zu dieser Markierung gehört nochmal hervorgehoben.

Routingfähige Karte

Mit dem Thema Routing habe ich mich bisher noch nicht viel beschäftigt, da ich eine möglichst aussagekräftige Topokarte bauen wollte und mir den Weg im Gelände lieber selber suche. Nach ersten Erkundigungen ist es aber unwahrscheinlich, daß die Karte je routingfähig wird. Ich habe gelernt, daß Routing nur funktioniert, wenn man die von Garmin verwendeten Wegetypen verwendet und die Wanderkarte hat wesentlich mehr Wegetypen und verwendet für die Darstellung Typen, die von Garmin nicht oder zu etwas ganz anderem verwendet werden. Damit muß man sich wohl entscheiden zwischen einer detaillierten Darstellung und Routing. Daneben würde ein Routing Höhenunterschiede nicht berücksichtigen und damit wohl zu ein paar sehr anstrengenden Fehlentscheidungen neigen.

Regionstabelle (archiviert)

Früher wurde die Karte offline auf einem Desktoprechner gerendert. Bei diesem Verfahren war es nicht möglich, alle Teile der Karte dauerhaft aktuell zu halten und die Regionstabelle diente dazu, die Gegenden mit den meisten Interessenten am schnellsten zu bedienen. Seit die Karte serverseitig gerendert wird, ist das nicht mehr erforderlich, die Regionsliste steht hier nur noch aus historischem Interesse.

Es ist nicht mehr nötig, sich hier einzutragen.

Gegend Koordinaten Status Aktive User Kommentar, Änderungswunsch
Update-Region Hohes Interesse, ca. wöchentliche Updates

Fränkische Schweiz, Frankenalb, Frankenwald, Steigerwald, Hassberge, Fichtelgebirge, Rhön

10E 49.2N - 13.2E 50.4N

Online

Nop, Gerchla, Shiega, robertw, Wassermoo,
fossy, gubro, StefanDausR, derandi, Oliole,
Buechners Fam, Rosty, cycling_zno, wergeis, Whadp,
gerzap,Buckel

Mittelrheintal, Ahrtal, Mosel, Siebengebirge, Westerwald, Eifel, Südliches Ruhrgebiet, Bergisches Land

5.95E 50N - 8E 52N

Online

grenzdebil, Netzwolf, Elmada, Rotbarsch, MichaH,
Fulnir, deb-lin, retep, Alpinfuchs, Idecartos,
OSM-Mapper, Lodda, tlacuilo, kucky

Saarland, Pfälzer Wald, Odenwald, Spessart, Hunsrück 6E 49N - 10.E 50N Online PowerMap24, *mascha*, LosHawlos, Uboot, OSM-Mapper,
VoFiWG, KaChing_Cacher, cg.osm, MarcoPolo, Elefant,
Regenpfeifer, OleH

Schwarzwald, Schwäbische Alb, Rheintal, Nordschweiz

7.5E 47.2N - 10E 49N

Online

Hofnarretei, Robx, Landibaer, citymarathon, t-i,
chaosjug, Bikebell, Whadp, MischaSchrat, Stefan Karl, SlowRider

Tirol, Innsbruck, Italien: Trentino-Südtirol, Venetien, Lombardei, Friaul-Julisch Venetien 10E 45.9N - 13.5E 47N Online borisC, /al, FrankyX, Donsen64, Alessioz,

Fabry, Mrgrass, tiffiw, Whadp

Erzgebirge, Elbstandsteingebirge, Oberlausitz

11.8E 50.4N - 15.1E 51.5N

Online

urk, malenki, Colin Marquardt, vsandre, 24shorty,
kuzka, rudimap

Update-Region Mittleres Interesse, Updates ca. alle 2 Wochen
Sauerland, Westerwald, Taunus, Vogelsberg, Weserbergland 8E 50N - 10E 52N Online frausuhrbier, zeppo, Jannis, ersthelfer, mrettig,
Hillhome
Harz, Thüringer Wald, Altmark 10E 50.4N - 11.8E 52.8N Online zut, Fröstel, Buechners Fam, Falcius, Ebbe73,

frari

Steiermark, Niederösterreich, Burgenland, Salzburg 13.5E 47N - 17.2E 48.1N Online Gerhardg, kig8472, fichtennadel, orotl

Allgäu, Bayerische Alpen, Lechfeld, Chiemgau

10E 47N - 13.5E 48.1N Online

gladiac, abunai, FrankyX

Update-Region Einzelnes Interesse, ca. monatliche Updates
Oberösterreich, Niederösterreich, Wien 13.9E 48.1N - 17.05E 49.03N Online Holger Schöner, /al
Ries, Hallertau, Südliche Oberpfalz, Bayerischer Wald

10E 48.1N - 13.9E 49.2N

Online Midon, Singvogel, Michael K, Laudian
Kärnten 13.5E 46.4N - 16.7E 47N Online Sajo, kig8472
Italien: Venetien, Trentino, Lombardei, Friaul-Julisch Venetien 10.0E 45.2N - 14.0E 45.9N Online Bigshot, Fabry
Schweiz Ost, Italien: Piemont, Lombardei 7.9E 45.2N - 10.0E 47.2N Online Kaitu, neomap
Hamburg, Stormarn, Wendland 8.23E 52.8N - 11.4E 54N Online

Martinwalkt

Vorpommern, Rügen, Uckermark 12.9E 52.8N - 14.48E 54.69N Online sabmatt
Schweiz West, Italien: Aostatal, Piemont 5.8E 45.2N - 7.9E 47.2N Online tlacuilo
Berlin, Havelland, Fläming, Barnim 11.8E 51.5N - 14.8E 52.8N Online Christopher, Mimosin
Mecklenburg, Prignitz 11.4E 52.8N - 12.9E 54.5N Online Landwirt
Update-Region Kein konkretes Interesse, gelegentliche Updates
Lüneburger Heide, Emsland, Teutoburger Wald 6.6E 52N - 10E 52.8N Online
Friesische Inseln, Ostfriesland 6.6E 52.8N - 8.23E 54.2N Online
Schleswig-Holstein 8.23E 54N - 11.4E 55.1N Online
Italien: Piemont, Lombardei, Ligurien 6.5E 43.7N - 9.0E 45.2N Online Ale_Zena_IT Ligurien
Italien: Emilia Romagna, Ligurien, Lombardei, Toskana, Venetien 9.0E 43.9N - 12.6E 45.2N Online

Technik

Werkzeuge

  • Renderer ist Mapnik
  • PostGreSQL/PostGIS Datenbank für Mapnik
  • Höhenlinien werden nach der Anleitung in HikingBikingMaps mit gdal_contours aus den Höhendaten von CGIAR erzeugt.
  • Schattierung wird ähnlich zu HikingBikingMaps mit hillshade aus den PerryGEO Tools erzeugt
  • OSM Daten werden mit OSM Composer aufbereitet
    • Anders als in anderen Karten sind die komplexen Regeln nicht im Renderer, sondern es werden die OSM-Objekte umgewandelt
    • Basis ist das Planetfile europe.osm von der Geofabrik
    • Wandermarkierungen werden eingetragen und Umwandlungsregeln durchgeführt
    • alle nicht Render relevanten Tags werden entfernt
  • Es werden style sheets für Mapnik generiert
  • Die Kacheln werden auf dem Server gerendert
  • Garmin-Karte wird aus denselben Daten generiert
    • Höhenlinien werden aus den SRTM Daten der NASA erzeugt
    • Karte wird mit mkgmap generiert
    • Kartendesign wird mit cGPSMapper erzeugt

Offene Punkte

Falls Ihr zu einem der Punkte schon Erfahrung habt, Tips und Hilfe sind jederzeit willkommen.

Benutzervorschläge:

  • Möglichkeit für Garmin Geräte/Mapsource: Bei geringem Zoom weniger Details anzeigen, jedoch mit Städtenamen,.. (> Diskussion)
  • Suche in der Ortsdatenbank über die normale Garmin Suche (Fernglas) anstatt nur über POI in der Nähe (für die Zukunft, wenn möglich) (> Diskussion)
  • NT Format für Garmin-Karten, da kleiner und evtl. schneller (für die Zukunft, wenn das Format möglich ist)
  • (Un)Installer Batch-Datei für beliebigen Garmin Installationsordner mit der Mapsource ZIP-Datei ausliefern.
  • Quartalsausgabe der vollständigen Europakarte

Verwandte Seiten

Wanderwege taggen

Deutsch:

Englisch:

Wanderkarten

Englisch