DE:Beginners Guide 1.1

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Beginners Guide 1.1
Afrikaans Alemannisch aragonés asturianu azərbaycanca Bahasa Indonesia Bahasa Melayu Bân-lâm-gú Basa Jawa Baso Minangkabau bosanski brezhoneg català čeština dansk Deutsch eesti English español Esperanto estremeñu euskara français Frysk Gaeilge Gàidhlig galego Hausa hrvatski Igbo interlingua Interlingue isiXhosa isiZulu íslenska italiano Kiswahili Kreyòl ayisyen kréyòl gwadloupéyen kurdî latviešu Lëtzebuergesch lietuvių magyar Malagasy Malti Nederlands Nedersaksies norsk norsk nynorsk occitan Oromoo oʻzbekcha/ўзбекча Plattdüütsch polski português română shqip slovenčina slovenščina Soomaaliga suomi svenska Tiếng Việt Türkçe Vahcuengh vèneto Wolof Yorùbá Zazaki српски / srpski беларуская български қазақша македонски монгол русский тоҷикӣ українська Ελληνικά Հայերեն ქართული नेपाली मराठी हिन्दी অসমীয়া বাংলা ਪੰਜਾਬੀ ગુજરાતી ଓଡ଼ିଆ தமிழ் తెలుగు ಕನ್ನಡ മലയാളം සිංහල ไทย မြန်မာဘာသာ ລາວ ភាសាខ្មែរ ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ አማርኛ 한국어 日本語 中文(简体)‎ 吴语 粵語 中文(繁體)‎ ייִדיש עברית اردو العربية پښتو سنڌي فارسی ދިވެހިބަސް
Einleitung Treten Sie der Gemeinschaft bei Daten sammeln Daten hochladen Karte zeichnen Eigenschaften hinzufügen Karte erzeugen

Datenquellen

Die Grundlage für die Karten, die mit OpenStreetMap erstellt werden können, sind die geografischen Daten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Daten für OSM zu erfassen:

Erinnerung und Lokalwissen
  • Sie kommen in einer Gegend vorbei und zeichnen diese auf, z.B. unter Zuhilfenahme von Field Papers oder Fotografien
  • Als Anwohner kennen Sie sich in Ihrer Umgebung aus und können bestimmte Daten ohne Prüfung eintragen. Hier ist man jedoch sehr auf die mittelbare Umgebung beschränkt und muss sich vergewissern, dass die eigenen Kenntnisse noch aktuell sind.
  • Allgemeinwissen
Bing und andere Quellen für Luftbilder
Luftbilder bieten eine gute Grundlage für die grobe Erfassung von Daten. Es stehen Luftbilder für das Abzeichnen zur Verfügung, allerdings sind diese oft mehrere Jahre alt und nicht überall in der notwendigen Qualität verfügbar, einige Gebiete sind unscharf oder von Wolken verdeckt. Verschiebungen sind üblich. Luftbilder kann man auch selbst erstellen und auswerten.
GPS
Dies ist notwendig für vollständig erfasste Gebiete (viele Gegenden von Deutschland). Wenn Sie kein eigenes GPS Gerät besitzen, können Sie sich möglicherweise ein Gerät mieten oder von den Daten anderer Benutzer profitieren, die auf OpenStreetMap verfügbar sind. kannst Du eventuell eins mieten oder Du erstellst Karten aus den von anderen Benutzern gesammelten Daten (Beispiel aus Kassel, collaborative mapping project for Korea(en)).

Umgang mit urheberrechtlich geschützten Karten

Ein Großteil der im Internet verfügbaren Informationen ist urheberrechtlich geschützt, insbesondere auch vermeintlich "freie" Angebote wie Google Maps. Das Abzeichnen von solchen Werken ist illegal und wird von OpenStreetMap nicht geduldet. Als Faustregel können Sie sich an den Quellen orientieren, die von Editoren eingebunden werden (z.B. hinterlegte Karten und Luftbilder), andere Quellen mit unklaren Rechteverhältnissen lässt man lieber außen vor. Wenn Sie der Ansicht sind, für OpenStreetMap verfügbare Quellen gefunden zu haben, die noch nicht in Editoren verfügbar ist, ist es ratsam, dies zunächst mit den Mitstreitern zu diskutieren(en).

Vorgehen

Vervollständigung von Canberra (Australien) und Umgebung im Zeitraffer

Viele Daten eignen sich zur Verwendung bei OpenStreetMap: von Straßennamen über Parks und Briefkästen bis zu Absperrungen. Jeder Beteiligte hat eine eigene Präferenz, welche sich meist aus eigenen Gewohnheiten und der Verkehrsmittelwahl speist. Wenn Sie die Auffassung vertreten, dass Ihre Hinzufügungen Anderen helfen könnten, ist das ein guter Grund, diese bei OpenStreetMap hochzuladen. Die Übersicht über häufige Objekte findet sich auf der Seite „Map features“. Die Übersicht ist dafür gedacht, dass häufig vorkommende Gegenstände einheitlich dargestellt werden, lassen Sie sich davon aber nicht einschränken.

Die übliche Technik bei der Erfassung von Gebieten besteht darin, zunächst grobe, strukturierende Gegenstände zu erfassen und anschießend den Detailgrad zu erhöhen (s. Abbildung). Meist beginnt man mit dem Straßennetz, markiert dann die Nutzung der Flächen und widmet sich letztlich der Erfassung von Briefkästen oder Straßenbäumen.

Weitere Dokumentation

  • Wie in anderen Projekten auch, gibt es bei OpenStreetMap einige Regeln und Konventionen, die man kennen sollte. In vielen Diskussionen werden diese Regeln angeführt, außerdem erspart man sich damit leidige Grundsatzdiskussionen und das Rückgängigmachen von Änderungen.
  • Mit etwas Übung und Vorarbeit lassen sich mehrere Strategien verknüpfen. Die Seite Mapping techniques(de) bietet hierzu tiefergehende Erklärungen.