User:Gmbo/Motorrad

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Motorrad1.jpg

Um die OSM - Daten auch für Motorradfahrer aufzuwerten

habe ich in ein paar Motorradforen einen Aufruf zum Sammeln von

Straßenkriterien, und Bewertung für die Motorradnavigation

Immer wenn ich mir Diskussionen über Navigation für Motorräder ansehe, stelle ich fest, dass es da wohl überall kränkelt.

Das scheint sehr stark daran zu liegen, dass es kaum Daten für gute Strecken gibt. Von allein wird kein Navi die Kurven einer Strecke zählen um so eine Funktion wie Kurvenreiche Strecke zu berechnen.

Da ich mich seit einiger Zeit mich mit OSM beschäftige ist mir dort z.B. aufgefallen, dass es für Mountainbiker, Fahrradfahrer und Wanderer sehr viele Kriterien und Bewertungs oder Schwierigkeitsstufen gibt mit denen Wege gekennzeichnet sind.

Wenn wir uns also eine bessere Navigation wünschen, dann wären wir auf das Gutdünken der Industrie (was verdienen wir an der Investition) also wegen des Nieschendaseins Motorradnavigation recht hohe Preise angewiesen
oder wir kümmern uns selbst um die Erhebung der Daten, dazu würde sich OSM anbieten, welches ja wie ein Wiki aufgebaut ist.

Ein erster Schritt dazu wäre meiner Meinung nach das Erstellen und Beschreiben von Kriterien die man als sinnvoll für Motorradstraßen hält. Da gibt es im Moment wenige Ansätze. Im Key Highway kann man zwar schon vieles festmachen was für Motorradstrecken genutzt werden kann, aber das ist aus meiner Sicht für Motorradfahrer verbesserungswürdig.

So fällt mir z.B. in Punkto Sicherheit der Unterfahrschutz an Leitplanken oder auch Strecken mit rutschigem Bitumenauftrag ein. Oder halt eine Skala für den Spassfaktor kurvenreich oder Anfängergeeignet bis schwer zu bewältigende Serpentinen. Schlüssel für Motorrad-parkplätze, -händler und Werkstätten gibt es schon.

Wenn man das dann in sinnvolle Schlüssel packt, erklärt und Hillfsmittel zum Eintragen für die Editoren schafft, dann wird es bestimmt viele Mapper geben, die dieses auch eintragen.Da die Daten dann frei verfügbar sind können Interessierte dann Karten und Routings bauen die uns dann wieder zu gute kommen. Und sei es, dass Firmen darauf zurückgreifen und verbesserte Geräte anbieten. Die würden dann nicht unbedingt teurer, da es ja aus diesen Daten Konkurenzprodukte entstehen, die auch kostenlos sind.

Ich hoffe hier auf viele Rückmeldungen. Eine solche Anfrage werde ich natürlich auch in anderen, mir bekannten Foren stellen und hoffe, dass es auch noch ein paar andere tun. Denn dadurch könnten wir dem Ziel einer guten Motorradnavigation näher kommen.


Liste von Kriterien

Markierungen, Kurveneinsicht, Weitblick

Belagbeschaffenheit

Breite

Leitplanken (mit oder ohne Unterfahrschutz)

Durchfahrtverbote auch zeitlich begrenzt

Motorradparkplätze

Motoradparkplätze mit Openlayers dargestellt

Liste Motorradparkplätze

Gefahrstellen (Bitumenflicken, Stecken mit großen Schlaglöchern)

gefährliche leicht zu unterschätzende Kurven

Kurvenreiche Strecke

Sonstiges

Prismenblitzer (Vorne-,Hintenfoto fähig)

Links zu Motorradseiten

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:motorcycle
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Ulfl/Motorcycle/Navigation
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Ulfl/Motorcycle
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:dirtbike:scale
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:barrier%3Dmotorcycle_barrier
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:shop%3Dmotorcycle
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:shop%3Dmotorcycle_repair
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:MotorKUH
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Ulfl/Motorcycle
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:access
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Conditional_restrictions
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:restriction:motorcycle
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_tags_for_routing/Access-Restrictions
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:FischersFritz/highway_defaults
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Motorcycle_map_of_Romania
http://www.mug-s.de/index.php/ct-menu-item-1/ct-menu-item-5
http://bojert-gt.de/karten/motorradkarte/

Sonderfälle

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Eimai/Belgian_Roads


Vergleich

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Cycle_routes


Ab hier der Versuch die gute, englischsprachige Seite von User:Ulfl ins deutsche zu übersetzen

Auf dieser Seite sollen spezielle Informationen für das Motorradfahren gesammelt werden

Navigation Devices

Main article: User:Ulfl/Motorcycle/Navigation

Die meisten Smartphones, PDAs und Garmingeräte können OSM beim Motorradfahren nutzen, aber man muß auf Wasserdichtigkeit und Stromanschluss beim benutzen achten. Leider können viele Navigationsgeräte (Garmin einmal ausgenommen) keine OSMkarten laden.


Routenplanung

Routenplanungssoftware, die unter OSM schon benutzt werden kann.

  • QLandkarteGT ?
  • Garmin Base Camp / Map Source ?

Mapping

Main article: DE:Beginners%27_guide

OSM wird von Leuten gemacht, die nicht anders sind wie du! Jeder kann helfen OpenStreetMap zu verbessern, indem er Details hinzufügt, benannte Fehler korregiert, ...

Wie kann ich mit dem Motorrad mappen

Im folgenden einige Beispiele wie mit dem Motorad für OSM gemappt werden kann.

Denn wenn du mit dem Motorrad fährst willst du fahren und nicht an OSM denken. Trotzdem kannst du mirt wenig Aufwand OSM gut helfen. Wenn du mit einem GPS-Empfänger grundsätzlich die Spur mit aufzeichnest während du unterwegs bist und

  • Quittungen von Tankstellen, Cafe's, Hotels, Campingplätzen, ... sammelst
  • Fotos von interessanten Plätzen machst an denen du anhälst weil sie es wert sind.

Zusammen mit dem GPS track können diese Informationen dann in OSM eingetragen werden, dazu auch eine zusätzliche Informationen wie Namen, Telefonnummern, Öffnungszeiten, ...

Wenn du dann feststellst, dass deine gefahrene Strecke in OSM noch nicht existiert, was bei schmalen Wegen in wenig befahrenen Gebieten schon mal vorkommt, du dich aber nach einigen hundert km nicht mehr an die Klassifizierung des Weges erinnern kannst, tage sie trotzdem als highway=road ein, denn das bedeutet ich kenne die Klassifizierung niht. Das gibt anderen die Möglichkeit darauf aufmerksam zu werden und das später zu ergänzen.

spezielle Einträge für Motorräder

Es gibt schon eine Menge spezieller Tags die für Motorradfahrer interressant sind.

Schlüssel Wert Element Kommentar Darstellung Foto
amenity motorcycle_parking Node Area für Motorräder ausgewiesene Parkplätze
Amenity motorcycle parking icon.png
Motorradparkplatz.JPG
motorcycle yes / designated / private / permissive / destination / delivery / agricultural / forestry / unknown / no Node Way Area Motorrad Befahrsbeschränkungen (normalerweise bei Wegen), siehe auch: moped=* and mofa=*
Zeichen 255.svg
Motorcycle access.jpg
shop motorcycle Node Area Ein Geschäft in dem Motorräder, Ersatzteile, Bekleidung, ... vekauft oder vermietet wird.
Shop motorcycle icon.png
5700-Linxia-City-Daxia-River-esplanade-electric-bike-shop.jpg
shop tyres Node Area Ein Reifenhändler (der natürlich nicht nur Motorradreifen verkauft)
Shop tyres icon.png
Motorcycle tyre stack.jpg

Es gibt also schon vieles, trotzdem fehlen einige motorradspezifischen Tags

  • Motorradfahrertreffpunkte (Plätze wo du bei gutem Wetter Motorradfahrer triffst )
  • Motorradvereine / Clubhäuser (echte Clubhäuser, nicht die Stammkeipe)
  • was sonst noch?

Useful Tags

Main article: Map Features

Es gibt auch viele Universalschlüssel die auch gut von Motorradfahrern genutzt werden, so wie Tankstellen Hotels und Restaurants.

Die im folgenden aufgelisteten Schlüssel dürften interessand sein, auch wenn es nur eine kleeine Auswahl der verfügbaren ist.


Wege

Der Schlüssel highway=* wird benutzt um Straßen und Wege zu kennzeichnen. Für eine Einleitung zur Benutzung siehe DE:Highways. Zur Verwendung in deutschsprachigen Ländern siehe Artikel zu Deutschland und Schweiz. Siehe DE:Restrictions für eine Einleitung zu Beschränkungen nach Fahrzeugart, Zeit, Wochentag, Gewicht, etc.

Schlüssel Wert Element Kommentar Darstellung Foto

Straßen

Dies sind die wichtigsten Tags für das Straßennetz. Sie sind nach Wichtigkeit geordnet.

highway motorway Way Wikipedia-16px.png Autobahn. Straße mit baulich getrennten Fahrtrichtungen (im allgemeinen Grünstreifen) und besonderen Nutzungsbeschränkungen. Typischerweise zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung oder mehr und ein Standstreifen. Äquivalent zu Freeway usw. (Ob eine Autobahn implizit oneway=yes vorliegen kann, wird momentan diskutiert. Explizit in Deutschland oneway=yes zu setzen ist empfehlenswert.) Benennung in Deutschland mit (ref=A 7), in Österreich ohne Leerzeichen (ref=A2).
Rendering-highway motorway neutral.png
Motorway-photo.jpg
highway trunk Way Autobahnähnliche Straße (Wikipedia), z.T. auch Kraftfahrstraße (Wikipedia) bzw. Autostrasse (Wikipedia): Autobahnähnlich ausgebaute Straße (aber keine Autobahn) oder andere Straße mit Ausschluss des Langsamverkehrs.
Deutschland
oft Wikipedia-16px.png „gelbe Autobahnen“ genannt. Die Fahrtrichtungen müssen nicht baulich getrennt sein (vgl. aber auch STVO §3 (3) 2c), aber der sonstige Ausbau ist autobahnähnlich, also Wikipedia-16px.png generell kreuzungsfrei. Straßen die durch das Verkehrszeichen Kraftfahrstraße gekennzeichnet sind, werden Schnellstraßen genannt und zusätzlich zum passenden Attribut highway (dies kann manchmal z.B. auch primary statt trunk sein) mit einem motorroad=yes markiert, um die autobahnähnlichen Verkehrsregeln zu kennzeichnen.
Österreich
alle Schnellstraßen und Kraftfahrstraßen
Schweiz
alle Autostrassen
Rendering-highway trunk L3005 MF.png
Dscf0444 600.jpg
highway primary Way Allgemein: Straßen, die von nationaler Bedeutung sind und Zentren miteinander verbinden.
Deutschland/Österreich
(Wikipedia-16px.png Bundesstraßen. Hauptverbindungsstraße unter zentraler Verwaltung (D:Bund/A:Bundesland) mit besonderer Kennzeichnung (D: Nummer unterhalb der Vorfahrtsschilder), die meist größere Städte verbindet und dem überregionalem Verkehr dient. Außerdem: Straßen mit übergeordneter Verkehrsbedeutung (beispielsweise mindestens 10.000 Kfz / Tag)
Schweiz/Liechtenstein
nummerierte Wikipedia-16px.png Hauptstrassen unabhängig des Eigentümers.
Rendering-highway primary neutral.png
Primary-photo.jpg
highway secondary Way Allgemein: Straßen, die von überregionaler Bedeutung sind und kleinere Zentren miteinander verbinden.
Deutschland
Landes-, (Staats-,) oder sehr gut ausgebaute Kreisstraße. Straße mit Mittellinie, die kleinere Städte oder größere Orte verbindet. Diese Straßen dienen dem zwischen-regionalen Verkehr.
Österreich
gut ausgebaute Landesstraße.
Schweiz/Liechtenstein
Nicht nummerierte Hauptstrassen (blau geschilderte Straßen).
Rendering-highway secondary neutral.png
Meyenburg-L134.jpg
highway tertiary Way Allgemein: Straßen, die Dörfer untereinander verbinden bzw. innerstädtische Straßen mit Durchfahrtscharakter.
Deutschland
Kreisstraße, sehr gut ausgebaute Wikipedia-16px.png Gemeindeverbindungsstraße. Allgemein auch: Innerstädtische Vorfahrtstraßen mit Durchfahrtscharakter (urban).
Österreich
Nicht so gut ausgebaute Landesstraße, die in erster Linie regionalen Verkehrsbedürfnissen dient. Wenig befahrene Vorfahrtstraße, die kleinere Orte verbindet.
Schweiz/Liechtenstein
Nebenstrassen (Wikipedia-16px.png Nebenstrasse on Wikipedia)
Rendering-highway tertiary neutral.png
OHZ-K28-Bergedorfer Str.jpg
highway unclassified Way Öffentlich befahrbare Nebenstraßen mit einfachstem Ausbauzustand, typischerweise keine Mittellinie. Z. B. Wikipedia-16px.png Gemeindestraße mit Verbindungscharakter, die zu schmal sind, um als highway=tertiary zu gelten.


Wichtig:

  • 'unclassified' ist kein Platzhalter für Straßen, für die noch keine Zuordnung gewählt wurde. Hierfür sollte bitte highway=road verwenden.
  • Sollte möglichst bis zur nächsten höherklassigen Straße durchgezogen werden, auch innerorts.
  • Falls nicht asphaltiert, sollte mit surface=* der Bodenbelag erfasst werden.
  • Straßen auf Privatgelände bekommen üblicherweise die Zuordnung highway=service.


Innerorts:

  • Reine innerörtliche Erschließungsstraßen mit Wohnbebauung werden üblicherweise als highway=residential markiert.
  • Für Sammelstraßen ist meist unclassified gerechtfertigt, wenn sie ein Gebiet erschließen, aber unterhalb highway=tertiary einzustufen sind.


Außerorts:

  • Kleine Kreisstraßen, evtl. Sackgassen, mit schlechtem Ausbauzustand und ohne Mittelstreifen sollten als highway=unclassified gemappt werden.
  • Reine Hofzufahrten und Zufahrten zu Windrädern bekommen üblicherweise die Zuordnung highway=service.
  • Wege mit überwiegend Forst- und landwirtschaftlichem Verkehr werden als highway=track markiert.
  • Das gilt auch für tracktype=grade1, wenn asphaltiert, gepflastert oder betoniert.
  • Für Straßen, die bewohnte Gebäude direkt mit der nächsten Ortschaft verbinden, ist meist highway=unclassified gerechtfertigt, wenn sie unterhalb highway=tertiary einzustufen sind.
Rendering-highway unclassified.png
Highway unclassified-photo.jpg
highway residential Way Straße an und in Wohngebieten, die keiner anderen Straßenklasse angehört (unclassified, tertiary, secondary, primary). Impliziert nicht maxspeed=30. Bitte für Tempo-30-Zonen explizit maxspeed setzen.
Rendering-highway residential.png
Residential.jpg
highway service Way Area Erschließungsweg zu oder innerhalb von Einrichtungen wie Sportanlagen, Stränden, Autobahnraststätten oder allgemein zu Gebäuden. Wird auch für den Zugang zu Parkplätzen oder Recyclinghöfen benutzt.

In Verbindung mit service=* kann die Art der Benutzung, mit access=* die Benutzer/Benutzgruppen und die Umstände der Benutzung festgelegt werden.

Rendering-highway service.png
Alley.jpg

Anschlussstellen

highway motorway_link Way Autobahn-Zubringer oder Autobahnanschlussstelle, typischerweise gelten die gleichen Verkehrsregeln wie auf Autobahnen selber.
Rendering-highway motorway link.png
Dscf0242 600.jpg
highway trunk_link Way Anschluss- oder Verbindungsrampe einer Schnellstraße, analog zu Autobahnanschlussrampe
Rendering-highway trunk link.png
Trunk link.jpg
highway primary_link Way Anschlussstelle in
  • Deutschland und Österreich an eine Bundesstraße.
  • Liechtenstein und in der Schweiz an eine nummerierte Hauptstrasse.

Dies analog zu einer Autobahnanschlussstelle.

Rendering-highway primary link.png
highway secondary_link Way Auffahrt zu einer Land-, (Staats-,) oder sehr gut ausgebauten Kreisstraße. gleiches Rendering wie highway=secondary in mapnik
highway tertiary_link Way Auffahrt zu einer weniger gut ausgebauten Kreisstraße oder Ortsstraße gleiches Rendering wie highway=tertiary in mapnik

Spezielle Straßentypen

highway living_street Way Wikipedia-16px.png Verkehrsberuhigter Bereich, in Österreich Wohnstraße, umgangssprachlich auch „Spielstraße“. Dort haben Fußgänger rechtlich Vorrang gegenüber Fahrzeugen. Hier dürfen Kinder auf der Straße spielen und für Fahrzeuge gilt Schrittgeschwindigkeit.
Living street osm.png
beginning of a living street with a paving stones surface and some trees and cars parking at the sides
highway pedestrian Way Area Weg, Platz oder Straße auf der nur Fußgänger erlaubt sind (z. B. Fußgängerzone). Typisch für Einkaufspassagen und einige Wohngebiete, in denen die Zufahrt mit motorisierten Fahrzeugen nur für einen sehr begrenzten Zeitraum erlaubt ist. Einen Platz erstellt man, indem man einen geschlossenen Weg erstellt und diesen zusätzlich zum Wert 'pedestrian' das Attribut area=yes zuweist.
Pedestrian with area osm.png
Tegel Gorkistraße Fußgängerzone.JPG
highway track Way Wirtschafts-, Feld- oder Waldweg (Wikipedia), kann mit tracktype=1-5 näher spezifiziert werden und muss breit genug für ein Fahrzeug sein, anderenfalls ist highway=path zu verwenden.

Anmerkung: Obwohl die Oberfläche der Fahrbahn meist unbefestigt ist, beschreibt der Wert 'track' nicht die Qualität der Straße sondern deren Verwendung. Wenn die allgemeine Nutzung einer Straße markiert werden soll, sollte anstelle ein Wert aus dem Punkt 'Straßen' verwendet werden.

Rendering-highway track.png
Frühlingslandschft Aaretal Schweiz.jpg
highway bus_guideway Way Eine Wikipedia-16px.png Spurbus-Strecke, auf der nur spezielle Fahrzeuge (z. B. Busse) mit Spurführungseinrichtung fahren können. Für andere Fahrzeuge ist eine Benutzung meist nicht möglich.

Normale Busspuren werden mit access=no und psv=yes markiert.

Rendering-highway-bus guideway-mapnik.png
Bus track.jpg
highway escape Way Notbremsweg, findet man vor gefährdeten Ortseinfahrten, an Bergabstrecken
A7-Notbremsweg.jpg
highway raceway Way Rennstrecke
Rendering-highway-raceway-mapnik.png
Raceway.jpg
highway road Way Straße unbekannter Klassifikation. Diese Bezeichnung ist gedacht um Straßen vorübergehend zu kennzeichnen, bis ihnen die richtigen Eigenschaften zugewiesen werden können. Für Wege unbekannter Klassifikation siehe auch 'path' oder 'track'.
Rendering-highway-road-mapnik.png
Road.png

Pfade

highway footway Way Fußweg, zur ausschließlichen Benutzung durch Fußgänger geeignet. Bei einem ausgeschilderten Gehweg (Verbot der Benutzung durch andere Verkehrsteilnehmer)

muss zusätzlich foot=designated angegeben werden. Für Deutschland weitere Beispiele.

Alternative Bezeichnungen im städtischen Raum: Gehsteig, Bürgersteig. Direkt an Straßen liegende Bürgersteige siehe auch sidewalk=left/right/both.

Rendering-highway footway.png
Dscf0487 600.jpg
highway bridleway Way Reitweg (mit 120px-Zeichen 238.svg.png beschildert)

Wenn der Weg nicht ausschließlich für Reiter bestimmt ist, dann highway=path verwenden.

Rendering-highway bridleway.png
Bridleway-reitweg-de.jpg
highway steps Way Treppen auf Fuß-/Wanderwegen
Rendering-highway steps.png
Steps.jpg
highway path Way Allgemeiner Weg oder Pfad ohne vorgegebene Nutzungsart und ohne Routing für Motorfahrzeuge (PKW/Krafträder).

International üblich für (schmale) Wanderwege oder Trampelpfade.
Für Wege, die für mehrere Nutzungsarten eindeutig vorgesehen sind, also gemeinsamer/getrennter Fuß- und Radweg (Zeichen 240 Zeichen 240 - Gemeinsamer Fuß- und Radweg, StVO 1992.svg oder 241 Zeichen 241-30.svg) mit foot=designated+bicycle=designated (international teilweise als highway=cycleway).
Gewidmete Fußwege (Zeichen 239 Zeichen 239.svg) als highway=footway kennzeichnen, Reitwege (Zeichen 238 Zeichen 238.svg) als highway=bridleway. Wenn der Weg für PKW/LKW/Traktor mit entsprechenden Berechtigungen befahrbar, dann verwende highway=track.
Siehe auch sac_scale=*, um den Schwierigkeitsgrad von Wanderrouten zu bewerten, bzw. mtb:scale=* für Mountainbike-Routen.

Path osm.png
GuideFootPathCycleYes.jpg

Bürgersteig

sidewalk both / left / right / no Way Beschreibt das Vorhandensein von Bürgersteigen an einer, beiden oder gar keinen Straßenseiten
Sidewalk and zebra-crossing.jpg

Radweg

highway cycleway Way Radweg (auch Veloweg). Weg zur ausschließlichen Benutzung durch Radfahrer.


Bei einem ausgeschildertem Radweg 120px-Zeichen 237.svg.png muss zusätzlich bicycle=designated angegeben werden.
Wenn der Weg nicht ausschließlich für Radfahrer bestimmt ist, sondern auch dem landwirtschaftlichen Verkehr dient, dann highway=track verwenden.
Weitere Beispiele.

Cycleway osm.png
Hess R7a bei Schlitz.jpg
Hessischer Radfernweg



Bayreuther Strasse Radweg.jpg
Benutzungspflichtiger straßenbegleitender Radweg



443cut Kirchbachstr2Richt0Pflicht.jpg
Zweirichtungsradweg ohne Benutzungspflicht

Radweg als Fahrsteifen einer Straße

cycleway lane Way Radfahrstreifen auf der Fahrbahn
Cycle trackinroad.jpg
cycleway opposite Way Einbahnstraße ohne eigenen Radweg, die für Radfahrer in Gegenrichtung geöffnet ist.
Sul bxl 01.JPG
cycleway opposite_lane Way Ein Radfahrstreifen entgegen der Fahrrichtung einer Einbahnstraße.
Fr-C24a ex3-Conditions particulieres par voie-velo.gif
cycleway track Way Ein baulich abgesetzter Radweg neben der Fahrbahn
Cycle nexttoroad.jpg
cycleway opposite_track Way Ein baulich abgesetzter Radweg entgegen der Fahrrichtung einer Einbahnstraße.
549c Spitzenkiel140923.jpg
cycleway share_busway Way Busspuren, die von Radfahrern genutzt werden dürfen
Busandbike.jpg
cycleway shared_lane Way Radverkehr und motorisierter Verkehr auf derselben Verkehrsfläche.
Sharrows Toronto 2011.jpg
busway lane Way Bus lane on both sides of the road.
2010-01-02 15.19.16.jpg

Lebenszyklus

highway proposed Way Für geplante, noch nicht gebaute Straßen
Planned mapnik.png
highway construction Way Baustelle / im Bau - markiert eine Straße oder Bahnstrecke, die sich gerade im Bau befindet, muss mit construction=* genauer spezifiziert werden.
Highway construction 200805041655.png
12Jan05 04.jpg

Attribute

abutters commercial/ industrial/ mixed/ residential/ retail etc. Way Zur Beschreibung der direkten Nachbarschaft einer durchfahrenen Straße, wenn die flächige Ausdehnung nicht bekannt ist.
Dscf1376-600.jpg
bicycle_road yes Way Eine Fahrradstraße ist eine für den Radverkehr vorgesehene Straße. Im Unterschied zu einem Fahrradweg ist das Verhältnis zwischen Fahrzeug- und Fußgängerverkehr, sowie das zu kreuzenden Fahrzeugverkehren, dasselbe wie bei einer normalen Straße.
456Humboldtstr.jpg
driving_side left/ right Node Relation Beschreibt, welche Straßenseite zu benutzen ist. Wird verwendet, falls die zu nutzende Straßenseite von den gesetzlichen Bestimmungen abweichet.
Drive on left in australia.jpg
ford yes Node Way Furt (Wikipedia): Eine Untiefe in einem Bach- oder Flusslauf, an der das Gewässer zu Fuß oder mit Fahrzeugen durchquert werden kann.
Map feature ford.jpg
ice_road yes Way Eine Straße, die über gefrorene Wasserflächen führt. Sie sind im Sommer nicht vorhanden.
Pechora crossing.jpg
incline Wert % oder ° Node Way Gibt die Steigung eines Weges an
junction roundabout Way Closed way Wikipedia-16px.png Kreisverkehr – ist das Attribut gesetzt, ist automatisch oneway=yes mitvergeben. Die Einbahnrichtung kann nur über die Richtung der Linie bestimmt werden. Das Attribut ist auf eine Linie anzuwenden, die schon highway=* enthält.
Mapping-Features-Roundabout-Simple.png
Roundabout.jpg
lanes Anzahl Way Anzahl der Fahrstreifen (vulg. Fahrspuren) des Weges. Bei geteilten Straßen, die auch durch 2 Wege dargestellt werden, ist es die Anzahl der Fahrstreifen in der jeweiligen Richtung.
NLEx 6 Lanes.jpg
lit yes/no NodeWayArea Beschreibt, ob an einer Straße oder einem anderen Objekt eine Beleuchtung vorhanden ist. Siehe auch highway=street_lamp
Berlin speer-leuchte.jpg
motorroad yes/no Way Node Zeigt an, dass die Straße nur für 'Kraftfahrzeuge’ freigegeben ist.
120px-Zeichen 331.svg.png
mountain_pass yes Node kennzeichnet den höchsten Punkt eines Gebirgspasses
Mountain pass.jpg
mtb:scale 0-6 Way Gibt die Schwierigkeitsgrad einer Mountainbike-Strecke an. Wird in Verbindung mit highway=path oder highway=track
S3.jpg
mtb:scale:uphill 0-5 Way Gibt den Schwierigkeitsgrad für Bergaufrouten an.
mtb:scale:imba 0-4 Way Schwierigkeitsgrad des IMBA Rating Systems für Strecken mit künstlichen Hindernissen.
mtb:description Text Way Applies to highway=path and highway=track. A key to input variable infos related to mtbiking on a way with human words
overtaking yes/ no/ both/ forward/ backward Way beschreibt Bereiche, in denen ein Überholverbot gilt Zeichen 276.svg
parking:condition free/ ticket/ disc/ residents/ customers/ private Way Bedingungen und Einschränkungen der Parkplatznutzung
parking:lane parallel/ diagonal/ perpendicular/ marked/ no_parking/ no_stopping/ fire_lane. Way Zur Beschreibung der Parkmöglichkeit entlang einer Straße
passing_places yes Way Weg mit zahlreichen Ausweichstellen.
sac_scale hiking / mountain_hiking / demanding_mountain_hiking / alpine_hiking / demanding_alpine_hiking / difficult_alpine_hiking Way Einordnung von Wanderwegen gemäß der SAC-Wanderskala. Wird in Verbindung mit highway=path oder highway=footway
Mountain hiking.jpg
service alley / driveway / parking_aisle etc. Way dient zum Beschreiben der Nutzung von Service-Wegen. Wird in Verbindung mit highway=service genutzt.
Seattle - alley north from S Jackson between Western & 1st - A.jpg
surface paved / unpaved / asphalt / concrete / paving_stones / cobblestone / metal / wood / grass_paver / gravel / pebblestone / grass / ground / earth / dirt / mud / sand Way In Verbindung mit highway=* oder leisure=* wird die Oberfläche eines Weges oder einer Fläche beschrieben.
tactile_paving yes / no Node Way Area ertastbare Oberfläche die mit einem Blindenstock gefühlt werden kann. In Standardkarten wird dies nicht gerendert.
Tactile paving.jpg
tracktype grade1/ grade2/ grade3/ grade4/ grade5 Way In Verbindung mit highway=track wird die Beschaffenheit von Wirtschafts-, Feld- und Waldwegen angezeigt.
Mapnik-tracktype-grade1.png
Surface grade1.jpg
traffic_calming yes / bump / hump / cushion / table etc. Node Way Verkehrsberuhigungsmaßnahmen, z.B. Bodenschwellen und Fahrbahnverengungen
trail_visibility excellent / good / intermediate / bad / horrible / no Way Beschreibt die Sichtbarkeit von Wanderwegen im Zusammenhang mit sac_scale=*
winter_road yes Way beschreibt Straßen, die nur im Winter vorhanden sind
Anuisk bilibino sever66.jpg

Andere Merkmale

highway bus_stop Node Bushaltestelle
Bus stop.12.svg
Bus prumyslova.jpg
highway crossing Node Fußgängerüberweg (Zebrastreifen, Fußgängerfurt)
Zebra-crossing sm.jpg
highway elevator Node Aufzug
Elevator-12.svg
240 Sparks Elevators.jpg
highway emergency_access_point Node Rettungspunkt (auch: Notfallpunkt oder Forstrettungspunkt) - ermöglicht bei einem Notruf die genaue Angabe der eigenen Position. Die Nummer des Punktes sollte mit ref=NUMMER_DES_RETTUNGSPUNKTES angegeben werden.
Anfahrpunkt HP 108.jpg
highway give_way Node Vorfahrt Achten - anderen Vorfahrt gewähren ohne Pflicht zum Anhalten.
Give way.jpg
emergency phone Node Notruftelefon, das eine direkte Verbindung zu einer Notrufzentrale herstellt
Borne SOS.jpg
highway mini_roundabout Node Mini-Kreisverkehr ist im Allgemeinen nicht wesentlich größer als eine herkömmliche Kreuzung und hat keine bauliche Insel in der Mitte. In D mit dem Zeichen 215 beschildert, die Rechts-vor-links-Regel ist dadurch umgekehrt. Für normale Kreisverkehre sollte junction=roundabout verwendet werden.
Mapping-Features-Mini-Roundabout.png
Mini-roundabout.jpg
highway motorway_junction Node Autobahnausfahrt. ref sollte die Nummer oder andere ID der Ausfahrt enthalten. Kann auch für nicht-Autobahnen verwendet werden.
Mapnik-Motorway-Junction.png
Dscf0242 600.jpg
highway passing_place Node Ausweichstelle, um an schmalen Straßen aneinander vorbei zu fahren
Ausweichstelle.jpg
highway rest_area Node Area Rastplätze ohne Tankstelle, aber eventuell mit Picknick-Plätzen oder Toiletten, vergleiche highway=services
Rendering-highway-services-mapnik.jpg
Wentworth terrain.jpg
highway speed_camera Node fest installierte Geschwindigkeitsmessanlage ("Blitzer")
Speed camera.jpg
highway street_lamp Node Straßenlaterne oder Lichtmast. Generell kann zu jedem Straßentyp mit dem Tag lit=yes oder lit=no die Information hinzugefügt werden, ob die Straße beleuchtet ist oder nicht.
Litpath.jpg
highway services Node Area Raststätte, auch Autobahnraststätte mit Tankstelle, Restaurant oder Imbiss. Vergleiche mit highway=rest_area
Mapping Features Motorway service area.jpg
De lucht.jpg
highway stop Node Stopp-Schild - Anderen Vorfahrt gewähren mit der Pflicht zum Anhalten.
STOP sign.jpg
highway traffic_signals Node Ampel
Rendering-traffic singals.jpg
Ampel.jpg
highway turning_circle Node Eine Wendestelle oder ein breiter Bereich in der Straße, um Autos wenden zu können.
Mapping-Features-Turning-Circle.png
Turning circle.jpg
highway benutzerdefiniert Node Way Alle verwendeten Werte gemäß Taginfo.

This table is a wiki template with a default description in English. Editable here. Die deutsche Übersetzung kann hier bearbeitet werden.


Barrieren

Schlüssel Wert Element Kommentar Darstellung Foto

Strecken (linear barrier)

barrier cable_barrier Way Also called guard cable. This is a road side or median barrier made of steel wire ropes mounted on weak posts. See also the more extensive wikipedia description.
5-wire-rope-barrier.jpg
barrier city_wall Way Area Stadtmauer
City wall render eg1.png
City wall avila.png
barrier ditch Way Area Graben, normalerweise mit Wasser am Grund, kann zusammen mit waterway=stream oder waterway=drain verwendet werden.
Barrier fence mapnik.png
Forest ditch.JPG
barrier fence Way Area Zaun
Barrier fence mapnik.png
Anglerise.jpg
barrier guard_rail Way Leitplanke - Die rechte Seite des Ways ist die innere Seite mit Stützen, die linke die glatte äußere.
Barrier fence mapnik.png
CrashBarrier.jpg
barrier handrail Way Geländer - Häufig an Treppen zum Festhalten mit der Hand, aber auch an Spielfeldrändern oder Platformbegrenzungen des öffentlichen Nahverkehrs.
Barrier fence mapnik.png
Geländer am Kulturhaus im Kinderdorf Dittrichshütte 2.JPG
barrier hedge Way Area Hecke als Gartenumzäunung, auch um Felder, Windschutz, in sehr unterschiedlichen Höhen, auch mit durchgewachsenen Bäumen zur Brennholzgewinnung. (Achtung: Doppeldeutigkeit bei der Nutzung auf Area (closed ways); einige Anwendungen interpretieren die gesamte Fläche als Hecke; andere (historisch bedingt !?) nur den Flächenrand (identisch dem Fall Way))
Barrier hedge.png
Daniel Fuchs.CC-BY-SA.Morus nigra.Hedge.jpg
barrier kerb Node Way Ein Bordstein (z.B. an Bürgersteigen) stellt ein Hindernis für Fahrzeuge und Rollstuhlfahrer dar. Die Höhe des Bordsteins ist wichtig, um die möglichen Benutzergruppen eingrenzen zu können. Falls vorhanden, kann diese zusätzlich mit height=* markiert werden. Die rechte Seite ist unten, die linke oben.
Barrier fence mapnik.png
Obrubnik.jpg
barrier retaining_wall Way Area Eine Stützmauer ist ein Gebilde, das Erde oder Felsen von einem Gebäude, einem Aufbau oder einer Fläche zurückhält. Stützmauern können talwärts gerichtete Bodenbewegungen oder Erosion unterbinden und bieten eine Abstützung für senkrechte oder nahezu senkrechte Böschungen.
Die tiefe Seite ist rechts des Weges.
Barrier fence mapnik.png
Retaining wall.png
barrier tank_trap NodeWayArea Static anti-tank obstacle defences may take a number of forms, such as Czech hedgehog (barrier=tank_trap; tank_trap=czech_hedgehog).
Czech hedgehog.jpg
barrier wall Way Area Mauer
Barrier fence mapnik.png
Dscf0590-800.jpg

Punktförmige Barrieren

barrier block Node Großer, stabiler Block, der nur mit schwerem Gerät oder großer Anstrengung versetzt werden kann.

Typischerweise aus stabilem Material wie Beton, um größere Fahrzeuge zu stoppen, oder auch Naturstein.

Rendering-barrier-block.png
Barrier roadblock.jpg
barrier bollard Node Way Ein Poller, Pfosten oder eine Bake auf einem Weg oder einer Straße, der die Durchfahrt verhindert.
Rendering-barrier-bollard.png
Bollard in residential area.jpg
barrier border_control Node Grenzkontrolle
EU Swiss border post.jpg
barrier bump_gate Node Ein sich selbst schließendes Tor - Kraftfahrer müssen nicht aussteigen um es zu öffnen oder schließen. Meist in USA verwendet um einfach durch Viehzäune zu fahren. Siehe auch Wikipedia(en) [1]
barrier bus_trap Node See wikipedia:Bus trap.
Bussluse 05-04-06 02.jpg
barrier cattle_grid Node Weiderost, "Bovi-Stop" (überfahrbarer Gitterrost, für Huftiere unüberwindbar)
Cattle grid.jpg
barrier chain Node Kette zum Aufhalten von Kraftfahrzeugen
Barrier chain.jpg
barrier cycle_barrier Node Beschränkung der Fahrraddurchfahrt. Gängige Bezeichnungen sind Drängelgitter oder Umlaufsperre. Typischerweise zwei in den Weg hineinreichende versetzte Metallbügel, die das Durchfahren mit Fahrrädern oder Motorrädern unmöglich machen oder zumindest verzögern, die Passage von Fußgängern erlauben. In Deutschland oft am Ende von Radwegen um Radfahrer nicht direkt auf die vorfahrtsberechtigte Straße fahren zu lassen oder das Befahren des Radweges mit motorisierten Fahrzeugen zu verhindern. Sehr häufig finden sich solche Umlaufsperren auch an Fußgängerüberwegen über Bahnstrecken.
473MS Mecklenbeck Bahn Umlaufsp.jpg
barrier debris Node Eine Straße ist durch einen Erdwall abgesperrt. Wird oft als erste Maßnahme bei aufgegebenen Straßen verwendet.
Barrier debris.jpg
barrier entrance Node Eine Lücke in einer Barriere, nichts behindert den Durchgang. Standardmäßig gilt access=yes. Mit den Rechten access=* eines durchführenden Weges kombinieren.
Entrance.png
barrier full-height_turnstile Node A full-height turnstile, also called HEET-turnstile (high entrance/exit turnstile), like the ones to access security areas. Note the mix of hyphen and underscore.
TR-a.JPG
barrier gate Node Way Tor, Schranke oder sonstige Absperrung, die geöffnet werden kann.
Barrier gate.svg
Gate-hindeloopen-westerdijk.jpg
barrier hampshire_gate Node Über den Weg gespannter Drahtzaun, der schnell entfernt werden kann.
Wire gate.jpg
barrier height_restrictor Node Combine with maxheight=*.
Height-Restriction-Barrier.jpg
barrier horse_stile Node Ein Zaunübertritt für Pferde ermöglicht es Fußgängern und Pferden eine Lücke im Zaun zu überqueren, aber verhindert es nahezu, dass Motorräder und Vieh diese überqueren.
Horse stile on the Doncaster Greenway - geograph.org.uk - 502599.jpg
barrier jersey_barrier Node Way A Jersey barrier consists of heavy prefabricated blocks to create a barrier. Use material=plastic or material=concrete to express the used material.
Dora Baghdad soldiers.jpg
barrier kent_carriage_gap Node A Kent carriage gap is used by local authorities in the UK to prevent motorised vehicles from accessing public rights of way whilst allowing most horse drawn carriages to pass.
These are now becoming common on byways in the UK
barrier kissing_gate Node Eine halb runde Stahlkonstruktion, die Menschen das passieren ermöglicht, Vieh aber abhält.
TL0452 stile.jpg
barrier lift_gate Node Schlagbaum, (auch: Schranke, auch Knickarmschranke)
Liftgate-7.svg
Lift gate.jpg
barrier log Node Way Baum/Baumstamm (einer oder mehrere), i.d.R. querliegend (das Bild ist irreführend).

Eine Behinderung für Radfahrer, kann aber meist durch Darüberheben des Fahrrads überwunden werden.

Rundholz-buche.jpg
barrier motorcycle_barrier Node Barriers along paths that prevent access by motorcycles.
Motorcycle barrier.jpg
barrier rope Node Way A flexible barrier made of fibres, twisted or braided together to improve strength. As a barrier it is often more symbolic than actually physically preventing pedestrians from accessing.
Black Red Gold Rope at German Bundestag in Berlin 2010.jpg
barrier sally_port Node Ausfalltor, Durchgangsschleuse - Ein Durchgang mit einem inneren und einem äußeren Tor.
Sallyport.jpg
barrier spikes Node Way Area Spikes on the ground that prevent unauthorized access. Can also be removable; e.g., after payment in a garage.
US Army spike strip.jpg
barrier stile Node Tritt über Zaun
KentStile.jpg
barrier sump_buster Node A sump buster is a concrete slab or steel structure that prevents passing of two-tracked vehicles with less than a minimum track and ground clearance. (Typically stops normal cars.)
SumpBuster.jpg
barrier swing_gate Node Similar to a lift gate but rotates sidewards to open. It is usually made out of metal bars (wood or other material possible) and is intended to prevent cars from access but can usually be crossed by pedestrians and cyclists.
Liftgate-7.svg
16052010022.JPG
barrier toll_booth Node Mautstelle
Toll booth.jpg
barrier turnstile Node Wikipedia-16px.png Drehkreuz, lässt Personen einzeln ein- oder austreten, aber keine Tiere oder Fahrzeuge. Häufig an Spielplätzen oder in Weidezäunen.
Barrier drehkreuz.JPG
barrier yes Way A barrier which nature cannot be determined; typically only used in mapping using aerial imagery. Should be replaced by a specific value.
Bing imagery showing buildings and barrier.png
barrier user defined Node Way Area All commonly used values according to Taginfo

This table is a wiki template with a default description in English. Editable here. Die deutsche Übersetzung kann hier bearbeitet werden.


Wirtschafts-, Feld-, oder Waldwege

Der Zustand eines Wirtschafts-, Feld-, oder Waldweges (highway=track), v.a. in Bezug auf die Oberflächenfestigkeit, kann mit tracktype=* näher spezifiziert werden. Für weitere Angaben zur Oberfläche eines Weges dient das Attribut surface=*.

Schlüssel Wert Element Kommentar Darstellung Foto
tracktype grade1 Way Wasserfester Belag (Asphalt, Beton oder Pflastersteine)
Mapnik-tracktype-grade1.png
Cesta od Leštiny do Lipnice nad Sázavou (2).jpg
tracktype grade2 Way Wassergebundene Decke (Schotter oder andere verdichtete Materialien)
Mapnik-tracktype-grade2.png
Surface grade2.jpg
tracktype grade3 Way Befestigter oder ausgebesserter Weg, oft ohne Unterbau, mit teils relativ fester, teils weicher Oberfläche (z. B. Feinschotter-, Sand- oder Erdweg)
Mapnik-tracktype-grade3.png
Surface grade3.jpg
tracktype grade4 Way Unbefestigter Weg, hauptsächlich weiche Materialien, Pflanzenwuchs entlang der Spurmitte (z. B. Gras-, Sand- oder Erdweg)
Mapnik-tracktype-grade4.png
Surface grade4.jpg
tracktype grade5 Way Unbefestigter Weg, Oberfläche bestehend aus weichen Materialien, z.B. Gras, Sand, Erde etc.
Mapnik-tracktype-grade5.png
Surface grade5.jpg
tracktype <no value> Way If no tracktype tag is present, the track is rendered with a dot-dash line style (as shown right).
Mapnik-tracktype-not-set.png
Photo not applicable

This table is a wiki template with a default description in English. Editable here. Die deutsche Übersetzung kann hier bearbeitet werden.


Oberfläche

Schlüssel Wert Element Kommentar Darstellung / Rendering Foto
Versiegelte Oberfläche
surface paved Way Area Versiegelte Oberfläche: Eine grobe Beschreibung für Wege, deren Oberfläche z.B. Asphalt, Beton oder Pflaster versiegelt ist. Sollte genauer spezifiziert werden.
surface asphalt Way Area Asphalt Surface asphalt.jpg
surface sett Way Area Behauenes Steinpflaster (Pflastersteine): Diese Steine sind ebener als (surface=cobblestone) oder Kopfsteinpflaster und haben annähernd eine Quaderform. Pflaster aus diesen Steinen sind daher wesentlich angenehmer zu gehen oder zu befahren.
Zitat aus Wikimedia Commons: "relatively even roughly rectangular stones that were laid in regular patterns".
Übersetzung: Relativ glatte, ungefähr rechteckige Steine, die in regelmäßigen Mustern verlegt werden.
Granite Setts.jpg
surface concrete Way Area Beton. Eine große, zusammenhängende und geschlossene Oberfläche aus Beton. Dscf0221 600.jpg
surface concrete:lanes Way Area Betonspurplatten. In der Mitte findet man einen Streifen aus Sand oder Gras. Bei einer großen, zusammenhängenden und geschlossenen Oberfläche ist surface=concrete zu verwenden. Concrete lanes.png
surface concrete:plates Way Area Betonplatten ohne große Sand- oder Grasflächen zwischen den einzelnen Platten. Bei einer großen, zusammenhängenden und geschlossenen Oberfläche ist surface=concrete zu verwenden. Dscf0222 600.jpg
surface paving_stones Way Area Pflastersteine meist aus Beton gefertigt mit gleichmäßiger, regelmäßiger Form. Sie haben daher bei der Verlegung nur schmale Zwischenräume. Oft in Fußgängerzonen oder auf Wegen mit geringenn Autoverkehr. Sie sind nicht für schwere Belastungen ausgelegt. Surface paving stones.jpgDscf1620-800.jpg
surface paving_stones:30 Way Area Pflastersteine aus Beton mit einer Größe von 30 cm.
surface paving_stones:20 Way Area Pflastersteine aus Beton mit einer Größe von 20 cm.
surface cobblestone Way Area Pflaster aus unbehauenem Naturstein. Die Oberfläche ist gerundet, es gibt keine vorgegebene Form. Damit sind Flächen uneben, schlecht zu gehen oder zu befahren. Viele solcher Pflaster wurden durch glattere Oberflächen ersetzt (siehe surface=sett).
Einen bildlichen Vergleich zwischen Pflaster aus unbehauenen (cobblestone) und behauenen Steinen (sett) findet man bei Wikimedia Commons.
In Deutschland wird cobblestone wegen der gerundeten Oberfläche auch für Kopfsteinpflaster verwendet. (Siehe Definition Natursteinpflaster bei Wikipedia)
ItalianStones.jpg
surface cobblestone:flattened Way Area Steinpflaster mit abgeflachten Steinen, angenehmer zu gehen oder zu befahren als Kopfsteinpflaster. Steingröße: 15 cm bis 20 cm. Siehe auch Definition Natursteinpflaster Ancient road surface.jpg
surface metal Way Area Metall: Findet zum Beispiel bei Brücken Verwendung. Ebenso werden temporäre Straßen bei weichem Untergrund (z.B. Ersatzweg bei Baustellen) damit erstellt. Surface-Metal.jpgMetal footbridge over Sand Quarry - geograph.org.uk - 1325566.jpg
surface wood Way Area Holz: Findet zum Beispiel bei Brücken, Stegen und hölzernen Wegen (durch sumpfiges Gelände) Verwendung. Wooden-bridge.jpg
surface User defined Way Area Siehe Taginfo für weitere häufig genutzte Werte.
unbefestigt
surface unpaved Way Area Ohne Straßenbelag: Eine grobe Beschreibung für Wege, deren Oberfläche nicht mit z.B. Asphalt, Beton oder Pflaster versiegelt ist. Sollte genauer spezifiziert werden.
surface compacted Way Area Eine befestigte und verdichtete Deckschicht für Straßen und Wege, die aus einem gebrochenen Natursteinmaterial besteht (regional auch als Grant oder Makadam bezeichnet). Benutzt für Parkwege, bessere Wirtschaftswege oder auch für service. Die beste Qualität und Tragfähigkeit unterhalb einer befestigten Straße (Asphalt, Beton, ...). Surface gravel.jpg
surface dirt Way Area Unbefestigte Straße: Ist der Erosion schutzlos ausgeliefert und daher oft uneben. Transportation in Tanzania Traffic problems.JPG
surface earth Way Area nackte, unbedeckte Oberfläche, man kann Trampelpfade von Menschen oder Tieren erkennen. Ähnlich surface=ground. Dscf1832-800.jpg
surface grass Way Area Gras, Rasen, Wiese: Durch den Bewuchs weniger der Erosion ausgesetzt als dirt, earth, ground. Nur für geringe Belastung (Fußgänger) geeignet. Bei starker Belastung tritt der Untergrund zu Tage. Grassway.JPG
surface grass_paver Way Area Rasengittersteine: Um eine Fläche zu befestigen, ohne sie vollständig zu versiegeln, werden Gitter aus Beton oder Kunststoff verlegt, die einerseits die Tragfähigkeit herstellen und andererseits durch die offenen Stellen die Versickerung ermöglichen. Werden oft für Parkplätze und für Rettungswege verwendet. Dscf1611-800.jpgDscf1614-800.jpg
surface gravel_turf Way Area Schotterrasen: Eine meist 30cm dicke Schicht aus Schotter und Erde. Die mit Gräser und Kräutern bewachsene Oberfläche wird für Park-, Zelt- oder Festplätze verwendet, da sie grün, wasserdurchlässig und gleichzeitig für Fahrzeuge befahrbar ist.
surface fine_gravel Way Area Fester Splitt oder Kies. Mehrschichtige Befestigung mit einer festen Splitt, Basalt-, Quarzit- oder anderer granularer Deckschicht auf einer tragenden Schotterdecke. Gut begehbar für Fußgänger, Jogger, Reiter oder zum Radfahren. Bei stark ausgewaschener Oberfläche oder wenn loser Schotter das Gehen erschwert, ist dies mit surface=gravel zu taggen (ähnlich auch surface=compacted). DSC05537a-Feinschotterweg.jpg
surface gravel Way Area Loser Schotter: Scharfkantig gebrochener Naturstein. Dscf1582-800.jpg
surface ground Way Area gewachsene, naturbelassene Oberfläche, man kann Trampelpfade von Menschen oder Tieren erkennen. Ähnlich surface=earth. Gfp-florida-big-shaols-state-park-forest-trail.jpg
surface ice Way Area Eisstraße, Verkehrswege, die über zugefrorene Seen, Flüsse oder Meeresgewässer führen. Jaatee2003.jpg
surface mud Way Area Matsch, Morast, Schlamm, Schlick. Der Feuchtigkeitsgrad eines Weges ist meistens jahreszeitlich unterschiedlich und wetterabhängig. Außer bei mehr oder weniger dauerhaft schlammigen Wegen (z.B. im Moor, Sumpf oder Watt), empfiehlt sich deshalb stattdessen surface=ground o.ä. Dscf1819-800.jpg
surface pebblestone Way Area Loser Kies: Durch natürliche Erosion in (früheren) Fließgewässern abgerundete Steine unterschiedlicher Größe (ca. 5-50mm). Dscf1781-800.jpgDscf1829-800.jpgDscf1831-800.jpg
surface salt Way Area Salt lakes 2012.10.02.155200 Bonneville Salt Flats Utah.jpg
surface sand Way Area Loser Sand: Durch natürliche Erosion in (früheren) Fließgewässern sehr klein gemahlene Steine. Die Korngröße liegt um 1mm. Dscf0220 600.jpg
surface snow Way Area Winter roads. Male Weimeraner Following a Scent Trail in the Snow.jpg
surface woodchips Woodchips as a surface Tanner Moor 2 (DFdB).jpg
surface User defined Way Area Siehe Taginfo für weitere häufig genutzte Werte.
spezielle Sportbeläge
surface tartan Way Area Tartan- oder Kunststoffbelag ist ein wetterfester Belag aus Kunststoff, wie er oft für Leichtathletik- und sonstige Sportanlagen verwendet wird, meist Tartanbelag genannt. Athletics track.jpg
surface artificial_turf Way Area Kunstrasen: Eine aus synthetischen Fasern hergestellte Oberfläche, die wie Rasen aussieht. Kunstgress.JPG
surface decoturf Area DecoTurf is an artificial surface used for some tennis courts. Court Arthur Ashe.jpg
surface clay Way Area clay wird bei Ascheplätzen (z.B. Tennis- oder Fussballplätzen) verwendet. (Bitte nicht mehr "ash" verwenden!) EVD-tenis-212.jpg
surface metal_grid Way Area Metal grids are often used as a surface on industrial-style bridges or stairs. When wet, the surface can become very slippery, especially for bikes. The surface can also be unsuitable for dogs, due to the sharp edges and the look-through effect. Stahlbau mit Gitterrosten.JPG

This table is a wiki template with a default description in English. Editable here.

Die deutsche Übersetzung kann hier bearbeitet werden.

Oberflächenglätte

Zur Zeit ist im englischen Wiki eine Diskussion über die Qualität der einzelnen Werte dieses Schlüssels entstanden. Es könnte noch zu Änderungen der einzelnen Werte kommen. (siehe auch Diskussion Artikel Smoothness (en))

Schlüssel Wert Element Benutzbar von Darstellung / Rendering Foto
smoothness excellent Way Area (dünne Rollen) Inline-Skates, Skateboard und darunter Highway secondary-photo.jpg
smoothness good Way Area (dünne Räder) Rennräder und darunter Bus prumyslova.jpg
smoothness intermediate Way Area (Räder) Citybikes, Sportautos, Rollstuhl, Kinderwagen, Motorroller und darunter Map feature ford.jpg
smoothness bad Way Area (robuste Räder) Trekkingrad, normale Autos, Rikscha und darunter Smoothnessverybad.jpg
smoothness very_bad Way Area (hohe Bodenfreiheit) Fahrzeuge mit hoher Bodenfreiheit, leichter Geländegängigkeit Mountain-track1.jpg
smoothness horrible Way Area (Off-Road Räder) Allrad Geländewagen und darunter Jena Trackexample profile.jpg
smoothness very_horrible Way Area (spezielle Off-Road-Räder) Traktor, Quad, Panzer, Trial, Mountainbike und geländegängige Fahrzeugen Mountain-track5.jpg
smoothness impassable Way Area Keine Radfahrzeuge (siehe auch sac_scale=*) Smoothness impassable.JPG

Bitte beachten: Die Fotos sind nur Beispiele. Der Weg sollte einzig und allein danach bewertet werden ob er von einer bestimmten Fahrzeugklasse benutzt werden kann oder nicht.

This table is a wiki template with a default description in English. Editable here.

  • essen und trinken (für eine Rast, oder um abends auszugehen)
  • verschiedenste Unterkünfte (wo man nach einer scönen Fahrt schlafen kann)
  • tourism / leisure / water / dam (Sehenswürdigkeiten)
  • shopping (wenn man mal etwas zu hause vergessen hat)
  • ferry, railway transport (um weiterzukommen)
  • mountain pass (Pässe, die Atraktionen in den Bergen)
  • motorsport (für Aktive und Zuschauer)
  • ...


Beachte bitte:Dies ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten in OSM. eine ausführlichere Beschreibung der Möglichkeiten DE:Map Features in der Versucht wird alle verfügbaren Schlüssel zu beschreiben!